Jump to content

Bestellung & Installation: Sammelthema DCI-Kinos


oceanic
 Share

Recommended Posts

Insgesamt wurden 32(!) Projektoren Typ FP50A und 22 Filmteller ST 200 M erworben.

Die zehn zusätzlichen Projektoren sollen als Backup dienen, oder falls nötig, im Überblendbetrieb zum Einsatz kommen.

 

Jo,

 

für Kunden mit zuwenig Gekd ist mechanische Projektion die nächsten Jahre sicher der beste Weg. DCI ist (noch) nichts für Pleitiers & Habenichtse.

 

Die <1% Martanteil die heute mechanische Projektoren noch haben, sollten Käufer vor allem mit den *zehntausenden* nun wegen moderner Digitalprojektion ausser Dienst gestellten alten Geräte füllen - das ist nur sinnvoll, solange man aktuelle Filme nicht in 3D spielen will oder sich nur billiglösungern wie Technicolor 3D leisten kann.

 

Dieses Jahr sind >20.000 Kinoprojektoren digital verkauft worden. Sicher hundert (?) mechanische auch noch.

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 181
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Betrachtet man den Ort der Installation, dann mach dort 35mm deshalb noch Sinn, weil es vermutlich einen Menge 35mm Kopien gibt, die gespielt werden sollen und niemand, der diese digitalisiert.

Ich vermute, das der arabische Markt sich in der Programmgestaltung erheblich vom europäisch-amerikanischen unterscheidet. Der indische ebenso. 2k auf Dörfern scheint mir bisher doch noch weit in den Sternen zu liegen.

Jens

Link to comment
Share on other sites

schließe mich jensg an, denn man muß den örtlichen Markt betrachten. Und solche Aussagen wie "für Kunden mit zuwenig Gekd ist mechanische Projektion die nächsten Jahre sicher der beste Weg. DCI ist (noch) nichts für Pleitiers & Habenichtse." von der oceanic-Gruppe zeigen nur, das man ein eindimensionales Denken hat, das nur auf Digital zielt, und sehr überheblich ist - und das ist einfach erbärmliches Verhalten.

 

Ich denke, daß die Investorengruppe, die dieses Multiplex hingestellt hat, genügend Geld besitzt, denn diese Sachen wurden vor der jetzigen Finanzkrise in den Arabischen Ländern geordert.

 

Außerdem eine kleine Randbemerkung zu einer weiteren Aussage von oceanic "Dieses Jahr sind >20.000 Kinoprojektoren digital verkauft worden. Sicher hundert (?) mechanische auch noch.": Es ist ja schön, das Ihr so genau schreibt, wieviel Digitalprojektoren verkauft worden sind, aber der zweite Teil der Aussage ist nur eine reine spekulative Aussage, denn Ihr habt da keine Zahlen dafür, also ist Eure Aussage insgesamt für mich nur blabla und sonst nichts.

Link to comment
Share on other sites

Naja Jason & Pepu,

 

wenn man den Herstllern mechanischer Projektoren glauben darf gabs dieses Jahr keine Aufträge. Was an dieser Tatsache nun mit uns zusammenhängt erschliesst sich zumindest beim ersten Nachdenken nunnicht.

 

Wir haben das *exakt* so, auch *hier* seit Jahr & Tag prognozistiert, jetzt ist es nun soweit.

 

Ernemann kann einpacken, Christie baut hingegen zigtausende DCI-Projektoren und beendet mechanisches Kino...., was daran noch interpretiert werden muss interesssiert evtl. verblendete Romantiker - Produzenten jedenfalls nicht.

Link to comment
Share on other sites

Nunja, Christie spielt und spielte im deutschen Markt nie eine Rolle. In Deutschland werden und wurden seit Jahren Projektoren nur auf Bestellung gebaut. Kinoton hat nach eigenen Angaben auch in diesem Jahr 35mm Projektoren hergestellt und installiert.

Allerdings ist der übergroße Teil der Installationen Digital, gar keine Frage.

Von ungefähr 4800 Kinosälen sind bisher ca. 250 zusätzlich mit Digitaler Projektion ausgestattet. Das entspricht einem Anteil von gut 5%.

In den kommenden Tagen wird sich durch Avatar der Anteil wohl auf 7,5% erhöhen. In den meisten Ketten stagniert aber derzeit der Umrüstwille. Einzig UCI will bisher in Richtung Volldigital in den kommenden 3 Jahren gehen. Gemessen an deren Martanteil dürfte dann der Anteil digitaler Säle in Deutschland bei rund 10% liegen. Ich würde schätzen, dass in den nächsten drei jahren der Anteil auf insgesamt 15% steigen wird, sofern sich die Verleiher nicht an Umrüstungen beteiliegen. Das ist aber nur eine laienhafte Schätzung ;-)

Zu vermerken bleibt noch, dass die meisten umgerüsteten Säle nur 3d Inhalte in digital spielen - das ist zumindest meine Erfahrung.

 

Gruß

Guido

Link to comment
Share on other sites

Nunja, Christie spielt und spielte im deutschen Markt nie eine Rolle.

 

Das kannst Du aber nur auf das Produkt Portfolio 35mm beschränken ! Im Bereich der digitalen Projektion hält Christie in Deutschland einen Marktanteil von über 50%, Kinoton wird als Hersteller keine Rolle mehr spielen, denn diesen Markt sichern sich Barco, Christie, NEC und Sony !

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch auch alles überhaupt nicht überraschend. Dass Hinz und Kunz sich zu Hause aus purer Begeisterung HighTech hinstellt ist normal.

 

Dass im Kino erstmal die Installationen mit Mehrwert durchgeführt werden, also 3D, gleichzeitig damit die Erprobung der Technik im Hause, ebenso.

 

Mittlerweile stehen im Cinedom in Köln meines Wissens nach 7 digitale Projektoren neben 35 und teilweise 70mm, davon zeigt meines Wissens nach gegenwärtig nur einer 3D. Da die BlackBox aber jetzt schon 3D mäßig überlastet ist und einige 3D Filme garnicht gezeigt werden, vermute ich, dass andere 3D Systeme in mindestens einem weiteren Saal nachgerüstet werden. Wenn ich das richtig gesehen habe, dann steht in der Blackbox gegenwärtig trotz Dolby 3D noch eine Silberleinwand, und vor Dolby gab es dort ein XpanD System. Scheinbar hat man dort verschiedene Systeme getestet, wobei mir von RealD oder Masterimage nichts bekannt ist. Zumindest bietet die Silberleinwand aber die Grundbedingung, alle derzeit verfügbaren Verfahren testen zu können.

 

Nachdem man mit zumindest einem Saal 3D digital spielen kann, weitere Säle von 35mm auf DCI umzurüsten - das ist nunmal ne schwierige Entscheidung, das macht eigentlich nur Sinn, wenn man diverseste Faktoren einrechnet. Für sich alleine macht das gegenwärtig keinen Sinn.

 

Von daher, wenn sich die Rahmenbedingungen nicht ändern, bin ich ziemlich sicher, dass in Deutschland der Zuwachs an digitalen Umrüstungen nach dem gegenwärtigen 3D bedingten Boom auch wieder etwas abflachen wird. Wenn eben die Mehrzahl der investitionsfähigen Kinos zumindest EINEN 3D Saal haben wird.

Die immer noch unklare Förderungssituation und die 2k/4k Diskussion werden das erstmal wieder etwas bremsen.

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

Naja Jason & Pepu,

 

wenn man den Herstllern mechanischer Projektoren glauben darf gabs dieses Jahr keine Aufträge. Was an dieser Tatsache nun mit uns zusammenhängt erschliesst sich zumindest beim ersten Nachdenken nunnicht.

 

Wir haben das *exakt* so, auch *hier* seit Jahr & Tag prognozistiert, jetzt ist es nun soweit.

 

Ernemann kann einpacken, Christie baut hingegen zigtausende DCI-Projektoren und beendet mechanisches Kino...., was daran noch interpretiert werden muss interesssiert evtl. verblendete Romantiker - Produzenten jedenfalls nicht.

 

Soweit ich weiss, werden auch nicht mehr sooo viele neue Kinos gebaut, und die existierenden haben natürlich alle 35mm. An wen sollte mann dann also 35mm Projektoren verkaufen, an Privatleute?

Meine Zustimmung für Pepu bezog sich in erster Linie auf " überheblich und erbärmliches Verhalten"

Das die digitalen Kisten die analogen Projektoren leider ablösen werden, ist mir schon klar.Aber bis 35mm komplett vom Markt ist, wirds wohl noch einige Zeit dauern, und ich freue mich über jede Verzögerung und geplatzte Verhandlung.

Egal, da ihr ja die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben scheint, ich sage nur "seit Jahr und Tag prognostiziert..blabla", schenke ich mir weitere Kommentare.

wollte eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass euer Schreibstil dermassen unsymphatisch ist, dass es mir schwerfällt, eure Aussagen objektiv zu bewerten.

OK, ganz so nett war ich ja jetzt auch nicht, aber das bleibt eine Ausnahme...

Link to comment
Share on other sites

Nunja, Christie spielt und spielte im deutschen Markt nie eine Rolle.

Nun, Christie scheint in D & EU erheblich mehr Projektoren zu verkaufen als bspw. Ernemann.

 

Ich würde schätzen, dass in den nächsten drei jahren der Anteil auf insgesamt 15% steigen wird, sofern sich die Verleiher nicht an Umrüstungen beteiliegen. Das ist aber nur eine laienhafte Schätzung ;-)

Es sind alleine dieses Jahr über 20.000 DCI-Kinos bestellt worden. Das sind so rund 4 bis 5 mal soviele Kinos wie in Deutschland überhaupt bestehen. In den USA bspw. sind alleine die Bestellungen der Umrüstung auf DCI jetzt schon für über 50% *aller* dortigen Kinos erfolgt.

 

Zu vermerken bleibt noch, dass die meisten umgerüsteten Säle nur 3d Inhalte in digital spielen - das ist zumindest meine Erfahrung.

Gruß

Guido

Nicht mal 30% der georderten DCI-Kinos sind 3D, der Löwenanteil ist 2D. Das ist keine "Erfahrung", sondern das ist schlicht die Realität.

Link to comment
Share on other sites

Oceanic, Du hast es entweder nicht gelesen oder unterschlägst es; Meine Angaben bezogen sich ausschließlich für den für mich relevanten Markt in Deutschland.

Odiug, Du hast es entweder nicht gelesen oder unterschlägst es; die Angaben in diesem Thread beziehen sich ausschließlich auf den für jeden schlussendlich relevanten Markt: Den Weltmarkt.

Link to comment
Share on other sites

Nichts desto trotz bezogen sich meine Angaben auf den deutschen Markt, das habe ich mehrfach erwähnt. Du kannst ja gerne anführen, dass das nicht auf den Weltmarkt übertragbar ist. Ich würde dann antworten, dass die Entwicklungen aus anderen Marktsituationen heraus auch nicht auf Deutschland übertragbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Du kannst ja gerne anführen, dass das nicht auf den Weltmarkt übertragbar ist. Ich würde dann antworten, dass die Entwicklungen aus anderen Marktsituationen heraus auch nicht auf Deutschland übertragbar sind.

 

Die internationale Normierung definiert den deutschen Markt. Die Entwicklung lassen sich nicht übertragen, sondern *bestimmen* diese. Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.

Link to comment
Share on other sites

Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.
Dann bleiben wir doch international: Da angeblich nur die deutschen Projelktorenhersteller alles verschlafen haben, in welchen Ländern gab es piffigere Hersteller? (Den einen aus USA/Japan lassen wir mal außen vor.)
Link to comment
Share on other sites

Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.

 

Der Vollständigkeit halber: Kinoton baut und entwickelt Digital Projektoren und nutzt dazu BARCO Light Engines.

 

Die Kinoton DCP Reihe ist so selten nicht in Deutschland. Eine Reihe "prominenter" Häuser (Astor - Berlin, Cinedom - Köln, Lichtburg - Essen, Royal - München, Europa - Frankfurt, Marburg, Wiesbaden u.v.m.) arbeiten damit (wir übrigens auch) ... auch einige Postproduktion-Häuser.

Link to comment
Share on other sites

Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.
Dann bleiben wir doch international: Da angeblich nur die deutschen Projelktorenhersteller alles verschlafen haben, in welchen Ländern gab es piffigere Hersteller? (Den einen aus USA/Japan lassen wir mal außen vor.)

 

Da wären bspw.

Barco bspw, aus Belgien

Christie bspw, aus Kanada

zwingend zu nennen.

 

Auch im weiteren Kinotechniksegment sollte man die kleinen Startups nicht vergessen, die jetzt riesig sind, wie bspw. realD oder Spezialisten wie XDC.

Link to comment
Share on other sites

Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.

 

Der Vollständigkeit halber: Kinoton baut und entwickelt Digital Projektoren und nutzt dazu BARCO Light Engines.

 

Die Kinoton DCP Reihe ist so selten nicht in Deutschland. Eine Reihe "prominenter" Häuser (Astor - Berlin, Cinedom - Köln, Lichtburg - Essen, Royal - München, Europa - Frankfurt, Marburg, Wiesbaden u.v.m.) arbeiten damit (wir übrigens auch) ... auch einige Postproduktion-Häuser.

 

Naja Preston, Kinoton verbaut Barco-Technik und liefert dutzende Projektoren, Barco liefert hingegen tausende... wie auch Christie, NEC, Sony.

 

Da hat sich leider schon einiges verändert.

 

Wenn man mal 20 Jahre zurückschaut, in die 80er, da waren Firmen aus dem deutschsprachigen Raum Weltmarktführer oder Technologieführer für Produkte im Schnitt (damals Steenbeck, heute Avid/Adobe/Apple/Autodesk), den 35mm Kameras (damals Arri, heute Red), Firmen wie Bosch & BTS, Fernseh AG & Studer Revox, Dual & Thorens weltweit vorne mit dabei, und wenn man sich ansieht was jetzt nch für Stückzahlen von Ernemann & Kinoton kommen, nunja, das ist schon deprimierend.

Link to comment
Share on other sites

Du kannst ja gerne anführen, dass das nicht auf den Weltmarkt übertragbar ist. Ich würde dann antworten, dass die Entwicklungen aus anderen Marktsituationen heraus auch nicht auf Deutschland übertragbar sind.

 

Die internationale Normierung definiert den deutschen Markt. Die Entwicklung lassen sich nicht übertragen, sondern *bestimmen* diese. Insbesondere da die deutschen Projektorhersteller, bedauerlicherweise, inzwischen irrelevant sind.

 

Die internationale Normierung bestimmt die Norm und damit jeden Markt der mitspielen will. Das hat aber wenig mit der Entwicklung in Bezug auf die Frage wann und ob man umrüstet in den verschiedenen Märkten zu tun. Es ist eine technische Frage. Wenn weltweit nur 30% der DCI Installationen 3d Installationen sind ist mir das völlig egal. In Deutschland ist die Quote erheblich höher, weil hier das 2d Geschäft eine Umrüstung nicht tragfähig macht. Ich weiß gar nicht wo hier dein Verständnissproblem sitzt? Glaubst du die technische Normierung bestimmt den Umrüstwillen eines deutschen Betreibers? Technische Entwicklung und nötige Umrüstungen sind zwei völlig unterschiedliche Sachen.

Selbst wenn der Rest der Welt zu 100% Digitalisiert hätte wäre es in Deutschland möglich 35mm Kopien zu bekommen. Und das ausschließlich aus dem Grund weil der Rechteinhaber für unseren Markt diese ziehen lassen würde. Ein Szenario welches freilich völlig überzeichnet ist!

In Deutschland hört man derzeit niemanden von "Umrüstungen nach Avatar" reden...... was interessieren mich die Verhältnisse in Timbucktu?

Link to comment
Share on other sites

Naja Preston, Kinoton verbaut Barco-Technik und liefert dutzende Projektoren, Barco liefert hingegen tausende... wie auch Christie, NEC, Sony.

 

 

Die Light Engine und die Software-Steuerung ist von BARCO, DLP-Chips sind (wie bei allen DLP-DCI Projektoren) von TI.

 

Lampenhaus, Gleichrichter, Kühlung, Gehäuse etc. von Kinoton.

 

In einem RANGE ROVER z.B. ist auch ein Jaguar Motor drin, das ist doch heutzutage durchaus Usus.

 

Und Kinoton ist weltweit der einzige Anbieter, der an Kino- und Studioprojektion ALLES baut und liefern kann, egal ob 16mm/35mm/70mm 5perf, 8perf, 10 perf, e-cinema, d-cinema bis zu einem gestackten d-cinema 3-D Projektor.

 

Das darf hier auch ruhig mal gesagt werden ...

Link to comment
Share on other sites

Ergänzend darf eines auch noch erwähnt werden: Kinoton hat jedes Teil sofort verfügbar auf Lager und dürfte den Rekord in kürzester allround Reaktionszeit haben. Bei Anderen zugekauften Projektoren habe ich schon von bis zu drei Tage Lieferfristen für spezielle Teile gehört.

 

Das soll aber nicht bedeuten, dass es nicht noch Andere engagierte Firmen gibt...

Link to comment
Share on other sites

 

Und Kinoton ist weltweit der einzige Anbieter, der an Kino- und Studioprojektion ALLES baut und liefern kann, egal ob 16mm/35mm/70mm 5perf, 8perf, 10 perf, e-cinema, d-cinema bis zu einem gestackten d-cinema 3-D Projektor.

Gestackter d-cinema 3D Projektor war schon lange vorher von Barco und Christie auf dem Markt. Und ALLES kann Kinoton auch nicht bauen, z.B. Projektoren mit kleinem Chipset oder richtiger Triple Flash full chip 3D Technologie, das bleibt den TI OEMS vorbehalten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.