Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Billett

Digital LaserSound

7 Beiträge in diesem Thema

Interessanter Fund, ein Vorläufer von DTS. Noch nie vorher von gehört. Scheint zur gleichen Zeit ein Versuch gewesen zu sein wie CDS. Wegen der LD statt CD möglicherweise zu teuer.

 

Ballantyne Strong hätte ansonsten sicher ne Chance gehabt, das zumindest in USA durchzusetzen.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier steht noch ein bißchen was dazu (und darüber hinaus auch noch einige andere interessante Schmankerl):

 

http://www.hps4000.com/pages/digital/digital_choices.pdf

 

http://www.hps4000.com/pages/digital_.html

 

Offenbar war die Hardware selbst signifikant weniger teuer als SR-D.

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

zu sein wie CDS.

CDS von Kodak war nur für 70 mm vorgesehen. Da liefen aber keine CD Roms mit, sondern die Information war auf dem Film in Pixelstrukturen was dann Dolby Digital ebenso "neu erfand".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CDS war für 35 und 70mm entwickelt. Ist aber zu einem sehr frühen Zeitpunkt wieder ausgestiegen. Kein Mensch hätte Anfang der 90er so ein System noch ausschließlich für 70mm konzipiert. Wie man auch am oben verlinkten Artikel sieht, gab es damals noch mehr Formate, die den analogen Lichtton ablösen wollten. Eine typische Goldrauschsituation. Spannende Frage, warum dann SR-D und dts das Rennen machten.

Gut, bei SR-D vielleicht nicht wirklich...

 

- Carsten

bearbeitet von carstenk (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die wirklich interessante PDF! :1_grinning:

 

Das war ein ähnliches System wie das französische LC Concept, welches aber mit einer Datenkompression arbeitete.

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
10 hours ago, filmempire said:

CDS von Kodak war nur für 70 mm vorgesehen. Da liefen aber keine CD Roms mit, sondern die Information war auf dem Film in Pixelstrukturen was dann Dolby Digital ebenso "neu erfand".

 

Nein, es sollte ein universelles Format werden, welches bei 35 mm im Bereich der Lichttonspur laut SMPTE Vorschlag plaziert wurde. Eine Backupspur oder Rückwärtskmpatibilität wurde nicht vorgesehen. Zugleich sollte das Bild bei 1.85 mit anamorpher 1.5 Kompression aufgezeichnet werden, und damit eine wesentliche Bildverbesserung erzielt werden. All diese Vorschläge, die ohne Geld in die Hand zu nehmen, von den Kinos nicht zu erbringen gewesen wären, führten zur Ablehnung duch die NATO. Selbst ein preiswertes Vorsatzobjektiv wäre da zuviel gewesen, schon gar nicht ein neuer Prozessor mit Tonabtaster, und die Notwendigkeit mehrkanaliger Lautsprecheranlagen.

So blieb Orcon-Kodaks CDS auf wenige 70mm Versuchsinstallationen beschränkt. Und das waren, dem Vorhandensein der mehrkanaligen Lautsprecheranlagen geschuldet, halt 70 mm Theater der größeren Premierenform. (Pacifics Cinerama Dome, großer Saal im Brüsseler Multiplex).

Das Verfahren und die Basisgrundlagen der Technologie nebst Entwicklern wurde dann über die Idee des Sony Dolby Digital Sound zum späteren SDDS mit ATRAC 1.00 Kodierung an Stelle der Sigma-Delta 6 Kanal Aufzeichnung. Hier gab es dann die fertig entwickelte 70 mm Varante, aufgrund des "überwältigenden Marktbedarfes" nicht mehr im Angebot, sie existiert aber.

 

Von den Verfahren wie DLS, LC Concept, ... gab es um 1991 - 1993 eine recht große Vielfalt an Ideen und fertigen Konzepten aus verschiedenen Kontinenten. Letztendlich wollte aber kein Industrievertreter ernsthaft getrennt der Lieferung beiliegende Tonträger, so daß sich, sieht man von DTS ab, welches zu Panasonic und deren Paramount Gruppe gehörte, und somit durch Studio-Rückendeckung eine Verbreitung fand, diese nie durchsetzen konnten.

 

-St

bearbeitet von stefan2 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0