Jump to content

uhuplus

Mitglieder
  • Content Count

    262
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

About uhuplus

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 06/21/1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    bei Stuttgart
  • Interessen
    Filmen mit 8mm, Oldtimer fahren (VW-Käfer)

Recent Profile Visitors

797 profile views
  1. uhuplus

    ARCO TV-16

    Danke für den schönen Bericht zur ARCO TV 16. Die kleine 8mm Arco (im Bericht auf Seite 9.6 abgebildet) war meine erste doppel 8 Kamera. Ich hatte sie 1991 gekauft zusammen mit zwei Rollen D8 Kodachrome für 90 Mark. Bei der Rücksendung der entwickelten Filme aus der Entwicklungsanstalt (Lausanne) war ein Zettel beigelegt, man entschuldigte sich für die lange Zeit, bis zur Rücksendung (etwa 2 Wochen). Als Stuttgarter hatte ich seinerzeit meine Filme in Stuttgart Wangen zur Entwicklung abgegeben, die S8 K40 bekam man damals am gleichen Tag wieder entwickelt zurück. Ulrich
  2. uhuplus

    Filmo 70-DA

    Hallo Gerhard, eigentlich steht es ja in der Beschreibung drin, Standard C-Mount. Für die Sucherobjektive passend 16 und 25mm Linsen. Und nicht die Spezial-C-Mount für die für die 16mm Bolex (RX) verwenden! Also zum Beispiel das da https://www.ebay.de/itm/P-Angenieux-15mm-F1-3-Type-R41-C-Mount/333389890762?hash=item4d9f9604ca:g:b9QAAOSwcDBdxHJH könnte zum 16mm Sucher passen. Oder so was: https://www.ebay.de/itm/NEW-NEW-NEW-C-Mount-Carl-Zeiss-Jena-Tevidon-1-4-25-Objektiv-lens-caps/153700262326?hash=item23c93fe1b6:g:IhEAAOSwvW9dtYTv Und wenn die Kiew 16U auch C-Mount hat, dann sollten halt ein 16 und ein 25m vorhanden sein.
  3. uhuplus

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Danke für die Tipps, werde mir das heute Abend mal ansehen. Der Projektor lief Jahre lang ohne Probleme. Und dann ging es bei den frisch entwickelten Foma's los. Mittlerweile zieht es bei fast jeder Klebestelle die Schlaufe zu.
  4. uhuplus

    Kurze Frage - Kurze Antwort.

    Bei Olaf Carls gibt es viele Informationen, auch zum Projektor 800. Schau mal, da findest Du auch die Bedienungsanleitung: http://www.olafs-16mm-kino.de/siemens1.htm Der P800 ist mein Lieblingsprojektor. Allerdings habe ich bei meinem gerade das Problem, dass die untere Schlaufe weggezogen wird. Hat mir da jemand einen Tipp?
  5. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Hallo Gerhard, das ist tatsächlich so wie Friedemann schreibt, mit einem Foto kann man sich das nicht so recht darstellen. Wenn Du Dir das nicht vorstellen kannst, dann nimm eine Spiegelreflex-kamera und schau durch den Sucher. Wenn Du um eine Blende abblendest also zum Beispiel von 2,8 auf 4, dann ist der Unterschied etwa so wie bei dem Betrachter der Unterschied zwischen dem Glühbirnchen zur LED. Wenn es weltbewegend gewesen wäre, was ich da vor zwei Jahren gebastelt habe, hätte ich das hier schon kundgetan!
  6. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Ein Vergleichsfoto wäre sehr aufwändig, da ich keine zwei identische Betrachter habe. Und einen Rückbau habe ich nicht vor zu machen...
  7. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Falls jemand mehr zur verwendeten LED wissen will, es war eine Cree XP-G2 Q2 mit CRI90+ (also warmweiss)
  8. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Der Hanimex war ja mal in dem von Theseus verlinkten Test zwar nur als weniger zufriedenstellend elektrisch sicher tituliert. Aber ich war auf der Suche nach einem "zweiformatigen", so habe ich den ausgewählt. Und die Lampe kann bei dem recht einfach durch meine "Konstruktion" ersetzt werden. Ich habe dann noch an den Trafo ein regelbares Netzteil mit einem Vorwiderstand eingebaut. Aber das ist eigentlich immer voll aufgedreht, mit einem Gleichrichter mit Stützkondensator und Vorwiderstand wäre das aus heutiger Sicht ausreichend. Da das Gehäuse des Hanimex an dieser Stelle aus Alu ist, habe ich da auch kein Problem mit der Wärme. Ulrich
  9. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    Hoffentlich kann man das erkennen. Ich habe ein Stück Fingerkühlkörper so abgesägt, dass er gerade noch in das Gehäuse reinpasste. Dann habe ich die LED mit Wärmleitkleber befestigt und zwar so, dass am Platz des Glühfadens jetzt die Mitte der LED ist. Zwischen die Finger des Kühlkörpers ragt eine Schraube, mit der ich den Kühlkörper am Gehäuse befestige, damit kann ich den Kühlkörper ein wenig rauf und runter schieben. Die Schraube diente früher mal zur Befestigung eines Blechs, das als Reflektor diente (meine ich, dass das mal so war). Nicht elegant. Aber funktioniert!
  10. uhuplus

    Wenn der Betrachter rumfunzelt

    In meinem Hanimex E300 Dual-Betrachter verwende ich schon seit geraumer Zeit eine 3W LED. Die bringt gefühlt die doppelte Lichtmenge gegenüber der orginalen 6V 10W Birne. Das läuft recht einfach ohne Probleme mit dem Kühlkörper. Aber wie Friedemann schon schrieb, das meiste Licht bleibt bei den Oberflächenspiegeln hängen. Und da ich damit beide 8mm Formate bearbeiten kann, ist das im Augenblick mein bevorzugter Betrachter.
  11. uhuplus

    Pentax 8 N8 Betrachter Sicherung 0,035 A gesucht

    Da gibt es doch die Catozzo. Nicht ganz billig eben, auch das Klebeband und Ersatzteile gibt's noch zum Beispiel bei Wittner.
  12. uhuplus

    Automobil-Xenon-Entladelampen im Filmprojektor?

    Xenon-Lampen im Projektor sind ja schon seit Jahren Stand der Technik. Also spricht im Prinzip nichts dagegen. Alleine die erforderliche Zusatzoptik wird das ganze etwas komplexer machen, denn da kann man zwar mit vielleicht vorhandenen Optikteilen probieren, aber die Lichtmenge dieser Brenner ist dermaßen hoch und lässt sich nicht dimmen, sodas man da nicht einfach auf der "optischen Bank" mit rumspielen kann. Als Idee für die erforderlichen Bauteilen wäre zum Beispiel die Beleuchtung eines frühen Siemens 800 denkbar, bei der der Xenonbrenner die 110V P28 Lampe ersetzt. Der Lichtbogen müsste dann an der Stelle sitzen, an der die Glühwendel sitzen. Und vielleicht das Xenon- Steuergerät vom Auto-Schrottplatz besorgen (der Xenonbrenner geht nicht mit 12V). Die Stromversorgung sollte man zunächst mal vielleicht aus der Auutobatterie speisen, bis der erforderliche Strom bekannt ist. Aber Vorsicht walten lassen sowohl wegen der Hochspannung als auch wegen der enormen Helligkeit des Xenonbrenners. Das könnte sonst ins Auge gehen!
  13. uhuplus

    Interesse an Super 8 Workshop

    Hallo René, schön, dass Du Dich für die Schmalfilmerei interessierst. Um Frust zu vermeiden, würde ich an Deiner Stelle nicht mit zu vielen neuen Themen anfangen. Also zunächst den Film fertig konfektioniert kaufen und auch entwickeln lassen. Zunächst nur filmen, das ist spannend genug! Einige hier kaufen Foma 100R als DS8 also Doppel-Super 8 (das ist eine andere Komfektionierung als Doppel 8! ) und schneiden den in der Mitte durch mit einem Film-Spalter. Aber das muss in absoluter Dunkelheit geschehen, wie auch alle Schritte bis zum Hineinpfriemeln in eine Super8 Kassette, das würde ich nicht als Anfängerthema betrachten. Mein Lieblingsbuch heißt "Erfolg mit meiner Beaulieu" und ist etwa aus dem Jahr 1960. Ich habe 2 davon, wenn Du mir Deine Adresse mit einer PN schickst, kannst Du gerne eines davon haben. Es geht zwar in dem Buch noch um Doppel 8, aber vieles lässt sich durchaus auch auf Super 8 anwenden! In jedem Fall viel Freude beim Filmen! Ulrich
  14. uhuplus

    Raritäten bei Ebay

    Es gibt auch immer wieder relativ teure Kameras. https://www.ebay.de/itm/Schmalfilmkamera-BOLEX-S1/323925473031?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20160727114228%26meid%3Dd06626f2586147d1ae3b6c162b2d982d%26pid%3D100290%26rk%3D2%26rkt%3D4%26sd%3D323925582863%26itm%3D323925473031%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2060778&_trksid=p2060778.c100290.m3507 Auch die Transportkosten von 700,00 € sollte man im Auge behalten...
  15. uhuplus

    D8mm Kamera-Andruckplatte kratzt?

    Die Kratzer können aber nicht nur von der Kamera herrühren, sondern auch bei der Entwicklung passiert sein, bzw. beim Filmbetrachter oder Projektor etc. Immer alle Verdächtige im uge behalten!
×