Jump to content

Angrist

Mitglieder
  • Posts

    122
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Angrist

  1. Ist das 70 mm Festival in der Schauburg eigentlich das einzige Festival in Deutschland wo binnen weniger Tage Klassiker/ältere Filme gezeigt werden? Ich bin zb kein 70mm Purist, mir geht es einfach nur um die Filme und wenn es eine 4k Projection ist anstelle von Filmrolle, macht mir das auch nicht. Doch richtige Festivals für ältere Filme und Klassiker scheint es nicht wirklich zu geben, wo man binnen 2-3 Tagen eben auch ein paar Filme schauen kann, oder bin ich einfach nur blind? Einzelne Kinos wie eben die Schauburg zeigen ja zwar öfters Klassiker, aber 150km hin und dann in der gleichen nacht noch zurückfahren kostet nicht nur Zeit und Geld, sondern auch Nerven und ist eben oft nicht wirklich praktikabel.
  2. Entschuldigung ich will eure Arbeit nicht herabwürdigen. Es ist nur so, dass ich weder dezidierter Formatfan bin, noch unbedingt gefadete Orginale sehen will, sondern ich will einfach nur gute Filme sehen. Ich bin Fan von Filmen und eine 4k Projection von Ben Hur wie letztes Jahr in Karlsruhe ist mir zb lieber als eine gefadete Originalkopie. Lawrence von Arabien wäre eben der Film, den ich unbedingt mal auf großer Leinwand sehen wollte. DA ich eben noch nicht soo alt bin, will ich verständlicherweise eben mal die Klassiker sehen, die ich noch nie auf großer Leinwand sah, als irgendwelche obskuren Werke die man irgendwo aus Archiven gezogen hat. Das jemand der seit 20 Jahren auf Retro Film Festivals geht, mit den Augen rollt wenn das 10te mal Battle of the Bulge kommt, kann ich natürlich verstehen, aber Leute wie ich, die es eben noch nicht gesehen haben, wollen sowas eben mal sehen. Auf jeden Fall danke das du die Info hier direkte gepostet hast.
  3. Bisher hab ich noch gezaudert, durch diese Info ist es jetzt entschieden. 500km fahren wäre mir Lawrence of Arabia wert gewesen und alles andere wäre nette Zugabe gewesen, damit sich die Fahrt auch wirklich lohnt. Zum Glück hab ich bisher weder Ticket, noch Hotel, noch Pickerl für die Autobahn. Dann hoffe ich mal auf Lawrence in KArlsruhe im Herbst. Was mich wundert ist, dass man die Rechte erst so spät sichert ? Ich war selbst schon im Booking für Musikfestivals aktiv, und die eiserne Regel war, dass die Headliner/wichtigen Acts, weit genug im Voraus gebucht werden und man es erst dann bekannt gibt.
  4. Ich kann euch einfach mal 2 typische Kunden für so eine Kamera vorstellen, denen ich von der Kamera erzählt habe als wir über alte Urlaubsfilme sprachen. Beide sind seither Feuer und Flamme das Teil zu kaufen. 1. gut verdienender Mann Ende 60, der sich so eine Kamera aus Nostalgiegründen holen will 2. selbstständiger Grafiker und Künstler/Werbungsschaffender der mit so einer Kamera sein Angebot an potenzielle Kunden vergrößern will. Was haben beide gemein? Der Preis von 2000 ist Ihnen relativ egal. Sie haben weder Zeit noch Lust sich mit der Technik groß auseinanderzusetzen, sondern das Gerät muss funktionieren und das auch wenn man es nach 6 Monaten aus der Kiste holt. Da könnten alte Kameras sogar besser sein, aber diese art Leute will Verlässlichkeit und Garantie und nicht irgendwo Online suchen müssen, wie man einen Fehler, der sich bei einer 30 Jahre alten Kamera eingeschlichen hat, wieder behebt. Die Leute die damals wirklich viel Super 8 gedreht haben, sind für Kodak bei dieser Kamera eigentlich nur Beifang bzw werden als Werbeträger und Multiplikatoren gebraucht.
  5. Wenn man bei uns zb schaut, dass normale Vorstellungen ihre Probleme haben, aber Sneak für 4€ immer 70% der Tickets verkauft und doppel Sneak alle 2 Monate für 9€ sogar schon 2 Tage im Vorraus ausverkauft ist, dann ist es am Ende eben auch eine Preisfrage. Bei 8-10€ für normale Tickets, 2-4€ 3d Aufschlag, 50ct-1€ Überlänge Aufschlag, kommen dann eben Summen zusammen die Leute die nicht dezidierte Filmfans sind, eben nicht "auf Verdacht" ausgeben. Das führt eben dazu, dass die Leute eher in Flme gehen die sie kennen (Franchises und co) das für eine normale Familie mit 4 Personen inkl Popcorn für die Kids, der Kinobesucher 50-60€ kostet ist eben doch schon etwas, wo man schlucken muss.
  6. Filme die gemeinfrei sind, dürfte man ja zumindest kostenlos aufführen, wenn man eben darauf achtet das auch der Soundtrack keine Neuaufnahme ist, wofür dann wieder Geld fällig wäre.
  7. Vielleicht eine dumme Frage, aber wo kann man denn für Varnsdorf dann Tickets kaufen, oder gibt es kein Gesamtticket? Oder muss man noch ein paar Wochen warten bis die Filme bei denen im Programmplan auftauchen und für jeden Film einzeln Tickets bestellen? Finde auf der Website nicht viele Infos Und die Filme laufen doch alle in Englisch nehme ich an (bei ein paar steht es ja dabei)?
  8. also das finde ich jetzt etwas unfair, dem restlichen Publikum. Woher willst du wissen, dass sich sonst keiner daran gestörrt hat? Du bist ja auch nicht aufgestanden, und bist rausgegangen, wieso sollten es andere tun? Kenne natürlich das Kino nicht, aber bei unserem Kino zb bringt es gar nichts, sich zu beschweren, wenn nicht gerade das Bild auf dem Kopf steht oder der Film mittendrin anfängt und eben jeder es merkt. Wenn der chef nicht da ist, können die Leute eh nur begrenzt was machen, bei uns zb, weil nur der Chef noch Ahnung hat, alles andere sind Studenten und Schüler, die das meist nur 1-2 Jahre machen.
  9. Kumpel ist öfter mal beruflich in Berlin und geht da ab un an auch mal Abends ins Kino. Berlin ist eben eine Großstadt mit einer sehr kosmopolitischen Bevölkerung, sprich wo in einer Kleinstadt nur vielleicht einer von 5000 zu einer Retrovorführung kommt, sind das in Berlin eben 5 von 5000 und es wohnen ja Genug Leute in Berlin. Und während der Berlinale hast du natürlich Xtausende Filmfans, die zum einen neues sehen wollen, aber wenn es reinpasst, man sich eben auch eher mal einen Klassiker anschaut, der noch vor der eigenen Geburt im Kino lief zb, anstatt sich jetzt auf Verdacht irgendwas ganz unbekanntes anzuschauen ;)
  10. es dürfte noch weit mehr in Archiven vor sich hin schlummern. Hab mal eine Doku glaube ich über das American Film Institute gesehen und deren Lagerräume und da wurde zb gesagt, dass sie weit mehr gespendet kriegen als sie bearbeiten können. Sprich zu jedem Zeitpunkt momentan, werden eine Handvoll Filme vor der Zerstörung gerettet, während bei hundert mehr Filmen das Essigsyndrom und co im Lager weiterarbeitet. Klar versucht man dort wertvollere Filme zuerst zu retten, aber wenn der Rollentitel einen Film verspricht wo man schon gut erhaltenes Material hat, kommt er eben weit hinten auf die Bearbeitungsliste. Wenn man bedenkt was ausserdem noch im Safe so mancher Hollywood Filmgröße vor sich hinschlummern mag? 1989, 10 Jahre nach John Waynes Tod fand man zb in einem Safe in seinem Haus eine Farbkopie von Howard Hughes legendärem Film „Hells Angels“ bei dem man dachte, dass alle Farbkopien verloren seien
  11. In Tschechien wurde ein verloren geglaubter Melies Film auf einer falsch beschrifteten Filmrolle gefunden. Dachte das könnte hier jemand interessieren https://www.theguard...-prestigidation
  12. Es ging doch nur mal um eine Demonstration, ich hab doch nicht verlangt das gleich ganze Filme auf digital gezeigt werden. War ja nur eine Idee meinerseits
  13. Theorethisch könnte man sowas ja mit jedem Film machen, wo man eben eine gute 70MM sowie eine 4K DCP hat. Praktisch hätte sich aber wohl Hateful8 angeboten, da hier das Filmmaterial noch neu ist und die Schauburg zugriff auf den Film wie vermutlich auch eine DCP hat.
  14. Es wäre ja ganz interessant gewesen, beim Festival in der Schauburg mal die gleiche Szene erst auf 70mm Film und dann in 4k zu zeigen, einfach das man mal den direkten Vergleich hat
  15. @showmanship, die Klassenunterschiede zwischen der englischen Upper class und working class in die deutsche Sprache zu übertragen dürfte wohl kaum möglich sein, wenn man dabei auch noch halbwegs lippensynchron arbeiten muss. Da haben Romane eben die großen Vorteile. Hier mal ein paar Worte eines Laien, für den die das erste 70MM bzw Langfilmfestival war. Für mich selbst ging es vor allem um die Filme an sich, weniger um die Technik, das vorweg. Es war ein schönes Festival, die Filmauswahl war gut, Essen etc war Top, Personal stets hilfreich und freundlich. Mein absolutes Festivalhighlight war definitiv Ben Hur, den Film in dieser Qualität zu sehen, besser dürfte kaum gehen. Aber auch die Farbpracht eines Dick Tracy war auf der Kinoleinwand wirklich großartig anzusehen. Nur eine Sache fand ich etwas schade. Wieso packt man einen Film wie Ben Hur auf den Montag, wo viele nicht mehr teilnehmen konnten, anstatt ihn als Endfilm am Sonntag zu zeigen? Gerade manch Schweizer, Österreicher oder andere die eben nicht insgesamt 5 Tage für ein Filmfestival opfern können, bzw für die der Montag kein Feiertag war, oder eben die Familie auch Ihren Teil vom Wochenende wollte, hätten das sicher gut gefunden.
  16. würde ein Autofokus nicht Probleme bereiten, sobald im Film unschärfeffekte eingesetzt werden?
  17. Das wird als Nichtraucher aber schwer ;) Aber ich bin Imker, da hat man es auch mit Dingen zu tun, die wenn man falsch damit umgeht, sehr schmerzhaft sein können ;)
  18. Kurze Frage, Wenn Mitglieder des Forums das vergünstigte Ticket erhalten, wie läuft das dann genau ab?
  19. Kann ich so bestätigen. Bei uns in der Firma hat irgend jemandem dem Chef auch erklärrt, dass es doch super "Green engineering, umweltfreundlich und stromsparend" wäre sowas auf den Toiletten zu haben. In Wirklichkeit bedeutet das aber, dass man oft im halbdunkeln ist, weil der Licht/Bewegungsmelder einen nicht im Bereich hat oder meint das es noch hell genug ist. Im Sommer ist das ja alles noch kein Problem, aber im Winter werden da einige wohl bald auf einmal im Dunkeln auf dem Pott sitzen.
  20. Schade, hatte mich auf Indy gefreut (hab den Film zum Glück aber schon im Kino gesehen,als die Schauburg die 3 Teile an einem Abend mal gezeigt hat) Aber Jagd auf roter Oktober ist auch toll. Hoffe mal der Donnerstag Film wird heute endlich verkündet damit man entscheiden kann, ob man 2 oder 3 Übernachtungen nimmt. :)
  21. hab mich extra deswegen hier auch mal angemeldet, nicht das es das Programm nur in einem internen Userbereich oder so gibt ;) Ja so langsam wäre ein Programm nett, gerade für Leute die Schichtdienst arbeiten und die Schichten so legen müssen das es für den Film passt. Betrifft zum Glück nicht mich, aber zb einen Freund der auch hin will.
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.