Jump to content

Technicolor-Filmreihe in Frankfurt/M.


magentacine
 Share

Recommended Posts

Es gibt diesen Monat eine TECHNICOLOR-Filmreihe in Frankfurt/Main, gezeigt werden ausschließlich Farbdruckkopien und weitgehend OVs:

 

http://deutsches-filminstitut.de/blog/glorious-technicolor/

 

THE ADVENTURES OF TOM SAWYER  Toms Abenteuer

USA 1938. R: Norman Taurog

 

THE WIZARD OF OZ  Der Zauberer von Oz

USA 1939. R: Victor Fleming

 

THE CRIMSON PIRATE  Der Rote Korsar
USA 1952. R: Robert Siodmak

 

THE BEAUTIFUL BLONDE FROM BASHFUL BEND

USA 1949. R: Preston Sturges

 

GENTLEMEN PREFER BLONDES  Blondinen bevorzugt
USA 1953. R: Howard Hawks

 

DRUMS ALONG THE MOHAWK  Trommeln am Mohawk

USA 1939. R: John Ford

 

GONE WITH THE WIND  Vom Winde verweht

USA 1939. R: Victor Fleming

 

THREE LITTLE WORDS  Drei kleine Worte

USA 1950. R: Richard Thorpe

 

THE AFRICAN QUEEN  African Queen

USA 1951. R: John Huston

 

ROMANCE ON THE HIGH SEAS  Zaubernächte in Rio

USA 1948. R: Michael Curtiz

 

JET PILOT

USA 1950/57. R: Josef von Sternberg

 

 

LECTURE ON THREE-STRIP TECHNICOLOR

Englischsprachiger Vortrag von Céline Ruivo (La Cinémathèque française)
mit vielen Illustrationen, Fotos und Filmbeispielen

 

Céline Ruivo ist seit 2011 die Leiterin des Filmarchivs der Cinémathèque française und war in der Restaurierungsabteilung des Eclair-Kopierwerks tätig. Sie promovierte mit einer Arbeit zum Three-Strip-Technicolor- Verfahren. In ihrer Lecture gibt sie einen Überblick über die Geschichte und die technischen wie ästhetischen Besonderheiten von Technicolor und spricht dabei auch über Herausforderungen und Probleme bei der Restaurierung des historischen Ausgangsmaterials.

Samstag, 15.07.2017, 18:00 Uhr

 

Ergänzend sind außerdem bei TERZA VISIONE – 4. Festival des italienischen Genrefilms zahlreiche im Verfahren Nr. 5 in Rom hergestellte Technicolor-Kopien der 1960er und 70er Jahre zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

Kaum noch für möglich gehalten: nach all den Farbfilm-Mogel- und Betrugs-Retrospektiven seit 1982 der Ankündigung nach die erste glaubwürdige Filmreihe.

 

Entweder offerierten die anderen Retros farblich verfälschte Umkopierungen auf Mehrschichten-Dupfilm oder auf Video oder sie basierten überwiegend auf in Eastman Color gedrehten Cinemascope-Filmen, diesmal gedupt und farbverdreht auf Technicolor.

 

Hier scheint es dem Produktionsschnitt entsprechend authentisch zu sein.

Edited by cinerama (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Kann jemand was zu der Location sagen ?

Wie gut ist Saal, Sound, Leinwandgröße etc

 

Sind von mir zwar 150 km einfach, aber Gone with the wind gut vorgeführt auf großer Leinwand wäre schon mal eine Reise wert.

 

PS: Wer unterwegs (Schwäbisch Hall, Heilbronn, Heidelberg, Darmstadt, Frankfurt) mitgenommen werden will, einfach melden. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

zum Ort:

 

Das Deutsche Filminstitut bietet zwar keine sonderlich breite Leinwand (ca 7 Meter Breite in Scope geschätzt), aber es kann mit erstklassiger Bild und Tontechnik und (mindestens genauso wichtig) fähigen Personal auftrumpfen. Bin dort sehr regelmäßig und kann z.B. berichten, das die 70mm Version von Patton in D150 damals hervorragend war.  Allerdings sollte man darauf hinweisen, das der geringe Reihenabstand für 1,80m lange Besucher ab 2 Stunden teilweise doch recht anfordernd ist. Zusätzlich kann man allerdings positiv erwähnen das die Verpflegung durch das Cafe sehr gut ist und ein Besuch des Filmmuseums ja ein weiterer Punkt für einen Ausflug sein könnte.

 

In diesem Sinne, klein aber fein!

 

 

Link to comment
Share on other sites

Wow, tolle Filme, aber leider auf einen langen Zeitraum verteilt, da lohnt sich eine weite Fahrt kaum. Allerdings, wenn man in der nähe wohnt, ist das natürlich angenehmer.

Währe schön, wenn man einige der Kopien auch hier in Berlin zeigen würde.

Schade, ich währe gerne dort.

Link to comment
Share on other sites

Zumindest am Wochenende 14.-16. Juli (siehe Monatsübersicht) ist das Programm ja ziemlich verdichtet mit vier Three-Strip-Technicolor-Raritäten (die man höchstwahrscheinlich nicht noch einmal hierzulande zu sehen bekommt) und der Lecture. Zudem läuft dort am Freitag noch eine italienische Technicolor-Kopie, und am Freitag & Samstag zwei Science-Fiction-Filme aus den 50er Jahren, die gute Farben haben sollen, möglicherweise also auch in Technicolor sind. Im Maximalfall also in drei Tagen eine Lecture und bis zu sieben Technicolor-Kopien, fast ein kleines Festival.

Link to comment
Share on other sites

Ja, das stimmt. Das Wochenende ist nicht schlecht.

Zufällig habe ich leider an diesem Wochenende nicht verschiebbare Termine. Aber für andere Interessenten währe das wirklich lohnenswert.

Wenigstens hatte ich Gentleman prefer Blondes in einer neu gezogenen Kopie bei der Berlinale in der Technicolor Retrospektive gesehen, ist sicher nicht das gleiche, aber immerhin. Und Angry Red Planet habe ich selbst in meiner Sammlung.

Link to comment
Share on other sites

Könnte auch AGFA sein, vielleicht gar nicht unwahrscheinlich.

Vorhin auf die Schnelle schlampig formuliert zum anderen Science-Fiction-Film (ROCKETSHIP X-M): Der ist natürlich schwarz-weiß mit viragierter Sequenz, trotzdem natürlich recht spannend.

Edited by Matalo (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.