Jump to content

DCP auf externer Festplatte wird von Doremi 2K4 257776 nicht erkannt


Recommended Posts

Hallo liebe Filmvorführerinnen und -vorführer,

 

wir haben das Problem, dass unser Doremi 2K4 257776 Server die DCP-Dateien, die im root-Ordner liegen, auf der angeschlossenen externen USB-Festplatte nicht gefunden werden vom Ingest Manager. Dateien funktionieren auf jeden Fall. Komischerweise ging es eine Woche vorher noch mit demselben Harddrive. Wir haben noch eine andere externe Festplatte (im NTFS) probiert, die ging auch nicht. Mit USB-Sticks in FAT32 und NTFS gab es diesbezüglich keine Probleme.

 

Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen oder was man da machen kann?

 

Vielen herzlichen Dank!

 

Beste Grüße,

Ben

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb panoptiben:

die im root-Ordner liegen, auf der angeschlossenen externen USB-Festplatte nicht gefunden werden vom Ingest Manager. Dateien funktionieren auf jeden Fall.

 

Das verstehe ich nicht. Aus welcher Quelle stammen diese Platten? Kannst Du mal ein Inhaltsverzeichnis so einer Platte hier hochladen?

 

Ich nehme mal an, der Server ist zwischenzeitlich mal neu gestartet worden?

 

- Carsten

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Also die Platten selbst sind normale externe Festplatten, die man im Handel kaufen kann. Die Inhalte kommen über DCP-o-matic oder easyDCP (bzw. DaVinci Resolve).

Das Inhaltsverzeichnis kann ich später machen. Aber prinzipiell sind es Ordner, die im root-Verzeichnis liegen, in denen die für DCP typischen Dateien (2 .XML, 2 .MXF, assetmap Datei, volindex Datei) liegen.

Genau, zwischenzeitlich neugestartet wurde auf jeden Fall, da wir auch keinen Dauerbetrieb haben. Wir zeigen durchschnittlich einmal in der Woche einen Film. Dafür wird der Server dann zweimal hoch- und runtergefahren (also einmal für's ingesten am Vortag, dann aus und wieder ein am Spieltag und danach wieder aus). 

 

/Ben

Edited by panoptiben (see edit history)
Link to post
Share on other sites

D.h. ihr formatiert diese Platten selbst? Da Du NTFS separat erwähnst, verwendet ihr sonst ext2/3 formatierte Platten? Spielt ihr auch DCPs von üblichen Verleihern, also Platten aus 'offizieller' Distribution, und werden diese Inhalte angezeigt? Grundsätzlich gibt es für selbst bespielte Platten keine Notwendigkeit, ext2/3 zu verwenden, NTFS ist vollkommen in Ordnung. Wenn ihr die Festplatte anschließt, geht dann automatisch der IngestManager des Doremi auf? Zeigt der überhaupt irgendwelche Ordner an?

 

Einigermaßen rätselhaft...es kommt immer mal zu kleinen Hakeleien. In der Regel sollte das mit einem Neustart des Servers oder mit einer Neuformatierung und Neubespielung der Festplatte aber gegessen sein.

 

- Carsten

 

 

Edited by carstenk (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ja, das kann man so sagen, denke ich. Ich hatte persönlich bisher noch nichts mit ext2/3 zu tun, soweit ich weiß. Wir verwenden normalerweise DCP, die vom Verleiher kommen, also die "offizielle" Distribution. Bei dem Fall handelt es sich um einen lokal produzierten Film, der auf externer Festplatte vorliegt. Aber wir konvertieren bspw. auch eigens erstellte Produktionen wie Programmvorschau oder eigene Trailer und Programmhinweiselemente, die auf USB landen. Bei der Programmvorschau reicht unserer Stick nicht aus, da muss die Festplatte ran, die zuerst erkannt wurde und eben in der kommenden Woche nicht mehr.

 

Der Ingest Manager geht schon automatisch aus, braucht aber ein wenig um sich öffnen. Gefühlt geht das bei "normalen" DCPs schneller. Angezeigt werden allerdings keine Dateien, wenn man die Externe an den Server anschließt. Sie wird allerdings problemlos von nem Win und Mac (wenn ich das richtig verstanden habe) erkannt.

 

Die Festplatte haben wir nicht neu formatiert, vielleicht sollte das das Problem lösen. Komisch ist nur, dass die Festplatte auch extra formatiert wurde, bevor die jetzigen DCP-Ordner draufgekommen sind.

Link to post
Share on other sites

Kann man nur Vermutungen anstellen.

 

Versucht mal neu zu formatieren, dabei

 

 - MBR Partitionsschema (geht am Mac derzeit am einfachsten sicherzustellen)

- NTFS formatieren

- nur eine Partition

 

Möglicherweise ist ne GPT/GUID Partition drauf gekommen. Die machen an DCI Servern schonmal Ärger.

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

ext filesystem unter Windos 10 quasi nicht mehr so einfach möglich, wie noch unter XP/7 ... also bei NTFS bleiben, das sollte jeder Rechner können

bei der Platte mal CheckDisk laufen lassen. Windos10 hat da auch ganz herrliche Überraschungen parat ... sprengt hier aber den Rahmen jetzt.

Keine Leerzeichen und Umlaute, nur reine ASCII Zeichen verwenden, ist der safe way

Alle Optionen deaktivieren (Indizierung, Rechte auf "Jeder", also alles, das einem einen Strich durch die Rechnung machen kann.

Notfalls die Platte noch mal komplett formatieren. Bezeichnung (Name) des Datenträgers auch kurz und bündig ohne Firlefanz :D bezeichnen ...

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich habe dasselbe Problem manchmal auch. Ich kopiere dann die Datei auf der Festplatte nochmal, so das du es doppelt drauf hast. meistens erkennt dann der Doremi 2 Dateien. Manchmal muss ich das ganze sogar 3 mal machen. Warum? Keine Ahnung

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.