Jump to content

pesinecki

Mitglieder
  • Content Count

    1334
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

About pesinecki

  • Rank
    Advanced Member
  • Birthday 04/27/1977

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling
  • Ort
    Der niedere Sachse

Recent Profile Visitors

3179 profile views
  1. Unsere Motivation ist dahingehend eher mau. Also werden wir vor "Bond" nicht wieder öffnen.
  2. Ah ok. Ja, soviel zum Thema Netzabdeckung und Digitalisierung. Bei uns vor Ort gibt es jetzt auch endlich mal 100 Mbit der Telekom. Dabei sind wir letztes Jahr entnervt zu Vodafone Kabel Deutschland gewechselt. Da haben wir zumindest 200Mbit im Keller anliegen UND es ist zumindest im ersten Jahr unschlagbar günstig gegenüber der Telekom. Wir haben aber auch nicht so starken Traffic wie Ihr, wenn Ihr Mehrsaalkinos betreibt. Da braucht man bestenfalls ja schon Gigabit. Aber man freut sich ja schon über eine stabile Verbindung heutzutage...🙄 Na dann mal gutes Gelingen!
  3. Ja, die erzwungene Auszeit hat auch was gutes. Wozu braucht Ihr denn Glasfaserkabel? Für Audio oder Projektion? Oder für was nutzt man das?
  4. Gut Ding will bekanntlich Weile haben . Und das Wetter ist ja gerade auch auf Deiner Seite. ☀️
  5. Ja, sollte reichen. Aber festsitzende Leisten mit nem Spachtel abheben?! Sportlich, sportlich...😁
  6. Alles gut 🙂 Ne, kann Dich auch verstehen. Wenn man Deinen Postings in letzter Zeit gefolgt ist, dann hätte ich gerade auch keine all zu große Motivation. Bist ja wohl auch ein "Einzelkämpfer" wie ich...
  7. Falls Du auf mein Posting ansprichst: Renovieren brauchen wir nicht, da eigentlich nichts mehr erneuert werden muss. Aber weil unser Kino ein Altbau ist, bröckelt da ab und an mal der Putz von den Wänden, Farbe muss mal aufgefrischt werden und der Teppich gereinigt. Also eher überschaubare Kosten. Teure Investitionen würde ich in dieser Situation bestimmt nicht vornehmen wollen. Bin froh, dass wir noch genug Reserven für die mageren Zeiten haben. Anstatt Plexiglas kann man alternativ auch Glasscheiben nehmen. So mache ich das, da ich glücklicherweise noch neben Plexiglas dickeres Fensterglas rumliegen hatte und mir daraus dann eben einen Schutz baue. Das Risiko eines Glasbruchs halte ich für überschaubar. Bedeutet halt mehr Arbeit in der Anfertigung. Und man muss handwerklich etwas geschickter sein.
  8. Ah ok, dann danke ich Dir für die Info. Ich hatte, glaube ich, gelesen, dass die Mundschutzplicht im Saal nicht bestünde?! Kioskverkauf ist also auch nur eingeschränkt erlaubt? Na ja, ich habe unsere Besucher schon darauf hingewiesen, dass wir vor Ende August 2020 nicht wieder öffnen werden. Wer uns bis dahin vergessen hat, geht auch sonst nicht zu uns ins Kino. Autokino oder Open-Air ist für uns mangels Material und auch Interesse (unsererseits) keine Option. Ich bin da momentan auch gar nicht unglücklich, denn so habe ich endlich mal die Zeit für fällige Sanierungsarbeiten im Kino. Und wenn man das fast ausschließlich alleine macht, dann braucht man auch die Zeit. So wie mir mein lieber geschäftsführender Vater gerade mitteilte, wird Tenet wohl auch verschoben (Termin Dune?), ebenso Dune (2021). Ich befürchte, das wird demnächst auch für BOND gelten. Was bleibt dann noch dieses Jahr? Es gilt also die Zähne zusammenzureissen und auf einen schnell verfügbaren Impfstoff zu hoffen... Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...😟
  9. Und wie ist Deine persönliche Einschätzung? Sind Eure Besucher eher ängstlich, oder halten sie die Maßnahmen für übertrieben? Und wie siehst Du die Situation? Würdest Du vorerst wieder schließen, falls sich die Situation in den nächsten Wochen nicht bessert? Weil kostendeckend wird das dann ja wohl kaum sein.
  10. Hallo Jeff, ja siehste, das kommt davon, wenn man "drive-by-posting" betreibt. 🙃 Danke für die Richtigstellung! Gruß Sascha
  11. Laut UKE ist das Virus kein Grippe-, sondern ein Multiorganvirus, welches Niere, Leber und Gehirn angreift. Das kann ja heiter werden. https://www.ndr.de/nachrichten/info/UKE-Studie-Covid-19-schaedigt-oft-auch-Nieren,ndrinfo5310.html
  12. Probiere es doch einfach aus. Schaden kann es ja nicht.
  13. Wenn ich das für unser Kino mit seinen 132 Sitzplätzen hochrechne, dann würde sich eine Wiedereröffnung gar nicht lohnen. Wir könnten dann maximal 20-25 Besucher ins Kino lassen, die Abstände an der Kasse und im Foyer so gut wie gar nicht einhalten. Ich behaupte mal, dass es Teilen der Besucher im Grunde egal ist, ob sie neben fremden Leuten auch innerhalb der 1,5 Meter sitzen. Was uns auch dazu bewogen hat, das Kino vorerst nicht zu öffnen (sollte es für Niedersachsen eine Regelung geben). Ich bin in Kurzarbeit, weitere Angestellte haben wir nicht und ehrlich gesagt habe ich unter den gegebenen Voraussetzungen auch keine Lust, Kino zu machen. Was nützt es denn, wenn wir uns an die Hygieneregeln halten, während sich auf der Straße der Menschenpulk drängelt, an den Geschäften aber penibelst Abstand gehalten werden muss?! Ne, das tun wir uns nicht an. Ich persönlich wette auch, dass TENET und MULAN letztlich doch verschoben werden. Also was soll man dann spielen? Und vor allem, wieviele Vorstellungen zu welchen Konditionen?
  14. Lieber Rabust, Du hast bei all Deinen Punkten recht. Und liegst trotzdem absolut daneben. Was sind das denn für Betriebe, auf die die von Dir genannten Punkte zutreffen? Sicherlich überwiegend Kinos, die von uns hier im Forum gerne und oft kritisiert werden. Und das sind eben auch die Betriebe, über die man in den Kommentarspalten abwertende, eigentlich immer gleichlautende Kommentare zu lesen bekommen. Wer immer nur zu Mediamarkt rennt, muss sich nicht wundern, wenn er dort keinen oder schlechten Service erhält. Die kleinen Fachgeschäfte werden aber gemieden, weil nicht auf dem Raster. Ich gebe auf ("Kino ist am Ende", "zuhause mit meiner Atmos-Anlage ist alles besser...", "...keine popcornfressenden Asis neben mir..." usw.) echt gar nichts mehr. Weil eben diese Leute kulturell eindimensional denken und den breiten Fundus, den man im Kino sehr wohl finden kann, gar nicht auf dem Schirm haben oder es einfach auch gar nicht wollen. Es gibt so dermaßen viele Gegenbeispiele für gute Kinobetriebe, dass die von Dir genannten Aussagen überhaupt nicht zu verallgemeinern sind. Und wie es in den Wald ruft, so schallt es heraus. Also seid freundlich zu Euren Besuchern, dann verhalten sie sich auch nicht wie Schweine.
  15. Ja, aber wie immer gilt: wer am lautesten schreit, hat nicht immer recht! Ich bin mir sicher, dass das Kino nach Krise immer noch denselben Stellenwert haben wird wie zuvor. Natürlich unter der Prämisse, dass wir diese heil überstehen.
×
×
  • Create New...