Jump to content

Jean

Mitglieder
  • Posts

    922
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    26

Posts posted by Jean

  1. Damit aber nicht genug, Disney habe ich angeboten Rapunzel erste Woche alle Vorstellungen, zweite Woche wegen Nania nur noch eine Vorstellung, Disney ist so sauer, dass ich Rapunzel garnicht bekomme und sie mir angedroht haben die weitere Zusammenarbeit einzustellen.

     

    Deshalb meine Frage, habt Ihr mit dieser Problematik nicht zu kämpfen???

     

    Viele Grüße

    Chris

     

     

    Peinlich für den Verleih. Wir sind die Kunden und nicht umgekehrt. Unfassbar dass die dir sowas androhen, weil du Geschäft machen willst und die davon eigentlich profitieren würden. Dominieren wo es nur geht!

  2. Heute kam ein Brief von unserem Spediteur rein. Eine art Hilfegesuch bei den Kinobetreibern. Anscheinend sind die tatsächlich einfach überrumpelt worden und es gab keine Verhandlungen mit ihnen. In dem Brief steht was von "dramatischer Situation für unser seit über 50 Jahren agierendes Unternehmen" und die bitte sich für sie bei den Verleiher einzusetzen und den Rücktransport der Kopien weiterhin über sie laufen zu lassen.

     

    Ein richtig dickes Ding was hier geschieht! Ich sage Buuh...

  3. Das es ihn schon seit DI Abend im Netz gab ist gar nicht so verwunderlich, sondern vielmehr die Line Dubbed Tonspur :shock1:

     

    Nach meinen Recherchen war Potter erst Freitag (bwz. Donnerstagspät)im Netz, was mich sehr gewundert hat. Aber darum gehts ja nicht. Wir bekommen jetzt Stichtag im Nachspiel, die Kopie kann erst Freitag eingesetzt werden, weil der Versand es früher nicht zulässt. Was bringt dem Verleih der verlorene Tag, ausser weniger Geld?

     

    Das die von UPS angegebenen Zeiten zwischen 15.00 und 18.00 Uhr nicht stimmen, ist auch schon vorgekommen. Kopie war bereits um 12.00 da. So kann doch kein Schwein planen. Ich wäre eher dafür einen Packetshop in der Stadt zu wählen an dem der Kinobetreiber seine Filme selbst abholen kann und nicht auf die Anlieferung warten muss, ähnlich einem Postfach.

  4. 17h war relativ enttäuschend, 20:15h aber ganz ordentlich.

    War sonst noch jemand von der Laufzeit überrascht? Nachdem der Film mit 146min angekündigt war, waren wir doch etwas erstaunt, als nach ca. 125min bereits der Abspann begann.

     

    Haben wir unterschiedliche Filme? Unser lief so ca. 140 min. Mit Abspann kommt 146 min. gut hin

  5. Problem gelöst aber Fragezeichen bleibt. Ich habe eine Führungsrolle an der Einsteckeinheit umgedreht. Der obere Teil ist breiter und hat eine relativ scharfe Kante an die der Rand des Filmes aber eigentlich nicht dranherschleifen dürfte, da es die letzten Jahre auch nicht passiert ist. Jetzt ist die Rolle andersrum montiert und hat den breiten Rand unten. Seitdem ist der Abrieb sehr stark zurückgegangen, was jetzt noch bleibt scheinen mir Reste vom Schleifvorgang zu sein. Die bereits beschädigten Filme laufen jetzt immer noch locker auf den Ring aber schon besser als vorher. Das erkläre ich mir dadurch, dass der enstanden Abrieb sich auf die Perfostege wie eine Waxschicht gelegt hat und deshalb zu einem lockeren Wickel führt. Habe gestern einen anderen Film auf der reparierten Anlage durchgefahren und siehe da, der Wickel ist stramm wie mein Bizeps ;-)

     

    Komisch nur, das plötzlich 3 verschiedene Filme an der Rolle entlangschliffen obwohl es jahrelang keine Veränderungen in der Einstellung und Durchführung der Projektion gab. Wartung und Plege wurden immer korrekt durchgeführt.

  6. Ja das ist echt ein leidiges Thema. Oft muss man den halben Tag auf eine Kopie warten, zum aufregen. Das gleiche beim Versand. Wir schicken unsere Kopien auch immer wenn möglich per Hermes weg. Einfach im Paketshop abgegeben, Packetgröße M, 6 Akte ca. 22 kg., macht 6,30 Euro und ab dafür. Billiger ist keiner.

  7. Wie kann ich prüfen von welcher Seite dies kommt? Es ist zum Lampenhaus aber auch zum Objektiv gleichermaßen dreckig. Was mir aber aufgefallen ist, bei Kontrolle des Hauptfilms, dass der Rand des Filmes auf Tonspurseite eine durchgehende Schleifstelle zeigt. Die andere Seite zeigt dies nicht. Es scheint, dass sich durch den ganzen Film ein Schleifstrich zieht. Nur Tonspurseitig, am äussersten Rand. Ich habe den ganzen Filmweg nochmals untersucht und nichts feststellen können. Am Filmgeber habe ich zwei Rollen gereinigt die sich nicht vernünftig drehten und ansonsten nochmal alle Laufrollen und Maschinenteile geprüft. Die Rolle mit dem Filzkupplungstück habe ich auch weicher eingestellt. Ansonsten alles Einwandfrei. Jetzt heute Abend nochmal die Vorstellung beobachten. Nur erklären verunreinigte Rollen noch nicht das zu schlaffe Aufwickeln der Telleranlage.

  8. Hallo Leute.

     

    Ich habe mit starkem Abrieb an einer Bauer B8A zu kämpfen. Es schneit regelrecht im Vorführraum. Die Maschine ist sehr stark verdreckt und das bei 3 verschiedenen Filmen die zur Zeit laufen. Einstellungen wurden keine geändert, Kufendruck ist es auch nicht und Samtband wurde auch gewechselt. Hinzukommt noch, dass die Telleranlage, die Filme nicht mehr ganz stramm auf den Ring fahren will und so sehr instabile Wickel enstehen. Beide Problem sind neu und deswegen vermute ich da einen Zusammenhang.

    Weiß einer mehr?

     

    Besten Gruß

  9. Also da ihr in einer Kleinstadt seit, vergleich ich das mal mit unseren Bedingungen hier. Hier gibt es Regulär 15 Euro pro Durchlauf, also 5 in der Stunde. Klingt wenig, aber es ist auch eine Einkommensschwache Gegend. Für 15 Euro a 7 Tage, bist du bei 100 Euronen was nicht viel ist aber ein netter Nebenverdienst. Die Arbeiten sind alles andere als schwer und flitzen musst du nur wenn die Bude vor lauter Publikum auseinander bricht. Da du dich frei an der Concession bedienen darfst (nicht selbstverständlich) und alle Filme umsonst sehen kannst (selbstverständlich), des öfteren eine Stunde durchweg nix zu tun haben wirst und Nase bohren darfst, ist es ein angemessener Verdienst. Der Job macht Spaß und der Mehrwert keine Geld mehr für Kino ausgeben zu müssen macht schon einiges an kargem Lohn wieder wett. In jeder Dönerbude wirst du mehr Geld verdienen aber die Arbeit dort ist auch monoton und langweilig. Lass deinen Chef in Ruhe mit mehr Geld, daraus wird mit Sicherheit nichts, da er alle Minijobber gleich bezahlen wird.

  10. Irgendwie läuft bei dir alles anders als bei anderen, oder?

     

    Genau das habe ich auch gedacht :-D

    Mit PCO gibt es bei uns auch so gut wie nie Probleme, Versand ist immer recht zügig. Negativ waren ein paar Sendungen deren Haltbarkeitsdatum kurz vorm ablauf standen, aber das konnte reklamiert werden.

  11. Um Deine ursprüngliche Frage zu beantworten: Nein, da ist nichts am "Abkacken" mit 3D- im Gegenteil, ohne 3D gäbs sicher bald schon einige Kinos weniger! Uns zumindest hat es bisher gut über ein schwieriges Jahr gerettet und die Nachfrage nach den 3D-Versionen der Filme ist weiterhin ungebremst, im Gegensatz zu 2D-Versionen!

     

    Fakt ist. 2010 haben wir bis jetzt immer noch weniger Besucher und weniger Umsatz als 2009 und das trotz zehnmal sovielen 3D Filmen wie letztes Jahr. Eine Gewissen 3D Müdigkeit lässt sich schon länger beobachten. Neue 3D Filme starten alle nur durchschnittlich gut, so wie ein guter 2D Film in der Regel auch startet. Ich spreche da von einem Schnitt von etwa 400 - 500 Besuchern am Startwochenende bei Städten bis 50.000 Einwohnern. Das ist nicht Top, das ist völlig normaler Schnitt.

     

    Generell mag klar sein, dass wenn Einnahmen, diese Momentan fast nur mit 3D Contingent gemacht wird nur haben alle Häuser die noch nicht umgerüstet haben, keinen Kredit, Wartungsverträge, eventuelle Lizenskosten und höhere Betriebskosten zu stemmen. Ich denke nicht, dass es weniger Kinoschließungen gäb wenn alle 3D hätten, eher umgekehrtes wäre die Folge. Nur weil 3D da ist, haben wir nicht Millionen mehr Kinobesucher im Jahr. Infolge von immer günstigeren Preisen für 3D, etwa 7 Euro hab ich hier gelesen, gibt es da keinen Unterschied mehr zu 2D und trotzdem sind noch zusätzliche Kosten zu bezahlen. Ich bin gespannt ob sich 3D überhaupt hält und wie Kinobetreiber das stemmen wollen die erst dieses Jahr umgerüstet haben oder wollen. Der Mehrwert von Digital rechtfertigt nämlich immer noch nicht die Kosten.

  12. Konferenz ist sehr langatmig. Für viele Kids langweilig, deshalbt Unruhe im Saal. Habe auch schon einige ältere Besucher gehabt die den Film verlassen haben. Schade drum, ist echt schön gemacht. Aber ein wenig mehr Aktion und weniger Monumentalmusik hätte sein können.

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.