Jump to content

Joerg

Mitglieder
  • Content Count

    480
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Joerg

  1. Lieber Jeff Smart, nach Wikipedia schlaegt das Eszett zurueck: Großschreibweise mit Versal-Eszett[Bearbeiten] → Hauptartikel: Großes ß Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts gab es Ansätze, das deutsche Alphabet um eine Großbuchstabenform des ß zu ergänzen. Am 4. April 2008 wurde auf Initiative des Deutschen Instituts für Normung (DIN) der Unicode-Zeichensatz offiziell um den Großbuchstaben des ß erweitert.[34] Mit der Veröffentlichung des Zusatzes 4:2008 zur Norm ISO/IEC 10646 am 23. Juni 2008 ist das große ß auch nach internationalem Standard technisch möglich.[35] Dies hat bisla
  2. Ich weiß es nicht. Heute Abend ist bei mir wieder Kino: ich zeige "La vie en rose" mit einem Netten Vorprogramm. 2,5 Stunden Dauerbetrieb wird von der Ernemann 15 erwartet. Ich hoffe, diesmal schaltet sie nicht zwischendurch ab.
  3. Das kann ich zum Glück als Ursache ausschließen :-)
  4. Danke fuer die schnelle Antwort. Mit der Endabschaltung meinte ich die durch das Herunterfallen des Pendelarmes normalerweise herbeigeführte Abschaltung. Wenn mitten in der Projektion die Maschine abgeschaltet hat und neu gestartet werden mußte, funktioniert am Ende diese Endabschaltung nicht mehr.
  5. Mein Ernemann 15-5000-Projektor schaltet in letzter Zeit nach ca. 1,5 Stunden Projektion mitten im Film plötzlich und grundlos ab. Das war bis vor einem Monat nicht so und ist im letzten Sommer trotz Hitze nie passiert. Wenn ich dann erneut die Starttaste drücke, startet er ganz normal und läuft meistens bis Filmende problemlos weiter. Ich habe allerdings festgestellt, daß er dann nicht mehr das Ende des Filmes erkennt und Motor und Lampe weiterlaufen. Ich stoppe dann durch Druck auf die Stop-Taste manuell. Im Vorführraum werden bis zum Ende der Projektion ca. 35°- 40°C erreicht.
  6. Das sehe ich nicht so. Wenn Du Dir mal die beiden Seiten dieses Themas nochmals durchliest, wirst Du feststellen, daß Preston Sturges seit November mehrmals öffentlich schriftlich bestätigt hat, daß die Veranstaltung stattfinden wird. Wer solche Ereignisse öffentlich ankündigt, hat selbstverständlich auch eine moralische Verantwortung seinen Besuchern gegenüber und muß damit rechnen, daß, da sich jeder Interessierte darauf verlässt, seine Ankündigung natürlich eine Kette von Konsequenzen auslöst, wie z.B. die meiner bereits getätigten Flugbuchung. Es ist absolut unverantwortlich und u
  7. Hallo Preston, kannst Du mir bitte die bereits an AirBerlin bezahlten 100 Euro fuer meinen extra fuer Euer Festival gebuchten Flug von Mailand-Linate nach Stuttgart überweisen ? Da ich mich auf Eure Ankündigung verlassen hatte, habe ich nämlich einen nicht erstattbaren Flug gekauft, denn damit, daß ein Festival kurzfristig abgesagt wird, rechnet schließlich niemand ! Gruß Jorg
  8. Eure ganzen Sachen (Tasche, Filme und Lautsprecher) habe ich im Saal gefunden, weil ich der Letzte war. Und wenn ich nicht die Mitarbeiter der Stadthalle gebeten hätte, Herrn Ritter anzurufen und die rechtmäßigen Eigentümer zu recherchieren, lägen sie da wahrscheinlich heute noch oder wären von den Fotoboersenleuten des Folgetages mitgenommen worden.
  9. Mein Kino in Mailand wird im Dezember abgerissen. Ein Treffen während der Expo-Zeit in meinem Privatkino zu veranstalten, wäre also eine tolle letzte und interessante Chance, die man bei der Gelegenheit auch mit einem Besuch der Weltausstellung verbinden könnte. Projektoren sind allesamt vorhanden: Elmo GS1200 Xenon, 16mm Xenon und 35mm Xenon. Und Flüge in den Großraum Mailand gibt es nun wirklich total billig und von jeder Milchkanne. Sogar die Flüge zum City-Airport kosten nicht die Welt. Gruß Jorg
  10. Also ich würde mich schon sehr über die Projektion der Langnese-Rolle freuen. Schließlich stellt diese Art der Eiswerbung ein Stück deutscher Kinokulturgeschichte dar, die man heute sonst nirgendwo mehr zu sehen bekommt.
  11. Ich bin erfreut, daß mein Beitrag auf Solidarität gestoßen ist. Allerdings finde ich schon, daß man, wenn man schon mal in Deidesheim ist, sich die typische, gute lokale Küche in authentischem Ambiente nicht entgehen lassen sollte. Sich nur um des Essens willen mit etwas "magenfüllendem vollzustopfen", fände ich schade, denn auch zu angemesseneren Preisen muß der Genuß keineswegs auf der Strecke bleiben, wie ich im letzten Jahr in einem netten Restaurant-Familienbetrieb zu meiner größten Zufriedenheit feststellen durfte. Und man sollte auch nicht vergessen, daß Deidesheim fuer seine We
  12. So war es von mir allerdings nicht gemeint, ganz im Gegenteil: da im Deidesheimer Hof der Genuß auf der Strecke bleibt, habe ich vorgeschlagen, woanders essen zu gehen, wo das Essen nicht nur günstiger sondern auch BESSER ist ! Und Saumagen gibt es ohnehin in jedem Deidesheimer Restaurant, ist aber bei den vielen Vegetariern nicht immer das Nonplusultra. Reservierungen kann man auch absagen. Oder bekommt Herr Ritter dafür vom Deidesheimer Hof eine Provision ?
  13. Da ich bei Thomas mitfahre, bin ich auch von Freitag bis Sonntag dabei und freue mich schon sehr ! Im vergangenen Jahr ist mir allerdings das Restaurant des Deidesheimer Hofs sehr unangenehm durch sein unangemessenes Preis-Leistungsverhaeltnis aufgefallen. Die Küche war mittelmäßig, die Portionen zu klein und die Preise zu hoch. Hier in Mailand (das bekanntlich zu den 20 teuersten Städten der Welt gehört) bekomme ich zum halben Preis größere Portionen von besserer Qualität. Dies ist mal wieder ein klassischer Fall der Touristenabzocke: wer die beste Lage und die schönste Aussicht ha
  14. Aber Leute, habt Ihr denn ganz vergessen, daß die Eisenbahn in Deutschland schon seit fast 10 Jahren nicht mehr "Die Bahn" sondern "BAHN" heißt ? Ersteres wurde nämlich von den ausländischen Kollegen des Ex-Bahnchefs stets fuer das Firmenimage etwas kontraproduktiv mißverstanden: "Hartmut Mehdorn, CEO of die Bahn" :mrgreen:
  15. @Bali-Kino: danke fuer den Hinweis ! Ich bin dann erstmal weg - zum Nonchons essen. :mrgreen:
  16. @Bali-Kino: Was sind Nanchos ? Ich kannte bisher nur Nachos. Sind Nanchos hingegen eine neue Version der Nachos ?
  17. Ich wueßte zu gern, wer hinter dem Decknamen Borste steckt. Aber egal. Ich habe mal den Filmbahnblock abgenommen und kann nun die Blende sehen. Diese scheint mir allerdings relativ präzise eingestellt zu sein. Wie war das nochmal: oberes Blendenziehen auf der Leinwand = Blende schließt zu spät ? Oder öffnet zu früh ? Danke und Gruß Jorg
  18. Mit meiner Ernemann 15 sehe ich in der Projektion ein leichtes Blendenziehen im oberen Viertel des Bildes während des Abspanns (weiße Schrift auf schwarzem Grund). Was kann ich tun, um das Problem zu beheben ? Und sind die Blendenfluegel vielleicht sogar extrem kurz, sodaß immer ein leichtes Blendenziehen auftritt ? Ich erinnere mich, daß sowas bei einigen Projektormodellen zum Helligkeitsgewinn gewollt war. Danke und Gruß Jorg
  19. Hey Chris, ich habe eine Idee: da Du Dir auch sonst gerne Entscheidungen von Deiner Freundin abnehmen laeßt, warum zeigst Du ihr nicht Deine Beiträge, bevor Du sie postest ? Weibliche Sensibilität bewirkt manchmal Wunder :D
  20. Hallo, ich überlege, ob ich nach Deidesheim kommen sollte. Leider sind der damit verbundene Kostenaufwand und die extrem schwere Erreichbarkeit des Ortes mittels öffentlichen Personennahverkehrs leider eher abschreckend. Gibt es zufällig jemand, der mich aus einer Stadt mit Flughafen (Frankfurt oder Stuttgart) mitnehmen könnte ? Danke und Gruß Jorg
  21. Daß dieser antisemitische Propagandafilm bisher unbekannt war, ist auch besser so ! Man stelle sich vor, dieses Machwerk stamme aus den dreißiger Jahren anstatt aus den Sechzigern, dann wird einem sofort klar, was einem hier auf perfide Art vorgeführt wird. Daß sich Heinz Erhardt fuer so etwas hergegeben hat, ist schockierend und absolut unmöglich !
  22. Habe mir soeben den Artikel durchgelesen. Werden darin mal wieder die Sammler belächelt ? Ein Abgesang auf den Schmalfilm ? Dem depressiven Grundton des Textes nach zu urteilen, scheint es mir fast so. Sehr schade, ich hätte es anders geschrieben.
  23. Hallo Martin, kannst Du bitte auf meine privaten Nachrichten antworten ? Danke !
  24. Habe heute endlich Interstellar in 70mm im Arcadia Melzo (Mailand) gesehen und war über die Technik überrascht: ein fast brandneuer Cinemeccanica-Projektor aus 2005 kam zum Einsatz ! Ton war DTS. Bildstand gut, jedoch leichtes Wackeln in der Breite. Die meisten dürften dies jedoch nicht bemerkt haben. Ein Flackern bei den hellen Stellen habe ich nicht feststellen können. Allerdings war die Lampe nicht perfekt zentriert: der Hellichkeitsabfall links oben war etwas stärker akzentuiert als in den anderen drei Bildecken. Trotzdem war es fuer mich eine große Emotion, nach 14 Jahren mal wi
  25. Montag werde ich Interstellar in 70mm sehen: im Arcadia Melzo (Mailand) und bin jetzt schon ganz aufgeregt, denn mein letzter 70mm-Filmgenuß liegt schon lange zurück: 1999 in Bremen (Vertigo) und 2000 in Hamburg (in 80 Tagen um die Welt und Lawrence von Arabien).
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.