Jump to content

Stereominister

Mitglieder
  • Posts

    285
  • Joined

  • Last visited

Recent Profile Visitors

2,126 profile views
  1. Nur um das klarzustellen: Ich weiß nicht, wer er ist und habe noch nie irgendetwas dort bestellt (ich filme kein Doppelacht). Ich war lediglich mal über ihn gestolpert. Hat irgendjemand mal bei ihm bestellt?
  2. Wie steht’s mit Toeppenfilm in den USA? http://www.toeppenfilm.com
  3. Mal ein kleines Update: ein guter Freund, welcher am Asian Film Archive arbeitet und selbst ein Absolvent der hiesigen Filmschule ist, hat beschlossen, dass es dieses Jahr einen Home Movie Day in Singapur geben wird: https://hmdsingapore.com kodak sponsert dies mit 20 Kassetten, die in diesen Tagen an lokale Filmemacher ausgeteilt werden. Auch meine Kameras werden wohl dafür herhalten. Das Programm wird Screenings dieser Filme enthalten und ein weiterer Bekannter wird in einem Indie-Filmlab für einen kleinen Kreis einen Entwicklungsworkshop geben. „Echt“ projeziert wird zumindest ein wenig aus unserer Ektachrome-Sammlung plus noch ein paar Straight8 Filme, die wir in den nächsten Wochen verballern. Nanolab darf entwickeln, scannen wird wohl eine lokale kleine Post-Firma, um auf die hiesigen Firmen aufmerksam zu machen. Stattfinden wird alles wohl Mitte August - ich werde berichten!
  4. Nochmal zurück zum Thema: Ist das jetzt offiziell vom Tisch oder Nur vertagt?
  5. Genau! Vor allem Vision 200T ist die ultimative Allzweckwaffe!
  6. Einer der Filme in Cannes dieses Jahr: https://www.screendaily.com/news/totem-boards-annie-ernauxs-directors-fortnight-title-the-super-8-years-exclusive/5169687.article
  7. Finde den Preis auch angemessen. Eine auf super16 umgerüstete Arriflex SR2 ist derzeit teurer. Es wird kein Wort über den Mount verloren. Heißt das, dass das auch „bespoke“ ist?
  8. Nicht wirklich „motion picture“, aber dennoch Adox: Habe einen Film Color Mission 200 in die Hände bekommen. Vom Profil her sehr anders als Fuji und Kodak. Hat generell einen guten „Vibe“ und kommt von der Farbtemperatur in der Tropensonne sehr gut zur Geltung (was für die anderen Materialien nicht wirklich gilt). Vom Korn und Belichtungsspielraum her den etablierten professionellen Materialien (Kodak Portra und Fuji 400H) weit unterlegen. Die Vision-Materialien spielen ebenfalls in einer anderen Liga.
  9. Das ist auch so, aber die Frage ist ja, welche Zeit man bei der Belichtungsmessung nimmt, um die erforderliche Blende auszurechnen. Man könnte stattdessen auch einfach die wirkliche Belichtungszeit nehmen, die Blende ausrechnen und dann die Korrektur dort vornehmen.
  10. War da nicht was, dass der Film das gleiche Datenblatt hat wie Kodak Gold? Kann mich da an etwas erinnern
  11. Passt perfekt in die „ausschlachten“ Hypothese, legitimiert unter dem Deckmantel der ganzen Hipsterkonfektionen von Altmaterialien. Auch der Preis für den 16mm UN54 ist so billig, dass mir das eher nach Abverkauf klingt.
  12. Guter Punkt! Als negativ kann man auf jeden Fall Pullen - aber gilt das auch für die Cross-Entwicklung?
  13. Ich würde zwei Tassen nehmen, sofern man diese einmal um die Welt schicken kann. Um das Ganze lohnenswert zu machen, würde ich gerne noch das Heft obendrauflegen. Wie arrangieren wir das am besten?
  14. Habe selbst eine Nizo Pro, aber die ist leider gerade nicht bei mir. Habe auch bisher nie versucht, syncsound aufzunehmen. Jedenfalls hat die Professional die große DIN Buchse zusätzlich zu der kleinen Buchse. Die Belegung steht jedenfalls in der Anleitung auf Seite 21: https://imperfectcinema.com/wp-content/uploads/2011/02/Nizo-Pro-Manual.pdf
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.