Jump to content

KOpen Air Kino eröffnen. Fragen über Fragen.


Recommended Posts

Hallo,

ich bin neu hier im Forum möchte mich erst mal kurz vorstellen.

Mein Name ist Alexander ich bin 32 Jahre jung, gelernter Kommunikationselektroniker habe Frau, Kind ,Hund ,Katze, Haus, war lange in einer Firma tätig in der wir Video und Tonstudios Installiert haben.

Ich bin absoluter Kino Neuling möchte aber, zusammen mit einem Kollegen, ein Open Air Kino eröffnen.

Das Konzept steht fest ( Gelände ,Bistro, zusätzliche Veranstaltungen etc.)

Das Budget steht noch nicht.

Da uns noch Infos zur Technik.

Filmmiete bzw. wo leihen wir die Filme fehlen.

Jetzt suchen wir jemanden der Erfahrung mit der Kinotechnik hat und uns Tip`s geben kann.

Wo bekommen wir Material her . ( Bezugsadressen).

Welches Material .

Uns schwebt vor das ganze mit einem Großen Beamer (z.b. CP 2000 von Christie) einer ordentlichen PA Anlage natürlich alles Digital mit z.b. 2 Center 2 Front 4 Rear Speaker und ordentlichen Bässen zu Realisieren ( wahrscheinlich gibt es für Kino`s andere Standards, das angegebene ist nur ein bsp. Lassen uns gerne belehren.

Gibt es die neuen Filme überhaupt auf DVD oder ähnlichem .

Oder nur auf Rollen für Projektoren.

Wer hat Erfahrung mit Sponsoring.

Usw. Ihr seht wir haben viele Fragen und sind über Hilfe sehr, sehr dankbar.

Villeicht gibt es auch grosse Kino Ketten bei denen man als Franchiser einsteigen kann.?????

 

Grüsse

Alex

Link to post
Share on other sites
Hallo,

ich bin neu hier im Forum möchte mich erst mal kurz vorstellen.

Mein Name ist Alexander ich bin 32 Jahre jung, gelernter Kommunikationselektroniker habe Frau, Kind ,Hund ,Katze, Haus, war lange in einer Firma tätig in der wir Video und Tonstudios Installiert haben.

Ich bin absoluter Kino Neuling möchte aber, zusammen mit einem Kollegen, ein Open Air Kino eröffnen.

Das Konzept steht fest ( Gelände ,Bistro, zusätzliche Veranstaltungen etc.)

Das Budget steht noch nicht.

Da uns noch Infos zur Technik.

Filmmiete bzw. wo leihen wir die Filme fehlen.

Jetzt suchen wir jemanden der Erfahrung mit der Kinotechnik hat und uns Tip`s geben kann.

Wo bekommen wir Material her . ( Bezugsadressen).

 

 

Welches Material .

Uns schwebt vor das ganze mit einem Großen Beamer (z.b. CP 2000 von Christie) einer ordentlichen PA Anlage natürlich alles Digital mit z.b. 2 Center 2 Front 4 Rear Speaker und ordentlichen Bässen zu Realisieren ( wahrscheinlich gibt es für Kino`s andere Standards, das angegebene ist nur ein bsp. Lassen uns gerne belehren.

Gibt es die neuen Filme überhaupt auf DVD oder ähnlichem .

Oder nur auf Rollen für Projektoren.

Wer hat Erfahrung mit Sponsoring.

Usw. Ihr seht wir haben viele Fragen und sind über Hilfe sehr, sehr dankbar.

Villeicht gibt es auch grosse Kino Ketten bei denen man als Franchiser einsteigen kann.?????

 

Grüsse

Alex

 

DVD's auf große Leinwand? Da macht selbst der beste Beamer kein gutes Bild, da zu wenig Bildpunkte (erklären kann dir das sicher jemand hier im Forum). Es gibt ein paar Filme die Digital in halbwegs guter Kinoqualität vorliegen (Star Wars, die Insel, Madagascar etc.), allerdings nicht auf DVD sondern auf Festplatten. Für Open Air würde ich dir zu einem sauber gewarteten Bauer-Projektor raten (oder zwei für 1800 Meterüberblendung). Dies ist einfach um sehr sehr sehr viel günstiger. Und als Start-Upper werdet ihr sicher nicht unbegrenzt Geld zur Verfügung haben

Viel Glück!

Link to post
Share on other sites

Danke erstma für die Antwort,

das mit DVD war ja nur so ein Gedanke.

Ich habe gelesen das es einen neuen Digitalen Standart gibt und denke mir wenn ich schon etwas anfange sollte es auch den neuesten Standart haben???

Jetzt habe ich mir die Preise für die 35mm Projektoren angesehen das ist ja richtig günstig.

Villeicht kann mir ja jemand eine aufstellung machen was man alles an Technik braucht bzw. was zu empfehlen ist ( Projektor,Leinwand ,Sound Prozessor, Lautsprecher für Open Air Gelände Zubehör usw.)und was das so kostet ich habe mit 150.00-200.000 Euro gerechnet, komme ich damit hin????

Link to post
Share on other sites

Wenn wir schon dabei sind - ich möchte gerne ein Autohaus aufmachen, hab aber von der Materie keine Ahnung. Aber Auto gefahren bin ich schon mal (als Mitfahrer). Erstellt mir doch eben mal schnell einen Geschäftsplan, damit ich endlich meinen Bankkredit kriege. Aber zügig!

 

Also das oben, das riecht doch ziemlich nach Troll, oder? Kann doch wohl nicht sein, dass jemand ohne die geringste Ahnung von der Materie 200 k Euro in den Ring schmeißt? Grübel, grübel...

Gruß

Link to post
Share on other sites

Also, wenn ich das so lese - "Geschäftsidee" mit einem Open Air Kino - wird mir ganz übel:

 

a) Du hast scheinbar keine bis wenig Ahnung von der Materie

b) Wo willst Du ein Open Air Kino betreiben, in Deutschland?? Muhaa, da hast Du günstingstenfalls 60-70 Nächte, die sich dafür eignen, da Du hier nicht die klimatischen Voraussetzungen wie meinetwegen in Spanien hast. Es wird Dir also viele Abende verregnen und/oder zu kalt sein.

c) Den Rest des Jahres, also angedachte 290 Nächte, naja gehn wir mal von einem super Sommer aus - 250 Nächte liegt Dir die Anlage brach. TOTES KAPITAL. Aber wenn Du genug Kohle hast...

 

Tip: Lege das Kapital gewinnbringend an und laß einfach die Finger davon, es sei denn, Du hast zuviel der Knete, dann ist´s ja scheissegal... Wenn das Budget aber eher knapp ist oder noch gar nicht steht - so wie ich´s aus Deinem Beitrag entnehme -, wird´s 100% ein finanzielles Himmelfahrtskommando!

Link to post
Share on other sites

Hallo Dieter,

was heißt hier Troll,

es ist wohl etwas falsch angekommen, ich möchte keinen Geschäftsplan ausgearbeitet haben und denke auch das man um Filme abzuspielen nicht 20 Semester Studiert haben muss (möchte niemanden auf den Schlips treten).

Im Übrigen kann man auch ohne Mechaniker Ausbildung ein Autohaus eröffnen, wenn man sich einen KFZ Meister einstellt.

Es geht nur um den Betriebswirtschaftlichen Sinn.

Eigentlich wollte ich nur ein paar Tipps oder Links oder ähnliches.

Technisch bin ich glaube ich ganz gut bewandert und weiß wenn ich irgendwo die richtigen Info`s herbekomme kann ich mich in die Materie Schnell einarbeiten.

Aber es gibt ja , leider, in jedem Forum einige Schlauberger die denken sie müssten andere Leute beleidigen ohne sie zu kennen. Es ist halt schade das man sich nicht von Angesicht zu Angesicht unterhalten kann dann würde es eventuell weniger Missverständnisse geben.

Ich hoffe trotzdem noch auf Hilfe oder konstruktive Beiträge anderer Forums Mitglieder.

 

 

Gruß

Alex

Link to post
Share on other sites

Hallo

Es gäbe hier im Forum mit Sicherheit Leute die dir die Tipps geben könnten die du brauchst.

Nur wird keiner auf deine Anfrage antworten, um mal bei dem Beispiel Kfz zu bleiben, Porsche würde Opel auch nicht sagen wie man einen Sportwagen bauen soll.

So blöde es auch klingen mag, du musst wie alle anderen die es versucht haben deine eigenen Erfahrungen machen, inklusive eventueller Fahelschläge.

Zumindest das du nicht ganz blauäugig "Ach das wird nur ein paar tausend Euro kosten" an die Sache heran gehst.

 

Ich würde dir nochmal empfehlen die Kosten/Nutzen Rechnung mal zu erstellen.

Eine ganze Menge Kinos laufen hart an der Grenze der Retabilität, und wir reden da nicht von Open-Air Kinos,die wie schon erwähnt reiner Saisonbetrieb sind, sondern von renomierten Häusern die das ganze Jahr spielen.

Wenn du wirklich der Meinung bist das ganze auch nur mit Plus Minus Null auf die Beine stellen kannst, dann mal ran an den Spaß.

Link to post
Share on other sites

Auch ich möchte Dir von Deinem Vorhaben abraten, man kann einen Film wie "Titanic" und gleichzeitig tolles Wetter haben, dann kann man bis zu 6000 Leute begrüßen, was, wenn jetzt etwas mit der Technik nicht stimmt?

 

Hier sind schon Leute mit jahrelanger Erfahrung kläglich gescheitert.

 

Sommer? Hatten wir dieses Jahr nicht wirklich.

 

Veranstaltungsort? Davon gibt es nicht viele in D. Ich sage nur: Anwohnerbeschwerden. :roll:

Link to post
Share on other sites

Technisch bin ich glaube ich ganz gut bewandert und weiß wenn ich irgendwo die richtigen Info`s herbekomme kann ich mich in die Materie Schnell einarbeiten.

Da passt aber die Aussage "das mit der DVD war nur so ein Gedanke" nicht so ganz dazu...

Egal, den Trollverdacht nehme ich hiermit zurück und biege ihn um auf Blauäugigkeit.

Gruß

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo Alex. zur Zeit ist die DVD noch nicht in der Lage, dir ein wirklich anständiges grosses Bild zu liefern. Ein 1kW Xenon 3Chip DLP mit 1400x1200 Bildpunkten samt Anamorphot ist zur Zeit fast nicht zu finanzieren.

Die Qualität der DVD's schwankt sehr erheblich, manche sind bewusst beschissen abgetastet/komprimiert, um 'illegale' Vorführungen zu erschweren. (Private Meinug von mir, nach etlichen Sichtungen)

Die Leihmieten entsprechen meist denen der 35mm, also zwischen 110-190€ Mindestgarantie, zwischen 38% bis 48,5% pro Karte.

Das lohnt nicht, nur wegen des Sounds auf DVD zu gehen. Da kannst du gleich Dolby Digital oder besser DTS spielen.

Gute PA ist zwar nicht schlecht, jedoch hat Kino im Subwooferbereich 30-50Hz, PA fängt da meist erst richtig an. Also grosse Hörner oder viele Bässe(Strahlungskopplung).

Leih dir lieber erstmal das Equipment für 35mm.

Ich mach das mit dem Open-Air schon seit 1992, nach diesem Sommer hab ich schon gar kein Bauchweh wegen schlechter Besucherzahlen mehr, ist nämlich wegen permanentem Aushungerns kein Bauch mehr da.

jens

Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

es gibt sicher ein paar "unternehmerische Ausnahmepersönlichkeiten", die auch in einer Branche, von der sie zuvor keine Ahnung hatten, etwas großes auf die Füsse gestellt haben. Die haben dann aber auch kein Internet-Forum gebraucht, in dem ihnen gesagt wurde, wie sie es anstellen sollen.

 

Für andere Fälle würde ich empfehlen, mal einige Zeit als normaler Arbeitnehmer Kenntnisse über die Branche zu erwerben.

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Hallo Alex,

 

laß Dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Keine Ahnung was das hier alles soll, lieber ein neues Kino mehr als ein Altes dicht gemacht !

Toll wäre, wenn Du dich der Arthouse-Traditon verschreiben würdest !

Link to post
Share on other sites
Hallo Dieter,

was heißt hier Troll,

es ist wohl etwas falsch angekommen, ich möchte keinen Geschäftsplan ausgearbeitet haben und denke auch das man um Filme abzuspielen nicht 20 Semester Studiert haben muss (möchte niemanden auf den Schlips treten).

 

Gruß

Alex

Müssen tut man gar nichts, aber a priori gewisse "Backgrounds" leger abzutun, Motto: "Ab morgen hab' ich mein eigenen Kino!", führt nicht wirklich zu einer Bereicherung.

Schade ist auch, daß alte Auffassungen, etwa ein "Arthous"-Konzept zu verfolgen, mit Low-Budget-Strategien oder Desinteresse an optimierter Technik einhergehen.

 

Das kennt man aber schon seit vier Jahrzehnten in der "Off-Szene".

 

Kinoerhalt ist natürlich immer von Vorrang, nur muß ein Konzept, das anstelle eines zuvor gescheiterten tritt, schon ernsthafter aussehen, sonst werden Zuschauer verprellt, und nicht nur für das so flott aus der Taufe gehobene Arthouse.

 

Ein alter Widerspruch in dieser Branche.

 

DVD im Kino und noch gegen Eintritt? Ich habe diverse Profi-Beamer-Projektionen damit gesehen: es ist eine Zumtung und Verfälschung des Originals (sofern es auf Film entstanden ist).

 

Der Thread wiederholt sich irgendwie: http://forum.filmvorfuehrer.de/viewtopic.php?t=5018

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...

Lieber Cinerama,

 

"mit Zuschauer verprellen" spichst Du wohl das relevanteste Thema der Branche an. Betsehende Arthouse - Kinos werder in naher Zukunft noch mehr in Bedrängnis kommen, da seit geraumer Zeit z.B. Multiplexbetreiber über bauliche Veränderungen und atmosphärische Umgestaltung Ihrer Kinos nachdenken um die wohl immer stärker werdende Zielgruppe "Rentner" für sich zu gewinnen. Das ist nur einer der vielen Punkte, die gerade Programmkinobetreiber zwingt an neuen Konzepten und stetiger technischer Weiterentwicklung zu arbeiten.

Das man ein Kino von Heute auf Morgen nicht einfach so eröffnen kann steht wohl außer Frage und der Erhalt bestehender Häuser hat wirklich Priorität. Deinen technischen Anspruch in Ehren, aber letztlich stellt sich auch die Frage wie der Anspruch des Publikums ist. Der ist nähmlich bei weiten nicht so hoch wie der eines Projektionisten. DVD ist sicherlich kein Standard, aber auch hier habe ich schon Ergebnisse gesehen, die durchaus anzubieten sind. Sobald Du eine gut encodete DVD mit einem DLP Projektor zeigst und das ganze noch progressiv, werden schon gute Bildqualitäten erreicht. Ja, natürlich enstpricht das nicht einer 35mm Kopie mit 4-6 K und ganz bestimmt ist dieses Medium beiweiten noch das Beste aber bestimmte Vorteile digitaler Projektion sind einfach nicht weg zu diskutieren. Mal ganz davon abgesehen, dass letztendlich diese Entwicklung der Branche von der DCI übergestülpt wird und die Motivation der großen Amerikanischen Verleiher eine wirtschaftliche ist. Wir reden hier von Kosten in Milliardenhöhe an Kopien/Jahr die damit eingespart werden soll. Schön wäre natürlich, wenn das gesparte Geld den Kinos zu Gute kommen würde.

Was das Einhergehen von Konzepten und halbherziger Technik betrifft, kann ich Dir an dieser Stelle auch nur zustimmen. Aber waren wir, je nach Geldbeutel, nicht alle schonmal gezwungen in Sachen Qualität Kompromisse zu machen ?

 

Lg

Basti

Link to post
Share on other sites

Schon richtig soweit, und den Änderungen sollte man sich stellen: durch Programm und kreative menschliche Begegnungen.

Nur ist es schade, wenn sich daraus irgendwann wieder eine "Schere" entwickelt, hin zum Low-Budget-Kino.

Kompromiss: man kann durchaus sparsam sein und im kleinen beginnen, und sollte sich dann bemühen, die Ausstattung zu perfektionieren, parallel zum Programmanspruch. Damit könnte ich sympathisieren.

 

Ansonsten hatte ich nächtelange, entnervende Diskussionen mit alten Filmtechnikern und Filmfachleuten, die mir ihre HDMI-Zuspielungen auf DLP-Projektoren als gleichberechtigt oder (partiell) besser unterjubeln wollten als es Kino dem Standard nach vermag.

 

Toll für's Heimkino allemal, toll auch die Auswahl (unbeschädigter) Repertoire-Filme, die wir alle lieben. Aber auf mich wirkt es wie Kapitulation, da es eigentlich anders und besser zu machen ist, als der resignative Rückgriff auf die Silberscheibe. Der Trend ginge dann allgemein dorthin, und das ist nach derzeitiger Bewertung ein visueller Rückschritt, finde ich als jemand, für den die Optik ungemein wichtig ist..

Link to post
Share on other sites

Hallo Cinemerama,

 

wir sprechen ja nicht wirklich von DVD's im Zusammenhang mit digitaler Projektion, sondern von Filmservern.

Mein persönlicher Erfahrungswert in diesen Gebiet hat mir gezeigt, dass ganz oft schlechte Projektion zu sehen ist die aber im wesentlichen auf schlechte oder gar falsche Einstellungen der einzellnen Komponenten zurück zu führen ist. Wo wir wieder bei der Diskussion wären, inwieweit sich z.B. Kinotechnikfirmen und das Personal in den Kinos mit diesen Thema wirklich beschäftigen. Die Kinotechnikfirmen beschäftigen sich damit weil sie müssen und von Filmauflegern kann man das ja nicht wirklich Erwarten. Ich möchte nicht grundsätzlich diese Technik nicht schönreden, aber Sie bringt auch eine Menge Vorteile, wie z.B. das einspielen unterschiedlicher Subtitle. Naja, im Großen und Ganzen muß ich Dir ja recht geben. Aber so sind nun mal die Zeicher der Zeit.

Lg

Basti

Link to post
Share on other sites

Leicht vom Thema abgedriftet, dieser Beitrag. Als Kleinkinobetreiber wünsch ich mir jedoch manchmal immer mehr die Einführung des digitalen Kinos. Warum: Der Qualität wegen weniger, nur meinem Publikum, das interessiert in Filmen ist, mehr. Siehe 'Die Grosse Stille', davon gibts 19 35mm Kopien für ganz Deutschland, und das für über 2.700 Leinwände. Ein Witz. Und so wird mit immer mehr Kopien verfahren, die kleine Verleihe auflegen oder bei Grossen sich untergebracht haben (z.B X-Verleih). Kaum 35mm, und dafür den Film nach 6 Monaten in der Glotze.

Wenns mal langt. Die Grosse Depression lief letzten Sonntag (oder Mo.) im ZDF. Start 1.9.2005. Macht immerhin fast fünfeinhalb Monate bis zur Ausstrahlung. Super. Wenn mit mehr Filmen so verfahren wird, können die kleineren Nachspieler gleich dicht machen.

Jens

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.