Jump to content
Tobias Oldenburg

DCP in mkv Datei mit mehreren Audiospuren

17 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage zum konvertieren von DCP Dateien. Und zwar hab ich mehrere bei denen die Videospiele immer gleich ist und sich nur die Audio Spur ändert (5.1 Surround, Stereo). Nun habe ich gelesen das ffmpeg DCP‘s konvertieren kann. Da ich mich nun aber noch nicht mit ffmpeg auskenne ist meine Frage ob ich aus den verschiedenen DCP‘s eine mkv Datei mit wechselbaren Audiospuren machen kann? Schonmal Danke für die Hilfe 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tool um das unmittelbar zu machen gibt es m.W.n. nicht, Du musst also erstmal eine 'Vollversion' konvertieren, und die zusätzlichen Audiospuren mit einem MKV/Multiplexer zusammenfügen. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, hängt vom konkreten DCP ab. Dir ist schon klar, dass das grundsätzlich nur mit unverschlüsselten DCPs geht? Und das es im Grunde einfacher ist, darauf zu warten, dass von diesem Film die DVD oder Bluray herauskommen?

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann würde ich mal mit der aktuellen Testversion von DCP-o-matic anfangen.

Ich vermute, Du weisst nicht soviel über die diversen technischen Aspekte von DCPs - Fakt ist, Trailer und Filme können vor und nach dem eigentlich Bild und Ton noch sogenannte Leader or Bars&Tones enthalten. Tools die nur die MXF Dateien für Bild und Ton auswerten packen diese unnötigen Anteile mit in die Konvertierung, die muss man dann in einem separaten Arbeitsgang rausschneiden. Tools die das DCP als DCP auswerten, also die CPL analysieren, berücksichtigen das. FFMPEG kann gegenwärtig nur die MXF Dateien auswerten. Manche DCPs enthalten keine Leader, da macht das keinen Unterschied.

 

Du kannst Dir die nackten MXFs mit dem Stereoscopic Viewer schonmal darauf hin anschauen.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der aktuellen Testversion, ja. Die hat aber, wie Testversionen üblicherweise, auch ein paar Macken an anderer Stelle. Die dich bei deiner Anwendung aber nicht tangieren dürften.

 

- Carsten

 

 

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme an, Du sprichst von der 2.11.27? Vielleicht erstmal deinstallieren und dann nochmal neu installieren. Leider hat Carl gegenwärtig einen Job, der nix mit DCP-o-matic zu tun hat, daher hat Bugfixing gegenwärtig nicht die allerhöchste Priorität - und leider sind ein paar der interessanten neuen Funktionen noch nicht in der letzten stabilen Release 2.10.5 enthalten...

Ich habe in letzter Zeit fast nur mit der Mac Version gearbeitet, weil ich ein neues (altes) 8core MacBook habe und das Netzteil meiner WIN Xeon Workstation abgeraucht ist. Aber ich probiere es gleich mal auf meinem Win Notebook...

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die 2.11.27 läuft auf meinem WIN7 Pro(64) Notebook einwandfrei. Hast Du eventuell versehentlich die XP Version gezogen statt der Vista/Win7/8/10?

 

Läuft's bei Dir gar nicht, oder schmiert es erst beim Export ab? Hast Du genug Speicher? Das Konvertieren oben scheint ja zumindest zu starten...

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Bild hab wohl nicht funktioniert. Naja jedenfalls wird mir angezeigt: 

Zitat

Der Film konnte nicht von /Volumes/Filme 3/Sony/SonyBrandSplash_SHR_F_EN-XX_INT_71_4K_SNY_20170815_MPS_IOP_OV geöffnet werden (XML file /Volumes/Filme 3/Sony/SonyBrandSplash_SHR_F_EN-XX_INT_71_4K_SNY_20170815_MPS_IOP_OV/metadata.xml does not exist).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde schätzen, da hast Du was falsch verstanden. Du musst erst ein DCP-o-matic Projekt erzeugen - das Dateiformat ist das in der Fehlermeldung auftauchende metadata.xml. Erst wenn Du ein solches Projektfile erstellst oder geladen hast, kannst Du unter 'Inhalt(e)' das eigentliche DCP für die Konvertierung zum Projekt hinzufügen. In deinem Fall hast Du DCP-o-matic angewiesen, im DCP Ordner eine Projektdatei zu suchen, die dort natürlich nicht existiert.

 

Die Hauptfunktion von DCP-o-matic ist das Erzeugen von DCPs, nicht das Konvertieren in andere Formate. Daher ist unter dem Hauptmenüeintrag 'Datei öffnen' auch kein DCP zu öffnen, sondern eine Projektdatei.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nebenbei:

 

DCP-o-matic 2.11.34 ist jetzt draußen und behebt so einige Probleme der vorhergehenden Testversionen. 'Offiziell' ist immer noch die 2.10.5 die letzte stabile Version und sollte vorläufig für Produktionszwecke eingesetzt werden. Aber die 2.11.x  Testversionen haben etliche sehr spannende Neuerungen, u.a.

 

- Standalone DCP Player (KDM/DKDM, OV und VF fähig). Noch nicht echtzeitoptimiert, aber auf einer schnellen Multiprozessor-CPU geht schon Einiges

- Mehrkanalaudiowiedergabe in Preview und Standalone DCP Player

- aufgeräumte Skalierungs- und Containeroptionen

- MP4 und Prores Export Funktion inkl. Mehrkanalaudio oder optionalem Stereo Downmix für unverschlüsselte und verschlüsselte DCPs (für verschlüsselte, sofern man eine KDM/DKDM für sein DCP-o-matic Zertifikat hat). Die Exportfunktion kann nicht nur importierte DCPs exportieren, sondern ganz generell das komplette aktive DCP-o-matic Projekt, also auch bevor überhaupt ein DCP erstellt wurde. Inkl. Untertitel, ist also nett für MP4 Screener, Projektabnahmen, etc.

 

In einigen Versionen <2.11.34 gab es leider ein Problem wegen einer Änderung beim J2C Encoder, das dazu führte, dass DCPs erzeugt wurden, die u.a. auf Dolby DSS und Barco ICMP nicht sauber liefen. In der 2.11.34 ist dieses Problem nun gelöst.

 

Die 2.11.x Versionen erzeugen aber noch Konfigurationsdateien, die mit der stabilen 2.10.5 Vorgängerversion nicht kompatibel sind - wer auf seine 2.10.5 Voreinstellungen/Zertifikate und Kinodatenbank für KDM Erstellung Wert legt, sollte die vor einem Up- und ggfs. folgenden Downgrade auf 2.10.5 (sollte dies nötig sein) gesichert haben.

Mir scheint aber, die 2.11.34 ist kurz davor, zu einer stabilen Release zu werden.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×