Jump to content

depot

Mitglieder
  • Content Count

    150
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by depot

  1. Da der Verleih von 35/70mm Kopien demnächst ausläuft, frage ich mich als unverbesserlicher Nostalgiker, welches Kino zurzeit noch (mehr oder weniger regelmäßig) analog vorführt. Leider wird das üblicherweise auf der Hompage nicht vermerkt. Schaffen wir es eine kleine Auflistung zu erstellen? Falls wir hier so etwas schon haben sollten, bitte ich meinen Beitrag dahingehend zu verschieben.
  2. depot

    Bei ebay gefunden

    Das ist sicher wieder nur so ein Lockangebot ;-)
  3. depot

    Tristes Bild

    oder vielleicht eher Richtung Südostasien? ;-)
  4. Ach, wieder nur son neumodischer Kram. Ich hatte mich hier im Nostalgieforum schon auf die Entdeckung eines uralt Laser Movie Projectors gefreut. ;-)
  5. Nachdem der Projektor kürzlich für 612,00 EUR verkauft wurde, wird er vom Verkäufer erneut angeboten. Wer genügend Platz und 8.500,00 EUR übrig hat, kann sich das schöne Teil nach Hause holen. http://cgi.ebay.de/w...#ht_1146wt_1255
  6. Wie sagt man so schön: "nur das Genie überschaut das Chaos." ;-) Danke für den Link.
  7. Hallo Silas, das war so ne spontane Spinnerei von mir, um - getreu der Devise: "Rettet alte Kinotechnik" - eventuell viele von den großen Kisten vor der Verschrottung bewahren zu können. Ideen gibt´s viele, aber ob so etwas auch in der Realität durchführbar ist. :roll: Der Leerstand bei Ladenlokalen im Ruhrgebiet ist momentan recht hoch, vielleicht könnte eine Gemeinschaft so ein Lokal zum Lagern oder für temporäre Ausstellungen mieten. Oft ist der Transport das größte Problem, mit mehreren könnte man das sicherlich besser stemmen und dann vielleicht mal so Teilchen wie der Ernemann X v
  8. Hallo Fabian, sicherlich hast Du recht mit Deiner pragmatischen Argumentation. Man kann nicht alles einlagern und Bedarf wird auch in 20 Jahren nicht bestehen, aber vielleicht beginnt irgendwann ein Umdenken und trauert man den verschrotteten Kisten nach. Wenn schon die alten Kinos sterben, dann sollte man eventuell versuchen, deren Herz(stück) für die Nachwelt zu erhalten. Vielen technischen Gegenstände der vergangenen Jahrzehnte ging es seinerzeit ähnlich, mittlerweile sind sie Kultobjekte, Man denke nur an alte Automaten oder Tanksäulen. Vieles woran man eine emotionalen Bindung knüpf
  9. Ich bekomme regelmäßig Magenschmerzen, wenn ich sehe, wie zurzeit die gute alte 35/70 mm Kinotechnik verramscht oder verschrottet wird. Geräte, die nicht spielbereit sind, haben fast gar keine Change auf dem "Markt". Gibt es denn keine Rettung für die Geräte? Gerade die 50er Jahre Vorführgeräte haben die Wünsche und Träume einer ganzen Generation erfüllt. Im Moment scheint das größte Problem im Transport und Lagermöglichkeit zu bestehen. Dabei bekommt man einige "Kisten" sogar locker in einen Kombi. Man könnte vielleicht auf regionaler Ebene Interessensgemeinschaften für historische Kinotechni
  10. irgendwie rührend, dass es heut noch so was gibt. Da wird wohl die "Produkthaftung" fasch interpretiert. So gesehen, könnte man ja jeden zweiten Buch-Roman reklamieren, dessen Inhalt nicht genehm ist. Das Bundesverwaltungsgericht hat 1954 entschieden: "die Freiheit des Films ist durch das Grundgesetz geschützt (...)." Die Argumentation der Briefschreiber erinnert mich an den Skandal von 1951, um die Sünderin. Ob die heute übliche Freigabe FSK 16 so ganz richtig ist
  11. Ich habe gerade gesehen, dass der Doppelprojektor Gigant zum Verkauf steht und zurzeit von Volker Ostheimer in der Bucht angeboten wird. Ich wünsche dem Verkäufer einen für ihn zufriedenstellenden Preis und dem Projektor ein schönes neues Heim und liebevolle Pflege-Hände. So ein Traum-Teil lässt alle Sammlerherzen höher schlagen. ;-) http://www.ebay.de/i...#ht_1146wt_1238
  12. depot

    Tristes Bild

    Das Foto zeigt den Vorführraum des ehemaligen Filmtheaters Charlott in Potsdam. http://atomhirsch.wo...eater-charlott/
  13. Ja prima. Dankeschön für die Rückmeldung. Es freut mich, dass sich alles geklärt hat und nun wieder in Ordnung ist. ;-)
  14. Auf den Bildern ist auch nichts anderes zu sehen. Ich kenne so Teile mit nur Klangstäben, ähnlich wie bei alten Regulatoren
  15. Bitteschön, gern geschehen. Echt ärgerlich, so etwas. Ich habe gesehen, dass aktuell unter preview.cineweb.de zumindest einige der anderen Kino-Webseiten zu erreichen sind.
  16. Der Internetauftritt von Cineweb steht nach wie vor im Netz. Sicher hast Du es schon bei der S&L Medien Gruppe versucht? +49 89 790862-0 info ätt slmedien.de
  17. Sicher werden die Meinungen dazu auseinander gehen. 70% Luftfeuchte ist m.E. schon erheblich zu hoch. Es kommt auch auf die Art des zu lagernden Filmmaterials an. Dazu gibt es (Hersteller)Tabellen und Infos im Netz. Das Thema wurde hier auch schon hier: http://www.filmvorfu...lm/#entry176670 behandelt. Das Mitglied Olaf Carls hat dazu einige, wie ich meine, recht praktische Tipps zusammengefasst http://www.olafs-16m...de/lagerung.htm
  18. Dankeschön Stefan. Die von Dir erwähnten 125 kg/m² (und ein wenig mehr) muss mein Boden nun schon einige Jahre aushalten. ;-) Ich habe vor ca. 20 Jahren (bei der Renovierung) einen großen Teil der Bodenbalken angeschaut. Die meisten sahen recht gut aus, allerdings einer war auch dabei, der Deiner Beschreibung nahe kam. Wir hatten uns damals - nach längerer Überlegung - dafür entschieden, den Balken nicht auszuwechseln. Gruß, Schorsch
  19. Hallo, ich habe zurzeit mit dem IE (meinem bevorzugtem Browser) die selben Probleme. Zeilenumbrüche durch die Enter-Taste sind nicht möglich. Verlauf und Cache löschen hat auch nichts gebracht. Mit einem anderem Browser, wie z.b. dem Google Chrom funktioniert merkwürdigerweise alles problemlos. Ratlose Grüße, Schorsch
  20. Hallo Harald, Dankeschön für Deine Infos und Deine Einschätzung. Denke, dass andere Forenten ähnliche Probleme haben könnten. Die Idee kam mir, als ich hier irgendwo im Forum Fotos von einem Heimkino mit alten Holzdielen gesehen habe. Mir ist natürlich klar, dass es keine allgemein gültige Einschätzung bei Altbauten geben kann, dafür ist die Substanz oft zu unterschiedlich. Die Last auf den Holzdielen muss auf jeden Fall verteilt werden. Die Balken selber machen auf mich als Laien einen äußerst stabilen Eindruck, schließlich mussten sie seinerzeit auch die schweren Kohleöfen tragen.
  21. Hallo DC, mir ist zwar bislang noch nichts derartiges zu Ohren gekommen, befürchte aber, dass das gar nicht mal so unwahrscheinlich ist. Ich stell mir gerade die Freude der Nachbarn in der unteren Etage, über den unerwarteten "Maschinenzuwachs" vor. ;-) Das denke ich mir auch. Spanplatten unter den Regalen sind sicher schon ein guter Lösungsansatz. In meiner Garage hab ich das auch so praktiziert, dort waren die Platten allerdings - wie oben schon von stefan2 befürchtet - nach einigen Jahren durch die Bodenfeuchtigkeit total aufgequollen und bröselig. Wasserdicht verleimte Platt
  22. nee, die älteren Modelle hatten auch keine, bzw lediglich Vorsatzobjektive. Ich hatte oben gelesen, dass Thorsten von seiner Leicina Special geschrieben hatte. Das war das Modell mit dem Leicabajonett. Hier noch mal eine kl Übersicht: http://www.l-camera-...ica_Filmkameras
  23. Mal kurz ein fröhliches Hallo in die Runde - über die Leicinas gab es hier schon mal einige interessante Beiträge http://www.filmvorfuehrer.de/topic/14406-leicina-special/ Zum Herstellungsort - die Geräte wurden bei Ernst Leitz in Wetzlar und teilweise bei Leitz (Canada) Ltd Midland, Ontario hergestellt. Durch das Leica Bajonett konnten die Objektive der Leitz Kameras verwendet werden, aber auch rheinländische Schneider Objektive wie das Optivaron 1.8/6-66mm. ;-)
  24. Hallo Harald, herzlichen Dank für den Link und die Informationen. Die Frage der Belastbarkeit von Geschossdecken hat mich auch schon länger beschäftigt. Leider gilt die Tabelle nur für Gebäude neueren Datums. Ich frage mich allerdings, wie hoch wohl ungefähr die Lasten sein können, die in (z.B. 100 Jahre) alten Altbaugeschossdecken mit Holzbalken eingeleitet werden. Ich denke, dass die Frage für den einen oder anderen Altbaubewohner interessant wird, wenn er seine(n) 350 kg Projektor(en) aufstellen möchte. ;-) Wenn ich mich richtig
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.