Jump to content

Lawrence Of Arabia Picture Correction


Cremers Claus
 Share

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb DC:

 

 

Ah sorry, ich meinte natürlich den Bildbereich. Ich hab Mal reingeschaut beim Umschalten und eigentlich hätten die schwarzen Balken (oben und unten) grösser sein müssen. Ausgestrahlt sah es fast schon Richtung 16:9 aus. Also der Bildbereich war (aus meiner Sicht) nicht die volle CinemaScope Breite. Das meinte ich @Salvatore Di Vita. War halt flapsig ausgedruckt. Sorry dafür.

 

Hallo DC,

 

mir ist schon klar was Du sagen möchtest, aber der Film ist doch gar kein CinemaScope-Film.

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

 

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Salvatore Di Vita:

aber der Film ist doch gar kein CinemaScope-Film.

 

Mmh, also bei IMDb steht:

 

Aspect Ratio 2.20 : 1 (70 mm prints)
2.35 : 1 (35 mm prints)
2.20 : 1 (negative ratio)

 

Mir erschien das sichtbare Bildformat, welches ausgestrahlt wurde weder 2.20:1, noch 2.35:1.

 

Natürlich weiss ich, dass das TV Format 16:9 beträgt. Die Frage ist halt nur, was ich auf dem 16:9 zu sehen bekomme. Das ist ja mittels horizontalen oder vertikalen "schwarzen Streifen" (flapsig sag ich Mal "Kasch" 🙂 )umsetzbar und es muss nicht alles gleich auf 16:9 angeglichen werden. Grausam auch diese Ausstrahlungen von  1,35:1 Filmen, welche dann 16:9 formatfüllend zu sehen sind. -

 

Aber möglicherweise war ich ja durch diesen Treat so sensibilisiert, dass ich nun die "Flöhe husten höre (sehe)" und damit das Senderformat falsch bewertet habe. Wenn dem so ist, dann ziehe ist selbstverständlich meine Kritik zurück.

 

Rein subjektiv hat es mich jedenfalls irritiert. -

 

Aber wo wir gerade dabei sind. War denn die Sendevorlage identisch mit einem DCP für die Theaterauswertung? Sprich: Wurde beim Sendematerial auch die letzte restaurierte Fassung 1:1 genutzt, oder war das Material nochmals für TV Ausstrahlungen bearbeitet?

Und bitte schlag mich nicht. Ich bin kein Lichtbestimmungsexperte, oder Kopierwerksexperte.

 

Ich bin "nur" ein Fan von diesem, aber auch den anderen Langfilmproduktionen. "Lawrence", "Schiwago", "Kwai", "10 Gebote", "Cleopatra", "Vom Winde", "Ben Hur", "Lied vom Tod", "längste Tag", "Bounty", "Grösste Geschichte", "El CID", "Untergang d.r. Reichs".

 

Diese galten schon damals unter den Cineasten/Sammlern und Betreibern als Kult und wurden quasi immer als das "Olymp der Filmgeschichte" behandelt. Was sicher heutzutage noch zutrifft. Ich kann mich noch dran erinnern als die 70mm Kopie von 2001 in Münster eintraf. Der Chefvorfuehrer hat sie wie sein eigenes Baby, sorgsamst behandelt. Vermutlich lag es an der Person und natürlich an dem Theaterbetreiber an sich, der auch heute noch auf höchste Qualität setzt und bietet.

 

So, und nur so sollte es sein.

 

Werte müssen eben Werte bleiben und nichts vom Ramsch- und Wühltisch. Leider waren nicht alle Projektionisten in der BRD so sorgsam, zumindest nicht die Aushilfen.

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb DC:

 

Mmh, also bei IMDb steht:

 

Aspect Ratio 2.20 : 1 (70 mm prints)
2.35 : 1 (35 mm prints)
2.20 : 1 (negative ratio)

 

Mir erschien das sichtbare Bildformat, welches ausgestrahlt wurde weder 2.20:1, noch 2.35:1.

 

Ich habe die Ausstrahlung nicht gesehen, hast Du eine Aufzeichnung davon?

 

 

Viele Grüße

 

Salvatore

 

 

Link to comment
Share on other sites

Noch eine Ergänzung zu den Langfilmen die ich unter dem Aspekt der Produktionsjahre und/oder Inhalte, Aufnahmeverfahren und weiteren Besonderheiten überaus schätze:

 

Hier sei noch insbesondere auch "Spartacus" genannt, also die Kubrick Version. 

 

Filmisch ein Meisterwerk, wie ich persönlich finde und inhaltlich aktueller denn je.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb cinerama:

Wenigstens der deutsche Stereoton war vorzüglich.

Das ist bestimmt die korrekte Tonfassung an welcher nicht gebastelt wurde mit digitalen Signalen so wie auf Disc.

 

vor 18 Stunden schrieb DC:

Danke Jean-Pierre, aber mich hat in der Ausstrahlung gestört, dass (mal wieder) nicht die volle CinemaScope Breite zu sehen war.

Bildformat war absolut korrekt bei dieser Fernsehausstrahlung. ( 2.20:1 )

 

Das finde ich sehr lustig aus dem letzten Beitrag. ( Mediathek & DCP O Matic ) 

Edited by Cremers Claus (see edit history)
  • Thanks 2
  • Haha 5
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.