Jump to content

Sphere in Las Vegas


Recommended Posts

Ich bin ja normalerweise Fan von analoger Kinotechnik. Gestern war ich aber im wahrscheinlich grössten Kuppelkino der Welt. Ca. 150m Durchmesser, 18k Auflösung, 18000 Sitzplätze. LED Technik. Der extra für hier produzierte Film „ Postcard From Earth“ hat mich extrem begeistert. Ich bekomme meinen Mund wohl erst in ein paar Tagen wieder zu…

Zwar gibt es, je nach Sitzplatz, Bildverzerrungen aber so eine Bilqualität bei dieser enormen Bildgrösse ist unglaublich. Auch der Sound ist der Hammer. Über 160.000 Lautsprecher ist schon eine Hausnummer. Entwickelt wurde die Tontechnik in Berlin.

 

 

Edited by Utschke (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

I hab gehört, dass außerhalb des Kinos auch eine Art Ausstellung über die Technik präsentiert wird. Gab es eine Info dazu, wie dieser Film abgespielt wird?
Ich könnte mir vorstellen, dass es mehr als eine Datei gibt und diese dann entsprechend zusammengesetzt werden ähnlich wie bei ScreenX DCPs.

Link to comment
Share on other sites

Davon habe nichts mitbekommen. Da aber nichts projiziert wird, gibt’s da wahrscheinlich nicht wirklich viel zu sehen. Wahrscheinlich ein Raum mit vielen, vielen Audioverstärkern und Computer.

“Sphere“ hat dazu keine Ausstellung. Jedenfalls habe ich keine entdeckt.

Ich habe zwar Bilder im Innern gemacht, die können aber nicht das richtige Ausmaß vermitteln.

 

Hier ein Bild von außen, die richtigen, spektakulären Bilder gibt’s in den weiten des Netzes. Und es gibt auch tolle Seiten über die Aufnahmekamera, genannt „Big Sky“ (32TByte für 17 Minuten, 60Bilder/Sekunde)

IMG_3351.thumb.jpeg.0549e58b6d6c7257383abb05e9f730c8.jpeg

Link to comment
Share on other sites

Die Sphere ist kein Kino. Derzeit läuft allerdings nur der Film mehrmals am Tag. Tickets kosten von 99 bis 249 dollar. 🙈 

Es ist ne spannende Sache und wirklich ein Erlebnis, aber zu diesen Preisen muss man sich kein automatisches Showprogramm

reinziehen und dann am Ende ewig in den Massen stehen, da die normalen Exit-Wege wohl etwas knapp bemessen sind.

 

 

Edited by Sebastian (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Sebastian:

Die Sphere ist kein Kino…

 

 

Aha. Vielleicht für Dich nicht.

Laut Definition:

Kino:
Raum, Gebäude, in dem vor einem Publikum Filme gezeigt werden, in dem Filmvorführungen stattfinden
Link to comment
Share on other sites

Die Sphere Technik hat nichts mit normaler segmentierter Adressierung zu tun, das ist ein proprietäres System mit grundsätzlich individuell adressierbaren LEDs. Tatsächlich sind es sogar zwei Systeme, eins für die Aussendarstellung mit 1.2 Millionen LED-Clustern, und ein weiteres für innen mit 16k Auflösung.

 

Das zur Sphere gehörige Postproduktionsstudio in Burbank hat noch einmal eine verkleinerte Version davon, sozusagen als 'Vorschaumonitor'.

 

- Carsten

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist bestimmt beeindruckend. Die LED Module, die das können, habe ich auch schon gesehen. Tolle Teile, denn das ist ein LED-Gitter, Einzelmodule so 30x20cm groß mit Ansteuerung, und eben schalldurchlässig und biegbar.

Wäre eine Lösung für große Kino'leinwände'

Jens

Link to comment
Share on other sites

Was mich mal interessieren würde, Utschke, wie schneidet diese "Sphere" Monitorfläche ab im Vergleich zur Fremont Street ?

 

Auch dort gibt es ja eine große, gewölbte, nicht normgerechte Monitorfläche aus LEDs mit Videoaufnahmen und maßgeschneiderten Computerbildern (Diese überwölbt auf schätzungsweise 200 Metern den geradlinigenStraßenzug).

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Ich habe meine Tage nur auf dem Vegas Strip verbracht🤣Die „Bildwand“ in der Sphere ist im Betrieb nicht als LED Wand erkennbar. Zumindest für mich nicht. Und so riesig, dass man bei Naturaufnahmen mit Himmel denkt, dass man im Freien sitzt. Auch wegen der gleichmäßigen Helligkeit ohne einen Hotspot irgendwo. 
Um mit irgendwas vergleichen zu können und um eventuell Schwachpunkte zu suchen, sollte man in der Tat mehrere Male hineingehen. Aber das ist wohl bei den Ticketpreisen. (Sebastian hat sie ja gepostet) nicht wirklich drin. 
Ich saß auf einem der günstigeren Plätze, und da war schon eine deutliche Bildverzerrung erkennbar. Zumindest bei Gebäuden.  Aber das lässt sich bei einer Kuppelprojektion nicht auf jedem Platz vermeiden. Das ist bei den teuren Plätzen wohl besser, die waren aber zumindest bei einem Besuch nur zu circa 10 % belegt. Ringsherum war fast voll.

Edited by Utschke (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Danke, Utschke. Dann bietet die Sphere immerhin etwas fürs Geld, denn die Videokuppel der Fremont Street (Angepriesen als "The Fremont Street experience") weist schon ein wahrnehmbar grobes Pixelraster auf.

 

Dafür ist es kostenlos.

 

Ich werde dennoch nicht vergleichen können, denn 99 Dollar für einen Kurzfilm, das sind fast zweihundert Mark, bin ich schlicht nicht bereit zu zahlen.

 

Für den Preis erwarte ich mindestens ein funktionsfähiges Holodeck.

Edited by Lichtspieler
Rechtschreibung (see edit history)
Link to comment
Share on other sites

Da geh ich lieber selbst in die Natur raus und gehe wandern und das Himmelszelt bewundern, statt einer solchen Simulation der Wirklichkeit beizuwohnen. 18000 Sitzplätze? Wie lange muss man denn da warten, bis alle Platz genommen haben und die Vorstellung beginnt?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.