Jump to content

wie wird beowulf werden?


UlliTD
 Share

Recommended Posts

  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

bin generell von motion capture auf "photorealismus" getrimmt noch nicht überzeugt.

Mein Tip : 3D Markt USA: ok-gut, 2D Markt BRD: eher schwach-flop.

 

Aber - Habe bisher auch nur Ausschnitte und Trailer gesehen, bei Zemeckis leg ich mich erst fest wenn ich ihn gesehen habe.

 

Bei seinen regien "zurück in die zukunft", "roger rabbit", "forest gump", "contact" und "cast away" habe ich auch immer gedacht - nee, nicht mein ding und fand sie dann alle klasse.

 

Aber motioncapture? Ich denke einfach da ist der Markt und die Technik erst in 1,2 Jahren soweit und 3D ist in Europa einfach noch nicht flächendeckend installiert.

Link to comment
Share on other sites

3D wird sich meiner Meinung nach so auch nicht durchsetzen.

 

Als Gag mal ganz gut, aber wer will schon ständig irgend welche seltsamen Brillen auf haben... Und 3D aus einer Leinwand die zumeist wesentlich kleiner ist, als das Sehfeld....

Für mich persönlich nur müde...

Link to comment
Share on other sites

ich denke auch wie der schauersepp, ein kleines Potential wird er haben.

Ich tippe auf 800.000, wetten tu ich aber nicht. :lol:

 

Würde ich bei dem Film auch nicht. 800000 Besucher wären schon mehr als ich setzen würde. :shock:

Link to comment
Share on other sites

3D wird sich meiner Meinung nach so auch nicht durchsetzen.

 

Als Gag mal ganz gut, aber wer will schon ständig irgend welche seltsamen Brillen auf haben... Und 3D aus einer Leinwand die zumeist wesentlich kleiner ist, als das Sehfeld....

Für mich persönlich nur müde...

 

Also auch wenn ich bei Beowulf skeptisch bin - 3D vermute ich setzt sich dieses mal durch auf breiter Basis durch.

 

Vielleicht nicht in deinem Einzugsgebiert, aber nehmen wir mal ein Ballungsgebiet ala Rhein/Main, mittl. Neckarraum, Hamburg, Köln/DD, Berlin, München usw.

 

a) Nachfrage

"Mama ich will Shrek 4 in 3D sehen".

Die 3D zogen, je nach Film, doppelt bis sechsfach soviele Zuschauer wie die 2Ds in die gleichen Filme.

b) DCI-Umrüstung.

UCI und Odeon neispielsweise ruesten gleich 500 Sääle digital. Nicht nur DCI 2K, sondern gleich 3D. Die Mehrkosten sind gering.

c) Produktionstechnik.

Bisher wars komplex und teuer 3D zu drehen. Heute mit einer Beamsplitterlinse und einer 4K Kamera hat man keine Mehrkosten mehr, der Post ist nicht so wichtig ob sie nun 1*4 oder 2*2K bearbeitet.

d) Differenziator.

Viele werden ins Kino gehen weil sie sowas zuhause nicht erleben koennen. Und weder blueray noch hd-dvd haben derzeit 3D Normen.

f) Kritische Menge ueberschritten

Mit ueber 1000 3D Säälen schon jetzt in den USA und ueber 1000 weiteren bestellt ist die Einstiegsbarriere schon uebersprungen.

g= Animation

Der komplette Animationsmarkt wird ausschliesslich 3D. Mimimale Mehrkosten in der Produktion. Dreamworks Animation bspw. macht ab 2009 -nur- noch 3D.

 

Und dann schlicht und ergreifend - denk mal an Horrorshocker in 3D. Sci-Fi Monumentalfilme a la James Camerons Avatar. Monsters vs Alien in 3D - das wird richtig wild.

 

Nur neugierig - Hast du dir schonmal DCI 3D angesehen? Weil alle die ich bisher mit ins Kino geschleppt haben tippen, wie auch ich, das sich das dick etabliert.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich denke daran, wie man auf der Funkausstellung 3D Fernsehen (mit Projektion und Pol-Brillen) demonstrierte und mir der Beitrag mit Herrmann van Veen zu langweilig war.

Ich ziehe eine gute Story in 4:3, s/w und mono-Lichtton der Langeweile in Cinemaskope, Farbe, 3D mit 8 Kanal Sound vor.

Link to comment
Share on other sites

der trailer ist ok, vor allem wegen sexy angie, aber trotzdem wird er die 1 million nicht knacken...

 

wie sind den die US-Zahlen? Da ist er doch angelaufen, oder?

noch nicht

 

Beowulf

Friday Nov. 16

 

Animation

Distr.: Paramount

Release: 2,800

 

hach!

eine woche vertan, merci, wollte mich schon wundern.

Link to comment
Share on other sites

Wirkt über lange Strecken wie eine Fortsetzung von "300", nur eben noch artifizieller und durch die Performance-Capture (bitte nicht verwechseln mit "Motion Cature", wie öfter im Forum zu lesen war) auf der Linie von FINAL FANTASY, IMMORTAL - Rückkehr der Götter oder POLAR EXPRESS liegend: dabei wurde die Zeichnung in den Physiognomien und in der physiologischen Motorik sichtlich verfeinert, gleichwohl die Künstlichkeit nie ganz abgestreift werden kann.

 

Zum Ende ist der Kampf gegen den Drachen ein Highlight des Show-Downs. Die 3-D-Wirkungen sind dabei in das Kalkül der entfesselten "Kamera" von vorneherein strategisch eingebettet, die in Suspense-Manier durch den Raum wirbelt, um an vordergründigen Objekten innezuhalten, die dem Action-Plot zu immer neuen Überblendungen und Schockeffekten verhelfen.

 

Zum Drehbuch ist wenig anzumerken.

Link to comment
Share on other sites

@cinerama, hey eine Frage könnet SIE auch irgendetwas in dieses Forum schreiben ohne unbedingt einen auf "PSEUDO INTELEKTUELL" machen zu müssen...wenn ich das hier schon wieder lese...sorry da tritt bei mir die Fremdschämung ein oder in IHREN Worten: Ihre Artikulaton ist so aufgeblasen, dass es mich leider nicht mehr nur Perifär Tangieren kann... :!:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.