Jump to content

uhuplus

Mitglieder
  • Content Count

    372
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

About uhuplus

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 06/21/1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    bei Stuttgart
  • Interessen
    Filmen mit 8mm, Oldtimer fahren (VW-Käfer)

Recent Profile Visitors

1,449 profile views
  1. Nimm zunächst mal den Film Raus und dreh an dem Rädchen, das auf dem "Zahnrad" sitzt bei eingeschalter Beleuchtung. Wenn da die einzelnen Bilder unterschiedlich hell sind und nicht ganz sauber ausgeleuchtet sind, hast Du in dem Bereich des Prismas Schmutz, siehe vorheriger Eintrag von mono. Und dann erinnere ich mich auch an meinen ersten Betrachter, der hatte die Filmführung in "V-Form". Da musste man den Film immer etwas in die V-Nut reinbringen durch Anspannen und etwas nach unten ziehen. Und dann fällt mir noch ein dass die Betrachter eine Filmstanze besitzen, um die Schnittstelle zu mark
  2. Hab leider nur die eine, aber die gebe ich nicht her. Das Foto hier als Größenvergleich. Die Coaxialspule ist schon recht klein. Aber das Filmeinlegen ist mir zu fummelig
  3. Und bei mir schon im Briefkasten. Danke für die Osterlektüre, falls ich nicht doch zu neugierig bin!
  4. Es gab da noch einen anderen Doppel-8-Splitter im Osten von der Fa. Orban aus Ostberlin. Der hat im Prinzip die Form und Größe eines Filmdöschens und ist ein (zweigeteiltes) Drehteil, bei dem in der Mitte eine Rasierklinge eingelegt wird. Ich könnte mir vorstellen, dass man mit dem bei entsprechendem Umschlingungswinkel auch im Dunkeln einigermaßen sicher den Film splitten kann, denn durch die Umschlingung ergibt sich eine seitliche Führung. Ich hänge mal zwei Bilder an. Ich muss zugeben, dass ich das Teil aber noch nie in Benutzung gehabt habe.
  5. Falls noch jemand eine Pathe 9,5 sucht: https://www.ebay.de/itm/PATHE-SUPER-9-5-9-5mm-WEBO-cine-camera-with-SOM-BERTHIOT-CINOR-20mm-f1-9-lens/224370185393?hash=item343d8154b1:g:FR8AAOSwAuVgPSXh
  6. Hallo Helmut, das kann nur an der Einstellung des Objektivs liegen. Ich habe zwar keinen Bauerproektor, aber für das Projektionsobjektiv gibt es zwei Einstellmöglichkeiten: Bildschärfe und Brennweite. Für die Bildschärfe gibt es seitlich den mit Focus beschrifteten Drehknopf. Die Brennweite lässt sich bestimmt von vorne verstellen, wo das Objektiv aus dem Projektor ragt. Vielleicht ist der Stellring schwergängig? Viel Erfolg Ulrich
  7. Bisher habe ich leider für keinen meiner diversen Projektoren einen Schmierplan gefunden, vielleicht kann ja ein Kundiger hier im Forum mal grob angeben, wo man mit Fett und wo man mit Öl (und hier vor allem auch mit welchem Öl) man die alte Technik wieder verjüngen kann? Das würde zumindest mir weiter helfen!
  8. Danke für den Hinweis auf ein Fett für Filmprojektoren. Vermutlich hat der Verkäufer, der ja auch Riemen für Projektoren führt, eine Beschreibung der Riemen einfach für seinen Artikel "Schmierfett" übernommen?
  9. Schau mal hier nach: https://www.ebay.de/itm/5-x-Rolle-Perforation-Filmlaufrolle-Laufrolle-Projektor-Ersatzteile-NOS-W-2674-/124154864946?_trksid=p2349624.m46890.l49292 Viel Erfolg!
  10. Und schon bei uns im Briefkasten! Wunderbar, die beste Lektüre vor und für Weihnachten!
  11. Vor etwa 8 Jahren filmte ich etwas mehr mit meiner DS8-3. Aber da es bei S8 und D8 mehr unterschiedliche Materielien gibt, bin ich jetzt wieder hauptsächlich mit den Beaulieus unterwegs. Aber Bildstand und Belichtungsmesser waren bei der DS8-3 ohne Tadel!
  12. Den Simon Wyß hier aus dem Forum kannst Du mal fragen. Er hat von mir schon einige Kameras gewartet. Aber Ersatzteile hat er eher nicht. Eine Anfrage kannst Du ja mal starten und ihm die Probleme der Kamera schildern.
  13. Hallo Gerhard, Schau mal hier, es gibt unterschiedliche Drahtauslöser. Welche mit kurzem Gewindestutzen und welche, bei denen der Stutzen frei drehbare ist. Den ersteren musst Du nehmen, dann könnte das gehen. Bei diesem Angebot findet man beide Varianten: https://www.ebay.de/itm/193761580616 Viel Erfolg, Ulrich
  14. Hallo Matthias, da gratuliere ich Dir, dass Deine C8 laufen. Ich hatte nicht so großes Glück mit meiner C8, denn die Lader (mittlerweile habe ich 3 davon) spielen alle nicht so gut, sodass ich zweimal einen Klemmer mit ausgerissener Perfo hatte. So filme ich mittlerweile bei D8 mit der Siemens R8 und vor allem der MR8 von Beaulieu. Der Drahtauslöseradapter erinnert mich sehr an die Konstruktion der Bolex H Kamera.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.