Jump to content

35mm projektor kaufen


charlie-chaplin
 Share

Recommended Posts

wenn du dir einen 35mm projektor für dein heimkino anschaffen willst, dann bedenke auch, das da noch paar sachen dazukommen wie gleichrichter für das lampenhaus - oder du rüstest das lampenhaus um. dann benötigst du das dementsprechende equipment für den ton usw.

ich bin auch manchesmal am überlegen und da denke ich dann immer an die tk35 oder ähnliches - manchesmal wird dann was bei ebay angeboten.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch eine TK35-Anlage zu Hause. Hat mir schon viel Spaß gemacht und man hat keinen Ärger mit platzenden Xenonkolben, Gleichrichtern usw...eine schnelle einfache Variante.

 

Und wenn die gut gepflegt sind dann laufen die, entgegen vieler Meinung, nach meiner Erfahrung auch gut. Habe schon Filme von 1964 ohne die kleinsten Probleme laufen lassen...

 

Sven

Link to comment
Share on other sites

ich hab selbst schon hin und wieder auf der TK35 gespielt (unser Kino hat 4 Maschinen, falls wir mal eine Sonderveranstaltung unter dem Sternenhimmel anbieten). Ich finde diese Maschine Klasse, und für den Heimbedarf völlig ausreichend ... ich brauche keinen so starken Lichtkolben, Gleichrichter fällt auch weg, die Größe ist für den Heimbedarf akzeptabel und, aber das ist meine persönliche Meinung, sie läuft auch wesentlich ruhiger als ihre großen Geschwister (bei uns aus dem Hause Meopta).

 

mfg Maddin

Link to comment
Share on other sites

oceanic hat folgendes geschrieben:

wenn der preis wichtig ist...ich weise nur vorsichtshalber darauf hin, daß 2 US-mayors ab mitte 2008 in der EU 7.000 digitalprojektoren finanzieren werden, und deswegen die 35mm projektorenschnaeppchenzeit bald beginnt.

 

Na ja, die 35mm-Projektorschwenmme wird 2008 wohl kaum einsetzten, denn bevor die 35mm-Pojektoren ausgemustert werden, muss der Mischbetrieb aufhören, und da sehe ich noch lange kein Ende. Erst wenn wirklich alle neuen Filme digital verliehen werden, werden die Ketten über Ausmusterung nachdenken.

 

Abgesehen davon: Wenn Platz kein großes Problem ist und man nicht mit TK35-Licht vorführen möchte, bekommt man viele betriebsbereite ältere 35mm-Projektoren heute schon für lau. FP5/6, Bauer B8 usw. kauft doch keiner mehr. Wenn die irgendwo noch ihren Dienst im Kino verrichten ist es gut, aber der Verkaufswert ist (abgesehen von eventueller Digitaltonaufrüstung) mittlerweile so gut wie Null. Ist dann eben eine Frage des Transports...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe auch eine TK35-Anlage zu Hause. Hat mir schon viel Spaß gemacht und man hat keinen Ärger mit platzenden Xenonkolben, Gleichrichtern usw...eine schnelle einfache Variante.

 

Und wenn die gut gepflegt sind dann laufen die, entgegen vieler Meinung, nach meiner Erfahrung auch gut. Habe schon Filme von 1964 ohne die kleinsten Probleme laufen lassen...

 

Sven

 

Ich hatte bei meiner ehem. TK 35-Anlage Ärger mit platzenden Halogenlampen. Die DDR-Halogenlampen von NARVA waren offenbar hitzebeständig. Aber andere Halogenlampen erfordern das größere Lampenhaus mit Lüfter.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin,

 

die Narva hat etwas dickere Stifte und gewährleisten dadurch eine bessere Wärmeabfuhr als andere Lampen. Leider wird sie nicht mehr hergestellt.

 

Ich habe einige kleine und auch grosse Lampenhäuser mit 35V 400W umgebaut und generell den unten eingebauten Lüfter gegen einen Querstromlüfter ersetzt. Dabei ist zu beachten, dass man die Lampe nicht direkt dem Luftstrom aussetzt, sondern mit einigen Luftleitblechen hauptsächlich den Sockel anbläst.

Der direkte Luftstrom würde die Lampe " zuwachsen " lassen, welches sich in dramatischen Lichtverlust bemerkbar macht.

 

Viel wichtiger ist die Belüftung des Sockels, weil ein erheblicher Teil der Wärme über die Stifte und Sockel abgeleitet werden.

 

Diese passenden Querstromlüfter sind sehr preisgünstig bei pollin.de

zu bekommen. 12Volt, kann man fein mit LM317 regeln.

 

http://www.pollin.de/shop/shop.php

 

Habe seitdem keinen Ärger und nur zufriedene Kunden. :)

 

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Die Narva-Lampen waren der letzte Schrott, zumindest die Lampen, die hier verkauft wurden.

 

Man konnte sich auf die Lampen ünerhaupt nicht verlassen. Ich hatte die anfangs auch. Es gab mal eine, die hat etwas über 100 Stunden gehalten, die nächste nur wieder 3 Minuten, dann wieder eine 50 Stunden, dann wieder eine 20 Minuten. Absoluter Schrott.

 

Dann habe ich die teureren Osrams gekauft und siehe da, Ruhe war! Nach dem Lampen kannst Du die Uhr stellen. Nach 55 bis 56 Stunden sind die kaputt, keine eher, keine später. 50 Stunden sollen die halten; sie erfüllen somit genau die Spezifikation.

 

Ich hab den Narva Krempel dann damals alles entsorgt.....

 

Gruß

Martin

Link to comment
Share on other sites

Na ja, die 35mm-Projektorschwenmme wird 2008 wohl kaum einsetzten, denn bevor die 35mm-Pojektoren ausgemustert werden, muss der Mischbetrieb aufhören, und da sehe ich noch lange kein Ende. Erst wenn wirklich alle neuen Filme digital verliehen werden, werden die Ketten über Ausmusterung nachdenken.

Bin sowieso neugierig wer in der BRD sich die Finanzierung greift, was für Bedingungen geknüpft werden usw. In den USA, wo hunderte Sääle pro Woche umgestellt werden ist die 35mm AUsbaurate allerdings sehr hoch, carmike bspw. haut über 80% auf nur digital.

 

Abgesehen davon: Wenn Platz kein großes Problem ist und man nicht mit TK35-Licht vorführen möchte, bekommt man viele betriebsbereite ältere 35mm-Projektoren heute schon für lau. FP5/6, Bauer B8 usw. kauft doch keiner mehr. Wenn die irgendwo noch ihren Dienst im Kino verrichten ist es gut, aber der Verkaufswert ist (abgesehen von eventueller Digitaltonaufrüstung) mittlerweile so gut wie Null. Ist dann eben eine Frage des Transports...

Wie teuer ist bei denen denn in etwa diee digitaltonaufrüstung?

Link to comment
Share on other sites

Na ja, für eine Ware die nicht mehr hergestellt und so glaube ich auch nur noch kurzzeitig supportet wird...

 

Im übrigen muss man in D ganz klar die Verfügbarkeit in digital bemängeln. So lange nicht alles in digital verfügbar ist wirds mit dem Umrüsten schwer. Nicht alle können alles stellen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

wie ist das eigentlich wenn kleinere kinos schließen?

wo kommt dann der ganze kram (projektoren, sessel, popcornmaschinen und was sonst noch in kinos zum eisatz kommt) hin?

wenn es an irgendwelche leute verkauft wird:

wie kommt man daran?

wie teuer werden die sachen wohl sein?

wie findet man heraus welches kino im umkreiß von z.b. dortmund schließt und wann dann das ganze zeug verkauft wird?

 

mfg

 

charlie-chaplin

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.