Jump to content
oceanic

JP Morgan finanziert 12.000 DCI-Kinos in den USA.

Recommended Posts

http://www.latimes.com/business/investi...?track=rss

 

Somit ist die Finanzierung der Digital Cinema Implementation Partners (vor allem AMC, Regal & cinemark) gesichert.

 

Interessant dabei, das die großen trotz 3D, Server & Projektor und masivem 4K Anteil nur ~45.000€ pro Kino brauchen. Die Finanzierung der 12.000 zu modernisierenden Spielstätten beläuft sich auf 700.000.000 USD.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ist das mit der Preisgestaltung. In Deutschland traditionell hoch, woanders eher am Markt für digitale Geräte orientiert.

Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man den Text genauer durchliest steht das was von 70.000 $ pro Saal ohne 3D was ja schon wieder in unseren Größenordnungen liegt.

 

JP Morgan finanziert eben nicht voll sondern die Theater haben noch einen Eigenanteil zu leisten.

 

Gruß

HAPAHE

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man den Text genauer durchliest steht das was von 70.000 $ pro Saal ohne 3D was ja schon wieder in unseren Größenordnungen liegt.

Yep, daher die ~45K€

 

JP Morgan finanziert eben nicht voll sondern die Theater haben noch einen Eigenanteil zu leisten.

Da wäre ich bzgl amc/regal/cinemark nicht sicher, ob hier nicht eine verdeckte vollfinanzierung läuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

JP Morgan hat schon immer gern in moderne Technik investiert.

Er investierte auch in die Titanic----ich hoffe die Digitalkinos sind stand-

fester!!Auch die Titanic sollt das beste und sicherste sein......

Share this post


Link to post
Share on other sites
JP Morgan hat schon immer gern in moderne Technik investiert.

Er investierte auch in die Titanic--

Den Film oder das Schiff? :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Schiff natürlich--da lebte JP Morgan noch!! :D :D

 

Hrrhrr :)

 

Aber ernsthaft - welchen Eisberg siehst du denn für DCI (und DCI 3D) noch kommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber ernsthaft - welchen Eisberg siehst du denn für DCI (und DCI 3D) noch kommen?

Beispielsweise sinkende, bzw. sich auf ein weitaus niedrigeres als bisher bekanntes und vielleicht zukünftig auch erwartetes Niveau einpendelnde, Besucherzahlen.

Der gegenwärtig (noch) anhaltende Erfolg von AVATAR hat vielleicht auch zu sehr die Erwartungshaltung (und zugleich auch die Preise für digitale Bildwerfer) in die Höhe getrieben - das kann sich aber auch sehr schnell wieder ändern, wenn 3-D anfängt, für die Kinobesucher "langweilig" zu werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aber ernsthaft - welchen Eisberg siehst du denn für DCI (und DCI 3D) noch kommen?

Beispielsweise sinkende, bzw. sich auf ein weitaus niedrigeres als bisher bekanntes und vielleicht zukünftig auch erwartetes Niveau einpendelnde, Besucherzahlen.

Naja, das Problem haben doch eher 35mm-Betreiber. Bei DCI klingelts seit langer Zeit satt & konstant in den Kassen.

 

Der gegenwärtig (noch) anhaltende Erfolg von AVATAR hat vielleicht auch zu sehr die Erwartungshaltung (und zugleich auch die Preise für digitale Bildwerfer) in die Höhe getrieben

Nunja, wenn ~40.000 für nen schicken Christie Solaria dir zu hoch erscheinen....

 

das kann sich aber auch sehr schnell wieder ändern, wenn 3-D anfängt, für die Kinobesucher "langweilig" zu werden.

Klar doch, bei Avatar 2, Shrek 4, Toy Story 3, oder auch Burtons Alice, Spielbergs & Jacksons Tim & Strippi, Tron usw werden die Zuschauer auf jeden Fall, insbesondere nach Avatar, wieder in 2D schauen wollen... sicher.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der "Eisberg" bei DCI ist, dass er Kinos zu kaltgestellten Fernsehempfangsstuben macht.

Was über Pay TV, Ondemand, Pay per view und Internet als "Kinopremiere" und HD-Content gut absetzbar ist, wird im ortsfesten Kino nur noch eine "nachgelagerte" Bedeutung haben.

 

DCI betreibt die Marktbereinigung der kinotechnischen Firmen eben so wie die der nicht Company-hörigen Filmtheater, die auf ihre Autonomie bestehen. U.a. durch Kontrollmöglichkeiten und Gleichschaltungsstrategien.

 

Nach dieser Periode wird es nie wieder eine Spielstättenkultur geben mit exklusiver Spielfilmauswertung, sondern die Medien werden sich ausdifferenzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uhuuu, er kennt die Zukunft. Hoffentlich nicht so zielsicher wie die einztigen begründer des Multiplexxbooms :lol:

 

Seltsam ist, da hatten wir heute in der ersten Vorstellung Fleischbällchen 3d 14:15 Uhr 0 Besucher, Fleischbällchen 35mm 2D 7 Besucher um 14:30 Uhr.

 

Ist es der Preis? Die Uhrzeit? Der Film?

 

Nimm aber jetzt bitte nicht an, dass ich den Untergang der 3D Kinos prognostiziere, um Himmels willen! Aber nach dem Hype kommt der Fall - wenn man sich zu sehr mitreissen lässt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Naja, das Problem haben doch eher 35mm-Betreiber. Bei DCI klingelts seit langer Zeit satt & konstant in den Kassen.

Dem kann ich nicht ganz zustimmen. Bei uns als so genannte "35mm-Betreiber" klingeln auch mit dem althergebrachten Kinoformat die Kassen. Nur spielen wir damit täglich Gewinn ein und müssen nicht die Raten für einen oder mehrere digitale Bildwerfer begleichen.

 

Nunja, wenn ~40.000 für nen schicken Christie Solaria dir zu hoch erscheinen....

Wenn uns die Firma "Christie" den sponsort, dann nehmen wir den auch gerne - hängen dann sogar ein Hinweisschild an die Saal-Eingangstür.

Spaß beiseite: 40.000 Euronen für den Projektor ist eine "Menge Holz" und sind die eine Seite - die Kosten für die 3-D-Optik, die Silberleinwand sowie die Brillen - bis hin zu den monatlichen Unterhaltskosten - sind die andere Seite.

 

Klar doch, bei Avatar 2, Shrek 4, Toy Story 3, oder auch Burtons Alice, Spielbergs & Jacksons Tim & Strippi, Tron usw werden die Zuschauer auf jeden Fall, insbesondere nach Avatar, wieder in 2D schauen wollen... sicher.

Garantiert werden auch diese Filme ihr Publikum finden - aber dann doch sicherlich nicht mehr in dem großen Maß, wie es AVATAR gefunden hat. Es wird sich eben normalisieren und dabei auch rückläufiger werden - schon alleine dem Umstand geschuldet, daß die Besucher immer weniger Geld zur Verfügung haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt keine 40 Tsdt EUR 3D-DCI-Beamer. Jetzt geht schon @EVIIb dem Bombardement solcher "Bauernfängerei" auf den Leim.

Ein Beweis für die erfolgreiche "Manipulations"-Taktik der Business-Dauerberieseler.

 

Was willst Du denn im Schaukasten an DCI-Werbung aushängen? Kannst dann gleich das Programm von "Premiere" "Sky Channel" aushängen; "Bezahlfernsehen" genannt.

Wäre ich Hollywood-Produzent, und der häusliche Konsum wäre mehrheitlich auf Full HD, HD-Ondemand und Blu ray umgestellt (in USA evtl. ab 2015), ich würde in aller erster Linie diese Klientel schnellstmöglich befriedigen - und erst an nachrangiger Stelle einige Häuser, die glauben, sie könnten in bestuhlten Sälen der 1990er Jahre mit HD-Ware noch Geld einnehmen.

 

Mit DCI in eine besssere Kinozukunft zu gehen: das ist der absurdeste Überrrumpelungsversuch der gesamten Filmgeschichte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Oceanic,

40tsd ist das günstigste was ich bisher für einen 2k gehört habe. Da ihr ja sonst, nach eigenen Bekunden immer korrekte Zahlen liefert.....

Wo kann ich einen 2k Projektor samt Lampe, Gleichrichter und Server für 40tsd Euro bekommen? Allein den Server gibt es meines Wissens nach erst so um 15tsd - wie gesagt, da ich wahrscheinlich nur Prospektpreise kenne lasse ich mich gerne belehren...

 

Also, 2k Projektor, Gleichrichter, Lampe (4kw sollten es bei späteren 3d auf durchschnittlichen Bildwänden schon sein) und Server.... was kost die Welt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Uuups ... ich hätte vielleicht doch besser [ironiemodus EIN]

 

Wenn uns die Firma "Christie" den sponsort, dann nehmen wir den auch gerne - hängen dann sogar ein Hinweisschild an die Saal-Eingangstür.

Spaß beiseite: 40.000 Euronen für den Projektor ist eine "Menge Holz" und sind die eine Seite - die Kosten für die 3-D-Optik, die Silberleinwand sowie die Brillen - bis hin zu den monatlichen Unterhaltskosten - sind die andere Seite.

... und [ironiemodus AUS] schreiben sollen. :?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt keine 40 Tsdt EUR 3D-DCI-Beamer. Jetzt geht schon @EVIIb dem Bombardement solcher "Bauernfängerei" auf den Leim.

Ein Beweis für die erfolgreiche "Manipulations"-Taktik der Business-Dauerberieseler.

 

Was willst Du denn im Schaukasten an DCI-Werbung aushängen? Kannst dann gleich das Programm von "Premiere" "Sky Channel" aushängen; "Bezahlfernsehen" genannt.

Wäre ich Hollywood-Produzent, und der häusliche Konsum wäre mehrheitlich auf Full HD, HD-Ondemand und Blu ray umgestellt (in USA evtl. ab 2015), ich würde in aller erster Linie diese Klientel schnellstmöglich befriedigen - und erst an nachrangiger Stelle einige Häuser, die glauben, sie könnten in bestuhlten Sälen der 1990er Jahre mit HD-Ware noch Geld einnehmen.

 

Mit DCI in eine besssere Kinozukunft zu gehen: das ist der absurdeste Überrrumpelungsversuch der gesamten Filmgeschichte.

 

Lieber Cinerama und genau das gleiche wuerde auch passieren wenn es kein DCI gibt, also ist an diesem Zustand das DCI sicher nicht schuld.... Aber wer logisch nachdenkt wird irgendwann merken dass die hollywoodstudios die kinos einfach brauchen werden.... oder sollte ich bei erstveroffentlichung mal kurz 15 euro hinlegen um den film aufm fernseher sehen zu koennen im VOD oder PPV. ich glaub das preismodell wird definitiv nicht funktionieren.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt keine 40 Tsdt EUR 3D-DCI-Beamer. ...

Doch, in der Größenordnung spielt sich das sehr wohl ab. Allerdings hat @oceanic vergessen zu erwähnen, dass noch ein paar andere Teile wie Server, Objektiv, Gleichrichter usw. benötigt werden. Hinzu kommt dann noch die Installation, Veränderungen am Vorführraum (Klimatisierung, Abluft usw.).

 

 

... Wäre ich Hollywood-Produzent ...

Bist Du aber glücklicherweise nicht. :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

... das kann sich aber auch sehr schnell wieder ändern, wenn 3-D anfängt, für die Kinobesucher "langweilig" zu werden wird.

 

Das lasse ich mal ohne Kommentar stehen. :wink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...