Jump to content

uhuplus

Mitglieder
  • Content Count

    365
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

About uhuplus

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 06/21/1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    bei Stuttgart
  • Interessen
    Filmen mit 8mm, Oldtimer fahren (VW-Käfer)

Recent Profile Visitors

1,260 profile views
  1. Bisher habe ich leider für keinen meiner diversen Projektoren einen Schmierplan gefunden, vielleicht kann ja ein Kundiger hier im Forum mal grob angeben, wo man mit Fett und wo man mit Öl (und hier vor allem auch mit welchem Öl) man die alte Technik wieder verjüngen kann? Das würde zumindest mir weiter helfen!
  2. Danke für den Hinweis auf ein Fett für Filmprojektoren. Vermutlich hat der Verkäufer, der ja auch Riemen für Projektoren führt, eine Beschreibung der Riemen einfach für seinen Artikel "Schmierfett" übernommen?
  3. Schau mal hier nach: https://www.ebay.de/itm/5-x-Rolle-Perforation-Filmlaufrolle-Laufrolle-Projektor-Ersatzteile-NOS-W-2674-/124154864946?_trksid=p2349624.m46890.l49292 Viel Erfolg!
  4. Und schon bei uns im Briefkasten! Wunderbar, die beste Lektüre vor und für Weihnachten!
  5. Vor etwa 8 Jahren filmte ich etwas mehr mit meiner DS8-3. Aber da es bei S8 und D8 mehr unterschiedliche Materielien gibt, bin ich jetzt wieder hauptsächlich mit den Beaulieus unterwegs. Aber Bildstand und Belichtungsmesser waren bei der DS8-3 ohne Tadel!
  6. Den Simon Wyß hier aus dem Forum kannst Du mal fragen. Er hat von mir schon einige Kameras gewartet. Aber Ersatzteile hat er eher nicht. Eine Anfrage kannst Du ja mal starten und ihm die Probleme der Kamera schildern.
  7. Hallo Gerhard, Schau mal hier, es gibt unterschiedliche Drahtauslöser. Welche mit kurzem Gewindestutzen und welche, bei denen der Stutzen frei drehbare ist. Den ersteren musst Du nehmen, dann könnte das gehen. Bei diesem Angebot findet man beide Varianten: https://www.ebay.de/itm/193761580616 Viel Erfolg, Ulrich
  8. Hallo Matthias, da gratuliere ich Dir, dass Deine C8 laufen. Ich hatte nicht so großes Glück mit meiner C8, denn die Lader (mittlerweile habe ich 3 davon) spielen alle nicht so gut, sodass ich zweimal einen Klemmer mit ausgerissener Perfo hatte. So filme ich mittlerweile bei D8 mit der Siemens R8 und vor allem der MR8 von Beaulieu. Der Drahtauslöseradapter erinnert mich sehr an die Konstruktion der Bolex H Kamera.
  9. Das Bildfenster der Kamera ist ja per Definition größer als das des Projektors. Und wenn es seitlich Richtung Perfoloch deutlich größer ist, stört es ja eigentlich niemanden. Aber man kann damit vielleicht eine Dejustierung der Optik erkennen?
  10. Vom Siemens 800 gab es über die Zeit zwei Versionen, die eine hatte bis 500Watt 110V Birne, die spätere Version wurde auf eine 12V100Watt ("Kuhauge") Niedervoltlampe umgestellt. Man kann sich vorstellen, dass ein Rückschritt in der Bildhelligkeit bei der Kundschaft nicht so gut angekommen wäre. Wenn man die Justagevorschrift der 110V500Watt Birne durchliest, dann kann man sehen, dass die Wendel seitlich so verschoben wird, dass die Glühwendel und deren Abbildung durch den Hohlspiegel nebeneinander zu liegen kommen. Beobachtet wird dies durch eine Verlagerung der Schärfe nach hinten
  11. Ja toll gelöst die "Lampentransplantation". Der Umbau auf eine Standard 100W Halogenlampe durch den Einsatz eines angepassten Netzteil wurde von Dir wohl aus thermischen Gründen nicht gemacht?
  12. Ich hatte vor vielleicht 9 Jahren nach und nach 5 Stück davon bei ebay , alle unter 20 Euro, besorgt. Bei drei davon blieb die Blende bei abgelaufenem Federwerk offen stehen. Eine weitere wurde gegen Ende immer langsamer. Aber die eine, die übrig blieb, war sehr gut erhalten und auch der Beli war in Ordnung. Meine Beaulieu ist in der Bildschärfe noch etwas besser, der Bildstand ist aber auch bei der Quarz ganz ordentlich. Und zum Nägel einschlagen ist mir die Beaulieu zu schade... (aber auch die Quarz). Die vier anderen Quarze besitze ich nicht mehr. Und zwei Splitter waren dabei, aber auch n
  13. Die Idee ist gut, kein Zweifel. Aber das gab es mit Lamellen-Blende vor vielen Jahren in Serie zum Beispiel bei der Nizo FA3, oder bei den Vario-Switar Objektiven mit EE im Namen für die H8 und H16.
  14. Vermutlich geht's nicht, denn der Rotor des Steppermotors hat eine recht hohe Masse, die beschleunigt und abgebremst werden will. Und braucht idealerweise eine Anlauf- und Abbremsrampe. Wenn das geforderte Abgabemoment zu groß ist oder die Beschleunigungsrampe nicht eingehalten wird, dann verliert er Schritte. Aber wie immer gilt der Satz: Versuch macht kluch!
  15. Das Schärfeproblem könnte unter Umständen von da her kommen, dass der Film bei schnellerem Durchlaufen nicht mehr sauber aufliegt, das kenne ich von meinen 8mm Betrachtern auch. Und beim langsamen Durchlaufen schwankt die Bildschärfe immer ganz leicht, das liegt an dem sich drehenden Glasprisma. Wenn das Licht senkrecht ein und austritt, ist der Weg durchs Glas kürzer als wenn die Glasflächen leicht schräg stehen. Das verändert dann den Abstand im Sinne der Optik und es wird leicht unscharf. Je mehr Flächen das Prisma hat, umso kleiner ist der Effekt. Und bei 16mm Betrachtern ist die Zahl der
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.