Jump to content
Sarah1984

Minolta Xl-400 - Super8mm

22 Beiträge in diesem Thema

Hallo meine lieben Super8mm Freunde, 

hat jmd die Erfahrung machen können, die Minolta XL 400  zu bedienen und damit zu filmen?

Ich würde mich über Erfahrungsberichte + Tips freuen !

 

Meine Fragen:

- Was bedeutet, die Aussage im Kassetten-Fach (ASA 25 100 & ASA 40 160)  , darf ich nur bestimmte Kassetten nutzen um die Lichtempfindlichkeiten gut anzupassen an die der Kamera und den Film?

- Was haben die drei Potis/Regler auf sich?

- In welchen Lichtverhältnissen stelle ich die Empfindlichkeit richtig ein?

- Was hat der Regler für eine Funktion?

 

Ich danke euch viel mal's...und grüsse euch

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich habe nur die 401 im Einsatz, eine unglaublich gute Kamera. Von der Bedienung her dürfte sie nahezu identisch mit deiner sein. Die 401 erkennt ASA100 Film wie Ektachrome 100D als 160 und belichtet ihn zu hell. Wie man die kamera trotzdem mit ASA100-Film nutzen kann, erklärt dieser schöne Artikel. http://super8wiki.com/index.php/Minolta:_how_to_adjust_XL-401/601_meter Bei mir funktionierte es problemlos. Ansonsten kann man auch einen externen Belichtungsmesser nehmen und die Belichtung manuell einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sarah,

 

die ASA Zahlen sagen aus welche File unterstützt werden. Wobei ASA und ISA das selbe ist. Je nachdem welcher Film eingelegt ist wird die Blende entsprechend weit auf oder zu gemacht.

 

Die Räder oder Potis auf der linken Seite haben verschiedene Optionen. Erkennen kann ich grad eine Intervallschaltung für Zeitraffer. Das andere müsste mann in der Beschreibung nachlesen.

 

Das Rad auf der rechten Seite schaltet zwischen Kunstlicht und Tageslicht um. Es dreht eigentlich nur einen Filter vor den Film.

 

Der Regler daneben regelt die Blende. Entweder auf Automatisch oder Manuell. Den aktuellen Blendenwert kann man dann ablesen. Für die ersten Versuche empfehle ich es auf automatisch zu stellen.

 

 

Gruß Brun

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ist die Bedienungsanleitung: http://www.mondofoto.com/manuals/minoltaxl400/

 

Laut Manual ist die Kamera nur für 160/40ASA-Filme geeignet. 100ASA kann man einigermaßen richtig belichten, wenn man die "+"-Gegenlichtkorrektur nutzt. Die Kamera blendet ca 1Blende auf. Du bist dann bei ca. 80ASA. Der Filterschalter sollte auf Glüh-Lampe stehen. Bei Sonne wird ein Orange-Konversionsfilter eingeschwenkt und man bekommt bei heutigen Tageslichtfilmen goldige Aufnahmen. Löse die Kamera bei geöffnetem Kassettenfach aus. Dann siehst du wie das Bildfenster flackert, die Blende sich schließt und wie der Filterschalter wirkt.

 

Schaue dir das Kassettenfach genau an, dann kannst du selber ermitteln, welche Filme deine Kamera unterstützt: https://www.frag-den-neudeck.de/Archive/688

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.12.2018 um 12:57 schrieb Patrick Müller:

Die 401 erkennt ASA100 Film wie Ektachrome 100D als 160 und belichtet ihn zu hell. Wie man die kamera trotzdem mit ASA100-Film nutzen kann, erklärt dieser schöne Artikel. http://super8wiki.com/index.php/Minolta:_how_to_adjust_XL-401/601_meter Bei mir funktionierte es problemlos. Ansonsten kann man auch einen externen Belichtungsmesser nehmen und die Belichtung manuell einstellen.

  

 

Warum erkennt die Kamera diese Ektachrome 100 Kassette als ISO 160 an? Und nicht als tatsächliche 100?

 

-Gibt es Videos bzg Belichtungsmesser, wie man damit genau die Belichtung einstellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ISO/ASA Wert wird über eine Kerbe in der Kassette erkannt. Je nach der Größe der Kerbe wird dann der Film entsprechend erkannt. Es gibt nun Kameras die alle Kerbengrößen auswerten können und es gibt Kameras die erkennen nur bestimmte Filme. Wenn jetzt z.B. deine Minolta nur die 160er Filme erkennen kann und du aber einen 100er Film einlegst, dann weis die Kamera davon nix und nimmt an das es ein 160er Film ist.

 

Jetzt kann man entweder die Kamera umbauen, dass sie auch den 100er Film richtig belichten kann. Oder man macht es altmodisch mit einen Belichtungsmesser und stellt entsprechend die Blende ein. Ich würde zu ersteren Raten.

 

Wie weit ist denn dein Wissenstand? Hast du schon Erfahrungen mit einer DSLR? Sind dir Begriffe wie Blende, Belichtungszeit und ISO Werte bekannt?

 

 

Gruß Brun

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Brun:

Wie weit ist denn dein Wissenstand? Hast du schon Erfahrungen mit einer DSLR? Sind dir Begriffe wie Blende, Belichtungszeit und ISO Werte bekannt?

 

 

Gruß Brun

Mein Wissenstand bzg der drei Begriffe ist da:) 

 

ABER meine Minolta kann 100 & 160 erkennen! So steh es im Kassetten-fach!

Deswegen das Grosse Fragezeichen !?

bearbeitet von Sarah1984 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was da im Kassettenfach steht, bedeutet "erkennt Filme mit 160 ASA Kunstlichtempfindlichkeit [die bei eingeschwenktem Tageslichtfilter 2/3 Blenden weniger Licht kriegen, und die dann effektiv noch 100 ASA Empfindlichkeit haben]".

Der Teil in eckigen Klammern steht da nicht und ja, er ist sehr verwirrend. 

 

Früher gab es quasi nur 160T und 40T Filme, daher spielte das nie eine große Rolle.

Es stimmt aber: Deine Minolta erkennt 100 ASA Tageslichtfilme von Haus aus nicht richtig.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt verstehe ich das ganze so langsam...

 

Praxis Beispiel:

-Ich nutze die Ektachrome 100D (Verstellt habe ich nichts in der Kamera), das Bild überbelichtet! OK...

 

Frage:

- Ist die Kamera dann um ISO ,,60,, überbelichtet?

- Sehe ich das überbelichtete Bild im Sucher?

- So weit ich weiss kann ich nur eine ganze Blende Heller oder Dunkler stellen in der Minolta? Würde das dann auch reichen?

 

Was ich auch nicht so ganz verstehe ist;

In der Blendeneinstellung in der Minolta XL 400 stehen zahlen wie: 1.4 / 2 / 4 / 11 / 32 / Close ! Sind das die Blendenzahlen?

 

Ich danke euch vielmals!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein 100 ASA Film wird als 160 ASA erkannt und damit um 2/3 Blende unterbelichtet (nicht überbelichtet).

Theseus‘ Tipp mit der Gegenlichttaste könnte funktionieren, damit wird um 1 Blende reichlicher belichtet, der 100er also somit effektiv um ca. 1/3 Blende überbelichtet.

Ganz genau belichtet die Kamera nur mit externem Beli und manueller Blendeneinstellung oder, wenn sie jemand auf 100 ASA umjustiert.

Voraussetzung ist Filterschalterposition auf Kunstlicht („http://www.mondofoto.com/manuals/minoltaxl400/).

Wie Du das unterbelichtete Bild im Sucher sehen möchtest, ist mir unklar.

Bei Kameras mit fest eingebauten Objektiv wie Deiner wird das Sucherbild vor der Blende ausgespiegelt, schon alleine, um immer ein helles Sucherbild zu haben.

Selbst, wenn das Sucherbild erst nach der Blende ausgespiegelt würde (wie bei Kameras mit Wechselobjektiven), wäre es halt nur etwas dunkler.

Und ja, das sind die Blendenzahlen

Hier noch ein Link auf eine Beschreibung aller Bedienelemente:

http://www.mondofoto.com/manuals/minoltaxl400/

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt 

Am 15.12.2018 um 19:51 schrieb F. Wachsmuth:

Was da im Kassettenfach steht, bedeutet "erkennt Filme mit 160 ASA Kunstlichtempfindlichkeit [die bei eingeschwenktem Tageslichtfilter 2/3 Blenden weniger Licht kriegen, und die dann effektiv noch 100 ASA Empfindlichkeit haben]".

Der Teil in eckigen Klammern steht da nicht und ja, er ist sehr verwirrend. 

 

Früher gab es quasi nur 160T und 40T Filme, daher spielte das nie eine große Rolle.

Es stimmt aber: Deine Minolta erkennt 100 ASA Tageslichtfilme von Haus aus nicht richtig.

 

Ich frage mich jetzt , wie erkennt die Minolta die K-40 Filme an? Normal als ASA 40? 

Und muss ich den Filter mit einklappen bei Tageslicht aufnahmen? oder nur bei Kunstlicht , also zu Hause?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

K40 ist ein Kunstlichtfilm. Da der sich allerdings nur noch zu Experimental Versuchen in Negativ SW eignet, ist es so ziemlich egal, ob das richtige Filter sitzt. 

 

Wieso nicht mit aktuellem Film, der beigeisterungsfähige Ergebnisse bringt? 

 

Wittner hat 50er SW Umkehrfilm. Den erkennt jede Kamera automatisch richtig und man kann das Ergebnis jedem zeigen. 

 

Solange man einigermaßen vernünftig gefilmt hat. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Veränderungen kann die Kamera nur 40 ASA und 160 ASA (mit dem vorgeschalteten Filter dann 25 ASA bzw 100 ASA) erkennen.

Ein 200 T (Tungsten = Kunstlicht) könnte dann evtl. als 160 ASA erkannt werden, was vielleicht noch gut geht (bei Tageslicht entsprechend weniger).

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist natürlich deine Sache. Ich rate aber dazu, nicht mit möglicherweise frustrierend en Ergebnissen anzufangen. K40 sind jetzt uralt und vollkommen offen im Ergebnis. 

 

Das dann noch in kaltem Kaffee zu baden, hat für mich nichts mit Film zu tun. 

 

Keine Wertung. Meine Meinung. 

 

Wenn du mit Vision filmen möchtest, bedenke, dass hier noch eine Positiv Kopie angefertigt werden muss. 

 

Da ich die XL 400 nicht kenne, kann ich nicht sagen, wie sie den 200er Vision erkennt. Im günstigsten Fall als 160.

 

Das ist aber bei Negativ korrigierbar. Die Negativ Filme haben große Belichtingsspielräume. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheint so. Hört sich aber evtl. auch nach Einzelbildgang an. 

 

 

Die wenigsten Filmer haben nur eine Kamera. Wenn du sowieso mit 200 t filmen möchtest, leg dir gleich eine zu, die das dann auch lesen kann. Z. B. eine Canon 814 XL S

bearbeitet von Freund.Filmsammler (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2018 um 21:50 schrieb Helge:

Ohne Veränderungen kann die Kamera nur 40 ASA und 160 ASA (mit dem vorgeschalteten Filter dann 25 ASA bzw 100 ASA) erkennen.

mit dem vorgeschalteten Filter meinst du: Sonnen Symbol ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×