Jump to content

Schmalfilmentwicklungsmaschine für Super 8 und 16 mm im Eigenbau


SandroP
 Share

Recommended Posts

Hallo liebe Freunde des Filmentwickelns,

es ist so weit. Ich erfülle mir einen Traum den ich schon lange habe. Eine Schmalfilmentwicklungsmaschine selbst Bauen.

 

Es begann damit das ich diesen Artikel lass und das Video dazu sah... http://www.echolot-o...ntwicklung.html davon war ich sehr fasziniert und dachte das baust du nach. Leider verworfen... das war September 2015 und Anfang 2016 glaube ich. Es flammte Wieder auf als bei uns in Sachsen sich die Sommerferien dem Ende zuneigten. Ich nutze die Letzte Woche intensiv zur Planung. Diverse Zeichnungen werde ich (wenn es die Größe erlaubt) hochladen. Seit dem habe ich zig Sachen verbessert.

 

Es geht an´s bauen: Sie basiert darauf.

Ist eigentlich Selbsterklärend. Fehlen nur noch Heizung, Pumpen und ne Steuerung. Wenn das alles ist? Die Maschine hat nur einen Harken: Sie ist relativ groß bis sehr Groß. Masse gibt es Später. Sie wird rein Mechanisch laufe. Bis auf den Motor und die Heizung läuft alles ohne Computer. Oder zählt eine Temperatur bzw. PWM Steuerung zu Computer? Die Maschine umfasst 8 Tanks 4 für Chemie und 4 für Wässerung(en) E6, C-41, ORWO C9165, SW/REV lassen sich problemlos ''fahren'' SW/REV allerdings ohne Fixierung da ich meistes Abschwäche...

 

Als erstes Habe ich mir ein sehr stabiles Gestell gebaut. (Bild 1) Dann bin ich zum Baumarkt gefahren und habe die ersten HT-Rohre gekauft und eine Möbelrolle die ich Kurzerhand zur Umlenkrolle Umfunktioniert habe durfte auch mit. Daraus habe ich einen der 8 Prozessbehälter gebaut. Ist Allerdings noch nicht Fertig (Bild 2-3) Der Behälter ist noch nass da Ich ihn Gleich mal 'Geflutet' habe. Wenn der Film da Rausrutscht habe ich ein Problem. Die Holzkonstruktion ist mittlerweile so schwer das ich sie weder anheben noch verrücken kann. Deshalb müssen Möbelrollbrätter herhalten (Bild 4) bei bis die eigentlichen Rollen eintreffen. Die haben sogar was zu Festmachen das es nicht wegrollt.

 

Wenn ich Weiter Gebaut habe gibt es einen Weiteren Beitrag.

post-84471-0-98807500-1475351335_thumb.jpg

post-84471-0-56246800-1475351348_thumb.jpg

post-84471-0-30009800-1475351356_thumb.jpg

post-84471-0-48142900-1475351365_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Tolles Projekt!

Bedenke, dass der Film in jedem Bad seine Länge leicht ändert. Du musst also Zugentlastungen zwischen den Röhren erdenken, wenn er nicht reißen soll.

Auch reines "durchziehen" wird nicht funktionieren, du wirst zumindest einige Rollen antreiben müssen.

Edited by F. Wachsmuth (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Puh, da habe ich gar nicht dran Gedacht. Naja ich werde es Erst mal ohne versuchen. Wenn es nicht geht dann umbauen. Ich etwas weiter mit der Ersten Röhre. Aber das 6mm Kupferohr kommt noch. Ein 5 cm Stück wird in das Loch (Bild 2) Geklebt. Der Rest ist schon drin.(Bild 1)

post-84471-0-89293100-1475408700_thumb.jpg

post-84471-0-06136500-1475408730_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Sämtliche Absperrhäne, Schlauchverbinder und mehr sind Bestellt . Für die '' Rohrgeschichte '' fehlen noch 4 Umlenkrollen und 4 HT-Rohre mit Endkappe. Wenn das alles Fertig kann ich abzählen wie Viele Umlenkrollen über den Röhren sein müssen. Vermutlich 16...

Edited by SandroP (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Morgen werden die vier Chemiebehälter endlich Fertig. Da noch zwei Teile fehlen die insgesamt 1,79€ kosten :mad:. I der Zwischenzeit habe ich schon mal Lochkreise in die Spanplatte gebohrt. Diese Löcher sind für die Ablasshähne der Chemie und einem Schlauchverbinder. Dazu später mehr. Morgen gibt es wieder Bilder...

Link to comment
Share on other sites

Nicht schlecht. Bin schwer beeindruckt! Ok, Maße folgen später, d.h. da werde ich mich wohl noch etwas gedulden müssen ;-) Weißt Du schon, wie lange etwa eine Entwicklung also ein „Durchlauf“ dauern wird?

 

Viel Erfolg beim Weiterbauen!!!

 

Grüße

filma

Link to comment
Share on other sites

Von 45-150 min. Pro 15 m. Im Sommer arbeitet sie aber sehr sparsam da nicht geheizt werden muss. Länge entwickeldauer ist da egal...

Was meinst du denn mit ''Maße folgen später''? Etwa die Abmessungen von Bauteilen und die Bauanleitungen dazu.

Link to comment
Share on other sites

Eine Entwicklungszeit von 150 min. wäre ja akzeptabel „schnell“! Ich hatte mit mehr gerechnet (zumindest für Schwarz-Weiß-Umkehr), aber da habe ich mich wohl verrechnet.

 

Du hattest das ganz zu Beginn geschrieben („[…] Sie ist relativ groß bis sehr Groß. Masse gibt es Später. Sie wird rein Mechanisch laufe. […]“), daher wollte ich nicht vorgreifen ;)

 

Bauanleitung oder einfach nur ein paar Maße würden mich sehr interessieren!!

 

Gutes Gelingen weiterhin!

Link to comment
Share on other sites

Welche Art von Zugfilm sollte ich nehmen? Polyester oder Acetat? Wenn Acetat entwickelt wird dann auch Acetatzugfilm? Bei Polyester das gleiche. Soll ich die Filme Nass oder Trocken kleben? Der Film wird in der Maschine nass.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.