Jump to content

Neues von den Sesselpupsern


Recommended Posts

man glaubt´s ja nicht...aber:

in letzter zeit tauchen vermehrt runde trailerdosen auf...

 

echt klasse jungs was ihr euch da ausgedacht habt, sehen toll aus und es macht auch echt was her, besonders wenn man den verschenkten platz im regal sieht...

 

manchmal könnte man schreien und weglaufen :cry:

Link to post
Share on other sites

Wieso, runde Trailerdöschen sind doch schick!

Sie bringen angenehme visuelle Abwechslung in unseren sonst eher tristen Alltag, der ja zunehmend von lot- und fluchtrechten Kanten beherrscht wird. Außerdem hat es dann mehr Platz zum sehen, und wer so schlau ist sie flach zu stapeln, gewinnt sogar zusätzliche Lagerfläche. (d x d)>((d/2) x (d/2) x pi). Zusätzlich wird weniger Raum transportiert, was sich langfristig positiv auf die Transportkosten auswirken sollte.

Desweitern möchte ich noch darauf hinweisen, das ja die Aktdosen ebenfalls rund sind, aber leider meist im Dunkel schlecht sitzender Kartons ihr Dasein fristen. Und wer kennt sie nicht, diese zefledderten Pappfragmente. Die, notdürftig von liebevollen Menschen zusammenhehalten, sich meist erfolglos gegen die Übermacht des Kreises versuchen zur Wehr zu setzen.

Denn: wäre die Gerade das Nonplusulta dieser Welt, dann hätte die Erde entweder die Form eines Würfels oder wäre immer noch eine Scheibe.

Link to post
Share on other sites

Wenn man die Trailer inclussive den Dosen schreddert und dann einschmilzt dann alles in Bricketform giesst (es eignen sich dafür vorzüglich die Silikonbrotformen) kann man noch mehr Platz sparen!

es wird dann n bischen schwierig mit vorführen aber das sollten wir als profis hinbekommen ;)

Link to post
Share on other sites
Ich war schon immer dafür, wegen der besseren Lagerung Filme quadratisch aufzuwickeln!

 

Hallo,

Supppaidee,

habe gleich einige "Vierkantbobbies" bestellt. :wink:

Link to post
Share on other sites

Ich kann die Aufregung wenig nachvollziehen, denn in Italien (wo ich "seBhaft" bin) sind Trailerdosen grundsaetzlich rund und es hat sich noch niemand darueber beschwert.

 

GruB

 

Joerg

Link to post
Share on other sites

verschicke mal eine runde verpackung mit DHL usw... dicker aufpreis da nicht stapelfähig.

und bei uns macht es die masse- verschenkter platz und man braucht größere regalkapazität...ok ein one-screen-haus wird damit keine probs haben...die filmlager/spedi´s sind über diese neue form auch total happy.

Link to post
Share on other sites

Wir in einem 7-Saal-Haus brauchen aber jetzt noch mehr Platz, um die ganzen Trailer zu lagern. Noch sind es nur ein paar runde, aber wenn sich das durchsetzt, dann müssen wir ja fast schon anbauen.

 

Leonard

Link to post
Share on other sites

Ich schlieBe mich Stefans Meinung gern an.

 

Bei uns im Kino (Multiplex mit 10 Saelen) werden, nachdem der jeweilige Film erst einmal gestartet ist, saemtliche Trailer umgehend entsorgt (sofern ich sie nicht privat mitnehme...). Zwar sind unsere Muelltonnen nicht rund, anstelle dessen aber haben wir drei entzueckend huebsche und groBe Restmuellcontainer vor dem Haus stehen, die nicht nur runde und eckige sondern auch kugelfoermige Trailerdosen gern bereitwillig aufnehmen...

 

Nun mal im Ernst, Leute: findet ihr das nicht etwas mueBig, ueber derlei Dinge zu diskutieren ? Warum werft ihr das Zeug nicht einfach weg, wie es alle Anderen auch tun ? Oder ist Euch der Weg zum Container zu beschwerlich ???

 

Kopfschuettelnd grueBt

 

Joerg

Link to post
Share on other sites

Das Wegwerfen ist hier nicht das Problem, sondern das Lagern dieser Dinger. Unsere Regale sind nunmal eckig. Einfach wegwerfen ist nicht drin, den einen oder anderen Trailer will man ja doch spielen.

 

Leonard

Link to post
Share on other sites

Ach, Du meinst das zwischenzeitliche Lagern der leeren Dosen waehrend der Trailer im Einsatz ist ?

Daran habe ich nicht gedacht und bitte um Entschuldigung.

Aber macht denn dies, das Volumen betreffend, einen derartig groBen Unterschied, ob der Trailer eine runde oder eine eckige Verpackung hat ?

 

GruB

 

Joerg

Link to post
Share on other sites
Bei uns im Kino (Multiplex mit 10 Saelen) werden, nachdem der jeweilige Film erst einmal gestartet ist, saemtliche Trailer umgehend entsorgt (sofern ich sie nicht privat mitnehme...). Zwar sind unsere Muelltonnen nicht rund, anstelle dessen aber haben wir drei entzueckend huebsche und groBe Restmuellcontainer vor dem Haus stehen, die nicht nur runde und eckige sondern auch kugelfoermige Trailerdosen gern bereitwillig aufnehmen...Joerg

 

Ja sagt mal, Ihr könnt doch nicht einfach das wertvolle Filmmaterial in die Mülltonne werfen ????

Und dann auch noch diese wundervollen Plasteschachteln und Filmdosen obendrein ???

 

Zu meiner Zeit bekamen wir die Werbevorpänne (so nannten wir altdeutsch noch diese Filme) mitunter in Packpapier eingewickelt und in selbstgebastelten Kartons und sind mit ihnen wie mit einem rohen Ei umgegangen. Die Nachspieler sollten schließlich auch noch etwas davon haben und so ein Werbevorspann musste mitunter ein Jahr und länger halten.

 

Daher verstehe ich solche Äußerungen nicht und kann nur hoffen und wünschen, dass sie als Gag gemeint waren.

Sonst wäre es ganz schön traurig, dem Filmmaterial eine so geringe Achtung entgegen zu bringen !!!

Link to post
Share on other sites

In Deutschland vielleicht, in Italien nicht !

Im Gegenteil: man wird von den Filmverleihern nicht mit Werbematerial und Trailern beliefert, solange man sich nicht verpflichtet, die Entsorgung desselben selbst zu uebernehmen !!! (Trailer EXPLIZIT im Vertrag eingeschlossen)

 

Joerg

Link to post
Share on other sites
In Deutschland vielleicht, in Italien nicht !

Im Gegenteil: man wird von den Filmverleihern nicht mit Werbematerial und Trailern beliefert, solange man sich nicht verpflichtet, die Entsorgung desselben selbst zu uebernehmen !!! (Trailer EXPLIZIT im Vertrag eingeschlossen) Joerg

 

Und dann wundert Ihr Euch noch, warum alles immer teurer wird, die Verleihkosten steigen und die Gewinne der Filmtheater dementsprechend geringer ausfallen?

Link to post
Share on other sites

Manfred,

hast du mal versucht, Werbevorspanne der Majors beim Lager zurückzubringen. Das Gesicht der Angestellten ist tötend. (Habt Ihr keinen Mülleimer?)

Traurig ist es nur für die kleineren Verleiher, da werden die WV noch fürn Nachspieler gebraucht, und wandern, wenn zurückgesandt ans Lager, gnadenlos in den Müll. Es ist übrigens hier nicht anders, als in Italien, allerdings heißt es: Zurückgeben, oder möglichst umweltgerecht entsorgen. Und das heißt nicht: Verkaufen oder weitergeben.

 

Stefan

Link to post
Share on other sites

trailer werden bei uns sogar von den verleihern zurückgefordert!

...und nicht nur von den kleinen !!!

so ist es im verleihbezirk düsseldorf- wenn´s irgendwo anders gehandelt wird, entzieht sich das meiner kenntniss stefan...

Link to post
Share on other sites

Ich habe in Deutschland ein Jahr lang bei einem Filmverleih gearbeitet und man war bei uns in den Bueros froh, wenn Kinos nicht auf die abwegige Idee gekommen sind, alte Trailer zurueckzuschicken. Nachdem der Film ersteinmal gestartet ist, haben die Trailer ihren Zweck erfuellt.

 

Manfred, auch wenn wenn Du es nicht glaubst: es ist genauso, wie Stefan es geschildert hat. Falls Du noch Zweifel haben solltest, empfehle ich Dir, bei einem Filmverleih anzufangen zu arbeiten.

 

GruB

 

Joerg

Link to post
Share on other sites

Korrigiert mich bitte, wenn ich es falsch sehe,

aber was spricht denn dagegen, natürlich in Absprache mit dem Filmverleih, dem Nachspieler Eurer Filmkopie schon den dazugehörigen Werbevorspann vorweg, also nachdem er bei Euch gelaufen ist, zu schicken?

 

Dann hätte doch auch schon das nächste Filmtheater gleich den passenden Werbevorspann und könnte ihn vorweg einsetzen und damit für den Film werben.

 

Ich weiß überhaupt nicht, wo dabei das Problem sein soll und man dieses wertvolle Werbematerial schon fast als einen "Ballast" ansieht. Wir haben das früher nur so gemacht und das lief wunderbar, reibungslos und jeder hatte etwas von dem Werbevorspann !

Link to post
Share on other sites

Hallo E VII B

 

die zeiten haben sich halt doch ein wenig geändert :lol: , denn wie du schon schreibst mußten wir früher jeden trailer oder vorfilm sofern überhaupt welche vorhanden waren unverzüglich weitersenden :wink:

es gab sogar filme bei denen mußte man jeden rausgeschnittenen filmschnippsel an den progress zurücksenden (damit niemand auf die idee kam sich dia´s daraus zu basteln :lol: ) und trotzdem ist so mancher augenzeuge oder vorfilm im heimischen keller gelandet.

aber heute ist das werbematerial in ausreichenden maße vorhanden und es ist nicht unbedingt notwendig jeden trailer sofort weiter oder zurückzu senden :wink:

den welcher vorführer hat heute nicht mindestens eine 2000m spule mit trailer in der ecke stehen ??? :wink:

Link to post
Share on other sites

Hi,

es ist heute billiger 4000 Trailer kopieren zu lassen, und jedem potentiellen Spieler eine Kopie als Massengutsendung zu senden, als auszusondern und festzulegen, wer eine braucht. Diese Menge Trailer kostet zudem weniger, als einmalig 30 Sekunden AV Werbung zur besten Sendezeit im unattraktiven Mittelteil eines Werbeblocks. Zudem hat ein zufällig im Kino eingesetzter WV sehr viel bessere Recallwerte in der Zielgruppe, als die Audiovision. Ich glaube, hier liegt der Grund, warum manche Major releases in dieser Weise beworben werden.

Gerade aufgrund dieser "Wegschmeismentalität" kommt es auf Kostensparpotentiale an, und das können runde Weißblechdosen gegenüber den rechteckigen Plaste- Frühstücksdosen sein.

 

Stefan

Link to post
Share on other sites
Korrigiert mich bitte, wenn ich es falsch sehe,

aber was spricht denn dagegen, natürlich in Absprache mit dem Filmverleih, dem Nachspieler Eurer Filmkopie schon den dazugehörigen Werbevorspann vorweg, also nachdem er bei Euch gelaufen ist, zu schicken?

Bei uns sieht das so aus: einen Vorspann hätte ich gerne mindestens fünf Wochen im voraus. Dieser Trailer läuft dann bis zum Start des entsprechenden Filmes. Soll ich ihn weiter an einen Nachspieler schicken, muß ich den Verleih nochmal anrufen (Faktor Zeit), wobei kein Verleiher eine Trailerdispo unterhalten dürfte, und anschließend

ein Päckchen zur Post bringen. (Faktor Zeit, Geld und: Post :shoot1: ).

Übers Filmlager ist das aber viel einfacher: disponier ich einen Film, schickt der Verleih nach Absprache eine Anweisung ans Lager, und ich hab' meinen Trailer zur rechten Zeit. Geht der Film zurück ans Lager, kommt das Trailerdöschen obendrauf und gut is. Kost nix, ist total simpel und für alle potenziellen Nachspieler steht zumindest ein Trailer wieder bereit.

Einziger Nachteil: kommen alle Vorspieler auf die Idee, unbedingt diesen einen geilen (Ice Age) Vorspann horten zu müssen, schau ich entweder in die Röhre, oder investiere -> (Faktor Zeit). Was aber recht selten vorkommt.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.