Jump to content

Die goldenen eBay-Regeln (aus Käufersicht)


Und tschüüüüsssss!
 Share

Recommended Posts

Filme:

  • Wenn in der Beschreibung so etwas steht, dann die Finger davon lassen: "... können ... Farbveränderungen, Laufstreifen, Klebestellen oder kleine Beschädigungen auftreten, die auf Grund des Alters kein Reklamationsgrund sind."
  • Wenn die Filme laut Beschreibung nicht gesichtet wurden, weil kein Projektor vorhanden sei oder der Verkäufer keine Zeit habe, dann hat man nur eine 50%ige Chance, daß das auch stimmt. (Im anderen Fall weiß der Verkäufer, in welch schlechtem Zustand sich die Filme befinden und will sich nur vor schlechten Bewertungen schützen.)

 

Generell:

  • Dachboden-/Keller-/Garagen-/Hundehüttenfund: Die Artikel wurden über Jahre falsch gelagert (zu warm, zu kalt, zu feucht, zu trocken) und nicht benutzt (verharztes Schmieröl, ...)
  • Wenn die Artikel laut Beschreibung nicht getestet wurden, weil der Verkäufer keine Ahnung habe, dann hat man nur eine 50%ige Chance, daß das auch stimmt. (Im anderen Fall weiß der Verkäufer, in welch schlechtem Zustand sich die Artikel befinden und will sich nur vor schlechten Bewertungen schützen.)
  • Wenn ein Artikel ein Batteriefach hat, das aber nicht auf den Fotos zu sehen ist oder in der Beschreibung als "sauber" erwähnt wird, dann sind in dem Fach garantiert schon mal Batterien ausgelaufen.
Link to comment
Share on other sites

Und unbedingt den Versand beachten.

 

Konkret: Es muss nachweisbar sein, an wen eine Sendung zugestellt wird. Das ist nicht prinzipiell so. Ich sitze auf drei, bei irgendwelchen Nachbarn abgelegten oder auch gar nicht zugestellten Verlusten. Jedesmal Hermes. Keine Information, an wen zugestellt. Kein Benachrichtigungszettel.

 

Für ebay ist die Sache einfach. Drück der Bote die Taste zugestellt, ist die Sache erledigt und der Käufer schaut in den Mond.

Link to comment
Share on other sites

Es hat alles auch sehr mit Glück zu tun, Hirn einschalten ist wichtig, hilft aber nicht immer:

 

Mein erster Versuch eine Krasnogorsk aus der Ukraine zu bestellen endete letztes Jahr mit viel fluchen und einem Verlust von 300€.

Feder riss nach ein paar Tagen, diverse andere Dinge waren auch kaputt, der Verkäufer versprach hoch und heilig, alles zu reparieren.

Immerhin war ich so klug, nur den kaputten Body ohne Linse zurückzuschicken, der nutze mir eh nichts mehr.

Habe nie mehr was vom Verkäufer gehört und die Kamera niemals mehr gesehen.

 

Dann eben einen neuen Body von einem anderen Ukrainer gekauft und mir zumindest die Linse erspart, die hatte ich ja noch.

War trotzdem unter dem Strich noch billiger als von anderen Anbietern (Super 16mm, Loop Formers entfernt, usw...), hat mich aber 9 Monate an Ärger total gekostet!

Ist halt oft ein Glücksspiel mit Ebay, nur viele Dinge bekomme ich halt nur dort, mir wäre es auch lieber, ich könnte sie im Geschäft in Graz kaufen...

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.