Jump to content

EMEL C 96 2PLUME" Sucherfernrohr trübe


Carena48

Recommended Posts

ich habe heute eine sehr schöne und funktionsfähige Emel C 96 "PLUME" zugeschickt bekommen und gleich ein Problem, bei dem mir vielleicht jemand helfen kann.

Das Bild im Sucherfernrohr ist total trübe. Es sieht so aus, als wäre die vorderste Linse innen beschlagen, aber ich kann die nicht reinigen, weil ich nicht rankomme. Kann mir jemand  von euch einen rat geben, was ich da tun soll? Auseinandernehmen, aber wie? das Rohr kriegt man ja nicht auf. Und mit einem Stäbchen komm ich nicht ran...

Bin ziemlich ratlos.

 

Link to comment
Share on other sites

danke. Die kenne ich nicht.  es wird nach vorne hin eng. Ich hoffe , ich komme da durch hinein.

ohne Sucherfernrohr ist die Kamera wertlos für mich und die hat 120.-€ gekostet(!)  Wenn ich es nicht schaffe, frage ich euch mal, ob  mir jemand das  machen kann (gegen Bezahlung)

Link to comment
Share on other sites

Das geht auf mit einem Radiergummi??? Ich staune ganz gross. Ich werds versuchen! Klasse, denn sonst ist die Kamera ja wie neu und die Objektive kann ich auch von der anderenEmel nehmen, da ist ein so gut wie neues Som Berthiot 6.5mm  dran

DANKE! Muss erst meine Scheu überwinden, bevor ich zum Radiergummi greife 😉

Link to comment
Share on other sites

Mit dem Radiergummi br4inge ich das leider nicht auf. Sitzt zu fest... Was tun?

Ich schau, ob ich so lange Wattestäbchen bekomme und hoffe, dass es damit geht. Zerlegen wäre mir lieber, weil das sauberer wird, aber wie?

Ohne Sucher ist die Kamera so gut wie wertlos

 

Link to comment
Share on other sites

Du kannst auch ein Holzstäbchen (Schaschlickspieß) nehmen und vorne etwas Watte drumspinnen. Die tränkst du mit 99% IPA und erneuerst sie mehrfach. 
 

Das Radiergummi war nur ein Beispiel für ein Stück Gummi, welches den Ring vorne greifen kann. Du kannst auch ein Stück Doppelklebeband nehmen. Und wenn die Verschraubung festgebacken ist, kann ein Tröpfchen MoS2 helfen. Oder auch ein wenig Wärme. 

Link to comment
Share on other sites

Probier einfach mal vorsichtig rum, bevor du lauter Sachen besorgst. Einen Fön zum Beispiel wirst du doch haben. Und wenn du kein Doppelklebeband hast, kannst du dir auch etwas Gaffer/Duct Tape mit der Klebeseite nach außen auf den Handballen legen. 
Mit Gefuld und Gefühl lässt es sich abschrauben. Irgendwann vor 80 Jahren oder so wurde es ja auch mal zusammengeschraubt. Eine Emel lässt sich komplett zerlegen, da ist nichts geklebt oder so. 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb F. Wachsmuth:

..oder du befestigst ein Taechentuch mit einem Gummiband um einen Bleistift.

Es geht da nur etwas sehr dünnes innen rein.Dicke eines Wattestäbchens. Da sehe ich noch die einzige Möglickeit mit den 15cm langen Wattestäbchen mit ganz kleinem Kopf

Bis jetzt hatte ich leider keinen Erfolg. Die Frontlinse ist nicht rauszubringen.Es ist zum Weinen und ich mag die Kamera so sehr.

Der Föhn hat ein bisserl was gebracht. Sehr trüb ist das bild trotzdem noch... 😞    

ich probiers dann innen mit den Coronastäbchen und Isopropanol (rückstandsfrei)

Link to comment
Share on other sites

Es ist zum Verzweifeln! Ich bekomme die Linse vorne nicht heraus! Mit keiner der oben genannten Methoden und mit Wattestäbchen komme ich nur ein Stück hinein, weil die Maske im Weg ist und sich offensichtlich gleich dahinter eine Linse befindet. Da kommt man nicht bis ans Ende zur Frontlinse. Jetzt bin ich soweit, dass alles komplett unscharf ist. Muss erst der Isopropanol verdampfen scheinbar.

ich MUSS also die Frontlinse irgendwie herausschrauben können. Wer hilft mir? Die ist nämlich scheinbar ziemlich verschmutzt.

Die Kamera war ja nicht gerade billig und ich möchte die nicht aufgeben. Rund 150.-€ incl. Porto aus Frankreich !

 

 

Bitte um weitere Ratschläge oder um Hilfe gegen Bezahlung!

Soll ich es mit dem Spezialwerkzeug zur Montage von Grossformatobjektiven versuchen?

Mit den Spitzen?

 

 

Maske1.JPG

maske2.JPG

Edited by Carena48 (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

- Frontlinse abdecken

- Schraubring entfetten

- geeigneten Gegenstand, der eine Handhabe bzw. Hebelwirkung bietet (Holzlatte, vom Durchmesser her passende Ratschen-Nuss...)

  mit Sekundenkleber auf den Schraubring kleben

- Zen bleiben und beherzt drehen

- Schraubring mit Aceton wieder vom Hebel ablösen

 

 

Edited by Ray Van Clay (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.