Jump to content

DC

Mitglieder
  • Posts

    1,094
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Everything posted by DC

  1. DC

    R.I.P.

    Wolfgang Petersen (81) Quelle: www.spiegel.de Mein Beileid an die Hinterbliebenen! R.I.P.
  2. DC

    R.I.P.

    Rolf Eden, 11.08.2022 Quelle: www.spiegel.de Jeder Berliner der hip war, kannte ihn...und drüber hinaus für sehr viele, eine Ikone des Jetset Lebens und Unikat. Mein Beileid an die Hinterbliebenen. R.I.P.
  3. DC

    Gesucht

    Im Geheimdienst Ihrer Majestät Im Angesicht des Todes Goldfinger Liebesgrüße aus Moskau Ggf. auch Einzelakte Freue mich auf Angebote per PN
  4. In NRW gibt es den Landschaftsverband Rheinland bzw. Westfalen-Lippe. Ich glaube in Bayern gibt's das auch. Da würde ich dann auch bei dem bayrischen Pendant anfragen. Ansonsten gibt es ja noch in Bayern das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat. Vielleicht haben die noch Tipps, wo sich Archive zum Thema "Heimat" befinden. Frag doch auch mal beim BR an. Allerdings würde ich das ausschließlich durch die Gemeinde durchfuehren lassen, denn es gilt im Vorfeld zu klären, wer die Rechte für welche "Schiene" besitzt und vor allem, was und wie veröffentlicht werden soll. Das fragen die mindestens ab. Macht die Gemeinde den Vorstoß, könnte es ggf. leichter werden Entscheider zu überzeugen. Bildmaterial hat ggf. auch die lokale Presse. Gerade kleine Verlage haben ein gutes Archiv. Oder die können Dir weitere Adressen liefern. Ansonsten halte die Augen offen, ob Material auf Verkaufsplattformen angeboten wird. Da tauchen immer wieder private Aufnahmen auf. Aber Vorsicht vor den Zahlungsmodalitäten. Es gibt genug Leute, die Material anbieten und eigentlich gar nichts haben...
  5. Na ich dachte hier gibt es genug an Vorfuehrern bzw. Betreibern die ggf. noch Material haben, woraus das hervor geht. Glaube kaum, dass man das in Hamburg noch weiss. - Ich hab zuletzt auch mal eine Abrechnung aus 1940 in die Hand bekommen, in der die Leistung eines kinotechnischen Reparaturbetriebes einem Betreiber in Rechnung gestellt wird. Hat jetzt nichts mit dem Kartenabroller zu tun, aber war schon interessant.
  6. Mich würde interessieren, ob es die in den 50ern zu einem Langfristvertrag kostenlos dazu gab, oder wieviel die einzelnen Versionen gekostet haben. Hab jemand ggf. Unterlagen von Becker aus der damaligen Zeit?
  7. DC

    Spartacus

    @filmempire DANKE!!! Das Werbematerial hat mir keinen Hinweis auf eine Entkopplung von "Teil 1" und "Teil 2" geliefert. ggf. war das ja auch von einigen Betreibern eigenständig gemacht, um entweder die Einnahmen zu erhöhen, oder aber den Besucherstrom zu entzerren. Ich habe mal die blueray neben einer 16mm Kopie laufen lassen. Interessanterweise ist die Szene, als das Bady beerdigt wird, nicht in der 16mm Technicolor Kopie enthalten. Und nein, an der Stelle gab es keine Klebestelle. Also auch nichts manuell rausgeschnitten. Es war durchgängig durchkopiert.- Auch hatte ich gedacht, dass die "Intermission" nach der Szene kommt, als er in den "Sonnenuntergang" reitet. Das hätte zumindest von der Stimmung gepasst. Ich gebe Dir Recht, dass die Overtüren im Vergleich zu Ben Hur etc. auch nicht meinen Geschmack trafen. Dabei hätte ich mir ein wenig mehr dynamische Stimmung gewünscht, um den Besucher zu pushen. Es klangt ehr düster und finster. Aber das ist mein Eindruck. Danke auch @Lindenhof! Ich vermute im Vorführbuch/Programmbuch ist nicht gekennzeichnet, ob es sich um 35mm TC oder Eastmankopien handelte? Früher war ich nicht der Spartacus Fan. Aber ich muss sagen, wenn man sich ihn heute mehrfach anschaut, dann ist er doch vom Grundtenor aktueller denn je. Manchmal muss man einfach älter werden um Filme wirklich schätzen zu können. Für mich heutzutage eine echte Perle.
  8. ... Eigentlich wollte ich mir die Mühe machen, das gedrehte Material aus der "Stimmgabel" und "Goldsaal", von den Sammlerbörsen in Dortmund aus den 90er heraus zu kramen und auch zur Verfügung zu stellen. Auch hierzu gibt es Material. Aber mir ist die Lust nun richtig vergangen... Bleibt es eben beim Austausch der immer gleichen Personen. Viel Spass auch noch.
  9. Ne, das ist wohl so eine Tinktur zum beruhigen. Schau Dir mal den Werbespot dazu an. Der ist im "Redevous unterm Nierentisch" integriert. Die Produzenten des Spots müssten eigentlich noch so manche Heiermänner ( 5 DM Stücke) in die Schowi-Kasse, nach heutigen Ansichten, schmeissen. In den Zeiten, wo der oben genannte 16mm Film vom Sammlertreffen gedreht wurde, konnte man solche Spots nochmal im Kino als Zusammensetzung zeigen, ohne das man sofort als "Frauenhasser" galt, wenn man gelacht hat. Und bevor Du mich wieder steinigst...Dieser Hinweis sollte LUSTIG gemeint sein. Ich schreibe es lieber Mal deutlich dazu. ❤️
  10. DC

    R.I.P.

    Olivia Newton-John Oh my god! Der Traum meiner Jugend, das tut sehr weh! R.I.P. Quelle: www.bild.de
  11. Danke! Es war auch nur nett gemeint und DU lieber " "k.schreier" hast mich auch von der Tonalität verstanden. Andere eben nicht...
  12. ...und es gab ein paar "Experten", die mit Ihrem tragbaren "Bandaufnahmesystem" mit Magnetbandrollen und schwerer gesonderter Videokamera Aufnahmen machen. Mein guter Freund Udo aus Telgte hatte auch 1979 schon eine Videoprojektionsanlage. Sah aus wie ein Wohnzimmerschrank. Bilddiagonale ca. 120 cm. Preis lag irgendwo zwischen 25.000,00 und 45.000,00 DM, war ein 3 Röhrensystem. Für das Geld hätte er sich lieber einen Sportwagen aus Zuffenhausen zugelegt. Daher bitte die Angabe von "unter 100 DM" Mal mit Zeitachse versehen. Eine VCR Longplay Leerkassette (180 Min.) kostete um 1977 bei Karstadt oder Horten seinerzeit 89 DM. Da war wirklich nix für unter 100 Euro als Spielfilm von offiziellen Anbietern zu ergattern.
  13. Ich weiss nicht wovon Du redest. Ich spreche von den frühen 70er Jahren. Und da gab es im consumer Bereich hauptsächlich Schmalfilm. Das Thema Video kam erst Ende der 70er richtig ins Rollen mit VCR, VCR Long Play, SVR und später mit Betamax und VHS. Das stimmt leider nicht ganz. Die "echten" Videotheken mit vielen Titeln kamen erst mit VHS und Betamax. Wenn Du dabei warst, dann weißt Du genau, wie teuer original VCR Longplay Kassetten von UFA, VPS etc. waren. Und der Preis lag Anfangs deutlich über 100 DM.
  14. DC

    Spartacus

    ...da ja jetzt eine 70mm Kopie aus der Ukraine hier im Forum offeriert wird, wäre nur noch die Frage zu klären, wer den Ton aufziehen kann...und wer das nötige Kleingeld hat. 🤑
  15. Hallo Jörg, Es gibt schon einige neue Sammler. Darunter auch viele junge. - Seinerzeit gab's nicht mal Video für den consumer Bereich. Da war es etwas ganz besonderes, einen Dreiteiler im Freudeskreis zu zeigen. 450 DM machten das auch nicht leicht. Geschweige denn, man kriegte mal einen Bond in Scope in die Hände. Dann kam Video und das Interesse wurde geringer. Seinerzeit waren die Börsen in Köln und Dortmund randvoll mit Perfomaterial. Später mit DVD gab es nochmal einen Ruck. Aufgrund der Streamingplattformen haben viele Titel ihren Wert für den heutigen Betrachter verloren. In den USA ist die Talsohle wohl für immer durchschritten.
  16. DC

    Manta Manta 2

    ... J.P.Kraemer und Dreh in Datteln... Cooler und realistischer geht's kaum... Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und den Ticketverkauf! DANKE Till und Constantin Film für dieses Projekt. Ich bin mir sicher: Es wird ein Kassenerfolg!
  17. DC

    Filmnostalgie

    Ja, und soweit ich mich erinnere, gab es noch in 1990 Neufahrzeuge fürs Militär. Zumindest EZ 1990.
  18. Das hatte ich auch seinerzeit gedacht. Leider hat es bei einer Ray Harryhausen Kopie nicht geklappt. Film war zwar geschmeidig und alle Trockenklebestellen mussten erneuert werden, allerdings wurde der Essiggeruch nur temporär durch den bestialischen FilmRenew Gestank übertülgt. Kämpferlösung war leider auch kein Heilmittel bei Befall. Zumal bei Kämpfer, in falscher Dosierung, der Film wellig wurde oder schrumpfte. Das "Auslueften" ist auch keine echte Dauerlösung. Am Ende war dann die Harryhausen Kopie für den Müll. Manche Essigkopien sind ja noch spielbar. Bei dieser konnte kein Mensch mehr im BWR stehen. Erfahrungen haben mir gezeigt, dass Metalldosen, insbesondere verrostete und ein hoher Luftfeuchteanteil den Befall deutlich beeinflussen. Nicht umsonst lagern die Archive/Master der Majors in Salzstollen.
  19. Richtig. Nicht das Geld sollte zählen, sondern die grundsätzlich Einstellung. Und ein wenig Verdienender kann vielleicht auch die Mehrwegkiste Wasser für 2,49 beim Rewe kaufen, anstelle Wasser in Plastikflaschen, die genau das gleiche kosten. Oder gar einfach Mal Leitungswasser, das ist in Deutschland qualitativ hochwertig, kostet noch weniger und schont noch mehr. Wenn ich mir Leute anschaue, die bis vor kurzem immer noch mit Plastiktüten einkaufen gegangen bzw. die im Supermarkt gekauft haben, dann aber jammern Sie haben zu wenig Geld, dann passt das nicht ganz. Jemanden der wenig verdient und trotzdem ein wenig auf seine Umwelt achtet, dem gebührt mein Respekt. Ich glaube, man darf dabei nicht in Schubladen denken. Egal wieviel jemand verdient, ein klitzekleines Stück kann jeder tun, wenn er nur will. Allerdings frage ich mich aktuell, warum für viel Geld öffentliche Gebäude angestrahlt werden müssen, wenn dann wohl im Winter der Lichtspieltheater Besucher 4D Kino bei ICE Age 10 haben wird...hier gebe ich Dent-Jo Recht. Und das wird die komplette Theaterlandschaft hammerhart treffen. Die Kultur wird dann, wie in "den besten" Pandemie Zeiten am meisten darunter leiden. Politische Äußerungen und Handeln ist vielfach eine Schere, die sich mehr und mehr auftut. Die Theaterlandschaft hat mehr als nur warme Worte verdient! Meine persönliche Meinung.
  20. Eines würde mich interessieren lieber @tornadofilm, und bitte jetzt nicht negativ und falsch verstehen: Würde Deine Kundschaft für 10 Cent mehr keine Cola mehr kaufen oder wenn das Ticket 50 Cent mehr kostet nicht mehr ins Haus kommen? Wenn dem so ist, wäre ich wirklich buff.
  21. Vollkommen richtig. Im Rechenzentrumsbetrieb gibt es schon Kunden, die nur noch da hosten, wo das RZ klimaneutral anbietet. Automotive kauft dann nur bei klimaneutralen Anbietern, da andernfalls das Endprodukt nicht mehr klimaneutral ist. Wartet mal ab, sowas wird ähnlich auf die Filmtheaterlandschaft zukommen. Immerhin sitzen die Mayors alle in Kalifornien... Einer der größten Getränkeproduzenten von koffeinhaltiger Limo hat ja angekündigt, zukünftig ausschließlich Flaschen aus 100 Prozent recycling Material zu nutzen. Das machen die sicher nicht rein aus Spass. Da geht's rein ums Geld. Genau, und wer öfters dort ist, wird schnell merken, wie auch in diesen Ländern das Thema extrem wichtig ist ggü. dem Verbraucher. In den interlektuellen Vorreiter Staaten wie Kalifornien, Hawaii und New York kannst Du ohne "Öko" keinen Cent mehr verdienen. Das mag in den bevölkerungsarmen Gebieten wie Wyoming anders sein, nur da wird nicht das grosse Geld gemacht. Muss ja auch jeder selber wissen, ob er den "Ökoquatsch" mitmacht, oder lieber früher oder später keine Zuschauer mehr hat. Ich glaube, dass Eberspächer (Ein von mir sehr geschätztes Unternehmen aus dem Ländle) keinen Schaden mit der Pflicht zum Katalysator genommen hat...
  22. Warum nicht? Hast Du alle Sicherungen kontrolliert? Hast Du das Leuchtmittel denn schon überprüft? Ist nur das Licht das Problem und funktioniert sonst alles? 6V 25W. Da könnte ggf. etwas vom Motorrad Markt gehen, wenn es mit der Wendel passt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.