Jump to content

Das Berliner ROYAL soll schließen...


Recommended Posts

Hallo Zusammen!

 

Habe durch Zufall beim Kontakt mit einem Kinoexperten aus Berlin erfahren, daß das legendäre Royal Palast Kino am Ku-Damm mit seinem Partnersaal City und den drei Zusatzsälen GESCHLOSSEN :( werden soll.

 

Nicht nur, daß man hier schon wieder einen Filmpalast der "alten Schule" aus dem Weg räumen will, handelt es sich hier doch immerhin um die größte Indoor Kinoleinwand der Welt (IMAX mal ausgenommen).

 

Als ich DAS gelesen habe, war ich echt geschockt! Verglichen mit der Wiener Kinosituation wäre das ungefähr so, als ob man das Gartenbau-Kino einfach schließen würde.

 

Glaubt Ihr, daß man es noch irgendwie retten könnte, so wie z.B. die Essener Lichtburg?

 

Stefan2, was meinst Du?

 

mfG

Christian Mueller

 

P.S.: Hier habt Ihr die E-Mail Adresse der Hausverwaltung.

 

fabry@europacenterberlin.com (z.Hd. Frau Fabry)

 

Der E-Mail Bekannte hat gemeint, daß man da einmal hinschreiben soll, da

er eventuell über die Weiterführung des Kinos verhandelt...

 

P.S.#2: Fällt Euch vielleicht wer ein, der das Kino übernehmen will bzw. kann oder könnte?

Link to post
Share on other sites

Tja, ist traurig aber nicht aufzuhalten, daß die Fossilien der guten alten Kinozeit, als jedes (zumindest die Großen) Kino noch einen eigenen, individuellen Charakter hatte, geerdet werden.

 

Einen guten Artikel mit vielen Infos und Bildern vom Royal und über die beabsichtigte Schließung findet ihr hier:

 

 

http://www.in70mm.com/news/2003/royal_p...berlin.htm

Link to post
Share on other sites

Ich hatte letzte Woche die Gelegenheit in Los Angeles im Arclight Dome "HTTW" in Cinerama 3 Streifen zu sehen. Auch dieses ist ein THeatersaal der alten Roadshow Bauart mit 93 ft stark gekrümmter Bildwand. Obwohl seit der Eröffnung ausschließlich Ultra Panavision und Super Technirama Größtbild gespielt wurde, Mad, mad, mad, mad world war schon nicht mehr 3 Streifen, besteht dort seit kürzerem die Möglichkeit 3 Streifenfilme zu sehen.

Neben HTTW, der in neuer, erstklassiger Kopie vorliegt, ist man bemüht, weitere Titel neu zu fertigen, eventuell auch "Windjammer".

Bei den bekannten 70 mm Klassikern hatte man ebenfalls Erfolg, so liegt "Mad hoch 4 World" in neuer Ultrapanavisionskopie vor, und daß "Lawrence" mit 10 neuen Magnetton- Kopien und einigen DTS Kopien in restaurierter Fassung - retauriert, nicht die ruinierte Fassung aus 92 (?), sondern eine dem Original angeglichene Fassung vorliegt (keine re-recorded dialoge tracks etc), dürfte weithin bekannt sein. Dank an Grover Crisp von Sony-Columbia Pictures, der bereitwillig Geld in neue 70 mm Titel investiert und z.B. auch Lord Jim wieder herausbringen will. " The long ships" dürfte als Film inhaltlich zu schlecht sein. Fox hat Kopien von " Sound of Music" mit neuen Magnettonkopien im Verleih, weitere Klassiker folgen. Dank an Shean Belston.

Diese Titel dürften auf für Europa für den jenigen verfügbar sein, der den Transport bezahlt, und schonendste Behandlung sicherstellt.

Da Filmstudios Wirtschaftsbetriebe sind, gehe ich nicht davon aus, daß die Kopien nur "aus Liebe zum Film" hergestellt wurden, es muß mittlerweile schon stärkeren Bedarf an originalen Roadshowkopien geben.

 

Was ist neu am "Dome"? Blaue Wandgestaltung in Velvet gibt eine elegantere Wirkung, als das ursprüngliche Gelb. Und die technische Qualität kann sich durchaus sehen lassen. Zwar gibt es die üblichen Fehler, eine tiefgekrümmte Bildwand funktioniert halt nicht mit Perlux 1,8, es gibt Querreflektionen, der Ton warzu "rechtslastig" und klang "dolbyverstärkt" dünn und scharf, aber die Ansätze stimmen, die Fehler einfach korrigierbar (z.B. Weg mit Dolby MPU).

Modernste 4 Wege Lautsprechersysteme, helle, scharfe und kontrastreiche Projetion, eine Einlaßkontrolle mit Platzanweisung, Ansprache an das Publikum durch den Filmvorführer vor Filmstart, kein Einlaß mehr nach Vorstellungsbeginn, Kleinkinderverbot und Werbefreiheit ergeben eine Kinoathmosphäre, die durch den von keinem modernen Multiplex zu erreichenden Eindruch einer tiefgrümmten Größtbildwand mit kurzem Sichtabstand gekrönt wird. Kino vom Besten.

 

Statt diesen Saal aufzugeben, und das klassische Gebäude abzureißen, hat man sich Seitens des heutigen Betreibers bemüht, eine Auffrischung und Rekonstruktion im originalen Stil des Hauses vorzunehmen, verbesserten Service einzuführen und scheint damit Erfolg zu haben.

 

Insofern dürfte es auch in Europa möglich sein, und es sollte auch Ziel sein klassische Roadshowhäuser wie das Royal zu erhalten, dort neben aktueller Kinoware auch Vorstellung mit Großfilmen zu organisieren, ein dankbares Publikum für solche im korrekten Ambiente ablaufenden Vorstellungen muß vorhanden sein. Allerdings sollten die o.a. Bedingungen bezüglich Service, Sitz- und Wiedergabequalität, Werbefreiheit und Verzicht auf Popkorn und Cola selbstverständlich sein, aber auch eine "THX" konforme Umgestaltung der Sichtlinien und Begradigung der Bildwand ist abzulehnen. Gerade die Gesamtarchitektur mit korrekten Nachhallbedingungen, envolvierenden Sichtlinien und dem natürlichen Augenwinkel angepaßter Bildwandkrümmung muß erhalten bleiben. Die Gestaltung ergab sich damals aus der theoretischen Filmwiedergabetechnik, nicht aus Substandards einiger US "Vordenker"

 

Grüße:

 

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

Schön, daß es Cineplexx gibt, da kann man die Filme mal wieder sehen.

doch ehrlich:

70mm verlangt nach ROADSHOW Theatern wie ROYAL, Warner'S Pacific Hollywood, Arclight Dome, Hollywood, Savoy, Hamburg. Keine Popkorn THX Modern Arts Megaplex Kühl- Abspelromatik.

Und dafür müssen wir kämpfen!

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

Um eines vorweg zu nehmen ... ich liebe diese großen Einzelhäuser aus der alten Zeit. Ja ich liebe Sie ... mit allen den dazugehörigen Emotionen.

 

Aber diese Häuser waren zu Ihrer Zeit das, was heute die Multiplexe sind. Treffpunkte für Menschen, die im Kino was erleben wollen, vom Alltag abschalten wollen, sehen und gesehen werden. Diese Aufgabe haben nun die Multiplex Kinos übernommen und werden beim breiten Publikum auch angenommen. Und was früher die 70mm Roadshow Engagements waren, sind heute die HERR DER RINGE 3er Nächte und ähnliches. Die Zeit hat sich gewandelt und die Mode und die Trends auch.

 

Ich führe selbst ein Multiplex und bin durchaus Verfechter dieser Art von Kino Erlebniss und es ist ja auch nicht von der Hand zu weisen, daß sich immer da, wo Multiplexe aufmachen, die Besucher zu diesen Kinos hingezogen fühlen. Wir prügeln die Leute ja nicht in unsere Kinos. Viele Multiplex Betreiber engagieren sich sowohl finanziell sehr in Ihre Häuser als auch ideel. Und viele Kollegen, die auch multiplexe betreiben, sind Menschen, die mit Kino groß geworden sind und Film und Kino lieben, die direkten Kontakt zu Ihrem Publikum haben und nicht nur Kontoauszüge sortieren, sondern bemüht sind, ihren Gästen in ihren Häusern Qualität zu bieten.

 

Leider ist das bei den Ketten oft anders, aber das ist ein anderes Thema.

 

Ich lade alle herzlich in unser Multiplex ein, wir bemühen uns um wirklich jeden Gast, um den der mit Cola und Popcorn FLUCH DER KARIBIK sehen möchte, als auch um den Liebhaber, der noch einmal AIRPORT in sagenhafter TODD-AO Schärfe auf einer großen Kinoleinwand sehen will.

 

Wir fahren Hunderte von Kilometern um für eine Vorstellung eine 70mm Kopie abzuholen und wieder zurückzubringen, obwohl dann letztendlich nur 35 Gäste den Film sehen wollen. Wir räumen unser Kühllager leer, um die wertvollen und oft einzigen 70mm Kopien angemessen zwischenzulagern. Wir suchen aus 4 - 70mm Kopien des gleichen Titels in mühevoller und manchmal wochenlanger Kleinarbeit am Umrolltisch die Beste raus.

 

Und dass die Atmosphäre auch in einem Multiplex nicht kalt sein muss, beweisen auch die vielen Anrufe, e-mails und persönlichen Gespräche z.B. mit unseren 70mm Kunden, die es gar nicht erwarten können, bis das sonntägliche 70mm Vergnügen (mit vorherigem Fachsimpel-Frühstück in unserem Bistro) wieder losgeht.

 

Die alten glorreichen Einzelhäuser in Deutschland stehen leer (Royal, Berlin) oder sind jetzt Gay-Clubs (Royal-Frankfurt) oder dienen der indischen Community (Savoy, Hamburg). Offensichtlich fand und findet sich niemand, der den Mut (und das nötige Kapital) besitzt, Sie wieder als grosses Kino zu betrieben.

Link to post
Share on other sites

Wir fahren Hunderte von Kilometern um für eine Vorstellung eine 70mm Kopie abzuholen und wieder zurückzubringen, obwohl dann letztendlich nur 35 Gäste den Film sehen wollen. Wir räumen unser Kühllager leer, um die wertvollen und oft einzigen 70mm Kopien angemessen zwischenzulagern. Wir suchen aus 4 - 70mm Kopien des gleichen Titels in mühevoller und manchmal wochenlanger Kleinarbeit am Umrolltisch die Beste raus.

Hallo,

diesen Idealismus höre ich gerne,

würde mir auch gerne mal einen Besuch gönnen, leider ist Frankfurt weit weg.

Wer jemals 70mm Material in der Hand hatte und am nächsten Morgen im Arthouse 16mm Schnürsenkel handeln mußte, weiß, wovon ich schwärme...

Link to post
Share on other sites

 

Ich lade alle herzlich in unser Multiplex ein, wir bemühen uns um wirklich jeden Gast, um den der mit Cola und Popcorn FLUCH DER KARIBIK sehen möchte, als auch um den Liebhaber, der noch einmal AIRPORT in sagenhafter TODD-AO Schärfe auf einer großen Kinoleinwand sehen will.

 

Wir fahren Hunderte von Kilometern um für eine Vorstellung eine 70mm Kopie abzuholen und wieder zurückzubringen, obwohl dann letztendlich nur 35 Gäste den Film sehen wollen. Wir räumen unser Kühllager leer, um die wertvollen und oft einzigen 70mm Kopien angemessen zwischenzulagern. Wir suchen aus 4 - 70mm Kopien des gleichen Titels in mühevoller und manchmal wochenlanger Kleinarbeit am Umrolltisch die Beste raus.

 

Die alten glorreichen Einzelhäuser in Deutschland stehen leer (Royal, Berlin)

 

Hab' ich was verpasst? Das Royal hat doch noch Spielbetrieb...

 

Und wieso redest Du dauernd von Gästen und Einladung? Oder ladest Du alle Besucher gratis zu Cola, Popcorn und Kino ein? :shock: :wink: :)

 

mfG

Christian Mueller

 

P.S.: Kannst Du nichtmal auch in Wien eine Multiplex Niederlassung aufmachen und dort 70mm dann auch präsentieren? :) Unsere Mulitplexe kümmern sich einen Dreck um ältere Filme oder gar 70mm, von den Betreibern der alten Großkinos ist in dieser Richtung wohl auch nix mehr zu erwarten. :evil:

Link to post
Share on other sites

ouups ... richtig, ROYAL Berlin ist noch in Betrieb, man hört aber überall von Schliessung, was schade wäre.

 

Gäste: Klar, alle unsere Besucher sind für mich und unsere Mitarbeiter Gäste, die sich bei uns wohlfühlen und einen hoffentlich möglichst angenehmen Kino-Nachmittag/Abend erleben sollen.

 

Einladen: Jeder aus diesem Forum ist herzlich (bitte nach Voranmeldung) zu einer Betriebsbesichtigung einschl. des grünen Monsters (Bauer U2) eingeladen. Freikarten zur Matinee und anderen regulären Vorstellungen werden allerdings nicht ausgegeben, wir brauchen jeden Euro, denn 70mm ist schweineteures Hobby (sh.oben)

Link to post
Share on other sites
ouups ... richtig, ROYAL Berlin ist noch in Betrieb, man hört aber überall von Schliessung, was schade wäre.

 

Gäste: Klar, alle unsere Besucher sind für mich und unsere Mitarbeiter Gäste, die sich bei uns wohlfühlen und einen hoffentlich möglichst angenehmen Kino-Nachmittag/Abend erleben sollen.

 

Einladen: Jeder aus diesem Forum ist herzlich (bitte nach Voranmeldung) zu einer Betriebsbesichtigung einschl. des grünen Monsters (Bauer U2) eingeladen. Freikarten zur Matinee und anderen regulären Vorstellungen werden allerdings nicht ausgegeben, wir brauchen jeden Euro, denn 70mm ist schweineteures Hobby (sh.oben)

 

Schon klar Preston! War ja eher scherzhaft gemeint. Ich für meinen Teil wäre sogar bereit den doppelten (oder dreifachen) Preis für eine historische 70mm bzw. 35mm Magnetton Vorführung zu zahlen. Etwas so seltenes hat aus meiner Sicht auch seinen Wert. :)

 

Finde Dein Engagement übrigens absolut bewundernswert, wegweisend und absolut vorbildhaft.

 

mfG

Christian Mueller

 

P.S.: Jetzt reichts mir aber. Ich muß an die Betreiber des Wiener Gartenbau Kinos jetzt auch gleichmal eine Mail schreiben. Sollen die doch mal wieder ein 70mm Festival bringen. Das Letzte ist jetzt 13 Jahre her und der letzte 70mm Film im Gartenbau war glaube ich Hoffa. :shock:

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.