Jump to content

Knigge hat was gegen Popcorn...


Recommended Posts

Vor Popcorn gab's in Deutschland in den Kinos Eiskonfekt. Geräuscharm, handlich und schnell verzehrt. Lief man damals durch Sitzreihen, die mit Überresten von Eiskonfekt zugemüllt waren? Die Briten hatten vor den Popcorn Candy. In den 30er, 40er Jahren gab es sogar Tee mit Gebäck. Popcorn setzte sich durch, weil billiger.

Link to post
Share on other sites

Vor Popcorn gab's in Deutschland in den Kinos Eiskonfekt. Geräuscharm, handlich und schnell verzehrt. Lief man damals durch Sitzreihen, die mit Überresten von Eiskonfekt zugemüllt waren? Die Briten hatten vor den Popcorn Candy. In den 30er, 40er Jahren gab es sogar Tee mit Gebäck. Popcorn setzte sich durch, weil billiger.

Also ich behaupte mal, dass die meisten kleinen Kinos auch heute noch Eiskonfekt, kandierte Erdnüsse UND Popcorn anbieten, ja sogar Tee oder Kaffee.

 

Zumindest bei uns ist das so und es hat sich noch keiner über Popcorn-Müllberge beschwert. Ihr geht halt in die "falschen" Kinos... ;-)

Link to post
Share on other sites

Muß man ein so einfaches Thema eigentlich so gereizt diskutieren?

 

- Der Kinobetreiber kann mit Popcorn ein Produkt mit gewaltiger Gewinnspanne herstellen und damit ausgleichen, daß die Filmverleiher (hinter ihnen die Medienkonzerne) finanziell kaum noch Luft zum Atmen lassen. Nachvollziehbar!

 

- Ein Teil des Publikums verlangt nach Popcorn, weil sie es so gelernt haben. So wie sie auch Halloween feiern, was vor 20 Jahren auch keiner tat, das ist eben MAarketing. Kino ist heute durch viele Faktoren (exzessive Werbung, Massenabfertigung, Durchpeitschen weniger großer Titel durch die Industrie, kurze Auswertungsfenster usw.) eben KEIN besonderes Freizeiterlebnis mehr. Mit Theater, Konzert oder Oper bringt keiner mehr Kino in Verbindung. Kino ist für die meisten ein Ort, an dem man sich so benehmen kann wie zuhause, dazu gehört eben ungehemmtes und lautes Fressen. Genau wie in der Öffentlichkeit übrigens, neben den üblichen "Tütenfressern" in öffentlichen Verkehrsmitteln, die in der Mittagspause hochraffinierte Weißmehl/Fettkombination brauchen, um überleben zu können, wird ja auch Junkfood von McDonalds oder Burger King in engen, kaum gelüfteten Räumen verzehrt. Der erbärmliche Gestank fällt demjenigen nicht auf, der das Zeug ist, für den Rest wäre jeder kalte Zigarettenrauch per Mund-zu-Mundbeatmung angenehmer.

 

- Jener Teil des Publikums, der lieber ohne Popcorn- und Nachofresserei den Film sehen würde, hat kaum Ausweichmöglichkeiten bzw. bleibt dann irgendwann im "BluRay-Theater" zuhause oder bei Freunden. Natürlich stellt sich keiner vor den Kinoeingang und protestiert gegen den Popcornverkauf - das heißt aber nicht, daß es nicht viele stört. Besonders die Käsesoßen bei Nachos stinken erbärmlich.

 

Alles Positionen, die ich zwar verstehen kann, die aber nicht vereinbar sind. Ich wüßte hier vor Ort kein Kino, in dem nicht knisternde oder stark riechende Snacks konsumiert werden. Selbst im Filmmuseum brachten kürzlich Leute Popcorn selbst mit und hinterließen einen zugesauten Saal, soviel zum Thema Arthouse und Kunstkino...

 

P.S.: In amerikanischen Kinos gibt es auch tödliche Mikrowellen-Cheeseburger (White Castle), ich hoffe, daß das sich hierzulande nicht auch noch durchsetzt. Happy Halloween!

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...

Michael Herl, in Frankfurt am Main sehr bekannter Theatermacher und Autor, schrieb in der Frankfurter Rundschau vom 18.12.2012 eine Glosse, in der es u.a. heißt: "...Eigentlich bin ich ein relativ normaler Mensch...ich esse regelmäßig warm, saufe mich nie mehr als voll...mag keine Soldaten...meide Schnellrestaurants...gehe nicht mehr ins Kino, seit dort Popcorn gefressen wird..."

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.