Jump to content

Joerg

Mitglieder
  • Content Count

    480
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Joerg

  1. Sind die Preise fuer 35mm-Kopien in Deutschland inzwischen so hoch ? Hier in Italien kaufe ich neue Filme ein paar Monate nach Start fuer 50 Euro pro Kopie.
  2. Wie bereits in der Ueberschrift formuliert, moechte ich gern wissen, welcher der beiden Boxentypen qualitativ besser ist. Gibt es die Moeglichkeit, irgendwo online Datenblaetter darueber einzusehen ? Ich habe gehoert, daB die Version Control 1C neuer ist als Control 1, letztere jedoch eine hoehere Leistung habe. Wer kann mir weiterhelfen ? Vielen Dank im voraus und beste GrueBe Joerg
  3. Also sonderlich praezise ist die Karte ja nicht gerade: Das Land Berlin fehlt vollstaendig und Bremerhaven (2. Stadt des 2-Staedte-Staates Bremen) ist mal wieder vom unwissenden Kartographen in Niedersachsen eingemeindet worden... Darueber hinaus: Stadtstaaten wie San Marino (immerhin die aelteste Stadtrepublik der Welt mit mehr als 1700 Jahren Unabhaengigkeit), Monaco, Liechtenstein etc. wirken von der Schreibweise her wie einfache Staedte der angrenzenden Flaechenlaender. Normalerweise werden die Namen aller Staaten aber komplett groBgeschrieben waehrend die einfacher Staedte nur den Anfa
  4. Hallo, mich interessiert, wie hoch, gesehen auf die gesamten Filmtheater in Deutschland (besser noch: in Europa), der Anteil der Kinos ist, die ueber eine digitale Tonanlage verfuegen. Interessant waere auch eine Aufgliederung nach Marken (Dolby, etc.). Gibt es darueber verlaeBliche Erhebungen ? GruB Joerg
  5. Mich an meine Zeit beim Filmverleih erinnernd, wurden auch bei uns hin und wieder tatsaechlich Trailer angemahnt. Allerdings ausschlieBlich aus anderem Grund, naemlich um diejenigen zu bestrafen, die chronisch unpuenktlich zahlten oder mit denen das Geschaeftsverhaeltnis aus anderen Gruenden nachhaltig gestoert war. So haben wir einem Kunden gegenueber einmal ca. 45 Trailer der vergangenen fuenf Jahre zurueckgefordert. ErwartungsgemaeB hatte er natuerlich nur noch die wenigsten davon. Herrlich, wie wir ihm damit anschlieBend das Leben haben versauern koennen... GruB Joerg
  6. Stefan, Du sprichst mir aus der Seele... Joerg
  7. Ich habe in Deutschland ein Jahr lang bei einem Filmverleih gearbeitet und man war bei uns in den Bueros froh, wenn Kinos nicht auf die abwegige Idee gekommen sind, alte Trailer zurueckzuschicken. Nachdem der Film ersteinmal gestartet ist, haben die Trailer ihren Zweck erfuellt. Manfred, auch wenn wenn Du es nicht glaubst: es ist genauso, wie Stefan es geschildert hat. Falls Du noch Zweifel haben solltest, empfehle ich Dir, bei einem Filmverleih anzufangen zu arbeiten. GruB Joerg
  8. In Deutschland vielleicht, in Italien nicht ! Im Gegenteil: man wird von den Filmverleihern nicht mit Werbematerial und Trailern beliefert, solange man sich nicht verpflichtet, die Entsorgung desselben selbst zu uebernehmen !!! (Trailer EXPLIZIT im Vertrag eingeschlossen) Joerg
  9. Ach, Du meinst das zwischenzeitliche Lagern der leeren Dosen waehrend der Trailer im Einsatz ist ? Daran habe ich nicht gedacht und bitte um Entschuldigung. Aber macht denn dies, das Volumen betreffend, einen derartig groBen Unterschied, ob der Trailer eine runde oder eine eckige Verpackung hat ? GruB Joerg
  10. Ich schlieBe mich Stefans Meinung gern an. Bei uns im Kino (Multiplex mit 10 Saelen) werden, nachdem der jeweilige Film erst einmal gestartet ist, saemtliche Trailer umgehend entsorgt (sofern ich sie nicht privat mitnehme...). Zwar sind unsere Muelltonnen nicht rund, anstelle dessen aber haben wir drei entzueckend huebsche und groBe Restmuellcontainer vor dem Haus stehen, die nicht nur runde und eckige sondern auch kugelfoermige Trailerdosen gern bereitwillig aufnehmen... Nun mal im Ernst, Leute: findet ihr das nicht etwas mueBig, ueber derlei Dinge zu diskutieren ? Warum werft ihr da
  11. Ich kann die Aufregung wenig nachvollziehen, denn in Italien (wo ich "seBhaft" bin) sind Trailerdosen grundsaetzlich rund und es hat sich noch niemand darueber beschwert. GruB Joerg
  12. Wenn man mit Victoria 5 arbeitet, ist es leider unvermeidlich, die Folie fuer den Objektivwechsel auf der Tonspurseite anzubringen... Joerg
  13. Hallo Cineast, ich befuerchte es gibt Fragen, die sollte man lieber nicht stellen... Joerg
  14. Hallo Max Biela, vielen Dank fuer das Angebot aber "Dolby Stereo" habe ich schon... GruB Joerg
  15. Wo wir gerade beim Thema sind: hat es eigentlich auch einmal ein Dolby-SR-Schild (ich meine die Fruehversion mit dem Schriftzug "Spectral Recording - Dolby Stereo SR") in Kunststoff-Massiv-Ausfuehrung gegeben oder existieren davon nur die duennen Aufkleber ? Falls jemand ueber erstgenanntes verfuegen und es nicht mehr brauchen sollte, moege er mich informieren. Waere in jedem Fall daran interessiert, da ich es fuer mein Privatkino (CP65 mit Dolby SR) gebrauchen koennte. Zahle allerdings keine 100 Euro... GruB Joerg
  16. Hallo, kann mir jemand nochmal die Internet-Adresse des amerikanischen Online-Filmarchivs nennen ? Ich finde sie nicht mehr. Danke Joerg
  17. Damit kennt sich bestens sicherlich Stefan2 aus.
  18. Hallo, an welche Stelle muß man sich in der Bundesrepublik wenden, um eine Staatsprüfung als Filmvorführer ablegen zu können ? Falls dies die Bundesrepublik Deutschland nicht anbieten sollte: gibt es soetwas vielleicht in Österreich oder der Schweiz ? Ich wohne in Italien und habe sozusagen "Berufsverbot", da ich eben genau diese Prüfung nicht abgelegt habe. Das nächste Datum dafür in Rom wäre im Juni; müßte ich allerdings ohne Arbeit warten, wäre ich bis dann sicherlich pleite. Außerdem habe ich Angst, als Bundesbürger nicht alle kinotechnischen Begriffe in Italienisch zu kennen.
  19. Joerg

    QSC und DTS

    Einspruch, Stefan2 ! ich arbeitete im vergangenen Sommer für eine Kinoton-Filiale im Open-Air-Bereich. Der dort anfangs eingesetzte Prozessor DTS 6AD fiel dabei in den ersten zwei Wochen alle zwei bis drei Tage mindestens einmal aus. Nachdem er durch einen CP500 von Dolby ausgetauscht worden war, gab es bis zum Ende der zweimonatigen Veranstaltung kein Problem mehr. Ich denke, dies spricht eine deutliche Sprache. Im übrigen erwähne ich den katastrophalen Service der Firma DTS lieber nicht. Also, Scrat007, überlege Dir vorher genau, was Du kaufen möchtest...
  20. Hallo, ich arbeite momentan mit FP30D und FP38E. In der Vergangenheit hatte ich mit folgenden Geraeten zu tun: -Ernemann IX -Kinoton FP20 -Kinoton FP30 -Bauer B8A -Bauer B8B -Bauer B11 -Bauer B12 -Bauer B14 -Philips DP70 -Bauer Sonolux -Bauer Selecton II/O (16mm stationaer) 16mm: -Bell & Howell TQ2 -Bell & Howell TQ3 -Bell & Howell TQM -Eiki SL2 -Bauer P6 -Bauer P7 -Bauer P8 -Siemens 2000 GruB Joerg
  21. Hallo, ich arbeite in Rom im "Filmstudio" (2 Saele) nachdem ich einige Jahre als Filmvorfuehrer in einem Bremer Programmkino, einem traditionsreichen Hamburger Premierenhaus, und einem mondaenen West-Berliner Ku'damm-Filmtheater mit 2 Saelen (frequentiert von erstaunlich viel Prominenz!!!) hinter mir habe. GruB Joerg
  22. Hallo Soulja, wenn Du mal in Rom sein solltest, kannst Du gern mal im "Filmstudio" vorbeikommen. Gern zeige ich Dir dann den Vorfuehrraum. Informiere mich allerdings vorher kurz per e-mail, denn mein Chef moechte stets vor solchen Aktionen benachrichtigt sein. Meine E-Mail: giorgio.di.brema@libero.it GruB Joerg
  23. Nach Aussage von Herrn Riech befindet er sich fuer seine 15, momentan noch von der UFA-Theater GmbH & Co. KG als Mieterin betriebenen, Haeuser bereits in Vermietungsverhandlungen mit den Konkurrenzketten. Sollte sich fuer das eine oder andere Objekt kein Interessent fuer den Weiterbetrieb finden, schlieBt er nicht aus, jene in Eigenregie fortzufuehren. Somit wird man davon ausgehen koennen, daB zumindest jene Haeuser auch in Zukunft noch existieren werden. Ob dann allerdings weiterhin der prestigetraechtige UFA-Rhombus an der Fassade leuchten wuerde, moechte ich doch stark infrage stell
  24. Hallo, mich interessiert einmal, wie der Stand der Insolvenz der UFA-GmbH ist. Mein aktueller Kenntnisstand ist der, daB das Unternehmen eine Insolvenz in Eigenverantwortung durchfuehrt und fuer die Sanierung seiner Finanzen bis zum 31.12.2002 Zeit hat. Ein Eckpfeiler einer erfolgreichen Sanierung sind allerdings niedrigere Mieten. Nachdem Volker Riech mit seiner UFA-Theater AG als Vermieter von 15 Objekten nicht bereit ist, die Miete weiter zu reduzieren und, darueber hinaus, Raeumungsklage aufgrund der seit einem halben Jahr von der GmbH, sich berufend auf den sog. "Eigenkapitalersatz"
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.