Jump to content

TheGood

Mitglieder
  • Content Count

    207
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by TheGood

  1. Naja es kommt immer drauf an mit welchen Erwartungen man da reingeht. Ich hab mir auch den Trip nach London ins BFI gegeben, schlussendlich werde ich das aber sicher kein zweites Mal mehr tun. Ich war ueber die "Minileinwand" echt enttaeuscht... Allerdings muss ich dazusagen, dass ich den zweiten Teil im IMAX in Sydney angesehen habe und das ist halt mehr als nur eine Klasse besser. Ohne diese Erfahrung haette es mir aber sicherlich auch gut gefallen. Der Sound war aber genial :) Effektiv fand ich den Film bei einer Zweitsichtung im "normalen" Kino dann sogar besser.
  2. Hab den film in Dolby 3D gesehen und bei den gesamten dunklen Bildern dauernd wie so einen schatten gesehen (bzw. konturen die eigetnlich gar nicht dahingehoert haben), komischerweise hat es gewirkt wie wenn er nur afu dem linken auge war. DAs ganze war mehr als nur supernervig und ist mir bisher noch in keinem Film aufgefallen... Bei den hellen szenen am schluss war alles picobello.... Erst vor 2 wochen hab ich mir ultimate wave tahiti 3d angeguckt im gleichen kino und kein problem damit gehabt. Von dem mal abgesehen ist das der beste film in 3D den ich je gesehen habe. Da ist Avatar und REs
  3. Ich werf jetzt einfach mal in die Runde dass in 2d mir die welt personelich viel besser gefallen hat weil es schlichtweg schaerfer war als mit dci3d und ihren dauernden unschaerfe im hinter oder vordergrund um einen 3d effekt zu erzeugen. Dahe rkann man imho die welt pandora viel viel besser in 2d geniessen als in 3d, vor allem die panorama aufnahmen. dichts destotrotz ist der film fuer mich eine enttaeuschung und bis heute kapiere ich nicht warum jeder nur von diesem film schwaermt und er alle rekorde bricht..... vermutlich isses ein film fuer durchschinttsmenschen ;)
  4. *hust* Naja sorry, aber wer in Avatar keinen 3D "effekt" sieht sollte vieleichtmal zum Optiker gehen. Man sollte dabei unterscheiden zwichen auf "aha-effekt" getrimmte IMAX Filme von früher wo mit vielen Speilerreinen wie Gegenstände die eben massiv auf die Zuschauer zukommen, und eben Filmen in den die räumliche Wirkung ganz natürlich dargestellt wird. Es geht dabei ja nicht um effekthascherrei sondern eben um die räumliche Darstellung. Ich denke das viele Leuten sich unter einen "3D Film" was falsches vorstellen. Dem Stimme ich so nicht zu, ich denke es muss eine gute mischung sein,
  5. Hoert sich an als waere das der Cinerama ;)
  6. Wi schon zu einem anderen Beitrag ihrerseits. Was waere wenn es kein DCI geben wuerde? Es wuerde sich an der Entwicklung rein gar nichts aendern, die Welt rund um das Kino dreht sich naemlich weiter und somit muss und kann das Kino gar nicht anders als beim technologischen Wandel mitzuspielen.... Und bitte fangen sie nicht wieder mit der ueberlegenen aufloesung und qualitaet von 35mm film an. Es kommt im Kino schlichtweg nicht an und nur das zaehlt am Ende fuer den Zuschauer/Kunden!!!!!! Andererseits muss ich mich schon wundern, dass sie als Kinojunkie!!!, sich hier ganz alleine auf
  7. Lieber Cinerama und genau das gleiche wuerde auch passieren wenn es kein DCI gibt, also ist an diesem Zustand das DCI sicher nicht schuld.... Aber wer logisch nachdenkt wird irgendwann merken dass die hollywoodstudios die kinos einfach brauchen werden.... oder sollte ich bei erstveroffentlichung mal kurz 15 euro hinlegen um den film aufm fernseher sehen zu koennen im VOD oder PPV. ich glaub das preismodell wird definitiv nicht funktionieren.....
  8. jetzt muss ich schon mal dumm fragen. was ist denn dann mit imax 3d analag. das funktioniert doch einwandfrei ohen eben die ganzen von dir benannten probleme einer analogen projektion.
  9. Das kommt drauf an, welche OV Du siehst. Es gab sowohl Scope als auch Flat Versionen. Der Screenshot von Reptile mit den schwarzen Balken ist insofern nicht repräsentativ. Ich weiss nicht wer in Deutschland tatsächlich die Flat 3D Versionen digital gespielt hat bzw. ob die überhaupt hier ausgeliefert wurden. In Amiland scheinen die verbreiteter gewesen zu sein, da gibt es wohl auch mehr Kinos mit konstanter Leinwandbreite und variabler Vertikalkaschierung, für die war im Wesentlichen die Flat Version vorgesehen. Die (analoge) IMAX Version war aber z.B. durchgängig in 1.78:1, also f
  10. das heisst wenn ich eine avatar 3d ov sehe habe ich ein bildformat von 16:9?
  11. Naja, IMAX ist schon eine, wenn nicht die bestmögliche Wiedergabe von DCI 3D. - Komplett konstanter Lichtstrom durch Doppelprojektion - dementsprechend doppelte Lichtstärke der beiden Projektoren - ebenso exzellenter Ton. Das alles kostet dann schon grob geschätzte ~100.000 mehr pro Saal, und während wir hier uns überlegen was noch alles besser sein sollte & könnte stimmt das Publikum mit den Füßen und die Kinobetreiber mit den Brieftaschen ab und bescheren dem totgesagten IMAX ein lukratives Comeback. Ich sag da nur die dummen amis wissen nicht was ein richtiges IMAX ist de
  12. Also wegen der Unschaerfe bei den 3D tiefeneffekten ist Avatar schon ne ziemlich ausnahme. Allerdings ist dies auch beabsichtigt, denn dies ist der erste Film der wirklich mit vielen verschiedenen Ebenen arbeitet und deshalb immer entweder vorne oder hinten etwas unscahrf macht oder sogar beides und damit in einer dritten ebene dann der scharfe teil liegt und somit auch der Tiefeneffekt klar verstaerkt wird. Genau diesese Verfahren bringt aber auch den bisher besten 3dEffekt in einem 3D Film. Wenn du Avatar in 2D anschaust wirst du feststellen dass der Film viel viel schaerfer als in 3D
  13. DARK KNIGHT war ein 4k DCP - na dann hab ich ihn in 4k gesehen, hat mich aber weitaus weniger beeindruckt als quantum of solace. wobei ich damals schon dachte, meine guete ist das bild scharf!!!!!
  14. Ich stimme dir zu dass dei 70mm sezquenzen von dark knight sehr eindruecklich waren und auch qualitativ ueberragend, aber ich habe den film mit ziemilcher zicherheit auf einem 4k projektor gesehen und an schaerfe war dieses bild nicht zu uebersehen. Quantum of solace habe ich auch auf einem 4k projektor gesehen und das war mit abstand das schaerfste und wohl beste bild dass ich jemals gesehen habe. Man muss aber auch dazusagen die unterschiede eigentlich nur nuancen waren. Es muss auch gesagt werden dass die 4k projektion nur upscale war da es ja fuer beide filme kein 4k master gibt.
  15. Es macht geradeso gleichwenig Sinn die Besucherzahlen aus einem durchshnittlichen Kinoeintrittspreis zu errechnen... Da gibt man die Zahlen leichter gar nicht an, weil sie immer schlichtweg falsch sein werden..... Dabei spielt es auch keine Rolle ob die Besucherzaehlen vielleicht doch irgendwie in den USA gezaehlt werden, denn sie stehen schlichtweg niemanden zur Verfuegung...
  16. ich hab auh mal abwechselnd das linke und das rechte auge zugehalten, a ber ich kann dir den genauen effekt nicht mehr sagen. beim linken auge zuahlten hat aber das ganze system abgeschaltet, ich denke dass da eben der infrafroempfaenger war. Beim rechten auge weiss ich es leider nichtmehr. Ob grundsaetzlich auch dann Banding zu sehen war kann ich dir leider nicht mehr sagen.... Mir persoenlich ist es eben nur bei extrem dunklen Szenen aufgefallen... Die brille die ich hatte waren von nuvision. DAs system das in meinem kino installiert ist ist auch schon knapp 4 jahre alt. Wobei ich mir d
  17. Hallo Carsten, nein es hat rein gar nichts mit Ghostbusting zu tun. Beim XpandD verfahren gibt es meines wissens auch absolut kein Ghostbusting... Es ist einfach so als waere die Farbtiefe von 32 bit auf 16 bit eingestellt, so wie es einer meiner Vorredner erklaert hat. In der Praxis heisst das dass aus einem perfekten farbuebegang von schwarz nach grau einfach so eine art stufen entstehen und es aussieht als wuerden einfach farbstufen fehlen. Somit wird aus dem schoenen uebergang so ein haesslicher der auch die farben bisserl anders aussehen laesst. im link auf dem oberen bild kann man
  18. Ich hol das Thema mal hoch weil es mir bei diesem Film genau gleich ging. Am sonntag angeschaut und mich dauernd gewundert was denn mit den Farben los ist. Allerdings war dies nur bei extrem dunklen Szenen der Fall. vielleicht produziert der Beamer nicht genug helligkeit, denn dank der brille wird das bild ja sowiso dunkler und durch weniger helligkeit noch dunkler was dann zu diesen Effekten fuehrt. Ohne Brille war das bild in ordnung. Eingeschaltet muessten sie auch gewesen sein, denn wenn man vor den infrarot empfang gegangen ist (links vorne) hat der shutter abgeschalten und man sah ke
  19. @ steffle kann deine erfahrung so nicht teilen. Habe mir auch My Bloody Valentine 3D angeschaut und ich war fast sprachlos wie gestochen scharf das gezeigte Bild denn war. Weitaus besser was man sonst so vorgesetzt bekommt und auch besser schaerfer als 2D digital. Allerdings nicht so scharf wie 2k digital auf einem 4k projektor... Verfahren war auch RealD allerdings hab ich die englische Originalfassung gesehen. Kann mir aber nicht vorstellen dass das so einen unterschied machen soll.
  20. ne das war ausserhalb deutschlands und ich war von der schaerfe und klarheit des bildes so dermassen geplaettet dass ich aus dem staunen fast nicht mehr rauskam. DAs einzigste was da von de qualitaet rankam waren die IMAX Szenen (70mm) von The Dark Knight oder der Kampf im Wald bei Transformers 2. Der Projektor wurde dann gegen einen 2k Christie oder Barco inkl. Real3d ausgetauscht. Verstehen soll das war will....
  21. kann zu der installation nur beglueckwuenschen. Hatte selbst schon das vergnuegen mindestens einen Film auf Sonys 4 k Projektor zu sehen (quantum of solace) allerdings nur ne 2k version die trotzdem weitaus besser aussah als wenn nur auf einem 2k projektor. Mit das eindrucklichste Kinoerlebnis das ich bisher hatte. Leider hat dieses kino den Projektor nun nichtmehr. Keine Ahnung warum.... alles bischen komisch...
  22. Ich kann nur sagen nach 6 Filmen in 3D hat sich das bei mir total abgenutzt. Bei Ice Age ist es mir schon fast gar nicht mehr aufgefallen. ES wird irgendwie zur Routine. Sehr komisch das ganze. Entweder man gewoehnt sich echt so schnell dran oder es funktioniert bei mir nicht richtig :) Bin schwer am ueberlegen den Film "up" wirklich in 3D anzuschauen irgendwie wird es langsam zu teuer fuer den efekt den es ausloesen soll aber immer oefters schuldig bleibt...
  23. aha, kann ich nicht bestaetigen..... Die beste 3D Wirkung hatten bei mir bisher die Animationsfilme....
  24. reise zum mittelpunkt der erde hat nichtmal gute 3deffekte, hat auf dauer echt genervt, koennte aber auch an den realD verfahren gelegen haben in mienen augen das mit abstand schlechteste 3d verfahren....
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.