Jump to content
Martin

Ist im Film "Giganten" eine Pause vorgesehen?

Recommended Posts

Liebe Leute,

 

wie die Überschrift schon suggeriert, stelle ich mir die Frage, ob im Film "Giganten" bei 192 Minuten Lauflänge eine feste Pause vorgesehen ist.

 

Liebe Grüße

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Martin:

Liebe Leute,

 

wie die Überschrift schon suggeriert, stelle ich mir die Frage, ob im Film "Giganten" bei 192 Minuten Lauflänge eine feste Pause vorgesehen ist.


Unsere EA Kopie hat keine Pause ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Martin:

 

Die rekonstruierte Fassung auf 35mm hatte auch keine Pause.

 

Eine Kritik von 1956 erwähnt, daß der Filme ohne Intermission lief.

Wird in diesem Artikel ebenfalls bestätigt:

 

Zitat

When we first screened it, we found that somehow or other the pace of the picture meant we could get away without an intermission, and we knew we had to run the picture that way. I would have predicted disaster for Giant, because when you have an intermission, people go out and talk about it; then they’re anxious to go back in and see the rest of it, and it’s not much of a burden on them. But the picture went straight through, and it’s always been run that way. The picture did extremely well; it had far more audience than any Warner Bros. picture ever had. (George Stevens)

 

Ausführlicher dazu im Buch Giant: George Stevens, a Life On Film (letzten Satz beachten):

 

giantintermission.png.e117f5397d486f59c08ab7ccff321bc6.png

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich "Giganten" 1968 vorführte war in der deutschen Fassung keine Pause kopiert trotz Überlänge!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also bei uns war damals eine Pause drin.

Nach der Szene, wo er (james Dean), Öl findet und

unter dem sprudelndem Öl steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es gab in der Tat eine Pause in den Erstaufführunskopien. Ich war noch in der Anlernphase im UT Saarbrücken als wir im Winter 1956/57 eine Kopie ( 1;66 mit 4-Kanal-Magnetton) mit Pause zeigten. Diese Pause ist auch dramaturgisch gut eingebaut gewesen.

Am Ende des 6. Aktes, nach Jet Rinks Prügelattacke auf Mr. Benedict, in der Vorgartenidylle im Kreise der Familie, endete Onkel Boudy's Satz :" ...Den Kerl hättest Du schon längst erschießen sollen, jetzt ist er zu reich!" mit einer Abblende.

- Pause - 

Der zweite Teil beginnt mit der Bebilderung eines ca. 15-jährigen Zeitsprunges und es geht weiter mit den schon erwachsenen Kinder.

Ideler Zeitpunkt für eine Pause!

Selbst auf den aktuelle Scheiben ist dies noch zu ahnen :

https://www.magentacloud.de/lnk/fW4uSKME

 

Edited by Klaus Peter Weber
video upload nicht gelungen (see edit history)
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...