Jump to content

Recommended Posts

So, nun will man in Goch die letzten 2 Jahre vergessen und gründet einen Förderverein, der auch den Betrieb des Goli-Theaters als Kino sicherstellen will.

 

Ich hatte zwischenzeitlich mal Kontakt mit dem Verpächter und eine Zeit lang schien man eher einen dauerhaften Betrieb mit Kleinkunst anzustreben. Der jetzige Plan sieht das aber wohl nur noch unterstützend zum Kinobetrieb in Kooperation mit einer lokalen Kleinkunstbühne vor und das Goli soll Kino bleiben.

 

 

Am kommenden Mittwoch ist konstituierende Sitzung des Fördervereins beabsichtigt.

 

http://www.golitheater.de/aktuelles.html#aktuelles

 

Lokale Unterstützer aus dem privaten, gewerblichen und administrativen Bereich hat das Goli einige.

 

http://golitheater.de/sponsoren.html#sponsoren

 

Wenn sich jetzt im Verein die richtigen Leute zusammenfinden, könnte es ja was werden.

 

http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/goch/nachrichten/goli-verein-gruendung-am-7-dezember-1.2612415

 

 

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

das glaube ich nicht.

 

Die Grundproblematik bleibt ja aber.

 

Sich auf Sparten zu konzentrieren wie Kinderfilme ist auch nicht die Lösung. Es gibt gar nicht sooo viele Kinderfilme, daß sich da ein geregelter Betrieb lohnen würde. Und alte Kinderfilme will auch niemand sehen.

 

Also als Liebhaberkinochen, daß weder Miete noch Personal bezahlen muß und wovon keiner Leben will, kann ich mir noch gewisses Programm vorstellen, wobei schlicht die Gegebenheiten des Kinos auch schlecht sind.... Die Belieferungsproblematik wird mit den fortschreitenden Monaten aber ja auch nicht besser. Und ob jemand für den Spaß die Digitalisierung übernehmen will...? Soweit ich weiß muß ja jetzt erstmal die 35mm Projektionstechnik eingebaut werden. Wobei die natürlich mittlerweile relativ günstig zu haben ist...

 

Es ist dann zwar ggf. "toll" daß ein altes Kino in einem Ort spielt, jedoch ist das ein erheblicher Hinderungsgrund für jeden, mal über ein Kinocenter nachzudenken für die Stadt. Wer will sich schon gern nachsagen lassen, er sei für den entgültigen Tod des Goli verantwortlich^^

Link to post
Share on other sites

Das mit Kinderfilmen alleine muss man glaube ich nicht ernst nehmen, das wäre in der Tat zu wenig. Wenn die allerdings die Finanzierung der Digitalisierung unter Ausnutzung aller Fördermöglichkeiten hinkriegen, dürfte die Belieferung kaum das Problem sein. Geld für 35mm ausgeben würde ich an deren Stelle nicht mehr, geschenkt ginge noch. Ohnehin gibts da vermutlich gegenwärtig niemanden, der 35mm Technik bedienen und instand halten könnte.

 

 

- Carsten

Link to post
Share on other sites

Klar, ein paar Tausender sind das schon für eine spielbereite 35mm Technik, aber ich bin zuversichtlich, daß der Verein da eine Lösung finden wird bzw. FÜR einen Verein vielleicht doch jemand ein paar Installationen kostenlos vornimmt. Und Elektriker, die in Goch arbeiten und mal was für lau machen, wird es sicher auch geben... (Siehe den Maler, der die Decke in Gelb/Gold angestrichen hat - wobei man ihn dafür eh schon steinigen müßte, daß er diese Farbe zugelassen hat in einem Kino für eine Decke... ... ...)

 

Fördermittel wird es wohl nicht wirklich geben.

FFA/BKM setzen für die Digitalisierung min. 3 Jahre Spielbetrieb voraus. Allein daran scheitert es schon.

Das Land NRW hat in seinen Förderaussagen zwar oft "in der Regel" stehen, jedoch bei jährlich 8000 Besuchern von den vielleicht 750 des ersten Quartals hochgerechnet noch das "in der Regel" zu sehen, fällt mir schwer. Experimente wird das Land NRW wohl nicht zwingend machen wollen....

 

Eine Projektförderung der FFA dürfte an den Vorjahreszahlen des beliebten Betreibers scheitern, denn die 25% Regel dürfte bei dem erzielten Nettojahreskartenumsatz nur einen geringen Betrag ergeben.

 

Es mag ein paar Fördermittel geben... (quod sit demonstrandum) Aber sicherlich nichts in einer Größenordnung, die bei den anstehenden Investitionen irgendwie von Belang wäre.

 

- - -

Dem Kleinkunstbetrieb stehe ich auch eher skeptisch gegenüber. Da kann mal wer ne Lesung halten, ok, aber es fehlt an einer Art Bühne, Bühnenhinterraum bzw. überhaupt Raum für die Akteure... Fängt man an, das Parkett umzubauen, müßte wieder an einer Baugenehmigung gearbeitet werden... (Und der zweite Rettungsweg fehlt meines Wissens immer noch....) OK, durch die bisher vorgenommenen Arbeiten ist der Raum sicherlich jetzt einfacher zu nutzen als vorher, aber um sich zu etablieren, da bin ich auf jeden Fall skeptisch.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Klar, ein paar Tausender sind das schon für eine spielbereite 35mm Technik, aber ich bin zuversichtlich, daß der Verein da eine Lösung finden wird bzw. FÜR einen Verein vielleicht doch jemand ein paar Installationen kostenlos vornimmt. Und Elektriker, die in Goch arbeiten und mal was für lau machen, wird es sicher auch geben... (Siehe den Maler, der die Decke in Gelb/Gold angestrichen hat - wobei man ihn dafür eh schon steinigen müßte, daß er diese Farbe zugelassen hat in einem Kino für eine Decke... ... ...)

 

Nur mal am Rande erwähnt: Der Eigentümer, Skötsch bestand mit Harren darauf, die Decke gelb zu streichen. Meine Wenigkeit, der Maler und Kinoexperten haben ihm seinerzeit klargelegt: Die Decke muß schwarz kommen. Durften wird seinerzeit nicht machen. Gabs riesen Aufstand. Der Maler verstandts auch nicht. hatten keine andere Wahl.

 

Im Vorführraum steht nach wie vor die alte Bauer, voll Betriebsfähig, bis vieleicht ein paar kleine Macken. Desweiteren stehen die von mir eingebrachten Ernemann IX, die ich seinerzeit für € 2000.-- erworben habe, nach wie vor in der Ecke, und die ich sehrwohl im Kino gelassen habe. Diese Maschinen habe ich nicht mitgenommen, sondern, so wie es vertraglich geregelt war, stehen lassen. Die Maschienen müssen lediglich hingestellt, angeschlossen und ausgerichtet werden. Evtl. da und da noch eine Kleinigkeit. Ebenso sei dsaraufhingewiesen, daß die komplette Tonanlage funktionfähig installliert ist. Verstärker, Endstufen, Doppelsubwoofer, JBL Effektlautsprecher im Logenbereich, alles vorhanden. Lediglich der DA 20, der nicht in meinem Eigentum stand, sondern von meinem Techniker mir leihweise zur Verfügung gestellt worden ist, hat dieser nachvollziehbar rausgeholt. Fazit: Es ist eine voll funktionstüchtige Tonanlage vorhanden, es stehen drei Maschinen zur Auswahl, es kann im Überblendbetrieb gefahren werden, bzw. die Herrschaften können sich für kleines Geld einen Teller besorgen, oder den defekten Turm, der ebenfalls nach wie vor steht, reparieren.

Link to post
Share on other sites

Das mit Kinderfilmen alleine muss man glaube ich nicht ernst nehmen, das wäre in der Tat zu wenig. Wenn die allerdings die Finanzierung der Digitalisierung unter Ausnutzung aller Fördermöglichkeiten hinkriegen, dürfte die Belieferung kaum das Problem sein. Geld für 35mm ausgeben würde ich an deren Stelle nicht mehr, geschenkt ginge noch. Ohnehin gibts da vermutlich gegenwärtig niemanden, der 35mm Technik bedienen und instand halten könnte.

- Carsten

 

3 ausgewiesene Vorführer stehen in Goch zur Verfügung, u.a. der Altvorführer des Golis, Karl-Heinz Widderich, wo sind sie alle?

Link to post
Share on other sites

Soweit man das mitbekommen konnte war der alte Projektor aber ja nicht mehr wirklich tauglich... (Kein scharfes Bild hinzubekommen etc...) oder? Und Überblendbetrieb muß dann auch erstmal eingerichtet werden...

Also um Kosten kommt man eben nich herum, auch wenn man dann nich grade Mono spielen möchte, wenn ich das grad richtig verstanden habe.

 

 

Hm, naja genau DAS ist ja auch dann mit Grund, sich nicht aushalten zu lassen, damit man die Entscheidungen selbst treffen kann...

Link to post
Share on other sites

Soweit man das mitbekommen konnte war der alte Projektor aber ja nicht mehr wirklich tauglich... (Kein scharfes Bild hinzubekommen etc...) oder? Und Überblendbetrieb muß dann auch erstmal eingerichtet werden...

Also um Kosten kommt man eben nich herum, auch wenn man dann nich grade Mono spielen möchte, wenn ich das grad richtig verstanden habe.

 

 

Hm, naja genau DAS ist ja auch dann mit Grund, sich nicht aushalten zu lassen, damit man die Entscheidungen selbst treffen kann...

 

Wenn man mal überlegt: Das Goli stand 14 Jahre leer. Keiner traute sich ran. Ich habe es mit vielen anderen in einem halben Jahr Eröffnungsfertig gemacht. Neue Wandbespannung, die nach wie vor hängt, neue Leinwand, die nach wie vor hängt, Dubelsubwoofer, drei Lautsprecher, JBL Effektlautsprecher eingebracht, die nach wie vor vorhanden sind, Tonrack mit allem drin, das nach wie vor steht, Foyer komplett rausgestrichen, das Bordeauxrot ist nach wie vor dran, alle Lampen gegen Sparlampen ausgewechselt, die hinterlassen worden sind etc. Auch meine Wenigkeit hat unendgeldlich dazu beigetragen, daß die Gocher ihr Goli wieder offen hatten. Der Förderverein steht somit heute nicht mehr vor unlösbaren Problemen - so wie 2009 - sie haben ein vorzeigbares Kino, so wie sie es haben wollten. Auf ihren Wunsch hin habe ich das Feld geräumt - nachgesagt wird, daß ich € 60.000.-- Schaden hinterlassen haben soll.

 

Vieleicht hätte man es gerne gehabt, daß ich noch eine digitale Anlage von FTT Röttgers installieren hätte lassen, die Kosten selbstverständlich auch noch übernommen hätte, und den Projektor hätte man sich sein Eigen selbstverständlich genannt.

 

Kurzum: Den Grund habe ich ihnen reingebracht, das Kino ist behördlich abgenommen. Alles geschenkt bekommt man nicht, da müssen die 16 Mann schon auch was dazu beitragen. Ich für meine Wenigkeit denke, daß ich mehr als genug eingebracht habe.

 

Wie sie es bespielen wollen, in Mono, in Dolby Digital, mit 2k digital oder 4k digital, mit welchen Filmen und welchem Konzept, das ist nicht mehr meine Aufgabe.

Link to post
Share on other sites

Farbe an Wände und Türen zu machen im Foyer und den Gängen ist jetzt nicht die große Sache. Das tauschen der Wandbespannung und der Leinwand war zwingend geboten. Das das noch keiner wieder abgehangen hat ist wohl verständlich... Eine "unlösbare" Aufgabe war das auch sicherlich nicht diese zu tauschen. Das "behördlich abgenommen" ist glaub ich, auch etwas zu euphemistisch ausgedrückt.

 

Die 14 Jahre Leerstand hatten ja durchaus einen Grund. Goch hat - meiner Meinung nach - durchaus Potential für Kino(center). Aber es hätte eben mehr bedurft, als nur kosmetische Änderungen.

Dabei währen Investitionen aufgetreten, die nicht im Verhältnis zum potentiellen Gewinn stehen für nur einen Saal. Man sieht ja nun auch das Ergebnis. Die, die es sich überlegt hatten, haben halt erst gerechnet und dann entschieden (nämlich es sein zu lassen)...

Link to post
Share on other sites

Herr cinemascoperer,

 

ich würde mich freuen, wenn Ihre Worte die Wahrheit nicht so verdrehen würden. Gerne lade ich Sie ein, die Technik im Goli und somit Ihren Ruf in Goch wieder herzustellen. Dass die "großzügiger weise" stehengelassene Ernemann IX nach Experten Meinung nicht mit vertretbaren Aufwand zum Laufen gebracht werden kann, war Ihnen längst bekannt. Diese Maschine hat nur noch Schrottwert.

Was ist den mit den fehlenden und defekten Objektiven? Auch der Spulenturm wurde von Ihnen "kaputt repariert" und ist nur noch in unbrauchbaren Fragmenten vorhanden.

 

Beklagen Sie sich nicht über die paar Euro, die von Ihnen ins Kino gesteckt wurden. Als Gegenleistung hatten Sie 24 Monate pachtfrei bekommen - das war mehr als fair. Die finanzielle Hauptlast trugen die Sponsoren und die Stadt hatte auch noch ein dickes Päckchen oben drauf gelegt!

Ich hatte Ihnen seinerzeit ein technisch spielbereites Kino überlassen; Sie waren vertraglich verpflichtet ein solches bei Beendigung des Vertrags zurück zu geben. Dem sind Sie leider nicht nachgekommen!

Begleichen Sie doch erst mal all Ihre Verbindlichkeiten (nicht nur bei mir), bevor Sie hier so auftreten! Ich würde mich an Ihrer Stelle schämen.

 

Sie haben mich und viele andere gelehrt, wie sehr man getäuscht werden kann. Wenn jemand weitere Fakten hören möchte, bei berechtigtem Interesse per PN gerne, denn das möchte ich nicht alles öffentlich breit treten.

Das ist mein letzter Kommentar an dieser Stelle.

 

Der Eigentümer des Goli

Link to post
Share on other sites

Herr cinemascoperer,

 

ich würde mich freuen, wenn Ihre Worte die Wahrheit nicht so verdrehen würden. Gerne lade ich Sie ein, die Technik im Goli und somit Ihren Ruf in Goch wieder herzustellen. Dass die "großzügiger weise" stehengelassene Ernemann IX nach Experten Meinung nicht mit vertretbaren Aufwand zum Laufen gebracht werden kann, war Ihnen längst bekannt. Diese Maschine hat nur noch Schrottwert.

Was ist den mit den fehlenden und defekten Objektiven? Auch der Spulenturm wurde von Ihnen "kaputt repariert" und ist nur noch in unbrauchbaren Fragmenten vorhanden.

 

Beklagen Sie sich nicht über die paar Euro, die von Ihnen ins Kino gesteckt wurden. Als Gegenleistung hatten Sie 24 Monate pachtfrei bekommen - das war mehr als fair. Die finanzielle Hauptlast trugen die Sponsoren und die Stadt hatte auch noch ein dickes Päckchen oben drauf gelegt!

Ich hatte Ihnen seinerzeit ein technisch spielbereites Kino überlassen; Sie waren vertraglich verpflichtet ein solches bei Beendigung des Vertrags zurück zu geben. Dem sind Sie leider nicht nachgekommen!

Begleichen Sie doch erst mal all Ihre Verbindlichkeiten (nicht nur bei mir), bevor Sie hier so auftreten! Ich würde mich an Ihrer Stelle schämen.

 

Sie haben mich und viele andere gelehrt, wie sehr man getäuscht werden kann. Wenn jemand weitere Fakten hören möchte, bei berechtigtem Interesse per PN gerne, denn das möchte ich nicht alles öffentlich breit treten.

Das ist mein letzter Kommentar an dieser Stelle.

 

Der Eigentümer des Goli

 

Ich wüßte nicht welche Verbindlichkeiten ich bei Ihnen haben soll. Es war keine Miete zu zahlen, demnach kann ich keine Miete schuldig sein. Ebenfalls habe ich keinerlei offenen Posten aus Nebenkosten. Ich wüßte nicht, weshalb ich Ihnen die bei Ihnen verbliebene neue Heizungsanlage mein Leben weiterbezahlen soll, die in Ihrem Eigentum steht.

 

Ihre Verleumdungen habe ich mir bis heute stillschweigend gefallen lassen, u.a. mehrere tasuende Euro Schulden bei Verleihern etc. Wie Ihnen bekannt, hätte ich nur einen einzigen Cent Schulden bei Verleihern, würde ich keinen einzigen Film bekommen, das nur am Rande. Wir können das Ganze gerne weiter auf zivilrechtlichem Wege klären.

 

Schämen sollten Sie sich, alles Geld von den Sponsoren, das ich zusammengetragen habe, ist schließlich in Ihr Eigentum übergegangen! nicht in meines, das mal klargestellt.

 

Ihre Immobilie hat durch meine Arbeit definitiv eine erhebliche Wertsteigerung erfahren. Hätte mich es nicht gegeben, wäre heute noch kein Goli offen.

Link to post
Share on other sites

Eine neue Leinwand, neuer Stoff an den Wänden und ein violetter Vorführraum machen noch keine wirkliche Wertsteigerung eines Kinos aus.

 

Es hat ja durchaus einen Grund, warum so wenige in das Goli gekommen sind, daß Du das so schnell verlassen hast...

Link to post
Share on other sites

@ backtolife und cinemascoperer: ihr solltet eure Angelegenheiten privat klären und nicht öffentlich ins www stellen. :unsure:

Warum darf Cinemascoperer auf die Anschuldigungen und Rufschädigung von Backtolife nicht antworten?

Warum kam Dein Aufruf nicht schon bei den unmöglichen Beiträgen von Backtolife in den anderen Threads zum Goli?

 

Entweder solche Threads werden gleich gelöscht oder beide Seiten dürfen dazu etwas sagen.

 

 

Schöne und friedliche Feiertage

 

Salvatore

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich denke schon, daß der Weg des Goli von allgemeinem Interesse ist. Ich halte die Postings für gerechtfertigt. So lange es "einigermaßen" zivilisiert ausfällt sollte auch niemand einschreiten.

 

Schließlich ist Cinemascoperer ja nun mittlerweile schon soetwas wie eine Person des öffentlichen Interesses geworden, seit er das Goli übernommen hatte. Und darüber darf man schon seine Meinungen, Ansichten äußern und debattieren. Und ebenso darf backtolife sich dazu äußern.

 

Mich interessieren die Vorgänge aus beruflicher Sicht jedenfalls sehr.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Peter Pickel war ja seinerzeit nur am Schnorren.Auch bei uns.Hätte ich gewust was er da veranstaltet und das Kino verlässt mit so ein tätärätä, hätte er nichts bekommen.So dachte bestimmt auch sein Verpächter, vonwegen 24 Monate Pachterlass.Jeder Verpächter der auf eine 24 monatliche Pacht verzichtet um den Pächter die Gelegenheit zu geben einen guten Start zu haben und der Pächter ihm sogleich vor den Koffer sch.... und ne Mücke macht wens nicht so gans Rund läuft ist doch enttäuscht." 2 Jahre Pachtfreiheit tolle sache für den Pächter " danach S C H Ü S S "

Link to post
Share on other sites

Warum darf Cinemascoperer auf die Anschuldigungen und Rufschädigung von Backtolife nicht antworten?

Warum kam Dein Aufruf nicht schon bei den unmöglichen Beiträgen von Backtolife in den anderen Threads zum Goli?Salvatore

 

 

Ich denke schon, daß der Weg des Goli von allgemeinem Interesse ist. Ich halte die Postings für gerechtfertigt. So lange es "einigermaßen" zivilisiert ausfällt sollte auch niemand einschreiten.

 

Schließlich ist Cinemascoperer ja nun mittlerweile schon soetwas wie eine Person des öffentlichen Interesses geworden, seit er das Goli übernommen hatte. Und darüber darf man schon seine Meinungen, Ansichten äußern und debattieren. Und ebenso darf backtolife sich dazu äußern.

 

Mich interessieren die Vorgänge aus beruflicher Sicht jedenfalls sehr.

 

Ich habe ja auch beide gemeint. Und ja, Interesse schon, aber keine öffentliche Anprangerung.

 

Aber wie ihr denkt, sind nur meine 2 Pfennige.

 

Allen noch ein besinnliches fest. :-P

Link to post
Share on other sites
  • 6 months later...

Hallo Ihr Menschen,

 

also bis jetzt läuft es bestens mit dem Verein. Und auch die Kleinkunst läuft am Ende des Jahres in zusammenarbeit mit der KulTOURbühne-Goch an. Für die Künstler reichen 1,80m Bühnentiefe dicke aus.

 

Grüße vom Niederrhein

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.