Jump to content

Sony Digital Cinema

Mitglieder
  • Content Count

    488
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Sony Digital Cinema

  1. Nochmal ganz kurz zurück zum Moviemento bitte, wenn das OK ist. Bei Kinokompendium http://www.kinokompendium.de/moviemento_kino_berlin.htm findet sich folgender Satz: Kann mir mal jemand auf die Sprünge helfen, ich kapier's nämlich nicht...oder gibt's davon sogar Bilder? Klingt ziemlich verwegen... Dankeschön.
  2. (Noch) kein Buch - sondern nur digital / *.pdf - und eigentlich auch nicht in der Rubrik "Nostalgie" einzuordnen, aber hervorragend und unbedingt lesenswert! https://unic-cinemas.org/fileadmin/CinemaAuditoriumDesign_v1.0.pdf
  3. Ist ja spannend! War mir nicht bewusst, dass IMAX das so macht - gibt's dafür eine Quelle? Danke und Gruß Oliver
  4. Auch diesmal kommt die Macht wieder in 4K (nur in 2D natürlich!)!
  5. Der hier sollte immer funktionieren... https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/3sat/19/10/191012_kinokino_extra_kinokino/3/191012_kinokino_extra_kinokino_3296k_p15v13.mp4 Danke für den Hinweis - interessanter Film!
  6. Nee, wieso? Beide Varianten enthalten die Hälfte des Originalmaterials - 60 Bilder pro Auge pro Sekunde anstelle der originalen 120 Bilder pro Auge pro Sekunde. Nur eben eine leicht andere Hälfte... Bei der DLP-Variante bekommt ein Auge neues Futter, während das andere "stummgeschaltet" ist. Bei der Sony- bzw. Doppelprojektionsvariante bekommen beide Bilder gleichzeitig eine Information, was man als "natürlicher" empfinden mag (zumal wir im Alltag ja auch so gucken) - wobei das wohlgemerkt ja nicht zweimal die gleichen Bilder sind, sondern separat aus der L- und R-Perspektive. Also ich würde jetzt nicht soweit gehen zu sagen, dass das damit zwei unterschiedliche Filme sind... ? Interessant dürfte in der Tat das Phasing sein - einen Direktvergleich fände ich hochspannend. Gleichwohl: ich wage mal zu behaupten, dass man das überhaupt nur wahrnimmt, wenn man vorher das 120 fps / Auge / Sekunde Original gesehen hat. Ich durfte seinerzeit so einer Demo mal während der IBC mit Material von "Billy Lynn" (ist ja genauso aufgenommen) beiwohnen - da hat man tatsächlich einen Unterschied in den "Downscaling"-Varianten gesehen. Hat jemand denn mal die 2D-"Normal"-Variante angeschaut? Die soll ja 4K sein (kann das jemand bestätigen?) und trotz der 24 fps einen gewissen HFR-Look haben? Schönes und erfolgreiches Wochenende: draußen regnet es und drinnen glühen die Framerates, hoffentlich füllt das die Kassen! Oliver
  7. Ja! Gemini Man wurde ja in 120 fps / pro Auge gedreht, was bekanntlich weit außerhalb der DCI Specs ist. Insofern wurde die Framerate auf 60 fps / Auge heruntergerechnet. Und da die Art und Weise, wie einerseits Einzel-DLP-Projektoren ("triple flash") und andererseits Sony Einzel-Projektoren (mit Doppeloptik) oder auch Doppelprojektionen (dann natürlich nicht nur Sony) 3D wiedergeben, sehr unterschiedlich ist, hat man wohl seitens der Produktion darauf bestanden, zwei unterschiedliche DCPs anzufertigen, die diesem Umstand Rechnung tragen. Technisch sollten die DCPs natürlich auf jeder Plattform laufen, aber sie sind halt "optimiert". Ich habe mal versucht, das zu visualisieren... (hoffentlich bekomme ich das hin, hier ein Bild einzubetten...): Schönen Gruß Oliver
  8. Danke filmempire! Direkter Download: https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/3sat/18/09/180920_der_vorfuehrer_film/3/180920_der_vorfuehrer_film_3296k_p15v13.mp4
  9. Vermutlich keine große Überraschung...
  10. Auch auf die Gefahr hin, dass das ein bißchen off-thread werden könnte: mir hat jemand mal erzählt, dass das TIVOLI in München eine Rückprojektion hatte? Ist das so und kann da jemand mehr Details beisteuern? Umlenk- und Spiegelprojektionen waren ja ziemlich weit verbreitet, aber eine Rückprojektion habe ich persönlich nie in einem professionellen Kinoumfeld gesehen. Danke und Gruß Oliver
  11. Ein frohes neues Jahr allerseits! Das - aktualisierte - Programm ist jetzt auch hier... https://internationalcinematechnologyassociation.com/event/4th-icta-seminar-munich/ ...zu finden! Besten Gruß Oliver
  12. Hallo zusammen - ein kleiner Hinweis in nicht ganz in eigener Sache, gleichwohl ich bei der ICTA im "Board" sitze. Die Veranstaltung findet wie immer direkt vor der "Filmwoche" statt. Würde uns sehr freuen, viele von Euch begrüßen zu dürfen! Besten Gruß, Oliver Köln, 6. Dezember 2018: Der internationale Kinotechnik-Verband ICTA hat heute das vorläufige Seminarprogramm für seine Münchner Veranstaltung, die am 21. und 22. Januar (kurz vor der Münchner Filmwoche) stattfindet, vorgestellt. Die ICTA ist der internationale Branchenverband für Kinotechnik-Hersteller und -Dienstleister und richtet sich mit seinem jährlich in München stattfindenden Seminar an Kinobetreiber und Technikfirmen, die mehr über neuste technologische Innovationen und Marktentwicklungen in der internationalen Kinobranche erfahren wollen. Wie jedes Jahr sind alle Gäste am Abend des 21. Januar zum traditionellen Get2gether eingeladen, um sich mit Freunden und Kollegen/ Kolleginnen über neuste Entwicklungen in der Branche auszutauschen. Für den 22. Januar hat der Verband ein Seminarprogramm entwickelt, welches viele oft technologische Entwicklungen und Innovationen in der Kinobranche behandelt: der internationale Kinoexperte Patrick von Sychowski wird über einen bisher noch relativ unbeachteten (und geheim gehaltenen) Trend in China referieren. Facebook wird über seine neusten Pläne bzgl. Kinoticketing und Kundenbindung berichten. Neben vielen weiteren Kinotechnik-Themen wird das Seminar eine Bestandsaufnahme bzgl. LED Screens/ Direct View Displays und Premium Large Formats vornehmen. Aufgrund des internationalen Charakters des Seminars findet dieses auf Englisch und Deutsch statt. Interessierte können sich auf ICTA's Website - www.icta-web.com - im Event-Bereich anmelden. Kinobetreiber und deren Mitarbeiter dürfen umsonst am Seminar teilnehmen, werden aber gebeten sich Online zu registrieren. Weitere Fragen können auch gerne an office@icta.eu.com gesendet werden. PROGRAMM UND ANMELDUNG
  13. Auch als 4K DCP kommend oder bereits verfügbar...besten Gruß, Oliver
  14. Das stimmt. Mir ging es allerdings eher darum, dass in diesem Fall eben nur entsprechend gebrandete und ausgestattete PLF-Säle die native Auflösung bekommen, während "normale" 4K-Kinos mit HD-Aufösung auskommen müssen...das ist meines Wissens das erste Mal, dass die Kinos mit unterschiedlichen Auflösungen beliefert werden.
  15. Der Vollständigkeit halber wäre vielleicht auch dieser Titel hinzuzufügen...gleichwohl eine 4K-Version nur für Dolby Cinema und IMAX zur Verfügung steht. (Und es wird eine UHD-Disc geben...)...traurig...
  16. Neuerdings ist die Antwort wohl ein "Jein", nachdem es bisher ein klares NEIN war. Siehe: http://www.dcimovies.com/announcements/DCI-Memo-On-Direct-View-Displays_2108-0627.pdf Auch interessant: Also unter 4K geht nix. Gut so.
  17. Guten Tag zusammen, wollte keinen neuen Thread aufmachen und hier passt das so halbwegs... ...sehr informatives und unterhaltsames Video für alle, die sich für Kinotechnik interessieren! Besten Gruß Oliver
  18. @TK-Chris Meckern kann jeder, machen ist was anderes! Wenn Du vor Ort gewesen wärst, hättest Du mitbekommen, dass das Programm sehr wohl ausgeglichen war und auch die Betreiber zu Wort gekommen sind. So weit hättest Du es wohl auch gar nicht gehabt. Wer offen ist für noch mehr davon... ...Patrick Schapperts exzellenter Vortrag, der nicht nur zeigt, was in Wohnzimmern und Kellern heinkinomäßig abgeht, sondern unserer Branche zuweilen schmerzhaft (und zutreffend) den Spiegel vorhält. Schönen Restsonntag! Oliver (ja, der, der Patrick hier ankündigt...)
  19. Guten Morgen zusammen, durchaus "in eigener Sache", da ich ja bekanntlich im Board of Directors der ICTA sitze, möchte ich an dieser Stelle nochmals auf das ICTA-Seminar in der kommenden Woche in München, quasi direkt vor der Filmwoche, aufmerksam machen. Der Eintritt für Kinobetreiber ist frei! Allerdings ist eine Anmeldung vorab über die ICTA-Website zwingend erforderlich. Ich denke, wir haben auch in diesem Jahr wieder ein hochinteressantes Programm am Start - siehe unten. Das Seminar wird abhängig vom jeweiligen Thema in Deutsch und / oder Englisch stattfinden - das wird ziemlich international dieses Jahr! Das eigentliche Seminar findet nächsten Dienstag statt, am Abend vorher gibt es das mittlerweile schon traditionelle "Get Together". ICTA Seminar Programm Ankündigung Mathäser Filmpalast, München 15. Januar 2018 || 20.30 - 23.00 - Get2gether - 35m(m)² bar 16. Januar 2018 || 10.30 - 16.00 - Seminar - Kino 7 Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr darüber, Ihnen heute das vorläufige Programm des ICTA Seminars München mitteilen zu können. Es erwarten Sie hochinteressante Vorträge und Präsentationen internationaler Experten, die den aktuellen Trends in der Kinolandschaft scharfsinnig auf der Spur sind. Informationen zur Seminaranmeldung finden Sie hier: icta.eu.com - Kinobetreiber sind eingeladen, kostenlos teilzunehmen. Welcome From AMC to Zuckerberg Reloaded Präsentation der wichtigsten Trends in der Kinoindustrie Patrick von Sychowski, Celluloid Junkie The Exhibitors’ Perspective Ein Update der International Union of Cinemas (UNIC) Guillaume Branders, UNIC Unlocking the Potential of Event Cinema and eSports/ eGaming Demo und Diskussion über die Möglichkeiten von Live Shows, eSports und eGaming im Kino Marcel Wolf, CinemaNext/ Ymagis Group Joseph Evea, Cinevents & Cineplace Thomas Schülke, Cinema Consult GmbH Meinolf Thies (TBC) Thomas Rüttgers, Eccoplexx Mettmann Moderator: Jan Runge, ICTA New Innovations and Products in the Pipeline ICTA Mitglieder präsentieren neue Ideen und Produkte Various ICTA Members (TBC) All That Data - How to Get More Insights Gespräch: Die Potenziale von Big Data im Kino Michael Halevy, Compeso Rory Nolan, Showtime Analytics (TBC) Customer Expectations and the Big Screen Experience Was erwarten Besucher heutzutage vom Kinoerlebnis? Patrick Schappert, Grobi.TV ICTA Cinema Talkshow Kino Panel: Was bewegt die Branche? Gregory Theile, Kinopolis Group Michael Beckmann, Twentieth Century Fox Patrick von Sychowski, Celluloid Junkie Patrick Schappert, Grobi.TV Moderator: Oliver Pasch, Sony Digital Cinema Bereits am Vorabend (15. Januar) findet das traditionelle ICTA Get2gether in der 35m(m)² bar des Mathäser statt. Alle Seminarteilnehmer sind herzlich eingeladen, in zwangloser Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Im Anschluss an das Seminar findet am 16. Januar um 16 Uhr ein ICTA Member Meeting statt. Wir freuen uns darauf, Sie alle in München zu sehen. Bis dahin wünschen wir Ihnen angenehme Weihnachtstage und einen guten Start ins neue Jahr 2018. Online Registrierungen für das ICTA München Seminar unter: icta.eu.com Tickets: ICTA Mitglieder €150 || Technikhersteller und -dienstleister sowie Filmverleiher €195 || Kinobetreiber frei (bitte anmelden) Würde mich freuen, Euch in München zu treffen! Besten Gruß Oliver
  20. "Unsane", der neue Film von Steven Soderbergh, kommt von der Fox am 29. März 2018 auch in 4K. Konnte noch kein Poster o.ä. finden, sorry. http://www.imdb.com/title/tt7153766/?ref_=nv_sr_1 Schönen Tag! Oliver
  21. Hi Preston, Ich kann nicht für Sony Pictures sprechen, aber mir persönlich sind folgende 4K DCP Releases bekannt: · Alpha http://www.imdb.com/title/tt4244998/?ref_=nv_sr_1 · Cadaver http://www.imdb.com/title/tt5734576/?ref_=nv_sr_2 · He’s Out There http://www.imdb.com/title/tt4052050/?ref_=nv_sr_1 · Proud Mary http://www.imdb.com/title/tt6421110/?ref_=nv_sr_1 · Slender Man http://www.imdb.com/title/tt5690360/?ref_=nv_sr_1 (ohne Gewähr, da die teilweise noch in der Post - aber eben in 4K - sind; und, sorry, alles noch englische Originaltitel) Neben Studio-Canal und Universal hat ja auch Fox im letzten Jahr einige 4K-Filme veröffentlicht - ich denke schon, dass das langsam aber sicher Mainstream wird, zumal die Wohnzimmer sich ja nun auch gerade mit 4K-Flatscreens füllen. Viele Grüße Oliver
  22. Ein frohes neues Jahr allerseits! Meines Wissen kommen in 4K...
×
×
  • Create New...