Jump to content

Für Film-kann man auch mal das Grundgesetz über Bord werfen


hasilein

Recommended Posts

Die Konkurrenz für das Kino ist in den letzten 8 Jahren nicht nur die Zunahme von illegalen Downloads, sondern heissen auch Ipod, Xbox, Playstation, MP3-Player etc. etc. etc.

Dem begrenzten Einkommen / Taschengeld steht eine weitaus größere Vielfalt der Unterhaltungsindustrie gegenüber, die es so in der Breite vor 10 Jahren nicht gegeben hat.

 

Ich bin ja kurz davor den Thread nach dem überfliegen zu schliessen, aber lass ma mal ;)

 

Interessant ist folgende Frage:

 

Was wäre wenn es keine illegalen Downloads mehr gäbe, bzw auch keine anderen wie hier im Forum öfters durchgeführten Urheberrechtsverletungen passieren und es Content im Internet nur gegen Bezahlung gibt.

Geben die Leute ihr Geld wieder mehr für Kinobesuch, Kauf von CDs, Zeitungen aus und verzichten darausfolglich für z.B. Onlinegaming (xbox, WoW,...) und andere neue Freizeitaktivitäten?

 

Falls ja werden andere Industrien natürlich böse zum jammern anfangen.

 

Meine Erfahrung mit Freizeitaktivitäten ist aber:

- keine Zeit, bin in einem Raid eingetragen (WoW)

- ist zu teuer, (hat gerade nen neue Iphone / Konsole / ... gekauft)

und noch nen paar Ausreden (Babies kriegen zählt wohl nicht ;)

 

Geld und Zeit ist bei uns im Gegensatz zum Staat nur begrenzt verfügbar,

es geht nur um die Verteilung dieses. Wer hier den Leuten die interessantesten Angebote macht, bekommt es...

Link to comment
Share on other sites

  • Replies 80
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

.....

Das mag sein. Trotzdem wäre ohne "Tauschbörsen" dein Umsatz höher und auch meiner.

 

 

Und erst ohne TV oder die Fussball WM, ohne Computer Games und wenn die Menschen nur sehen und nichts lesen könnten, oder die TV & Computerzeitschrift nicht auch noch die DVDs umsonst verteilen würden.. auf ebay nicht massenhaft gebrauchte DVDs versteigert würden, oder der Digi-Recorder verboten werden würde oder das Kino billiger wäre und die Filme auch so interessant sind, dass man auch über 6 Jahre sein kann, und sie trotzdem noch amüsieren kann - oder halt ein Weltkrieg stattfinden würde (von 1942- 1944 waren pro Jahr 1 Milliarde Menschen im GDR im Kino) dann müssten sie alle wieder ins Kino gehen.....

 

du kannst aber doch nicht TV, DVD usw in einen Topf werfen mit den Tauschbörsen!

Klar ist das alle auch Konkurrenz für uns, aber die ist nun mal legal, und Filme zum Download bereitstellen eben nicht.

 

Ausserdem hast du immer noch nicht meine Frage beantwortet, wie du dich fühlen würdest, wenn man den Lohn deiner Arbeit durch Diebstahl reduzieren würde.

Du würdest dich auch ärgern. Trotzdem hast du nicht den Hauch eines Unrechtbewusstseins. Ziemlich rücksichtslos allen Mitarbeitern der Filmbranche gegenüber.

Link to comment
Share on other sites

du kannst aber doch nicht TV, DVD usw in einen Topf werfen mit den Tauschbörsen!

Klar ist das alle auch Konkurrenz für uns, aber die ist nun mal legal, und Filme zum Download bereitstellen eben nicht.

 

Natürlich schaue ich mir nur " legale Micro-Soft - Langweilerfilme -Streams" im Netz an.

http://movies.msn.de/

 

Dürfte ich diese Filme jetzt downloaden; andererseits wenn ich ihn im TV sehe und von da aufnehme, darf ich das dann auch nicht oder schon. muss ich mir die Werbung ansehen oder, wenn ich es nicht mache, ist dann mein filmgeschaue schon illegal?

 

Muss ich nachprüfen - ob MS überhaupt die Rechte dafür hat - oder gehst auch du davon aus, dass ein Multi immer "Recht" hat.

Wie soll ich da jetzt vorgehen? Beim Verleih anrufen, bei Microsoft - muss ich mir das schriftlich bestätigen lassen...

 

PS: Muss ich eigentlich auch im Kino nach der TB fragen, wenn die einen Film zeigen von dem ich weiss, dass a) die Rechte für den Film abgelaufen sind - b) es keinen deutschen Verleih für den Film gegeben hat c) ich vermute, dass es sich um eine illegale sog. "Sammlerkopie" handeln könnte.

Muss ich dann die Polizei anrufen oder mache ich mich strafbar, weil ich trotz besseren Wissens mir den Film einfach ansehe.

 

ZB. der Film - der nächste Woche läuft:

Helter Skelter - Die Nacht der langen Messer / The Manson Family

* USA 1976; Krimi; R: Tom Gries; D: George DiCenzo, Steve Railsback, Nancy Wolfe Wxxx Txxx Fxxx Fxxx Bxxx (OV): 19.8. 22.15

 

Was, wenn einer in den Film geht - und keine Ahnung hat? Schützt ihn dann Unwissenheit vor Strafe - was ja beim Downloader nicht gilt.

Darum meine Forderung.

Die REale Welt, Darf kein Rechtsfreier Raum Sein"

 

Kino gehen kann kann schön kompliziert werden

 

Ausserdem hast du immer noch nicht meine Frage beantwortet, wie du dich fühlen würdest, wenn man den Lohn deiner Arbeit durch Diebstahl reduzieren würde
.

 

Siehe Abb. Page.5....

Link to comment
Share on other sites

Geld und Zeit ist bei uns im Gegensatz zum Staat nur begrenzt verfügbar,

es geht nur um die Verteilung dieses. Wer hier den Leuten die interessantesten Angebote macht, bekommt es...

 

danke für die Zusammenfassung :)

 

bei der Raubkopiererei sollte man auch nicht ausser acht lassen, daß evtl. irgendwo auf den Spindeln hunderte Gigabytes schlummern die dennoch ungesehen sind. Daher sind die zusammengeträumten entgangenen Umsätze lächerlich.

 

Die jüngste Studie der DIW bestätigt, daß die Reallöhne der normalen Arbeitnehmer über die Jahre hinweg, auch während des Booms, gesunken sind.

 

Ich will damit die ganze Kopiererei-Problematik nicht verharmlosen, jedoch sollte auch vielen im klaren sein, daß dadurch nicht die phantasierten entgangen Beträge in die Kassen gespült werden.

 

Maximal vielleicht die Beträge, die sonst für Rohlinge oder sonstige Speichermedien ausgegeben wurden. Dann fängt die Klagerei bei Verbatim und Co. an ....

Link to comment
Share on other sites

.....

du kannst aber doch nicht TV, DVD usw in einen Topf werfen mit den Tauschbörsen!

Klar ist das alle auch Konkurrenz für uns, aber die ist nun mal legal, und Filme zum Download bereitstellen eben nicht.

Aber es spielt eigentlich keine Rolle ob etwas legal ist oder nicht. Es ist Konkurenz. Und nimmt den Kinos Zuschauer weg. Nicht umsonst ist seit dem es das Fernsehen als Massenmedium gibt die Kinozuschauerzahlen zurückgegangen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.