Jump to content

Filmvorführer Bezahlung als Nebenjob


albus

Recommended Posts

  • Replies 61
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Naja wir dürfen in alle Vorstellungen (solang platz is) mit lebenspartner/in

Während der Arbeistzeit sind Getränke frei und wir bekommen in unseren Restaurant 50% nachlass!

Popcorn darf während der Arbeistzeit auch gegessen werden solang kein Gast dies mitbekommt!

Aushilfen verdienen hier 6 € bis 7 € ist mehr los (also auch mehr zu schaffen) merkt man das auch am Gehalt!

Ich als festangestellter bekomme 9,5 std.

 

mfg

Link to comment
Share on other sites

Wo ist jetzt dieser rießen Unterschied? Wenn bei uns richtig harte Tage sind, bzw jetzt mit HP7 auch wieder kommen werden, bekommen die Aushilfen, sowie logischerweise Festangestellte auch Sonderzahlungen.

Ein Restaurant haben wir nicht dabei, deswegen können wir mit sowas nicht dienen. Allerdings gibt es auf alle Süßwaren und Flaschengetränke auch Mitarbeiterrabatt, im Grunde wird nur der Einkaufspreis gezahlt.

 

Ich hoffe für dich, dass du die 9,50€/Std Netto verdienst und nicht Brutto. Nur sagen Nettoverdienste leider nichts aus, da ich deine Lohnsteuerklasse und sonstiges nicht kenne.

 

Wenn man nun bedenkt, dass hier bei mir die Aushilfen bis zu 2€ mehr pro Stunde verdienen, der Rest rundrum allerdings gleich ist, kann ich keinen wirklichen Vorteil erkennen und verstehe deine scharfe Kritik auch nicht so recht. Wieviele 3D Filme kommen denn im Monat raus?

Abgesehen davon wären meine MA bestimmt nicht froh, wenn ich das Gehalt um 1-2€/std kürze nur, dass sie kostenlos 3D Filme anschauen können. Aber ich verspreche dir, ich werde sie fragen!

Link to comment
Share on other sites

wollte gar keine scharfe Kritik ausüben....ich verstehe nur nicht warum du bei 2/3D Filmen unterschiede machst....?

Mein verdienst ist brutto da kommen aber noch Zuschläge dazu! Ich bin sehr zufrieden mit dem!

Du schreibst:

Bei uns werden nicht nur Kassenkräfte, sondern auch Vorführer nach Stunden bezahlt und bekommen 8,-€/Std. Dafür muss aber auch Einlass gemacht, geputzt und im Süßwarenstand mitgeholfen werden.

 

Sowas mache ich freiwillig aber verlangt wird dies sehr sehr selten......!

 

sind wir dir auch Festangestellte oder alles Aushilfen?

Link to comment
Share on other sites

Zu den Aushilfen kommen noch 2 Festangestellte, die bekommen 11,-€ Brutto zzgl. Zuschläge.

 

Es ging mir vor allem um die Investitionskosten, sobald die Anlage bezahlt ist, wird es genauso gehandhabt wie mit 2D Vorstellungen. Wie du siehst ist bei mir der Stundenlohn auch noch ein wenig höher, aber wie ich schon geschrieben habe, ich werde den Vorschlag bringen und mal sehen wer sich darauf einlässt.

 

Bin absolut der letzte, der anderen nichts gönnt, es muss nur alles im Rahmen bleiben. Nur haben wollen und nichts geben klappt auf dauer nicht.

Leider muss man erst schlechte Erfahrungen sammeln und dafür müssen dann leider auch immer alle büßen, als Beispiel: Bis vor 2 Jahren waren bei uns sogar Popcorn und Getränke für Angestellte frei, die während ihrer Freizeit ins Kino gegangen sind. Das änderte sich allerdings, als eine Aushilfe mit ihren Freunden ins Kino ging und alle mit 2 Eimern Popcorn und 3L Getränken versorgte. Da sie sich an allen Süßwarenständen nur 1 Getränke und bißchen Popcorn geholt hat, fiel es im ersten Moment gar nicht auf. :angry:

Link to comment
Share on other sites

• bis zu 8 EUR Stundenlohn für die Aushilfen

• Getränke und Popcorn bzw. Süßwaren frei oder zumindest zum EK

• kostenlosen (2D)Filmbesuch so oft man will - und das auch noch mit Partner(in)

das sind ja himmlisch zu nennende Zustände und zeugen m.E. nach von Reichtum ... fehlt nur noch das schon oftmals hier beschworene und diskutierte Urlaubs- und Krankengeld für Aushilffskräfte.

 

Ich selbst habe etliche Jahre als Vorführer auf Aushilfenbasis gearbeitet - zuerst für 3,50 EUR später dann für 4,00 EUR und letztendlich dann für 5,00 EUR.

Und immer mit dem vollen Umfang an Verantwortung und Arbeit - soll heißen: Auf- und Abspiel, Trailerringe, Werbung für sechs Säle und die Projektion selbst.

Sowohl in meinem damaligen als auch in meinem jetzigen Betrieb waren o.g. Vergünstigungen aber nicht an der Tagesordnung.

 

Heutzutage verdient bei uns ein Vorführer 5,00 EUR, eine Kassen- und Tresenkraft 4,00 EUR und Servicepersonal 3,50 bis 4,00 EUR.

Freien Kinobesuch (wir haben kein 3D sondern noch richtigen Film) gibt es - wenn überhaupt - nur einmal im Monat, dann auch nur für den Mitarbeiter selbst und ist auch abhängig von der Wirtschaftslage und der Laune des Chefs. (Nein, um dem vorzubeugen: Es ist kein geldgieriger Tyrann!!!)

(Hat allerdings auch den Nachteil, dass kaum einer der Mitarbeiter die Filme selbst je gesehen hat).

 

Popcorn und Getränke (es sei denn, sie sind versehentlich fehlgezapft ;-) worden und dürfen offen ja nicht mehr verkauft werden) müssen voll bezahlt werden.

Link to comment
Share on other sites

Ich selbst habe etliche Jahre als Vorführer auf Aushilfenbasis gearbeitet - zuerst für 3,50 EUR später dann für 4,00 EUR und letztendlich dann für 5,00 EUR.

Und immer mit dem vollen Umfang an Verantwortung und Arbeit - soll heißen: Auf- und Abspiel, Trailerringe, Werbung für sechs Säle und die Projektion selbst.

Sowohl in meinem damaligen als auch in meinem jetzigen Betrieb waren o.g. Vergünstigungen aber nicht an der Tagesordnung.

 

Heutzutage verdient bei uns ein Vorführer 5,00 EUR, eine Kassen- und Tresenkraft 4,00 EUR und Servicepersonal 3,50 bis 4,00 EUR.

Freien Kinobesuch (wir haben kein 3D sondern noch richtigen Film) gibt es - wenn überhaupt - nur einmal im Monat, dann auch nur für den Mitarbeiter selbst und ist auch abhängig von der Wirtschaftslage und der Laune des Chefs. (Nein, um dem vorzubeugen: Es ist kein geldgieriger Tyrann!!!)

(Hat allerdings auch den Nachteil, dass kaum einer der Mitarbeiter die Filme selbst je gesehen hat).

 

Popcorn und Getränke (es sei denn, sie sind versehentlich fehlgezapft ;-) worden und dürfen offen ja nicht mehr verkauft werden) müssen voll bezahlt werden.

 

Sowas nennt man dann wohl moderne Sklavenhaltung.

 

Wenn dann als Argument von deinem Chef kommt, dass er sich keine höheren Löhne leisten kann: Zusperren. Gleich morgen.

 

Sparen? Ja.

 

Das Personal zu menschenunwürdiger Entlohnung arbeiten lassen, damit es noch irgendwie läuft? Das darf einfach nicht sein.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Himmlische Zustände? :rolleyes: Es wird noch genörgelt was das Zeug hält ...

Aushilfen müssen wenn nur noch die 35mm Werbung zurückspulen und einlegen (2 Säle) die restlichen Säle sind Digital, da gibt es kaum mehr arbeit im Vorführraum.

 

Auf- und Abbauen der Filme übernehme ich eigentlich zu 99% selbst.

Link to comment
Share on other sites

Sowas nennt man dann wohl moderne Sklavenhaltung.

Wenn dann als Argument von deinem Chef kommt, dass er sich keine höheren Löhne leisten kann: Zusperren. Gleich morgen.

Sparen? Ja.

Das Personal zu menschenunwürdiger Entlohnung arbeiten lassen, damit es noch irgendwie läuft? Das darf einfach nicht sein.

Ist aber doch heutzutage leider Normalität ... siehe Fastfood-Ketten (dort sogar die Festangestellten), Discounter, Märkte ...)

Deutschland wird immer mehr zum Niedriglohnland und das, was uns von den Entwicklungsländern noch unterscheidet ist, dass unsere Hütten noch aus Stein sind und Strom und Wasser haben. Noch.

Link to comment
Share on other sites

Himmlische Zustände? :rolleyes: Es wird noch genörgelt was das Zeug hält ...

Aushilfen müssen wenn nur noch die 35mm Werbung zurückspulen und einlegen (2 Säle) die restlichen Säle sind Digital, da gibt es kaum mehr arbeit im Vorführraum.

Auf- und Abbauen der Filme übernehme ich eigentlich zu 99% selbst.

Bei dem Lohnniveau würde ich selbst bei Dir noch als Aushilfe anfangen aber nur, wenn Du kein Digital hättest.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn ich selbst 5,00 EUR nicht gerade für eine üppige Bezahlung halte, so verstehe ich die ganze Aufregung teilweise dennoch nicht so richtig.

Hier fallen dauernd Satz- und Diskussionsfragmente wie:

• 5,00 EUR sind zu wenig ...

• alles menschenverachtend ...

• moderne Sklavenhaltung ...

• wenn es Leute gibt, die dafür arbeiten - selber Schuld ...

 

Fragt doch bitte einmal die Menschen, für die 5,00 EUR immerhin das Fünffache von den demokratisch-staatlich verordneten "Ein-Euro-Jobs" sind.

Das ist nämlich der hier vielzitierte moderne Sklavenhandel der in der BRD den Grundstein für ein Niedriglohnniveau gelegt hat, das inzwischen nur noch von südostasiatischen Ländern nach unten hin getoppt wird.

Link to comment
Share on other sites

Sag mal bitte, wieso bist du denn so negativ eingestellt? Wenn man gut mit seinen Mitarbeitern umgeht, dann haben da alles was von. Allein schon dass die Leute Spaß an der Arbeit haben und ein gutes Betriebsklima herscht....

Link to comment
Share on other sites

Sag mal bitte, wieso bist du denn so negativ eingestellt? Wenn man gut mit seinen Mitarbeitern umgeht, dann haben da alles was von. Allein schon dass die Leute Spaß an der Arbeit haben und ein gutes Betriebsklima herscht....

Ich bin doch nicht negativ eingestellt und schon überhaupt nicht gegenüber meinen Kollegen, mit denen ich letztendlich im selben Boot sitze.

Ich finde es nur immer etwas befremdlich, wenn allerorts und von allen über die Höhe der Bezahlung in Schulmeistermanier diskutiert und kritisiert wird.

Fakt ist doch wohl: Die Löhne werden keineswegs mehr steigen - die Steuern, Abgaben und Preise hingegen schon.

Ändern können wir an beidem nichts und wir müssen froh sein, überhaupt noch einen Job zu haben, ihn zu behalten und wer einen sucht, ihn zu bekommen.

 

Auch wenn ich nur ein "Arbeitnehmer" im üblichen Sinn bin, so verstehe ich dennoch von Betriebswirtschaft soviel, dass ich mit gutem Gewissen beurteilen kann, ab welchem Stundenlohn sich bei welcher Personaldichte Kino überhaupt noch lohnt.

Link to comment
Share on other sites

Wenns nicht loht dann wird abgeschlossen. Man zahlt an Lohn was man zahlen muß, keinen Cent mehr. Ist dann evtl auch ne Frage der Verhandlung, für jmd der neu anfängt isses aber ne schwierige Position, nach einigen Jahren kann man fordern (wenn man notfalls ne Alternative hat, und am besten Cheffe das auch weis)......

Mit Kino wird auch heutzutage richtig Geld gemacht (ok, nicht überall, aber wenns so ist, sieht es das geschulte Auge, man denke an die Gewinspanne beim gepoppten Corn). Mir persönlich ist zwar der gekühlte Korn lieber, aber rechnen kann ich schon.....

Link to comment
Share on other sites

ohhhhk, das ihr euch jetzt alle prügelt war natürlich nicht meine absicht! :D

ich halte mal aus der grundiskussion fest: das is zuwenig, ein bischen was muss noch gehen. Ich wollte eigentlich gestern mit dem Mann sprechen aber er war nicht da, hab dann mit einem anderen vorführer nochmal etwas "mitgeschaut" da sahs tatsächlich auch schon anders aus ;) allerdings würd ichs auch trozdem nich für so wenig machen, is zwar auch halb so wild, aber da da alles sehr eigen ist mit dem man umgehen muss, kann man halt auch recht viele fehler machen, also "einfach" is das auch wieder nicht, und ich werd wohl immer froh sein, wenn die dinger laufen^^

mal sehen ich bleibe weiter drann und hoffe verhandeln zu können ;)

albus

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn ich selbst 5,00 EUR nicht gerade für eine üppige Bezahlung halte, so verstehe ich die ganze Aufregung teilweise dennoch nicht so richtig.

Fünf Euro? Dafür schwingt keine Putzfrau den Feudel. Werden im Bereich Filmvorführer wirklich Menschen für diesen Hungerlohn beschäftigt?

Link to comment
Share on other sites

Gemäß Tarifvertrag liegt der Stundenlohn meines Wissens so um die 8 Euro.

 

Aushilfen - je nach Verwendung - können sicher etwas weniger bekommen als Festangestellte mit mehr Verantwortung.

 

5 Euro kann man einem Schüler zahlen, der einfach etwas dazuverdienen will. Aber niemandem, der sich seinen Unterhalt selbst verdienen muß.

 

Weniger zu zahlen ist meiner Meinung nach klar daneben. Derjenige nutzt die Unwissenheit von Schülern etc. aus.

Link to comment
Share on other sites

Fünf Euro? Dafür schwingt keine Putzfrau den Feudel. Werden im Bereich Filmvorführer wirklich Menschen für diesen Hungerlohn beschäftigt?

Ja, es werden!

Na dann schau Dir auch einmal die Löhne der, bei Leiharbeitsfirmen und/oder Gebäudereinigungsfirmen, Beschäftigten an.

Akkordarbeit ohne Rechte und das für Stundenlöhne noch unter 5,00 EUR.

So absurd es klingen mag - so wahr ist es leider auch: Macht mal Eure Augen auf und vergesst doch endlich einmal den Menschen als humanistisches Wesen und versucht einmal, ihn mit den Augen des Kapitalisten zu sehen ... als eine Zahl in der Berechnungsformel der Wirtschaftlichkeit und letztendlich des Profits. Und diese Zahl gilt es so klein wie möglich zu halten!

 

Gerade im Bereich der Minijobs - und um diese geht es ja in dieser Diskussion - "gedeihen" hier in Deutschland in zunehmendem Maße "Auswüchse", die oftmals schon fast kriminelle Züge annehmen. Gewerkschaften kümmern sich - wenn überhaupt noch - höchstens um die Belange von Festangestellten, nicht aber um die der 400-Euro-Jobber. Diese sind quasie Freiwild und arbeiten in einer gesetzlichen Grauzone.

 

Fakt ist in vielen Fällen, dass durch die Minijobber in zunehmendem Maße Arbeitssplätze kaputt gemacht werden. Entlassene Mitarbeiter werden durch zwei oder drei Minijobs besetzt - allemal billiger als ein neuer Festangestellter, da keine Steuern und/oder Sozialleitungen abgeführt werden müssen und man diese Minijobber einfach und ohne Nennung von Gründen von einem zum anderen Tag entlassen kann.

Damit ist eine neue Qualität der Wegwerfgesellschaft geboren!

Link to comment
Share on other sites

Fragt doch bitte einmal die Menschen, für die 5,00 EUR immerhin das Fünffache von den demokratisch-staatlich verordneten "Ein-Euro-Jobs" sind.

Das ist nämlich der hier vielzitierte moderne Sklavenhandel der in der BRD den Grundstein für ein Niedriglohnniveau gelegt hat, das inzwischen nur noch von südostasiatischen Ländern nach unten hin getoppt wird.

 

1€ sind es ja im endeffekt nicht, die leute bekommen immerhin die Wohnung bezahlt und noch 35x€ also ganz so extrem ist es nicht!

 

aber allgemein hast schon recht das 400 € leute teilweiße ziemlich wenig rechte durchsetzen können.

Viele wissen nicht einmal das einem auch Urlaub, lohnfortzahlung bei Krankheit ect. zusteht!!

 

aber es gibt auch positive. Ich hab noch einen nebenjob da bekomm ich 7,5 € (für lockere Arbeit) Urlaub und kann im notfall auch mal krank sein ohne auf geld zu verzichten!

aber wie gesagt sehr selten is sowas

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now



×
×
  • Create New...

Filmvorführer.de mit Werbung, externen Inhalten und Cookies nutzen

  I accept

Filmvorfuehrer.de, die Forenmitglieder und Partner nutzen eingebettete Skripte und Cookies, um die Seite optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, sowie zur Ausspielung von externen Inhalten (z.B. youtube, Vimeo, Twitter,..) und Anzeigen.

Die Verarbeitungszwecke im Einzelnen sind:

  • Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen
  • Datenübermittlung an Partner, auch n Länder ausserhalb der EU (Drittstaatentransfer)
  • Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen- und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen
Durch das Klicken des „Zustimmen“-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für diese Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zu. Darüber hinaus willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 DSGVO ein, dass auch Anbieter in den USA Ihre Daten verarbeiten. In diesem Fall ist es möglich, dass die übermittelten Daten durch lokale Behörden verarbeitet werden. Weiterführende Details finden Sie in unserer  Privacy Policy, die am Ende jeder Seite verlinkt sind. Die Zustimmung kann jederzeit durch Löschen des entsprechenden Cookies widerrufen werden.