Jump to content

svdo

Mitglieder
  • Posts

    243
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by svdo

  1. Nach Info von Peter König werden in BW die Kinos morgen geschlossen!
  2. Es ist eine totale Katastrophe das hier nicht einheitlich entschieden wird! Furchtbar
  3. Hat schon jemand was aus Hessen und Baden Württemberg gehört? Lohnt sich noch die Dispo zu machen?
  4. Liebe Admins, wir sind ein Kinorelevantesforum, bitte sperrt doch mal für einige Zeit diese Leute, die die Welt verbessern wollen! Die, die vom Geschäftsleben keine Ahnung haben. Wir sind alle bedroht, stand jetzt weiß noch niemand ob er sein Geschäft aufgeben muss. Vertragliche Pflichten müssen erfüllt werden! Auch die Mitarbeiter und Arbeitsplätze sind bedroht. Es gibt viele ungeklärte Verhältnisse, diese Sinnfreien Kommentare braucht keiner! Gruss Sven
  5. Hallo Leute, es gibt eben viele, die müssen noch Miete, Raten usw. zahlen. Da kann man halt nicht mal eben sagen, ich mache freiwillig zu. Wie soll man bei seinem Vermieter argumentieren wenn es um die Miete geht, bei der Bank, wenn es um die Raten geht.... Solange es keine offizielle Betriebsuntersagung gibt, kann man einfach nicht zu machen, auch wenn ich das gerne machen würde. Dumme Kommentare helfen leider auch nicht weiter...
  6. Ihr macht euch Sorgen um Startlisten? Ihr habt doch echt einen Vogel! Wer nicht ein dickes Sparbuch hat, oder einen guten Vermieter, der ist bald Pleite! Da spielen die Filme auch keine Rolle mehr! Ich vermute, 50% wird’s von uns erwischen! Ihr glaubt doch wohl nicht wirklich, dass der Staat die kleinen unterstützen wird!? Allein die Lufthansa wird eine Menge Geld verschlingen! Ich sehe echt SCHWARZ!
  7. Erstaunlich, hatten heute immerhin 130 Besucher! Unsere Gastronomie war wie Freitags üblich, voll! Bitte lieber Staat rette uns uns mit einer Schließungsverfügung! Die sind doch alle nicht normal!
  8. https://dieneue1077.de/neuigkeiten/lokalnachrichten/stuttgart-schliesst-alle-clubs-und-bars
  9. Eine einheitliche Regelung wäre für alle das Beste. Es sollte das öffentliche Leben komplett eingestellt werden. Für 4 Wochen ein kompletter shutdown. Dann wissen alle woran sie sind und der Staat kann sich auf seine Hauptaufgaben konzentrieren.
  10. Hallo zusammen, stand jetzt würde ich mal sagen, wir brauchen gar keine offizielle Schließung - Besucherzahlen gestern und heute sind auf jeden Fall so schlecht, dass wir ab der nächsten Dispo nur noch, wenn überhaupt, am WE aufmachen! Leider hängen wir mit unserem Kino noch voll in der Finanzierung. Bin gespannt wie es weiter gehen soll... Gruß Sven
  11. Bei einer angeordneten Schließung bekommt der Arbeitgeber den Lohn erstattet, ähnlich wie beim Krankengeld. Weiterhin kann dann Kurzarbeitergeld beantragt werden. Wir betreiben auch noch ein Lokal, und unser Verband dort (Dehoga), hat einen Leitfaden an seine Mitglieder herausgegeben mit vielen Informationen für den Ernstfall. Aber darauf beim HDF zu hoffen...... Wollen wir doch aber bitte nicht das schlimmste erwarten. Aber natürlich, es wird Besucher kosten. Darum am besten erstmal den Markt genau beobachten. Bei uns sind diese Woche Ferien und sind mit den Besucherzahlen, zumindest am Nachmittag, zufrieden.
  12. Ist doch eigentlich ganz klar, weil dann noch weniger gemogelt werden kann! Alle die ihr Geschäft auf ordentlichen Säulen gebaut haben, sollten damit kein Problem haben. Für ein Kassensystem eigentlich auch nicht. Also bekommt jeder Kunde einfach den Bon dazu. Wir haben schon vor kurzem von Boca auf Epson umgestellt. Somit ist die Belegausgabe für uns kein Problem. Gruß Sven
  13. Hallo, meine Erfahrung ist, entweder hat man einen Kundenkreis dafür oder halt nicht! Nach einem Jahr sollten die Zahlen eine deutliche Sprache sprechen. Wenn es sich nicht lohnt, weg damit. Lieber die Energie in andere Aktionen stecken! Gruß Sven
  14. Hallo,

     

    wo steht die Anlage?

     

    Gruß

    Sven

  15. Wir arbeiten jetzt seit 3 Wochen ebenfalls mit einem Epson TM-T88 als Ticketdrucker und etwas stärkeren Papier. Unsere Beweggründe waren ganz einfach: Kein lästiges drucken von 100 Tsd. Tickets. Einfachere Logistik bei den Rollen (Rollenwechsel in 10 Sek,.) Werbefläche auf der Rückseite ist deutlich größer und die Auflage ist viel flexibler (500 Rollen) Auch die Kosten sprechen für sich! Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit dem Epson auch Coupons drucken kann. Testen es gerade und bin auf die Resonanz gespannt! Gruß Sven
  16. Und auch hier.... Bla bla von Sachen von denen man keine Ahnung hat! Vergleiche dann doch bitte auch einmal die Anforderungen an einen Arbeitgeber. Der Aufwand hat sich um ein vielfaches erhöht, die Lohnnebenkosten haben sich ebenfalls vervielfacht. Daher ist dieser Vergleich überhaupt nicht möglich. Den Mindestlohn machen ja nicht die Kinobetreiber! Wäre der allgemein höher, müssten es alle zahlen und die Eintrittspreise müssten zwangsläufig steigen. In Zukunft dürfte Kino dann wohl bald mal 20 Euro kosten!
  17. Natürlich gibt es den einen oder anderen der sich nicht freut des es nicht die echte ist! Aber grundsätzlich haben wir keine Probleme! Und wenn ich fast 100 Euro pro 20l sparen kann, gibt es für mich nichts zu überlegen! Unser Nebenumsatz hat sich auf jeden Fall nicht geändert. Haben es jetzt fast 2 Jahre und ich bin voll und ganz zufrieden. Gruß Sven
  18. Hallo Ulli, ich habe meine beiden Kinos auf einen alternativen (aber durchaus leckeren) Sirup umgestellt. Nachdem Coca Cola des öfteren nicht in Lage war, uns zu beliefern. Pepsi, Afri und Co. waren aber preislich nicht so interessant! Beziehe jetzt bei einem deutschen Hersteller den Sirup zum Bruchteil des alten Preises. Postmixanlage habe ich mir selbst gekauft. Die Belieferung erfolgt in Bag in Box per UPS versandkostenfrei. Bei Interesse kannst du mich gerne mal in Hofheim oder Bad Mergentheim besuchen kommen! Gruß Sven
  19. Da spricht unser Weltverbesserer! Theorie und Praxis unterscheiden sich halt! Willkommen im echten Leben. Stellt euch mal vor, ein Multiplex soll mit Flaschen arbeiten! Was für ein Problem hat dein Kopf? Geht doch gar nicht...
  20. Ist eine absolut gute Sache! Vereinfacht so einiges!
  21. Wir haben in Bad Mergentheim seit 6 Jahren eine Vinyl / Teppich Kombination. Teppich ist jetzt langsam fertig, Vinyl noch wie neu. Kann ich nur empfehlen. Gruß Sven
  22. Was für Probleme sollen das denn bei Kinoheld sein? Wir sind in beiden Häusern sehr, sehr zufrieden mit Kinoheld. Wir haben eine sehr gute Onlinequote und überhaupt keine Probleme. Es wird vermutlich so auch keine Alternative geben. Selbst wenn ein Kassensystem alle Features kann, stehst du als Betreiber am Monatsende da und muss erst einmal versuchen, alle Zahlungen zu verwalten. (Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung) Da sitzt alleine eine Vollzeitkraft mehrere Tage dran. Kinoheld macht da einen sehr guten Job und die Abrechnung ist zumindest mit Ticket sehr gut zu überprüfen. Gruß Sven
  23. Hallo in die Runde... auch bei uns ist ein Jahr zum Abgewöhnen. Wir werden mit ca. -20% abschließen. Ich vermute mal nicht, dass wir einen solchen Sommer auch in 2019 bekommen werden und die Zahlen sich in 2019 schon etwas erholen. Jedoch muss sich gerade für kleine Kinos drastisch etwas ändern. Was soll das für ein Geschäftskonzept sein, 364 Tage im Jahr zu arbeiten und am Ende nichts davon zu haben. Wir haben einen Verband, der ernsthaft bei der Politik betteln geht, nur damit die Kinos weiterhin die völlig absurden Bedingungen der Verleiher erfüllen können. Hier wird versucht mit Steuergeldern die Filmwirtschaft am Leben zu halten. Die großen Ketten machen doch eh ihre eigenen Verträge und Zahlungsbedingungen und die Kleinen zahlen die Zeche. Mit angepassten Verleihbedingungen könnten sich die Betreiber selbst finanzieren. Das Geschäft hat sich massiv verändert, die Bedingungen jedoch nicht. So kann es auf langer Sicht nicht mehr funktionieren. Ich bin gespannt was die Zukunft so bringt. Wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019. (Es kann nur aufwärts gehen)
  24. Es war schon lange zu vermuten, dass es eine Kette erwischen wird. Cinestar war mein Favorit. Ist doch klar, wenn es kein Geld mehr für die Investoren gibt, zieht man halt den Stecker. Das es jetzt so kommt, schon ein cooler Schachzug von der Vue. Da scheinen doch noch ein paar Leute an den deutschen Kinomarkt zu glauben. Nun wird es sicherlich einige Schließungen geben, gerade an Doppelstandorten. Jetzt gibt es eine Möglichkeit die Mieten neu zu verhandeln. Sicherlich wird auch der ein oder andere Standort an die uns bekannten Leute gehen. Aber es ist leider immer noch keine Lösung für unser Problem in Deutschland. Wenn wir es als Branche nicht gemeinsam schaffen etwas zu ändern, wird es bald sehr dünn. Sollten diese Zahlen dauerhaft so bleiben, oder gar noch schlechter werden, dürften sich 60 - 70% der Häuser nicht mehr rechnen lassen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.