Jump to content
filmempire

ERSTAUFFÜHRUNG BEN HUR

8 posts in this topic

"Ben Hur" startete im Atrium Stuttgart am Freitag 25. November 1960 in 70 mm Ultra Panavision. Die Linsen dafür mussten bei Isco bestellt werden und kosteten DM 10.000.

Erst 2 Jahre danach kam im September 1962 die 35 mm Auswertung in Stuttgart mit 23 Kopien in 23 verschiedenen Vorortkinos. Da frage ich mich, wieviel Kopien zu diesem Zeitpunkt in Deutschland

eingesetzt wurden, wenn nur im Raum Stuttgart schon so viele im Einsatz waren

image.thumb.jpeg.d63fe4cf7b32bf61f9602a2cc8a18808.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ungewöhnlich. Sind 23 Kopien in 23 Kinos zugleich sicher? Oder wie in unserer Stadt immer ca. 5-8 Kinos in der Nachauswertung im wöchentlichen Wechsel? Dann fehlen in dieser Annonce halt die konkreten Starttermine.

Soviel Potential hätte der Film nicht Mal in der Premierenwoche gehabt. 

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Außerdem wird das Bild sensationell klein gewesen sein.  Bildbeschnitt bei 35mm auf 2,5:1 (Kopf und Fussraum beschnitten) und bei 70mm U.P. auch 2,5:1 (seitlich beschnitten).

Frage mich, wo Ben Hur zur EA in 2,75:1 gelaufen sein soll?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb cinerama:

Außerdem wird das Bild sensationell klein gewesen sein.  Bildbeschnitt bei 35mm auf 2,5:1 (Kopf und Fussraum beschnitten) und bei 70mm U.P. auch 2,5:1 (seitlich beschnitten).

Frage mich, wo Ben Hur zur EA in 2,75:1 gelaufen sein soll?

 

Hallo Cinerama,

 

nur bei Video steht die Bildbreite zuerst, bei Film ist immer erst die Bildhöhe anzugeben.

Wie kommst Du auf 1:2,5? Du meinst 1:2,55?

Warum soll bei der Umkopierung von 1:2,75 auf 1:2,55 die Bildhöhe beschnitten worden sein? Bitte um Erklärung?

 

 

Danke und Grüße

 

Salvatore

Edited by Salvatore Di Vita (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

 

Bildbeschnitt bei 35mm auf 2,5:1 (Kopf und Fussraum beschnitten) und bei 70mm U.P. auch 2,5:1 (seitlich beschnitten).

Frage mich, wo Ben Hur zur EA in 2,75:1 gelaufen sein soll?


 

Ben Hur hatte in den 35 mm Erstaufführungskopien ja dickere Bildstriche um das Seitenformat annähernd zu erhalten.

Im Atrium wurden Ben Hur, wie auch Cinerama oder Cinemiracle in reduzierter Bildhöhe auch formatgerecht vorgeführt.

Mit den 23 verschiedenen Theater in Raum Stuttgart, kann sein, das die nacheinander spielten. Geht aber aus dem Inserat

nicht klar hervor. Ansonsten müssten ja zig 100 Kopien in der 35 mm Auswertung im Umlauf gewesen sein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die dickeren Bildstriche bei 35mm TC CS meinte ich konkret, hatte diese Kopie einmal. Erhalten wurde mit diesem A.R. 2.5:1  wenig, weder bei den Bildseiten noch in der Bildhöhe: ein Marketing.Gag. Nicht das, was man denken würde.

Das hiesige Haus hatte auch die 10 Tsd DM-Anamorphoten für 70mm eingerichtet, aber es war ein A.R. von 2.5: 1, niemals 2.75:1. M-G-M hatte das´bei 70mm auch in 2.5:1 empfohlen.

 

Bei R. Haines ist 35mm TC nicht richtig beschrieben: https://books.google.de/books?id=DFXhGtNKh0wC&pg=PA114&lpg=PA114&dq=BEN+HUR+70mm+Aspect+Ratio+MGM&source=bl&ots=Fg8S50TA0q&sig=ACfU3U3gHC31KSV-T-_sErDAqnLH9r3KdQ&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwjgsZnMy8jkAhVPNOwKHZ9lA3wQ6AEwEHoECAkQAQ#v=onepage&q=BEN HUR 70mm Aspect Ratio MGM&f=false Werde ihn demnächst drauf ansprechen.

Edited by cinerama (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb cinerama:

Ungewöhnlich. Sind 23 Kopien in 23 Kinos zugleich sicher? Oder wie in unserer Stadt immer ca. 5-8 Kinos in der Nachauswertung im wöchentlichen Wechsel? Dann fehlen in dieser Annonce halt die konkreten Starttermine.

Soviel Potential hätte der Film nicht Mal in der Premierenwoche gehabt. 

 

Gibt es eigentlich eine ungefähre Schätzung, wie viele 35mm Kopien MGM damals im Schnitt bundesweit zur Verfügung stellte?

 

Ich frag mich gerade, ob das in den 60er Standard war, dass auch Filme wie Ben Hur in der Nachauswertung im wöchentlichen Wechsel liefen? Nur eine Woche Laufzeit ist ja nicht gerade viel.

Von den Berg-Lichtspielen in Contwig (Rheinland-Pfalz) hab ich ein Ankündigungsplakat mit dem Startermin 28. September 1962

 

 

Bis zum 03. März 1961 lief Ben Hur bereits erfolgreich in verschiedenen deutschen Städten mehrere Wochen lang

Düsseldorf 16 Wochen
Dortmund 11 Wochen
Hamburg 10 Wochen
Nürnberg 10 Wochen
Berlin 6 Wochen
Kassel 9 Wochen
Köln 12 Wochen
Hannover 11 Wochen
Essen 10 Wochen
München 19 Wochen

Stuttgart 14 Wochen

 

Quelle: https://www.in70mm.com/news/2014/ben_hur/de/index.htm

 

 

 

Gruß, Schorsch

IMG_2420 -.JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb filmempire:

Ben Hur hatte in den 35 mm Erstaufführungskopien ja dickere Bildstriche um das Seitenformat annähernd zu erhalten.

 

 

Das ist dann aber eine Verkleinerung (Letterbox) bei der Kopierung und kein Bildbeschnitt, wie Cinerama geschrieben hat.

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×