Jump to content

Filmnostalgie


Cremers Claus
 Share

Recommended Posts

  • 1 month later...
  • 4 weeks later...
  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...

Dieser Clip hier ist einer von vielen ähnlichen, sogenannten "Clock-Shell's". Diese Filme setzte man in Autokinos in den USA ein. Das Filmchen lief genau zwischen dem Vor- und dem Hauptprogramm, damit die Besucher genug Zeit hatten, um die Snackbar (auch "Refreshment-Center" genannt) zu besuchen und um dort den Hunger nach Fastfood zu stillen. Das gab natürlich auch dem Vorführer genug Zeit, um den Hauptfilm einzulegen. Viel Spaß beim anschauen: 

 

10 MIN INTERMISSION - DRIVE-IN CLOCK 6 - YouTube

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
vor 5 Stunden schrieb Cremers Claus:

VHS

 

Das war ja wohl die schrecklichste Art um Kinofilme zu diskriminieren vor allem im Bildformat. Hat es ja doch nicht geschafft das Kino zu ersetzen diese leblose Plastikbox.

 

 

Die VHS Kasette war sicher leblos, die Szene drum aber nicht. Für mich als Filmfan waren die 80er ein Jahrzehnt der Filmentdeckung. Jeden Samstag auf entdeckungsreise in die Videothek. Nach und nach endlich selbst DIE Filme sehen, über die ich meine Eltern und sogar Grosseltern ewig fragend nervte, weil ich zu jung oder noch gar nicht auf der Welt war, um sie im Kino zu sehen. Mit Freunden das Geld für die Leihgebühr zusammenlegen und gemeinsam vor der 4:3 Röhre den grossen alten Klassiker in Pan and Scan Version ansehn. Wurde dem Film sicher nicht gerecht aber für uns wars ein ewiges Highlight und man kannte es ja nicht anderst.

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Am 8.7.2021 um 21:04 schrieb Cremers Claus:

VHS

 

Das war ja wohl die schrecklichste Art um Kinofilme zu diskriminieren vor allem im Bildformat. Hat es ja doch nicht geschafft das Kino zu ersetzen diese leblose Plastikbox.

 

 

Witzig: Da liegen sogar ein paar S-8-Schnittfassungen auf dem Tisch bei den Interviewpartnern. Was haben die jetzt mit dem Thema VHS zu tun?

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb Cremers Claus:

Videokassette ersetzte ja die super acht Schnittfassungen.

Das ist klar und brauch man mir nicht zu erklären, befasse mich quasi Zeit meines Lebens mit dem Thema und bin seit über 30 Jahren S-8-Sammler. Ich dachte halt, in dem Fernsehbeitrag(???) dreht es sich nur um die Videokassette. Das da die Leute Schmalfilme in der Hand halten, geht m. E. am eigentlichen Thema vorbei. Oder wird gar alles mal wieder in ein und denselben Topf geworfen? Von wegen Film gleich Video, Video gleich Film... Die meisten Leute können das eh nicht voneinander unterscheiden. 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Die Doku behandelt die Anfänge des Heimkinos, Schwerpunkt VHS, nimmt Filmkopien auf Super 8 jedoch auch mit rein, weil es selbstverständlich zum Thema dazu gehört. Teile der Doku wurden auch auf Super 8 gedreht. In drei Wochen geht ein Interview mit dem Regisseur bei mir online. Eventuell poste ich das hier im Forum, wenn es soweit ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Das Videozeitalter begann nicht mit VHS, sondern vorher gabs schon VCR, VCR Longplay und Grundig SVR. VHS und Beta waren dann natürlich der kommerzielle Durchbruch.

 

Die "alten Hasen" unter Euch werden sich noch an die Berliner Film o Thek erinnern. Commercial gibts ja noch auf Super-8. Aber eine Zeit in der wohl viele Menschen viel verdient haben. 1 Seitige Anzeigen in Zeitschriften sprechen für sich.

 

Schön fand ich die großen UFA Verpackungen (gleiche Höhe und Breite wie die S-8 Verpackungen), da diese wie die Super-8 Cover gemacht wurden. Aber 279,00 DM für "Untergang des römischen Reiches" als UVP war schon happig. Das war dann aber schon die "Kleine" Verpackung.

 

Auch CMV und Bavaria hatten ja tolle Hüllen.

 

Schön waren aber auch die Preise:

 

Eine BASF LVC 180 Minuten Cassette kostete 79 DM. Grausam aber immer diese Tracking Probleme beim VCR System.

 

Trotzdem war es für alle eine Revolution. Quasi als würde man zum Mond fliegen können.

 

Lang lang ist es her.

 

Heute gibts im Netz oder auf dem Wühltisch alles für wenig Cent. Der Werteverfall ist eben grausam. Egal ob im Heimbereich oder im Kino.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.