Jump to content

MFB42

Mitglieder
  • Content Count

    121
  • Joined

  • Last visited

About MFB42

  • Rank
    Advanced Member

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.lomography.de/homes/mfb42

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Ort
    Göttingen

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Trotzdem danke! Ich werde ihn dann vermutlich auch nur einmal entwickeln, um die Kassette leer zu kriegen. Die ORWO-Verfahrensvorschrift 4185 entickelt ihn 2-4 min bei 24°C, ich kann aber, obwohl das Rezept zugänglich ist, nichts zum Erstentwickler im Vergleich zu Dokumol sagen. Kathryn Ramey entwickelt Tri-X und UN 54 in D-19 (+Zusätzen) für 6 min bei 20-22°C. Vielleicht probiere ich wirklich einfach mal höhere Temp. und kürzere Zeit aus...
  2. @F. WachsmuthIn der "Retro-X" Single 8 Kassette befindet sich laut Hersteller ORWO UN54. Bevor ich selbst befülle, muss matürlich der Film in der Kassette entwickelt werden. Hast du Zeiten zur Erstentwicklung? Du hast doch sicher schon alles entwickelt, was Perforationslöcher hat...
  3. Vielen Dank für die reichhaltigen Tipps! Ich werde jetzt mal rumprobieren. Habe mir für schon peinlich wenig Geld eine Fujica Z2 gekauft, die bald geliefert wird und eine Kassette neuen Retro-X Films für das Vielfache des Preises der Kamera gekauft. Aber Kameras haben ja sowieso keinen Wert mehr (Falls man nicht zufällig eine H8 Rex rumstehen hat oder eine Beaulieu...). Wenn alles läuft, befülle ich mit allem möglichen Zeug, was so rumliegt, Tri-X, Ektachrome und Foma (DS8, gespalten). Der kommt mir heutzutage nicht mehr ganz so sperrig vor. Also falls der neue Foma dur
  4. Es mag ja sein, dass ich in R8 so das ein oder andere für fortgeschrittene Anfänger mache. Von Single 8 habe ich aber überhaupt keine Ahnung. Deshalb ein paar Anfängerfragen: 1. Youtube sagt, man könne die Single 8-Kassetten relativ leicht öffnen. Ich würde mir bei Jürgen ein oder zwei Kassetten kaufen und sie dann selbst mit S8-Film wiederbefüllen, Ist das relativ leicht möglich? 2. Wie teile ich einer Single 8-Kamera den ISO-Wert des Films mit? Ich habe nirgendwo etwas dazu gefunden. Wenn ich Kassetten relativ einfach befüllen kann, klingt das Format nach
  5. Ich experimientiere gerade mit crossentwickeltem Vision 3 Film nach Friedemanns Rezept (https://www.filmkorn.org/kodak-vision-zum-positiv-entwickeln/). Die Ergebnisse sind wirklich gut, je heller der Film ist, desto stärker wird jedoch die orangene Maske sichtbar. Gibt es ggf. Filter, die bei der Päsentation dieses Effekt kompensieren oder abschwächen? Oder kann man sich einen Filter selber basteln? Ich freue mich über Tipps und Tricks oder auch die einfache Ansage, dass das unmöglich ist...
  6. MFB42

    Adox Scala

    Habe ich tatsächlich nirgendwo erwähnt. Ich habe mir zur Reparatur der spröden Balgen meiner alten Adox Golf bei Thomann ein Tape namens "Stairville ISO Band Black" gekauft. Als ich das erste Mal mit der Umkehrtechnik experimentierte, habe ich dieses Band und Tesa benutzt. Das schwarze Tape ließ sich besser verarbeiten und auch ablösen. Allerdings muss der Film vollständig trocken sein, sonst löst es sich bei ersten Flüssigkeitskontakt sofort wieder ab. Für Oberhausen habe ich mir schon einen Account angelegt. Mal sehen, was ich einreiche.
  7. MFB42

    Adox Scala

    Und weil ich in Experimentierlaune war: Der FFP Cine8 BW 40 klappt auch wunderbar als Negativ. Hier in Rodinal 1+25, 4min bzw. 6min bei 20°C. Der Belichtungs-/Entwicklungsspielraum ist hier also recht groß. Aufgenommen mit der Kiev30 (ein super Gerätchen zum Eintesten kurzer D8/16mm-Streifen)
  8. MFB42

    Adox Scala

    Wollte nur noch ein Beweisfoto einfügen. Klapp also alles auch mit CHS 100...
  9. MFB42

    Adox Scala

    Die Negative kommen vom Tape. Anschließend habe ich einige Dias zerkratzt und dann noch mehrmals mit Bleiche betropft, so dass sie sich nach und nach "aufgelöst" haben. Meine Tochter hat eifrig geholfen (also nicht beim Bleichen, das mache ich lieber selber und alleine 😷). Gerne würde ich meine Filme mal irgendwo einreichen, ich habe sowas noch nie gemacht bzw wurde nie zugelassen, weil meine Filme nicht den formalen Kriterien entsprachen. Ich werde mich für Oberhausen 2021 mal schlau lesen. Leider muss ich in letzter Zeit ausgiebig der Erwerbsarbeit nachgehen, und habe
  10. MFB42

    Adox Scala

    Hätte ich mal den Scala im Regal liegen lassen. Für Dia-Freunde: Adox CHS 100 II Habe in in Friedemanns Brühe 6, 7 und 8 min erstentwickelt. Die Ergebnisse sind fast identlisch, der Film ist also in der Umkehrentwicklung recht idiotensicher. Hätte ich den gleich genommen, wäre mir viel Arbeit erspart geblieben. Trotzdem ist und bleibt mein Lieblings-SW-Diafim der Foma R-100. Der ist irgendwie stärker durchgezeichnet. Kann ich nur nicht mit Abklebetechnik verwenden.
  11. Problem gelöst. An einer anderen Stelle war eine Schraube locker. Standbild funktioniert wieder.
  12. Auf dem unten gezeigten Kunststoffnippel (der Gegenseite des Hauptschalters) muss einmal ein Teil gesteckt haben, das das darunter befindlichen Metallteil weiter nach unten drückt. Dadurch wird das Standbild ausgelöst. Habe noch nichts Adäquates in meiner Kleinteilsammlung gefunden.
  13. Hallo. Komisch, fumktioniert wirklich nicht. Ich kann auch im Inneren nichts entdecken, was seltsam wäre. Also: Der Elmo SP-F hat ja im Vorwärts- und Rückwärtsmodus jeweils ein Kreis-Symbol und ein "Play"-Symbol. Laut Anleitung soll bei der Wahl des Kreissymbols die Projektion stoppen und ein Standbild angezeigt werden, Tut es aber nicht. Der Motor läuft normal weiter, es wird nur die Lampe abgedeckt, um den Film nicht zu überhitzen. Ist das Problem bekannt und /oder selbst reparabel?
  14. Ich habe mir Mal dieses uralte aber immer wieder aktuelle Thema geschnappt. Es geht uns Temperierten bei Fabentwicklung. Mein Mantelbad kann ich gut und relativ präzise temperieren. Was passiert aber, wenn ich die eohltemperierte Chemie in die Dose gekippt habe? Zwischemessungen haben bei mir immer ergeben, dass die Temperatur in der Dose über die Entwicklungszeit deutlich abnimmt, auch wenn das Mantelbad konstant die Temperatur hält. Außerdem kann bei geschlossenem Lomo-Ddckel schlecht gemessen werden und die sensiblen Prozess (FD bei E-6 und CD bei C-41) müssen ja be
  15. Danke für die Links🙂! Jetzt habe ich herausgefunden, dass das Standbild offensichtlich nicht funktioniert. Der Projektor läuft ganz normal weiter, das Bild ist nur abgedunkelt. Tja.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.