Jump to content

Digitale Projektion - Vertrauen ist gut - Ein Betriebsrat besser!


smartmovieTV
 Share

Recommended Posts

Im Oktober 2012 erklärte uns unser Regionalleiter (einer groooossen Kinokette),dass keiner unserer Projektionisten nach einer Digitalisierung die Arbeit verlieren würde.Wir würden dann in anderen Arbeitsbereichen wie Haustechnik und Servicebereich untergebracht.Also verzichteten wir auf die Bildung eines Betriebsrates obwohl in den letzten Monaten in vielen anderen Häusern unseres Unternehmens Betriebsräte gegründet wurden. Wenige Monate später,nämlch heute Morgen erhielt ich als Projektionsleiter und meine 4 Kollegen per Einwurfeinschreiben die Kündigung für den 31.Mai 2013.Also für den nächsten Monat.Nur ich darf einen Monat länger bleiben weil ich fast 6 Jahre in diesem Kinocenter gearbeitet habe.Es gibt bei uns kaum eine Schicht in den 11 Sälen die reibungslos abläuft.Zb: Ton schaltet nicht von Pausenmusik auf Digital um/Saallicht geht nach der Werbung nicht aus/Lampen zünden in regelmässiger Unregelmässigkeit nicht/Doremi startet das Programm nicht und friert ein/Lampen schalten 20 Minuten vor Ende des Hauptfilmes einfach ab obwohl technisch alles stimmt usw.Auf Grund unserer Urlaubsansprüche und Überstunden wird es wohl dann ab der 2.Maiwoche nur noch mich als Schlusslicht geben..........und wie geht es dann weiter?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

ja, die Kündigung haben heute viele Kollegen der großen Kette erhalten........leider, auch wenns abzusehen war. Die Art und Weise allerding ist imho eine Frechheit. Vor allem die "Abwicklungsangebote".

 

Ich fühle mit euch,.....möglichst ruhigen Abend....

ROT

Link to comment
Share on other sites

Nun ja dYna, noch gibts dann wenigstens einen, der noch drinn ist und sich auskennt.......aber der kann nicht immer Dienst machen. Also wird es auch zeiten geben, wo nur noch die Automation arbeitet, und ein "schnell geschulter", der im Zweifelsfall die Technik-Hotline anruft,...... oder mal Neustartet. Der reisst aber nebenher Karten ab und putzt Kinos und Toiletten.

 

Und bis der eine, der noch etwas Ahnung hat, auch verschwunden sein wird ist imho nur ne Frage der Zeit, und dann gehts dahin zurück, das Kino, wo es hergekommen ist: Zum Rummel :sad:

 

Schönste Grüße

ROT

Edited by ROT (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Ob das abzusehen war, kann ichnicht beurteilen. Aber ohne weitere Fachkräfte ist auch das sicher nicht reibungslos zu bewältigen.

Und unabhängig davon, was ist denn das für eine Art mit langjährigen Angestellten, die nicht nur "angestellt"waren so umzugehen?

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mulan,

 

abzusehen war es, da muss man sich nur ansehen, wie andere deutsche Ketten, vor allem Cinemaxx das geregelt haben. Oder mal in Länder gucken, die mit dem digitalisieren schon viel weiter sind.......Reibungslos wird die ganze Sache mit großer Sicherheit auch nicht ablaufen, aber es ist halt so gewollt.

 

Über die Art und Weise hab ich mich ja schon geäußert: absolut Unschön, zumal man auch einfach schon etwas eher hätte seitens der Geschäftsleitung mitteilen können, wohin die Reise geht. Das allerdings immer wieder betont wurde, es würde nicht zu Entlassungen kommen........aber gut......

 

ROT

Link to comment
Share on other sites

Hey smartmovieTV,

 

suche dir schnellstmöglich einen Anwalt, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist und reiche Kündigungsschutzklage ein und sage das auch deinen Kollegen! Eine Abfindung ist mit Sicherheit drinnen. (Mindestens Monatsgehalt mal Jahre der Betriebszugehörigkeit mal Faktor 0,5) Das verschmerzt natürlich nicht den Verlust des Jobs und die Art und Weise wie mit dir Umgegangen wird, aber zumindest kann dich das etwas über Wasser halten! Melde dich auch umgehend bei der Arbeitsagentur, sofern du das noch nicht gemacht hast, damit du keine Sperrfrist beim Arbeitslosengeld bekommst.

 

Den Ketten ist es egal, wenn es erstmal nicht rund läuft.

Link to comment
Share on other sites

Den Ketten ist es egal, wenn es erstmal nicht rund läuft.

 

Wenn es MIT Projektionisten so viele Fehler und Probleme gegeben hat, fragt es sich doch, ob das die richtigen Projektionisten gewesen sind!

 

Und die Kette such sich eben andere Mitarbeiter, die das besser beherrschen?

Link to comment
Share on other sites

Wenn es MIT Projektionisten so viele Fehler und Probleme gegeben hat, fragt es sich doch, ob das die richtigen Projektionisten gewesen sind!

 

Und die Kette such sich eben andere Mitarbeiter, die das besser beherrschen?

 

Frage mich echt, was jemand der so einen geistigen Dünnpfiff von sich gibt, in einem Filmvorführerforum zu suchen hat... :roll:

Echt traurig.

 

Die Häuser, in denen es noch nicht zu Kündigungen gekommen ist, sollten schnellstens einen Betriebsrat gründen !!

Der wird zwar nicht unbedingt die Jobs retten können, aber zumindest das Optimum für die Leute rausholen, die jahrelang oder teils jahrzehnte lang die "Seele des Kinos" waren.

Link to comment
Share on other sites

lieber marktgerecht, die oben beschriebenen fehler sind allesamt NICHT von einem projektionisten verschuldet, das sind fehler die einfach passieren, weil die projektoren eben nicht so sicher/ausgereift sind, wie immer behauptet wird...

ich kann die von smartmovietv beschriebenen fehler aus meinem arbeitsalltag zum großteil bestätigen!

und da kann niemand was für, außer vielleicht der herr sony, der herr nec, der herr bacro, der herr doremi oder der herr osram...!

der kausalzusammenhang, den du an den haaren herbeiziehst, zeigt mir, dass du völlig ahnungslos bist!

also einfach mal die fresse halten!

Link to comment
Share on other sites

Wenn es MIT Projektionisten so viele Fehler und Probleme gegeben hat, fragt es sich doch, ob das die richtigen Projektionisten gewesen sind!

 

Und die Kette such sich eben andere Mitarbeiter, die das besser beherrschen?

 

Wenn eine Edge von einem Computer den Befehl bekommt,das Saallicht auszuschalten oder von Pausenmusik auf Digitalton umzuschalten und diesen Befehl nicht ausführt,ist es wohl kaum die Schuld eines Projektionisten.

Und wenn das Programm im Doremi beim Start miiten in der Spielwoche in der 3.Vorstellung einfriert obwohl derselbe Film in den letzten Tagen mit demselben Programm schon 15 Mal gelaufen ist.....was hat das mit der Unfäfigkeit eines Projektionisten zu tun?

Sollte man lieber nicht die Frage stellen welche billigen Edge mit Mengenrabatt wurden da eingekauft?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hey smartmovieTV,

 

suche dir schnellstmöglich einen Anwalt, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist und reiche Kündigungsschutzklage ein und sage das auch deinen Kollegen! Eine Abfindung ist mit Sicherheit drinnen. (Mindestens Monatsgehalt mal Jahre der Betriebszugehörigkeit mal Faktor 0,5) Das verschmerzt natürlich nicht den Verlust des Jobs und die Art und Weise wie mit dir Umgegangen wird, aber zumindest kann dich das etwas über Wasser halten! Melde dich auch umgehend bei der Arbeitsagentur, sofern du das noch nicht gemacht hast, damit du keine Sperrfrist beim Arbeitslosengeld bekommst.

 

Den Ketten ist es egal, wenn es erstmal nicht rund läuft.

 

Hallo Paikea,

Danke für Deinen netten Hinweis.In der Zwischenzeit haben wir erfahren, dass allen Projektionisten in allen Häusern die keinen Betriebsrat haben gekündigt wurde.In unserem Haus haben aber auch alle Projektionisten unter Einhaltung der Kündigungsfrist einen Abfindungsvertrag mit dem Mindestfaktor erhalten.

Ich will nicht ausschweifen aber einfach erklären:

Ein Arbeitgeber kauft sich viel Geld 5 Schweissroboter und stellt sie ans Band und entlässt 10 Schweisser.Diese zahlen für eine Kündigungsschutzklage mindestens 1000,- pro Kläger für einen Rechtsanwalt.

Der Richter kann dem Arbeitgeber weder vorschreiben die Schweissroboter wieder zu verkaufen oder anweisen die Anzahl der Hauspförtner durch die entlassenen Schweisser zu erhöhen - zumal die Hauspförtner alle auf 400.- Euro Basis arbeiten.

Eine Abfindung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben und der 0,5 Factor wurde eingehalten.Mit welchen Mitteln auch mit Hilfe eines Rechtsanwaltes kann man den Arbeitgeber zwingen eine höhere Abfindung zu zahlen?

Die mindestens 1000.- Euro Rechtsanwaltkosten bleiben auf jeden Fall und das Risiko den Prozess zu verlieren auch.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehöre dieser Kette auch und unser BR löst sich gerade auf ... darf gefragt werden welche Area das ist? Soweit ich weiß ist davon bei uns noch nicht von berichtet worden. Aber dann kann einer sich ja darauf vorbereiten was die nächsten Wochen ohne BR kommen wird...

Link to comment
Share on other sites

Sehr gute Frage, so richtig kann ich die nicht beantworten. Es scheint so, als würde kein "Interesse" mehr herrschen. Was genau das hintersteckt verstehe ich nicht und werde ich wohl auch nie verstehen oder ich durchblicke diese Strukturen nicht. Es wird aber jetzt alternativ eine Interessensvertretung gewählt, aber die hat ja nicht wirklich was zu melden oder möglichkeiten Vollautomatisierung zur verhindern oder ähnliches.

Link to comment
Share on other sites

Naja, wie es aussieht ist das Kind wohl sprichwörtlich nun in den Brunnen gefallen.

 

JETZT kann eigentlich nur jeder individuell eine Klage einreichen und versuchen noch etwas "rauszuholen" sofern das noch möglich ist.

Hoffentlich ist wohl die Zeit der Klage (3 Wochen) noch nicht überschritten. Erfahrungsgemäß kommt das ggf noch hin, aber jetzt stellt

sich auch die Frage der Kosten: Da i. d. R. kaum jemand eine Rechtschutzversicherung incl. Arbeitsrecht hat wird es hier dran meist

scheitern. Lohnt es sich oder lohnt es nicht. Bevor man NUN gar nichts macht, eine Anfrage beim RA über die ungefähren Kosten lohnt

sich immer mal.

Und jeder AN der zeigt das er DAMIT nicht einverstanden ist, kann nur auch wenns nicht klappt einfach dazulernen.

GGf. könnte sich noch ein Anruf bei Verdi lohnen, selbst wenn man dort auch nicht viel ausrichten kann.....aber Infos kann man dort

bekommen.

Also nicht vorab die Flinte ins Korn werfen.

Ich habe über diesen Threat an Verdi auch mal nen link geschickt.....Frank Schreckenberg wäre dort Ansprechpartner.....

 

Gruß Rakna

 

.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.