Jump to content

Filmnostalgie


Cremers Claus

Recommended Posts

Am 26.9.2022 um 11:15 schrieb Der rosarote Panther:

Hier hat jemand gebastelt. Eine Kinoton FP 20,  gedacht für den Heimbetrieb. Das alte, ursprüngliche Lampenhaus wurde entfernt und durch ein neues ersetzt, dass mit einer 24 Volt, 250 Watt Kaltlichtspiegellampe für einen 16mm-Projektor (wie z. B. für einen Bauer P8) bestückt ist. Geniale Sache, wenn nur das Laufgeräusch nicht so intensiv wäre...

 

 

Unglaublich, dass Nach-und auch Vorwickelrolle falsch eingelegt werden. Immerhin ist unten der Riss-Schalter...

Edited by Centrum.City.Corso (see edit history)
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Cremers Claus:

Einfach nur genial und zeitlos dieser Film. Vor allem der Soundtrack. Das ist doch bestimmt einer von damals unbenutzter ganz neuer Trailer. Kein einziger Laufstreifen im Bild.

 

E.T. The Extra Terrestrial Trailer 35MM 

 

 

 

Naja unbenutzt würde ich nicht wirklich sagen. man merkt schon an ein oder zwei Stellen dass er im Einsatz war. Aber wahrscheinlich, hat ihn nur ein Kino gespielt, so wie er aussieht. Für das Alter, sieht der Print noch ganz ordentlich aus.

Edited by Der rosarote Panther (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Centrum.City.Corso:

Unglaublich, dass Nach-und auch Vorwickelrolle falsch eingelegt werden. Immerhin ist unten der Riss-Schalter...

 

Kam mir jetzt nicht unbedingt falsch eingelegt vor, muss ich sagen. Der Abrissschalter scheint aber nicht zu funktionieren, sonst hätte er doch beim Rauslaufen des Films am Schluss reagieren müssen, oder irre mich da. So kenne ich es nämlich von der FP30.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Centrum.City.Corso:

Zahnrollen sollen ja möglichst weit umfasst sein.

 

Da muß ich auf eine Einschränkung hinweisen. Beliebig lange Umschlingung ist nur statthaft, wenn die Filmlochteilung mit der Zahnteilung zusammenpaßt. Das ist bei Polyestermaterial im Allgemeinen gegeben. Geschrumpfte Filme, Acetat und Nitrat, sollen mit der gerade noch möglichen Länge auf den Zahnrollen liegen, weil sie bei Untermaß gegenüber der Zahnteilung zu steigen beginnen. Das Material wird verspannt und klettert die Zahnflanken empor. Schäden drohen.

 

Besser sind Zahnrollen mit kleineren Teilkreisen, das heißt mit kleineren zylindrischen Auflageflächen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.