Jump to content

showmanship

Mitglieder
  • Posts

    2,855
  • Joined

  • Days Won

    12

About showmanship

  • Birthday January 31

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

6,314 profile views
  1. Herrlich! Vermutlich in Süddeutschland - der Wiesmüller-Verstärker der ins Klangfilm-Gestell "integriert" wurde verrät es.
  2. Nix Rechner, AnyDesk am Smartphone mit Verbindung zum Storageserver 😉
  3. Schon mal auf die Idee gekommen dass die "Extremstellen" vollkommen beabsichtigt sind? Auf Dialog einstellen und gut ist.
  4. HIMMEL ÜBER BERLIN immer 24 B/s, ausser natürlich in den PAL-Heimmedien-Veröffentlichungen.
  5. Okay, vielleicht muß ich doch einmal etwas deutlicher werden, scheinbar leidest du an einer äußerst ausgeprägten Lese-, Rechtschreib- und "Datenverarbeitungs"schwäche. Wie auch schon viele Kollegen hier berichteten: Das kinoseitige Abspielen von 35mm-Kopien (die eigentlich nativ 24 B/s waren) mit 25 B/s. war Jahre bzw. Jahrzehntelang Praxis in Kinos landauf- und landab, von Flensburg bis Berchtesgaden und von Freiburg bis Passau, wie auch immer. Ich habe selbst JAHRELANG an Maschinen vorgeführt (nochmal für dich: Tausende Male einen Film eingelegt, von Hand, gestartet) die bewusst auf eine höhere Bildwiederholrate eingestellt wurden. (In meinem Fall wurde der FU sogar in allen 8 Sälen auf Betreiberwunsch auf 52Hz programmiert - sicher weisst du als Experte ja was da bedeutet!). Ob du das glaubst oder nicht tangiert mich jetzt eher wenig, ich war jahrelang persönlich dabei. Im Übrigen, zu Beginn, direkt nach Eröffnung und der angeordneten "Laufzeitoptimierungsmaßnahme" der Projektoren (Umprogrammieren des FU von 48Hz auf 52Hz) haben Kollegen und ich Filme tatsächlich paar mal mitgestoppt und mit den offiziellen Laufzeiten der FSK-Freigaben abgeglichen - Die real gemessene Laufzeitverkürzung war exakt so wie es zu erwarten war bei der eingestellten Bildwiederholrate. Interessanterweise liefen übrigens SRD und DTS über Jahre absolut fehlerfrei auf dieser viel zu hohen Bildwiederholrate. Disclaimer: Gut fand ich das natürlich weder damals noch heute. Wenn ich heute 35mm vorführe (was ich übrigens noch regelmäßig in mehreren Kinos tue) dann immer in korrekter Geschwindigkeit. Damals war es bei den Betreibern eben "Gier frisst Hirn" - sobald sie erfahren haben dass man den Film 4% schneller abspielen kann konnten sie nicht mehr widerstehen 🙄. Natürlich führten die plus minus 5min. Zeitgewinn pro Vorstellung in meinem persönlichen Fall (8 Saal Plex im PLZ Bereich 9....) nicht zur "Entspannung" der natürlich prinzipiell viel zu knappen Übergänge zwischen den Vorstellungen sondern eher das Gegenteil war der Fall. Kurz danach wurde bei Uns dann nämlich die "Liebe zu krummen Anfangszeiten" entdeckt: 13:20 Uhr, 15:50 Uhr, 17:10 Uhr usw usf.
  6. Jetzt komm' ihm doch nicht mit Fakten...
  7. Sorry du hast absolut keine Ahnung wovon du redest. Ich kenne persönlich DUTZENDE Kinos die auf 25fps gespielt haben, mit Projektoren die die Auswahlmöglichkeit hatten, vornehmlich Kinoton, aber auch Ernemann (E14 in meinem persönlichen Fall). Ich kann dir auch sagen dass ich ebenfalls viele (höhere zweistellige Anzahl) 35mm-Projektoren im Rahmen der Digitalisierung einer größeren Kinokette deinstalliert habe und quasi ALLE (99% FP30D) standen bis zum allerletzten Spieltag auf der Einstellung 25fps. Die älteren FP30 haben ja die bekannte Karte mit den drei Tastern, ich meine die waren Rot, Schwarz und Weiss (??).
  8. 26 fps lief auf Anweisung der Chefetage bei einem meiner ehemaligen Arbeitgeber in allen 8 Sälen ab Einbautag der Projektoren... 🙈🙈
  9. FP6, wie nahezu alle ähnlich alten Projektoren laufen "mehr oder weniger" 24 Bilder pro Sekunde, wie Jens das im anderen Thread auch schrieb. Im kalten Zustand langsamer, wenn warm dann scheller als 24.
  10. Ich möchte hier auch mal die MEO5 ins Spiel bringen... 😉
  11. Hä? Und das sieht dann besser aus? 🙄 An sich ist es ja völlig korrekt den Film auf 1.33 abzukaschen. Bin eher positiv überrascht dass es auch andere Kinos tatsächlich machen.
  12. Prinzipbedingt bei digitaler Projektion "dank" den 1.89 Panels. Bei Projektoren mit gutem Schwarzwert deutlich weniger sichtbar als bei anderen. Ärgerlich ist das F-185 Verleihlogo von DCM vor dem F-133 Film. Gut wenn man ein exakt elektronisch maskiertes Bildformat hat.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.