Jump to content

Historische FSK Freigaben


carstenk

Recommended Posts

Wir haben für unsere Kasse noch Freigabeschilder 'Über 10 Jahre' und 'Über 16 Jahre' zugelassen. Das Kino ist von 1957. Gab es damals diese beiden Freigabestufen? Was ich bisher dazu gegoogelt habe gibt das nicht her.

 

edit: Ah doch, im JÖSchG von 1951 gibt es die 10 und 16 Jahre: https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav#__bgbl__%2F%2F*[%40attr_id%3D'bgbl151s0936.pdf']__1692829955410

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2023-08-24 um 00.36.06.png

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir unsere Freigabeschilder mal genauer angeschaut und bin beeindruckt, wie aufwendig die produziert sind. Offenbar zweischichtig Acryl/weißer Kunststoff, und die Buchstaben sind in schwarz eingelassen und gold umrandet. Hat jemand ne Ahnung, wie sowas gemacht wurde? Wenn ich auf der Seitenkante ins Acryl reinschaue, sieht der Goldrand erhaben aus. Konnte man damals schon Konturenfräsen?

Ich vermute aber, das war Serienfertigung für den Hersteller der Kassenhauseinfassung. Mal gucken, ob die Preise auch so aufwendig sind, die wurden ja des öfteren geändert.

Edited by carstenk (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ich denke, man hat das damals mit Kopierschablonen gemacht. Entweder im Kontaktverfahren oder mittels Kopiergestänge. Konnte man auch schön die Buchstabengröße einstellen durch verschieben der Hebelpunkte auf den Gestänge.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Am 24.8.2023 um 16:35 schrieb carstenk:

Ich habe mir unsere Freigabeschilder mal genauer angeschaut und bin beeindruckt, wie aufwendig die produziert sind. Offenbar zweischichtig Acryl/weißer Kunststoff, und die Buchstaben sind in schwarz eingelassen und gold umrandet. Hat jemand ne Ahnung, wie sowas gemacht wurde? Wenn ich auf der Seitenkante ins Acryl reinschaue, sieht der Goldrand erhaben aus. Konnte man damals schon Konturenfräsen?

Ich vermute aber, das war Serienfertigung für den Hersteller der Kassenhauseinfassung. Mal gucken, ob die Preise auch so aufwendig sind, die wurden ja des öfteren geändert.

 

Meinst Du so etwas in der Art? Diese Schilder konnte man sich früher beim Schildermacher, in Stempelläden und auch in vielen Schlüsselgeschäften (heute heißen die Fachgeschäft für Sicherheitstechnik) fräsen lassen.

 

 

DSC02356.JPG

 

Freundliche Grüße, Schorsch

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.