Jump to content

Jean

Mitglieder
  • Posts

    919
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

Posts posted by Jean

  1. @FP

    so schwer kann es doch nicht sein...

    Es ist egal welchen Film du schaust, das alleinige Verweilen auf der Seite unterstützt deren Existenz und damit klaust du dem Kino Geld. Gäbe es ein Streamingportal wo nur freie Filme ohne Rechte offeriert werden, wäre das ne tolle Seite für dich und einige anderen aber das gibt es nunmal noch nicht. Somit unterstützt du, obwohl du brav den Rechtefreien Film schaust, die Betreiber der illegalen Plattform. Mit dem Rechteargument bewahrt ihr euch ein Schein gutes Gewissen, klappt ja auch auf den ersten Blick aber nicht wenn mal drüber nachdenkt.

    Bist du also voll der Rechtschaffende Mensch klickst du nichmal diese Seite an. Wenn doch solls mir auch egal sein.

  2. Ich erkläre es mal anders.

    Das Portal Kino.to und alle anderen verdienen kein Geld daran, dass ihr deren Filme seht (das ist meist nur der Ausgang eines Besuches der Seite) sondern durch die geschaltete Werbung. Wenn pro Tag 1 Millionen Menschen die PLattform anklicken steigert dies die Quote, die Views, Klicks der Seite, dessen Bekanntheitsgrad und Suchtrefferradius bei Google und Co. Und somit erhöht sich der Wert dieser Seite. Werbung wird immer da gut bezahlt wo gut besucht ist. Läuft im Fernsehen nicht anders: Der Werbespot vor den Tagesthemen kostet 100mal soviel wie der vor dem Frühstücksfernsehen. Soll heißen, dass nur das reine Verweilen auf dieser Seite, nur das anklicken schon dazu führt, dass ihr dadurch der Seite ihre Einnahmen sichert. Deswegen Existieren diese Seiten und durch ihre Existenz nehmen sie dem Kino das Geld weg. Schuld sind dabei aber auch Einstellungen wie eure. Es ist halt egal welchen Film ihr schaut und welche Rechte noch gelten oder Tod sind, der Klick auf die Seite erhöht die Quote und damit die Einnahme und die Dauer der Existenz.

     

    Grundsätzlich lässt sich diese Erkenntnis aber nicht an den Mann bringen, da es zu einfach und zu undurchsichtig mit Legalität und Moral scheint. Mir ist es letztlich auch egal, das Internet ist meiner Meinung nach eh nicht aufzuhalten, wir ziehen ja auch positives daraus aber eure Einstellung, zu sagen dass ihr dem Kino damit kein Geld weg nehmt ist einfach falsch. Ihr tut es.

     

    Und dass hier irgendwer special ist, muss wohl auch falsch angekommen sein. Das wär lediglich nen Beispiel, Anglizismus für eure Einstellung. Was weiß ich wer ihr seit, ich sags ja nur so.

  3. Transformer war auch nur in der ersten Woche spitze. Zweite Woche hat er auch schon wieder nachgelassen, um mehr als die Hälfte. Voll das Gurkenprogramm dieses Jahr. Jetzt sind wir endlich mit nen paar Filmen über den Umsatz des letzen Jahres gekommen aber wenn man sich mal das Winterprogramm anschaut...

  4. ...Nur eben diese alten Filme. Deswegen denke ich dass ich keinem Kino seinen Geld wegnehme...[/img]

     

     

    Natülich nimmst du dem Kino das Geld damit weg. Allein dass du auf dich auf der Seite mit deiner IP Adresse befindest, macht sich bemerkbar in den Views oder in der Quote der Nutzer. Je mehr Leute diese Seiten besuchen - und sie müssen nichmal einen Film sehen - umso mehr Umsatz wird mit Werbung gemacht und die Betreiber erziehlen ihren gewünschten Gewinn.

    Deine Einstellung kann nur einer ohne BWL Kenntnisse haben. Und das nicht bös gemeint, aber es ist einfach blödsinn zu sagen: Ich bin so special ich schau hier nur die rare products an die es sowieso nirgends zu kaufen gibt... naja und einmal im Monat guck ich vllt. doch Hangover oder so. Voll Egal, du bist auf der Seite und hast dem Kino schon Geld geklaut, indirekt aber so läufts.

  5. Hey vielen Dank für die Aufklärung.

    Wir hatten letztens das Thema und selbst der HDF und VDF konnten uns nicht ausreichend informieren, weil die Rechtslage so undurchsichtig ist. Jetzt meine Frage. Gilt das alles auch, wenn man die Vorführung der Blue-ray als privat kennzeichnet und nicht öffentlich bewirbt? So like "Geschlossene Gesellschaft" oder private Vorführung für den Fussballclub um die Ecke ohne Endgelt?

  6. Darum ging es nicht @ BALU

    Frau Eva Matlock, die das Referat gehalten hat, war sehr kompetent und hat alle Fragen rund um Förderung beantworten können. Zudem hat sie einen klar verständlichen Vortrag im überfüllten Seminarraum gehalten. Auch die FFA kann nicht derartige Vorraussagen treffen und keiner weiß genau, was kommt ausser der Digitalisierung. Man wird sehen.

  7. @ Ulli und Carsten

    Ich habe den Mann auch gehört, dass sein Kommentar nicht ins eigentliche Thema passte soll mal dahingestellt sein. Seine Bedenken sind die, welche einfach keiner mehr hören will aber trotzdem stimmen. Der wollte nicht seine Betriebskosten gefördert bekommen, sondern einfach nur auf das allgemeine Problem hinweisen, dass die neue Technik sich zu schnell überholt und sichere FFA, BKM, Länder - Mittel nur jetzt aber nicht in Zehn Jahren in Aussicht stehen.

  8. Ich bin dort. Ich versprech mir viele Interessante Gespräche und einiges an neuem Filmhilights für die kommende Saison. Wie kann man dich erkennen? Morgen Get Together!

  9. Man dann nenn es halt nicht Neid sondern sonst irgendwie, wenn juckts. Du fühlst dich jetzt auf den Schlips getreten und musst uns ebend erklären wer in deinen Augen was kann und was nicht. Das Ding ist aber, dass du sagtest " Wenn man das Aussehen von TS subtrahiert bleibt nur noch ein mittelmäßiger Daily Soap Darsteller über, aber das scheint die Frauen nicht zu stören". Naja und die Aussage ist einfach Bullfiff. Gebs doch einfach zu und fertig,

  10.  

    Seh ich auch so. Subtrahiert man sein auf die meisten Frauen anziehend wirkendes Äußeres bleibt wenig mehr als ein mittelmäßiger Daily Soap Darsteller. Das Talent interessiert das weibliche Publikum aber offenbar nicht.

     

    Til Schweiger ist der Top Schauspieler in Deutschland. Multitalent, Regisser, Produzent, Schauspieler, Familienvater... Meinen Respekt hat er. Es gibt immer diese Stimmen wie deine. Das hört sich immer total Neidisch an. Der Typ hats einfach drauf, die Kasse stimmt immer bei ihm.

     

    Immer diese Anspielung auf sein Aussehen :lol: Ich glaube sowas sagen nur die Leute die da optisch nicht mithalten können.

  11. Hallo Jean

     

    Ach und im Kino lässt man sich nicht berieseln? Was macht man da übt man eine Religion aus indem man total intensiv einen Film verfolgt? Ich lasse mich ab und zu gerne berieseln denn es dient der Entspannung. Genauso wenn ich intensiv einen Film anschaue und mich in Traumwelten flüchte. Das ist auch Entspannung und das eine ist wohl kaum besser oder schlechter als das andere.

     

    Nö, ich versichere Dir, dass ich deswegen nicht mehr ins Kino gehe weil mich nichts mehr interessiert! All die Filme die mich interessieren stammen aus den 30er, 50er, 80ger oder auch 90ger Jahren. Ich mag gute Schauspieler und gute Schauspielerinnen wie es beispielsweise James Stewart einer war. Wo sind diese Leute heute? Sie nagen am Hungertuch weil sie niemand mehr braucht denn der Digitale Wahn kennt keine Grenzen.

     

    Weiter: Du schreibst, dass TV klotzen das Kino nicht ersetzen kann. Vorsicht denn ich behaupte das Gegenteil! Wir haben das Zeitalter der Röhrenklotzen hinter uns gelassen und ich garantiere Dir, dass für viele Leute ein LCD oder LED Full HD Dingens mit guter Anlage nicht nur ein Ersatz für das Kino ist, sondern weitaus reizvoller.

     

    Gleich vorweg, deine Meinung ist von mir aktzeptiert, ich habe solche Argumente schon oft gehört und weiß dass du nicht der einzige bist der so denkt. Aber was ich nicht verstehen kann, wie sich Fernsehen mit Kino vergleichen lässt. Liegt vllt. auch daran, dass ich seit drei Jahren keine Glotze mehr habe aber ich kann mich an den Mist von damals noch zu gut erinnern. Wenn du nicht gerade dich mit Arte oder N24 berieselst kann das nichts vernünftiges sein. Da gibt es mal nen hochwertigen Tatort oder ne interessante Doku aber das meiste ist mist ala "Talk, Talk, Talk" mit Sonja Blöd zu Prime- und Late Night time. Und solche Sendungen gibt es am laufendem Band. "Frauentausch, Supertalent, DSDS usw. Was für ein Schrott, habe ich keine lust zu meine Lebenszeit damit zu vergeuden, da stell ich lieber was auf die Beine oder schau einen Film in Ruhe.

    Wenn du eine Blue Ray auf deinem Full HD Flachfurz an der Wand einlegst und ne Bose Soundanlage vorweisen kannst, die dir die Löffel langscheppert (ich habe schon einige solcher Abende gehabt) kommt es immer noch nicht ansatzweise ans Kino heran. Warum ist doch wohl klar. Zuhause könnte man auch Kaffee trinken, man tuts aber trotzdem woanders.

     

    Wenn man die Entwicklung des Heimkinos verfolgt dann ist man heute aus meiner Sicht erstmals soweit, dass man Kino zuhause sehr, sehr, gut realisieren kann. Da nützt es auch nichts wenn Du Heimbeamer mit Profiprojektoren vergleichst. Das was die Heimbeamer heute leisten ist schon nicht übel. Aber wir brauchen gar nicht von den Beamern zu reden. Schau Dir die TV Klotzen an die es heute gibt. Das ist Konkurrenz fürs Kino. Genauso wie damals schon das verschissene VHS Format Konkurrenz fürs Kino war.

     

    Der Kosten-Nutzen Faktor ist einfach Bullshit bei den Dingern. Die Lampe kostet ewig viel, der Stromverbrauch ist imens dem fernsehen gegenüber und die wenigsten habe ne Zwanzig Meter Wand zum projezieren. Wenn du dir dann auch noch ne Leinwand dazu kaufst bist du voll auf Media Markt reingefallen. Bis du die Kosten raus hast, könntest du 20 Jahre Kino gucken, inzwischen gibt es überall Jahreskinokarten und ähnliches. Die Folgekosten deines Beamers, der Ausstattung und Bla lohnen sich null. Wahrscheinlich projezierst du auf eine 2 Meter Diagonale, das heißt es ist nix anders als ein Größerer Fernseher. Der Aufwand dafür alles dunkel zu machen, evtl. Sofa verschieben und soweiter.... So ein Käse :-D. Da du wohl kaum öfter als einmal die Woche den Beamer anschmeißt und wohl kein Professionelles Heimkino besitzt, empfehle ich dir hier wieder das Kino um die Ecke.

     

    Heute sind wir weitaus weiter als zu VHS Zeiten und das wird das Kino zu spüren bekommen und es hilft da wohl wenig in Nostalgischen Sphären zu schwelgen.

     

    Nicht das wir uns falsch verstehen. Ich würde gerne wieder ins Kino gehen und ich habe die schönsten Erlebnisse bezüglich Film im Kino gehabt. Die Tatsache, dass mich die neuen Filme nicht mehr interessieren ist rein subjektiv und mag wohl an meiner Nostalgischen Ader liegen. Aber Kino muss mit der Zeit gehen um zu überleben und sich den neuen Medien stellen. Das tut es ja schon indem auf Digital gerüstet wird. Das schmeckt mir überhaupt nicht denn ich war immer begeistert vom Zelluloid. Ich ziehe keine Streams aus dem Netz aber für viele ist das sicher eine Alternative.

    Ich sammele Filme auf Zelluloid und ja natürlich auch DVDs und Blu Ray. Aber sicherlich keine Streams im Internet.

     

    Das klingt so zweiseitig bei dir. Erst sollen die Kinos modern werden, dann ist Digital aber Mist. Naja so können wir es dir ja niemals recht machen.

    Schmeiß die Glotze aus dem Fenster, das tut Geist und Seele gut, stattdessen mal ins Kino gehen, Film genießen und nicht überkompensieren wie im Fernsehen und sich andere Hobbys ausser Bestrahlung anlegen.

  12.  

    Ich frage „Warum soll ich ins Kino gehen?“ Wo sind die Straßenfeger die mich ins Kino rufen? Ich sehe keine Innovation, kaum neues! Ich sehe nur schlechte Remakes von alten Klassikern und hüpfende Digitalmännchen und dafür gehe ich nicht ins Kino!

     

    Subjektiv: Sollten die alten 35mm Projektoren verschwinden und durch diesen Digitalen Dreck ersetzt werden gehe ich erst recht nicht mehr ins Kino! Ich hab selbst einen Beamer und dann kaufe ich mir die alten Kisten und mache mein eigenes Kino und zwar zuhause...

     

     

    Ich antworte: Hast du Alice im Wunderland, Inception oder Black Swan gesehen? Drei Filme die mir spontan einfallen und ihresgleichen suchen.

    Fernsehen findest du interessant, Fussball sowieso... Naja das sagt viel aus, die Mehrheit der Gesellschaft scheint sich einfach nur noch berieseln lassen zu wollen. Kino hat mit seiner Art, Technik, Raum, Menge der Menschen, Vorführung ohne Werbeunterbrechung seinen Preis aber auch seine Berechtigung dafür. Der Döner kostet 5,50€ im Sparmenü, sieht verwurstet aus und schmeckt oft wie meine Schuheinlage kauft aber trotzdem jeder, kann man ja auch noch nicht online verzehren.

    Kino scheint einfach aufgrund von Überangebot seitens Onlinestreaming und billig DVDs nicht mehr überzeugend für Leute wie dich zu sein. Der wirkliche Grund dass du nicht mehr das Kino besuchst ist eher nicht der, dass dich Digitalmännchen stören (Du hast selbst nen Beamer mit schlechter Quali)oder fehlende "Straßenfeger" (Du guckst Fernsehen). Der fehlende Eventcharakter kanns auch nicht sein (Du guckst Zuhause, da seh ich keinen Event).

     

    Aber was eigentlich glasklar ist,... Die Glotze war noch nie Qualitativ ansatzweise Kinovergleichbar. Da bereichert man sich Audiovisuell eher im Cinema . Solltest mal wieder hingehen, merkste was du verpasst.

  13. Ich mir mal überlegt wie es wäre alternativ zu Stuhlreihen, Sofareihen in den Saal zu bauen. Ich stell mir da eine Durchgehende Reihe mit Platz für ca. 10 Leuten vor, wahlweise mit oder ohne Nummerierung und mit runterklappbaren Armlehnen, ähnlich wie im Auto nur dicker und gemütlichter. Vom Stoff her das ganze in robustem Kinostuhlbezügen. Größter Vorteil: Sofa geht bis auf den Boden, schließt Bündig mit der Treppe ab und so entsteht ein Gang druch den mal nur einmal mit nem großen Besen rennen muss. Kein um die Stühle gefrimel mehr und nichts was von der oberen Reihe nach unten fällt. Dann natürlich die neue ungewohnte Optik und das Feeling. Privatsphäre weiterhin durch die erwähnten Armlehnen oder bei ner großen Truppe einladend zum Gruppenkuscheln. Cool stell ich mir dann auch noch die üblichen Bänke vor auf die man seine Sachen stellen kann und unter diesen eine Hartgepolsterte Bank zum Füße hochlegen.

    Jemand schonmal von sowas in der Art gesehen oder gehört? Ansonsten meld ich direkt Patent an :smile:

  14. Gähn Oscars trifft es diesmal wohl am besten. Dankesreden vom Papierzettel und viel zu hoher Zeitdruck mal wieder. Ein Paar Awards weniger dann kommt das ganze auch nicht so gehetzt rüber. Sozial Network beste Filmmusik! Ich glaub ich bin im falschen Film (Achtung: Eindeutig zweideutig.)Christian Bale sieht aus wie der Waldschratt und Weinsteins Rasierer war wohl auch defekt. Einzig Natalie Portman war süß. Die wurde auch wenigstens nicht weggetuscht wie am Ende der KingSpeech wer auch immer.

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.