Jump to content

Hama Titelgerät 3310 - Cinegraphica


Recommended Posts

Kannste Rolltitel oder Doppelbelichtungen mit machen. Hat der Vater auch gehabt.

Entweder auf die Titeltrommel Filmen oder (gleichzeitig) nen Film auf die Mattscheibe projiziert und (Roll-)Titel fabriziert. Da ist ein teildurchlässiger Spiegel verbaut, der das ermöglicht, tolles Ding.

Link to post
Share on other sites

Ich habe das Teil in den 80er Jahren 1x benutzt ;-)

 

Bildqualität mit großen Objektiv unterirdisch....... dann viel Spass mit dem ausrichten der Buchstaben....... bin deshalb auf Magnetbuchstaben auf schwarzen Blech/Karton und Doppelbelichtung umgestiegen.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo,

 

so ein Gerät hatte ich auch vor vielen Jahren erworben. Es war das Lexibeam von der Firma Glanvill. Diese Geräte waren sozusagen die Oxberry Bank des kleinen Mannes. Anfang der 70 Jahre machte ich damit für einige wenige Super 8 Filme Rückprotitel mit Rolltitel u. einiges mehr.

 

Wie @ruessel schon schreibt war die Bildqualität nicht so toll. Das Bild flackerte u. war grobkörniger als das normale Super 8 Projektionsbild. Trotzdem hatte das Ganze einen gewissen Charme u. mir gefielen diese auf Realszenen eingeblendeten Titel.

 

Meine Lieblingstitel sind auf Realszenen eingeblendete Titel. Seitdem ich auf DS-8 umstiegen bin mache ich häufig von dieser Möglichkeit, per Doppelbelichtung mit Magnetbuchstaben auf schwarzem Blech u. eine Zeitlang sogar mit weißen Letraset Buchstaben u. schwarzem Karton, Gebrauch.

 

Zuerst filme ich den Titel. Spule den Film zurück u. filme darauf das bewegte Bild. Dies ergibt sehr schöne Titel.

 

2008 wollte ich einen Deutschlandfilm in mehrere Sequenzen teilen. Im Gegensatz zu sonst bei meinen Auslandsreisefilmen, bei denen ich immer solche Titel drehe, habe ich dies bei einem in Deutschland gedrehten Film nicht gemacht. Diesen wollte ich in mehrere Sequenzen aufteilen um. einen zu langen Film zu verhindern.

 

Mit den Resten eines DS-8 Kodachrome Filmes u. mit Hilfe meines Lexibeam wollte ich, wie weiter oben beschrieben, solche Realszenen Titel nachdrehen.

 

Leider ist die Sache in die Hose gegangen. Es gab im Gegensatz zu meinem im ersten Absatz beschriebenen ein furchtbares, mir unerklärliches Geflackere.

 

Ich nehme an, dass die Ursache Folgende ist: Ich drehe- u. führe meine DS-8 Filme ausschließlich mit 24 B/Sek. vor. Mit 18 B/Sek scheint es nicht so störend zu sein.

 

Gruß

 

Joachim :-D

Lexibeam Darstellung.pdf

post-79218-0-43508200-1427465274_thumb.jpg

post-79218-0-93247700-1427465293_thumb.jpg

post-79218-0-50065100-1427465312_thumb.jpg

post-79218-0-05537100-1427465325_thumb.jpg

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.