Jump to content

Feste Trailer auf dem Film - wie rausfinden?


Myko
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

wir spielen vor jeden unsere Filme 3-4 passende Trailer auf. Immer wieder passiert es dabei, dass sich auf dem Film schon Trailer befinden. Wenn es blöd läuft, genau dieselben, die wir extra noch davor kleben. Gibt es eine Möglichkeit, sich vorab zu informieren, welche Trailer schon drauf sind?

Besonders oft passiert es z.B. bei Disneyfilmen und auf der TB steht dann zwar manchmal "Beifilm", aber das sind dann nicht alle.

 

Besten Dank und Gruß,

myko

Link to comment
Share on other sites

Guckste von der Seite auf die Rolle bei genug Licht. Meist sind sie ja später vorne dran geklebt oder geschweißt, und so kann man oft die unterschiedlichen Kopienteile auseinander halten.

Jens

Link to comment
Share on other sites

@ChrisL: Die Angaben von der Dispo sind meistens nur bei unangeschnittenen Neukopien zutreffend, im Nachspiel könnten die noch stimmen, müssen aber nicht.

 

Ich empfehle einfach, wenn man Zeit hat, das Vorprogramm ganz zum Schluss auf eine 600m-Spule zu ziehen, denn dann kennt man die Kopie und weiß was davor ist. Wenn das nicht geht, weil zeitmangel, dann vollständiges Vorprogramm selbstbauen, und eventuelle vorkopierte Trailer auf Kern ziehen und zurück damit in den Karton. Früher oder später werden die sowieso rausgeschnitten, weil die Trailer veraltet sind.

Link to comment
Share on other sites

Im Grunde genommen muss jeder Vorführer schon selber checken, was er auf der Rolle hat, bevor er den Film startet. FSK-technisch dürften vorkopierte Trailer zwar streng genommen nie problematisch sein - aber es kann natürlich auch jederzeit vorkommen, dass der Vorspieler sein eigenes Vorprogramm am Film vergessen oder sich ein Späßchen erlaubt hat.

 

 

- Carsten

Link to comment
Share on other sites

35mm:

muß man tatsächlich schauen, ob man auch wirklich den filmanfang hat, oder ob da noch was vorhängt. oft sieht man das aber schon an der unterschiedlichen färbung an den rollen. Ansonsten: Die erstem Meter halt genau ansehen. Mit Glück isses von nem anderen Verleih, dann kann ja das Logo schon mal nicht stimmen. Wenn doch, eben noch ein paar mal die Bilder anschauen, ob es denn passen kann, was man da sieht.

 

Auskünfte vom Verleih halte ich da für weniger Hilfreich, da die Informationskette nicht immer reicht. Und die schon erwähnten vergessenen Trailer von einem Vorspieler wissen die Disponenten ja auch nicht.

 

digital:

Die ersten Sekunden anschauen, oder es einfach drauf ankommen lassen in der ersten Vorstellung.

Link to comment
Share on other sites

Digital: Wenn was mitgeliefert wird isses normalerweise ein eigenes DCP, das erkennt man leicht - und wenn nich?? Was willste machen?? Wenn der Trailer Bestandteil des Hauptfilm-DCPs ist dann isses so, das änderst du nicht (wenn absolut nich geht dann muß man wohl solange die Bildklappe schließen und Eispause machen...)

Grüße

Vogel

Link to comment
Share on other sites

Analoge Trailer erkennt man meist an einem sehr kurzen Verleihzeichen ( Bruchteil einer Sekunde) und sofort beginnender Handlung.

Hauptfilme hingegen beginnen immer mit der Langversion des Verleihzeichens oder mit der Schrift "Urheberrechtliche Hinweise".

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.