Jump to content
Dent-Jo

Ersatzled für Dolby Cat701

9 Beiträge in diesem Thema

Kleiner Hinweis von mir aufgrund der Suchanfrage von @kinofreaks.

Wir hatten vor Jahren mal das selbe Problem. Versuche, mehr als Notbehelf bis Ersatz da war, mit Weißlicht LEDs (die kleinen unter 1 Watt gaben bei entsprechender Justierung ganz brauchbare Ergebnisse von einer Fehlerrate bis zu 4. Dabei war die Lichtintensität sehr maßgebend. Je Heller um so besser bei guter Justage. Andere LEDs standen zu Testzwecken nicht zur Verfügung. Aber vielleicht ist das ein Ansatzpunkt. Den ewig halten diese doofen LEDs von Dolby nicht, sind Spezialanfertigungen und kosten gigantisch. Da war der alte Cat mit dem Lichtleiter die deutlich bessere Wahl. Es gibt ja heute schon die hübschen 3 und 5 Watt LEDs...

Ach ja: Die Dolby LED ist so eine vertikale Leuchtbilderscheinung als Zeile. Das hatte übrigens keinen Einfluss auf die Erkennung. Wir haben damals ganz normal runde LEDs genommen. Der Lichtleiter war ja bei den älteren auch rund. Die Erkennung erfolgt also wohl rein im Teil der Kamera und danach (DA20, o.ä....)

 Vielleicht ja ein ANsatz für den erfindungsreichen Bastler...

bearbeitet von Dent-Jo (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dent-Jo,

 

vielen Dank für den Hinweis. Sowas in der Art hatten wir auch vor wenn wir keine günstige Original-Ersatz-LED bekommen.

Eventuell sogar dann mit einer normalen Rotlicht-LED. Gut auch der Tipp, dass es auch mit einer runden LED geht. Weil da waren wir uns noch unsicher ob man dann genug Licht auf den Film zentriert bekommt. Ich kann ja mal berichten wie es klappt.

 

Gruß Benedikt

 

P.S. Queerverweis zum Thread 35mm Kopie "The Other Side of Hope": Ich hoffe die Kopie hat überhaupt eine Digitaltonspur, sonst können wir uns die Bastelei nämlich sparen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.4.2017 um 23:53 schrieb kinofreaks:

P.S. Queerverweis zum Thread 35mm Kopie "The Other Side of Hope": Ich hoffe die Kopie hat überhaupt eine Digitaltonspur, sonst können wir uns die Bastelei nämlich sparen...

 

Ja ... hat Digitaltonspur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb carstenk:

Hat jemand mal ein Foto so einer Original-LED? Also eins, bei dem das Array sichtbar ist?

 

- Carsten

 

Das sind meines Wissens nach die gleichen LED´s wie in den Kinoton Kombitongeräten. Ich hatte bis jetzt erst eine 701 in der Hand, das ist aber auch schon ein Weilchen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das sind (quasi) überall dieselben Dolby-LEDs, die eben auch von Dolby vertrieben wurden. Component Engineering hat wohl auch eigene fertigen lassen; die sind aber wohl technisch ähnlich bis identisch. 

 

Bei welchem Halbleiterhersteller die Dinger gefertigt wurden, konnte ich bis heute nicht herausfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ich weiss nicht, was da noch dazu kommt, aber für 15.000h Laufzeit finde ich das nicht zu teuer, wenn denn garantiert ist, dass das Ding kompatibel ist und ordentliche Resultate liefert.

 

- Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Preis ist sehr in Ordnung.

Das Modul mit dem Aluhalter kostet 250 wenn ich nicht irre. Das ist eher Wucher. Gut für die LED sind 50 schon tuere, aber vor diesem hintergrund ist das in Ordnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×