Jump to content

Joerg

Mitglieder
  • Content Count

    475
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Everything posted by Joerg

  1. Gibt es noch 1:1,35 ? Ich dachte, der Standard waere seit vielen Jahren 1:1,39 ?!
  2. Hallo, waere evtl. jemand mal so freundlich, eine Tabelle zu erstellen, aus der fuer jede Lampenleistung einer Xenonlampe die entsprechende Betriebs-Stromstaerke hervorgeht ? Also z.B.: 500W = x A 750W = x A 1000W = x A ... bis 10.000W Vielen herzlichen Dank ! Gruß Jorg
  3. Danke fuer den Tip ! Wenn ich mal wieder Geld brauche, sollte ich vielleicht auch mal ein paar Filme online stellen ;-)
  4. Hallo Thomas, ich benoetige auf einem Projektionsabstand von 4m eine Bildbreite von ca. 3m. In voelliger Frustration habe ich jetzt erstmal drei verschiedene Weitwinkelvorsaetze bestellt. Einer davon ist bereits eingetroffen (Brennweitenreduzierung 0,5x) und gar nicht mal so schlecht, wie ich dachte: wenig Lichtverlust und zu den Bildecken hin kein so starker Schaerfeabfall wie bei den anderen, bereits ausprobierten Vorsaetzen. Leichte kissenfoermige Verzeichnung ist dennoch vorhanden. Was mich aber am meisten stoert, sind die farbigen Artefakte der Optik entlang von kontrast
  5. Vielen Dank fuer die vielen gutgemeinten Vorschlaege. Nur: die 1,0er Optik von Elmo ist bereits ein Zoom, dessen Linsen aufeinander abgestimmt sind. Einen fremden Konverter davorzubasteln, habe ich bereits mit verschiedensten Produkten dieser Art probiert und die Bildqualitaet leidet jedesmal sichtbar stark darunter. Es gibt Schaerfeverluste, unschoene Verzeichnungen und das fuer untereinander inkompatible Linsen typische farbige Ausbluten. Es geht mir nicht darum, das Projektionsbild um jeden Preis groeßer zu bekommen (dann waere ich mit den Konvertern bereits am Ziel). Es geht mi
  6. Eine um 1,5mm kuerzere Brennweite bringt aber leider keinen nennenswerten Vorteil...
  7. Hallo Friedemann, danke fuer die Tips. Diese Ideen hatte ich auch bereits. Leider scheiterten sie daran, daß die Optiken zu dick sind - sie passen niemals in den kleinen Objektivtraeger des GS1200 (Xenon). Jemand schrieb hier mal, daß man es mit modernen Projektionsobjektiven fuer die digitalen Videoprojektoren versuchen sollte: die 4k-Geraete fuer den Heimbereich haetten sowohl die kurzen Brennweiten als auch hervorragende Aufloesungen. Einziges Problem: wahrscheinlich auch mal wieder "zu dick" (zu großer Tubusdurchmesser)... Wer weiß, wie Super 8-Projektoren heute aussaehen,
  8. Hallo Friedemann, ich habe selbst so eine 7mm-Eumig-Optik und die Abbildungsqualitaet ist eine voellige Katastrophe. Absolut unbrauchbar und nicht vergleichbar mit der 1,0er Optik von Elmo, die um Laengen besser ist. Fuer mich zuhause brauche ich exakt 7mm Brennweite, um ein leinwandfuellendes Bild zu erzielen und hatte deshalb große Hoffnungen in die Eumig-Optik gesetzt, die nach Eintreffen derselben und der ersten Probeprojektion jaeh enttaeuscht wurden.
  9. Juergen, Du bist Realist, aber dies ist ein Forum von Idealisten !
  10. Mein Vorschlag richtet sich ohnehin nur an die Nutzer, die um maximale Qualitaet bestrebt sind. Alle Halogengeraete sind viel zu dunkel, das liegt in der Natur der Sache. Ich benutze den GS1200 Xenon und auch dieser ist nicht wirklich hell aber damit ginge es einigermaßen. 250W Xenon sind natuerlich nicht 1600W Xenon aber mehr Licht bekommt man durch das winzige Super 8-Bild ja nunmal nicht durch, ohne ihm Schaden zuzufuegen...
  11. Aber das sind alles Aufnahmeobjektive ! Wer darin spezialisiert ist, kennt sich normalerweise mit Projektionsobjektiven nicht aus. In der Tat produzieren die Firmen meistens nur das Eine oder das Andere aber selten beides...
  12. Hallo Friedemann, danke fuer den Vorschlag, der sicherlich nuetzlich ist aber ich habe zum Glueck kein Facebook, denn meine Privacy ist mir heilig. Wenn sich die Angelegenheit allerdings etwas konkretisiert, koenntest Du die Infos dazu dann ja vielleicht fuer mich dort publik machen. Danke, Thorsten, fuer Deine Tips! Um hier nicht ueber blauen Dunst zu diskutieren, halte ich es fuer das Beste, wenn ich nun erstmal die Optikproduzenten kontaktiere, um ueberhaupt einen Eindruck ueber die Machbarkeit und den Preis zu gewinnen. Aber wer produziert denn nun eigentlich die besten Ki
  13. Danke, danke ! Aber mit nur zwei Kaufinteressenten wird das wohl nichts werden. Das Problem ist ja auch, daß in diesem Forum nur deutschsprachige User lesen, was sicher einen Teil der potentiellen Interessenten weltweit ausschließt. Man mueßte diese Idee allen GS1200-Nutzern weltweit mitteilen, bloß wie ?
  14. Hallo, wie wir alle wissen, ist der Elmo GS1200 ein tolles Geraet. Nur leider sind die projizierten Bilder fuer den Hausgebrauch viel zu klein. Deshalb meine Idee: warum nicht Schneider oder andere Optikproduzenten mit der Neuauflage eines Projektionsobjektives nach heutigem Stand der Technik beauftragen, das mindestens ebenso hell, scharf und brillant wie das beliebte 1,0er ist, dafuer aber einen Brennweitenbereich von 6-20mm abdeckt ? Da es Leute gibt, die ihre Ersparnisse fuer eine fabrikneue Logmar aufwenden, gibt es doch vielleicht auch jemand, der bereit waere, sein Geld
  15. Hallo Friedemann, auch meinerseits herzliches Beileid. Hallo Joachim, ich wuerde auch gern beim Essen am Freitag dabeisein, falls sich das noch einrichten ließe ! Bis bald Jorg
  16. Bremer brauchen immer Geld, denn sie haben ja bekanntlich keins. Und ich habe von mir selbst nie behauptet, kein Bremer zu sein... ;-)
  17. Tja, die Bremer brauchen halt Geld... ;-)
  18. Interessant ! Was ist das und wo gibt es das ? Danke und Gruß Jorg
  19. Danke fuer die sehr interessanten Antworten ! Dein Patentrezept, Friedemann, habe ich jedoch nicht ganz verstanden, weil ich mit den Begriffen nichts anzufangen weiß. Kannst Du das evtl. naeher erlaeutern ? Danke und Gruß Jorg
  20. Ich denke, das leidige Problem bei Super 8 ist hinlaenglich bekannt: man schaut einen Film und die Schaerfe ist immer mal wieder nicht ganz hundertprozentig. Anstatt jedesmal aufstehen und in den Vorfuehrraum gehen zu muessen, waere es doch sehr praktisch, am Sitzplatz eine Fernbedienung zu haben, mit der man einen motorisierten Schaerferegler am Projektor steuern kann. Bei neueren Diaprojektoren ist sowas eine Selbstverstaendlichkeit. Warum also nicht auch beim GS1200 ? Das Gute an diesem Filmprojektor ist meines Erachtens der sehr große Reglerknopf fuer die Schaerfe. Wie waere es denn
  21. Hallo Friedemann und Jensg, habt Ihr einen Tip, welches Videoobjektiv von den von Jensg genannten fuer meinen Super 8-Projektor Elmo GS1200 Xenon am geeignetsten waere ? Ich braeuchte eine Brennweite von ca. 7mm.
  22. Wenn es stimmt, was Jensg schreibt, wuerden Beamerlampen den Super 8-Projektor somit noch heller machen ?! Klingt sehr interessant ! Und welche Brennweiten haben diese "Full HD Objektive" ?
  23. Hallo Friedemann, tolle Idee ! Aber waere es nicht sinnvoller, sich lieber mal intensiv damit zu befassen, ob man sich nicht die Moeglichkeiten der modernen LED-Beleuchtung irgendwie auch fuer die Schmalfilmprojektion zunutze machen kann ? Ich warte sehnsuechtig auf den Tag, an dem ich die lichtschwache Xenonlampe meines Elmo GS1200 Xenon gegen einen superhellen LED-Strahler austauschen kann. Da Du ein findiger Tueftler bist, traue ich Dir zu, daß der weltweite Durchbruch zur strahlend hellen Schmalfilmprojektion aus Deiner Hamburger Werkstatt kommen wird. Gruß J
  24. Danke fuer den Tip. Es sieht aber ganz danach aus, als wuerde auch diese Loesung vignettieren. Die Ein- und Austrittsoeffnung ist meines Erachtens fuer sehr weitwinklige Projektionen nicht ausreichend. Aber egal, ich wuerde es trotzdem mal probieren. Hat zufaellig jemand sowas zu verkaufen ?
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.