Jump to content

Elmo GS 1200 HID Umbau — Finden der besten Lampenposition


 Share

Recommended Posts

Nein, der ist von einer Philips ELC 250W. Diese Spiegel machen das weißeste Licht. Ich habe ihn 10mm zurückgesetzt. Die Helligkeit ist ähnlich der Osram 250W ELC aber das Licht ist sehr viel weisser. Schalte mal einen Diaprojektor ohne Dia ein, der die 250W Stiftsockellampe hat, dann siehst du was ich meine.

Link to comment
Share on other sites

Also ich bin ja für alles technisch neue offen.

Somit auch für die HID Xenpow Lampe. Aber ich habe mich dann doch für den Umbau auf die Halogen Zweistiftsockellampe entschieden.

Die Leinwand in meinem Heimkino ist exact 3 Meter breit für Cinemascope. Dafür ist die Helligkeit mehr als ausreichend.

Ich mag ausserdem dieses kalte Licht nicht so sehr.

Der Preis einer solchen Lampe liegt bei 1,12Euro und hält ca. 50 Stunden. Das sind bei 1000 Stunden 22,40 Euro.

Friedemann Wachsmuth schrieb ja schon, das man Handy Videos nicht zur Beurteilung heranziehen kann.

Aber ich habe hier mal ein kleines Video, wo man erkennen kann wie weiß das Licht mit dieser Lampe ist. Die Bildfläche ist knapp 4 Quadratmeter groß auf der CS Leinwand mit 3 Meter Breite. Der Elmo hat eine Zweiflügelblende mit 45 Grad Sektoren.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich hab heute endlich meine bestellte HID Leuchte in den Elmo GS 1200* eingebaut und ich bin positiv überrascht! Im hell beleuchteten Raum hatte man ein Bild in einer Helligkeit, das mit Beamer** vergleichbar ist!

 

(** Angesichts der Art des Leuchtmittels weniger überraschend aber für Super 8 schon doch etwas anderes!)

 

Ich konnte heute leider nur kurz testen und hatte auch nur einen schwarz-weiß Film zur Hand. Hier ist aber ein deutlicher Vorteil, dass man wirklich weiß und schwarz hat und sich nicht „vergilbtes“ Material ansehen muss. Das hat mich bei Halogen – und noch mehr bei den „Kuhaugen“ – „tierisch“ gestört!

 

Wie sich das Bild auf der Leinwand verhält, wird in zwei Wochen getestet! Bis dahin schaue ich mal, ob das Projektionsobjektiv ein Filtergewinde hat. Sollte das Bild im heimischen Wohnzimmer zu hell sein, kann man ja dann einen Graufilter vors Objektiv spannend 😄

 

 

 

*der Elmo GS 1200 eigent sich ja wirklich hervorragend für den „Umbau“ wegen der stets geschlossenen  Klappe zwischen Leuchtmittel und Film zum einen und der „Standby“-Belüftung, also dem kontinuierlich laufenden Lüfter zum anderen. Man kann also bequem die Lampe dauerleuchten lassen, wie es sich für solche Leuchtmittel „gehört“.

 

Verwunderlich aber ist, dass man sich vorab neue M3er Schrauben besorgen muss, sollte man seine Lampenhalterung bearbeiten müssen. Die Schrauben, die im Elmo verbaut wurden, sind einzig mit Zange zu lösen. Die sind totaler Mist! Wirklich verwunderlich bei solch einem hochpreisigen Gerät!

Edited by filma (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Achso, wirkclich wichtig wird nach dem Umbau auch der Objektivdeckel. Durch die fein gelochte Klappe zwischen Film und Leuchtmittel fällt ERSTAUNLICH viel Licht 😉

 

Längeres Verweilen eines einzelnen Filmbildes vor der geschlossenen Klappe scheint dem Film übrigens nichts auszumachen. Testweise habe ich den Probe-Film min. 30sec. stehenlassen. Keine Veränderung sichtbar, kein Brandloch o.ä.

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Kommt ja auch weniger Hitze als bei der Halogen. Das Ausbleichen dürfte bei der höheren UV-Strahlung aber zunehmen. Um das zu reduzieren gibt es aber UV Sperrfilter. So einige wenige UV/IR Sperrfilter habe ich noch als Scheiben mit ca. 28mm Durchmesser aus dem Umbau auf weißes 'Rotlicht' aus der Cyantonspurzeit.

Jens

Link to comment
Share on other sites

Ein interessanter Hinweis. Aber ist das wirklich relevant?

 

Sollte der Film mal länger als eine 1/18el Sekunde vor der Lampe verweilen, befürchte ich nicht nur Farbverlust 😉 Oder ist es tatsächlich so, dass das durchaus Effekt zeigt?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hier mal ein Vergleich unter freiem Himmel (Bauer mit betagter 150W Halogenbirne gegen neue HID-Leuchte im Elmo). Weißabgleich lassen wir mal dahingestellt!

 

Was hier im Foto beinah nach 3 Blenden Unterschied aussieht, schien vor Ort eher wie eine Blende (natürlich ist diese Aussage „hoch wissenschaftlich“, d.h. gefühlt!). Leider hat die HID-Leuchte auch später am Abend bei Dunkelheit nicht ausgereicht für die komplette 3x4m Leinwand, das kann sich im dunklen Raum mit wesentlich weniger Streulicht vielleicht noch ändern. Die neue Leuchte macht den Elmo aber also leider nicht zum Fumeo, gelohnt hat sich dieser günstige (ca. 100-150€) und einfache (ca. halbe Stunde) Umbau aber auf jeden Fall!

 

 

Vergleich.thumb.png.e29870be4514a9f759593ecd7868fe42.png

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb F. Wachsmuth:

Sonderbar, dass der Unterschied bei Dir so viel geringer ist. Hast du ein Luxmeter? Vielleicht ist die Lampe nicht richtig zentriert?


Das würde hier helfen, ja, habe mich dem in der zeitlichen Begrenztheit vor dem Programm aber nicht weiter gewidmet. Ich werde das nachholen, mal messen und die Zentrierung prüfen.

 

Gibt es sonst evtl eine gewisse Serienstreuung?

 

Und wenn alles nichts hilft, müssen wir wohl mal eine geometrisch ähnliche, höherwattige probieren 😉

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.