Jump to content

uhuplus

Mitglieder
  • Posts

    410
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

About uhuplus

  • Birthday 06/21/1958

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    bei Stuttgart
  • Interessen
    Filmen mit 8mm, Oldtimer fahren (VW-Käfer)

Recent Profile Visitors

1,774 profile views
  1. Mit der Schalterstellung meinst Du wohl die für Kunstlicht oder Tageslicht. Der Schalter muss auf Kunstlicht stehen, damit das Filter ausgeschwenkt wird. Das kannst Du auch kontrollieren, indem Du mit einem kleinen Taschenspiegel bei geöffneter Kassettentür auf das Gate schaust und bei laufender Kamera den Schieber verstellst. Die Version ohne "Orange" ist die richtige für den E100D. Ulrich
  2. Große Perfolöcher gehören zum Normal 8 Film. Da muss der Schieber auf Standard stehen. Kleine Perfolöcher gehören zu Super 8 damit die Stellung des Schiebers auf Super oder Single.
  3. Das kann auch am Vorspannband liegen. Falls noch irgendwo vorhanden hilft auch das gute weiße von Kodak, wenn es davor geklebt wird. Bei dem dünnen Vorspann von Hama kenne ich auch die Probleme...
  4. Das lässt mich aufhorchen. Den einer meiner Siemens 800 Projektoren (der hat ja sowohl eine Vorwickel- wie eine Nachwickelrolle) zieht mir auch mit jeder Klebestelle die Schlaufe weg. Ich muss das heute nochmal ansehen, denn ich weiss nicht mehr, ob es die obere oder die untere Schlaufe ist. Allerdings gibt es das Problem sowohl beim Vorwärts- wie beim Rückwärtslauf. Das liegt wohl schon am Greifer???
  5. Wittner schreibt, dass beim Kauf seiner 2 Flügelblende (49€) eine Einbaueinleitung mitgeschickt würde. Es sei aber handwerkliches Geschick und Werkzeug von Nöten. https://www.wittnercinetec.com/epages/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/WittnerCinetec-Super8-16mm-Film/Products/5034
  6. Was meint denn das S8 Reversal Lab, Frank Bruinsma? Der entwickelt doch fast alles?
  7. Hallo Matthias, Glückwunsch zu Deinen Neuzugängen. Die gute Arbeit von Simon Wyß habe ich auch schon bei der Überholung von mehreren meiner Kameras mitbekommen, ganz besonders wie man am Fortschreiten der Renovierung stets mit Informationen beteiligt wird.
  8. Eine 61m Kassette für S8 wird recht selten angeboten: https://www.ebay.de/itm/224726957525
  9. Diese Kamera habe ich noch nicht bei eBay gesehen: https://www.ebay.de/itm/RARE-Meopta-SOMET-Model-3-Made-in-Czechoslovakia-MINT-/234291991727?mkcid=16&mkevt=1&_trksid=p2349624.m2548.l6249&mkrid=707-127634-2357-0 Stolzer Startpreis. Mal sehen, ob die verkauft wird.
  10. Hallo Mira, Du solltest nicht Strom messen (Gizmo schrieb von Spannung messen), sondern mit dem Multimeter im Wechselspannungsbereich am Lampensockel. Die Spannung am Lampensockel dürfte ohne eingesteckte Lampe bei einer 100W Hallogen Kaltlichtspiegellampe bei etwas mehr als 12 bis 15V liegen. Strommessungen mit dem Multimeter würde ich Dir nicht empfehlen, es sei denn, Du weißt genau was Du machst und bist vom Fach! Wenn Du Dir nicht sicher bist, dass Du das richtige machst, empfehle ich an der Stelle, die Finger weg zu lassen! Und natürlich auch nicht mit dem Multimeter an den Kontakte an der Rückseite des Projekters messen, da kann Netzspannung anliegen, wenn das Netzkabel gesteckt ist!
  11. Die von Semi auf ebay verlinkte Bauer 88 DS wurde nochmal neu eingestellt (nicht von mir!). https://www.ebay.de/itm/Bauer-88-D-Doppel-8-Filmkamera-/234287397671?mkcid=16&mkevt=1&_trksid=p2349624.m2548.l6249&mkrid=707-127634-2357-0 Jetzt zu attraktiveren Konditionen ab 1 Euro...
  12. Von den Minoltinas mit Lader hatte ich auch eine, sie lief eher schlecht als recht, da waren beim Vorbesitzer mal die Batterien ausgelaufen. Der Handgriff rastete auch nicht sicher ein, da war eine Rastnase abgebrochen. Ich habe die dann weggegeben, irgendwie finde ich bei Doppel8 die mit Uhrwerk angetriebenen Modelle stimmiger. Der Lader war aber recht klein, das war nicht schlecht.
  13. Genau so sieht das aus. Ich habe mittlerweile auch solch eine. Die technische Lösung ist wie folgt: Über den Schieber wird ein Plexiglasplättchen im Strahlengang verschoben, das zur Hälfte einseitig mattiert ist. Die klare andere Hälfte wird benötigt, um keinen anderen Lichtweg zu haben gegenüber der mattierten Hälfte. Da die Option sehr spät rein konstruiert wurde, sitzt das Plexigläschen sehr staubanfällig in der Nähe des Schwongspiegels im Strahlengang und staubt schnell ein. Was dabei herauskommt, wenn man mit Druckluft reinigt hat ein anderer Forent im Hinblick auf die Mattscheibe der MR8 von Beaulieu beschrieben.
  14. Hallo Michel, das war meine Camex. Den Hochlauf habe ich nie als problematisch gesehen, es gab keine überbelichteten Frames zu Beginn einer neuen Szene. Das war schon vor der Überholung so. Und danach natürlich auch nicht anders. Aber das ist eine Aussage nur für diese eine, meine Kamera. Bei den jetzt etwa 60 Jahre alten Schätzchen kann man das nicht generell sagen, dass alles noch richtig läuft. Mittlerweile ziehe ich aber die MR8 von Beaulieu der Camex Reflex vor. Da das Bajonett der Camex nicht richtig hält, sind bei offener Blende die Aufnahmen immer unscharf gewesen. Und im Sucher habe ich das nicht bemerkt, da die Camex keine Mattscheibe hat, sondern auf das Luftbild scharf gestellt werden muss. Erst ganz zum Schluss der Produktion gab es die Camex auch mit zuschaltbarem Mattscheibe. Man kann es an dem Schieber erkennen, der auf der Seite der Filmtür links unten sitzt. Die anderen Modelle haben den Schieber nicht. Zweifelsohne ist die Camex durch den metallsch schimmernen Kreusellack und die Chromkanten sehr elegant. Aber die MR8 liegt besser in der Hand und lässt sich durch die Kurbel besser aufziehen...
  15. Bei den Kameras mit "Lader" gibt es einen Schleifer auf der abwickelnden Rolle, der wirkt wie z.B bei der Beaulieu MR8 der Filmlängenanzeiger. Dieser Schleifer gibt, wenn das Ende der Spule an Hand des Wickeldurchmessers erkannt wird, einen Sperrstift im Lader frei, der über einen weiteren Sperrstift in der Kamera dann das Laufwerk stoppt. Wenn man den Lader wendet, ist die Sperre aufgehoben, da es auf der zweiten Seite den Schleifer und den Sperrstift nicht gibt. Der Film läuft hier komplett durch. Bei der Sekonic weiss ich es nicht, ich hatte mal drei. Aber das System hat mich nicht überzeugt. Die erste Seite lief nicht immer bei der einen. Bei den anderen funktionierte der Beli nicht und bei einer klemmte der Wendemechanismus. Da habe ich die Kameras einem Fotohändler in der Nachbarschaft verschenkt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.