Jump to content

uhuplus

Mitglieder
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

About uhuplus

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 06/21/1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    bei Stuttgart
  • Interessen
    Filmen mit 8mm, Oldtimer fahren (VW-Käfer)

Recent Profile Visitors

1113 profile views
  1. In der guten alten Zeit gab es von Fairchild so ein Material. Ein Forent mit dem Nickname Fairchild Cinephonic wollte mal so ein Röllchen in seiner Fairchild Cinephonic Kamera ausprobieren, das er von mir bekommen hat (ich hatte das mal auf einem Flohmarkt entdeckt). Aber über ein Ergebnis hat er dann nicht mehr berichtet.
  2. Hallo Dieter, danke für das hier eingestellte Foto, da kann man wesentlich mehr erkennen, als auf den Fotos bei ebay! Das scheint eine interessante Kamera zu sein. Das eingebauten ND2 Filter hätte ich gerne bei vielen meiner Kameras. Aber die fest eingebauten Objektive sind dann wiederum nicht so praktisch, wenn man sich mal an D- bzw. C-Mount gewöhnt hat. Aber vermutlich hat die Elmo TL8 einen Reflexsucher mit Prisma, was dann wegen der Einrechnung des Glaswegs wieder Spezialobjektive erfordert wie bei den Bolex-H-Kameras mit RX Optiken. Und dann bevorzuge ich mittlerweile auch Kameras mit Uhrwerk-Antrieb, das passt aus meiner Sicht irgendwie besser zu Doppel 8! Ulrich
  3. Da habe ich noch bisher nichts davon gehört, eine Elmo Doppel 8 Kamera mit Zusatzmagazin (vermutlich 30m): https://www.ebay.de/itm/324231933827 Aber ein stolzer Preis, ob sich da ein Interessent findet?
  4. Aber bei der Beaulieu 4008 ZM (wie auch bei der MR8) gibt es ja zum Glück den Schwingspiegel. Von Vorteil ist, dass man schon bei der Aufnahme sieht, ob der Schwenk zu schnell ist, denn anders als beim Strahlteilerprisma kommt das Licht mit dem gleichem Flimmern im Auge an, wie auf dem Film, der belichtet wird. Das hat mir schon oft geholfen!
  5. Danke Jürgen für das Besorgen des Films, mein Jahresbedarf für 2020 ist schon bestellt! Jetzt bin ich echt gespannt!
  6. Hallo Semi, ich meine, dass bei professionellen Objetiven so eine Information existiert, da gibt es sowohl f-Stopp, was die geometrische Öffnung beschreibt, wie auch T-Stopp, wo der Lichtdurchlass beschrieben ist. Das macht aber vielleicht eine halbe Blendenstufe aus, und vor allem ist das lichtschluckende Verhalten bei eigentlich allen Objektiven ähnlich. Das geht wohl im Rauschen unter. Ich hatte mal ein Schneider Variogon 16-80, da konnte man das umstellen. Ulrich
  7. Und im Hintergrund ein Sinclair ZX80. Das war ein Plastik-Bomber! Die Minolta ist noch Doppel 8 aber schon mit elektronischem Antrieb? Arbeitet die eigentlich mit einer Kasette?
  8. Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die Beleuchtung mit der Ulbricht-Kugel und der Beschichtung so zielführend ist. Die Beschichtung mit Bariumsulfat ist zwar eine technische Herausforderung insbesondere weil der Tischtennisball nicht gerade groß ist. Und dann braucht es zwei Öffnungen eine für "Licht rein"und eine für "Licht raus". Es gibt Schwingungen vom Projektor und wenn das BaSO4 nicht 100% stabil hält und dann noch ein Kühlgebläse, da bin ich skeptisch, dass das nicht auf dem Film landet. Eine andere Möglichkeit wäre eine dünne Teflonplatte, von hinten durchleuchtet. So wird es in den Umbauempfehlungen für Diaprojektoren gemacht mit einer Halogenlampe mit reduzierzer Leistung. Ulrich
  9. Probiers mal so: mit einem Audioprogramn z. B.: AUDACITY oder am Smartphone mit Wavepad die minimale und maximale Geschwindigkeit aufnehmen. Mit dem Zeitmaßstab über eine Sekunde die Peaks zählen. Schon hast Du das Ergebnis. Der Projektor hat pro Bild einmal das ratternde Geräusch. Und dann halt plausibilisieren. Ich vermute, dass das mit etwa 15 1/Sek losgeht bis 26 1/Sek.
  10. Einfach die Zahlen durch 60 dividieren. Dann kommst Du auf 1/Sekunde, vermute ich mal.
  11. Und schon was bestellt, danke!
  12. Filmen oder Gewicht heben, das ist hier die Frage!
  13. Die 4008 ist die zierlicher Kamera, insbesonders mit dem kleinen Akku-Pack. Ich meine, dass die 6008 pro auch keine C-Mount Fassung mehr hat, sondern ein eigenes Bajonett. Mit der 4008 kann man halt keine Ton-Kasetten oder 60m Kassetten verwenden. Aber die gibt es ja auch nicht mehr... Ich hatte mal eine 6008 pro bei eBay erstanden, aber die war nicht mehr mit sinnvollem Aufwand wiederherstellbar. Vermutlich kommst Du leichter an funktionsfähige eine 4008 ZM4.
  14. Bolex typisch passt die Scheibe nur zu den Kameras mit flacher Basis. Sonst braucht man auch noch den BASHA oder den BASOU. Allerdings ist dann der Hebel, der auf dem Seitenaislöser wirkt zu kurz, dafür braucht's dann noch einen Bolex Drahtauslöser.
  15. Hallo Thorsten, Da brauchst Du den DECLIC H: http://bolexh16user.net/RapidAttachmentDevice.htm Das gibt es zum Beispiel hier, aber leider nicht so ganz billig: https://www.ebay.co.uk/itm/224026551458 Die Seite von BolexH16user.net bringt einige Informationen, reinschauen lohnt sich! Ulrich
×
×
  • Create New...