Jump to content

preston sturges

Moderatoren
  • Content Count

    8,410
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    78

Posts posted by preston sturges

  1. Die Verwendung von Cinestage für 80 Tage macht durchaus Sinn. Überwiegend aus zollrechtlicher Sicht, denn 34.5 mm Film gilt als Schmalfilm, für den wesentlich niedrigere Importsätze, als für Breitfilm, der als USA Import damals erheblichst besteuert wurde, zu zahlen waren.

     

    Stefan

     

    Ihr würfelt die systeme durcheinander ...

     

    kurze erläuterungen:

     

    80 TAGE gab es in folgenden Erstaufführungs-Aufführungsvarianten:

     

    1) 70mm Roadshow prints mit konventionellem 6-spur-magnetton in 24 b/sek und 30B/s von 2 verschiedenen 65mm negativen

     

    2) 35mm Reduktionskopien (Technicolor) vom 24 B/sek. 65mm negativ mit 1.567 anamorph. faktor und seperatem 35mm 6-kanal-Magnetband. Der Effeltkanal hatte bei diesen seperaten magnetband 3 steuersignale bei 25, 30 und 35 hz um hinten, seite rechts und seite links mit effekten zu versorgen. Ein meist vorhandener PERSPECTRA integrator wurde in die konfiguration der effektkanäle mit "integriert". Dieses Verfahren nannte Mike Todd CINESTAGE.

     

    2a) Um eine in England (und nur in England) zu dieser zeit geltende Qutenregelung, die den import von 35mm film regelte, zu umgehen, wurden einige wenige 34mm Kopien für england in den USA angefertigt, d.h. man schnitt "einfach" 1mm vom rand ab. Nun war es ja keine 35mm kopie mehr, sondern eine 34mm kopie und die zählte nicht für die quote.

     

    3) 35mm Reduktionskopien (Technicolor) vom 24 B/sek. 65mm Negativ mit 4-Kanal-Magnetton und anamorph. Faktor von 1.567.

    Auch hier hatte der effektkanal drei steuersignale und diesmal mit 30, 35 und 40 hz. Weitere verfahrenweise wie o.a. d.h. PERSEKTRA intergrator etc.

     

    die 35mm reduktionskopien (bzw. die wenigen 34mm kopien( hatten kleine perforation, "foxhole".)

     

    später kamen dann die "normalen" 35mm kopien in den einsatz.

     

    nice feiertag noch ...

  2. ... das aber auch vor kurzem bei einer (ausverkauften) SPARTACUS vorführung (in 70mm) bis zur pause auf einer maschine mit fettem, öligen daumenabruck auf dem objektiv projektionierte, was wiederum den netten effekt zur folge hatte, 20 minuten lang perfekt scharfes und dann 20 minuten diffuses super-technirama im unteren rechten bild zu beobachten. dies wurde dann nach gemeinsamer kriminalistischer ermittlungen und spurensuche im BWR von magentacine & dem autor dieser zeilen in der pause des meisterwerkes und unter einsatz eines fuselfreien läppchens wieder gerichtet. von dem daumen wurde ein abdruck genommen, der zur zeit kriminaltechnisch untersucht wird.

     

    "Nobody is perfect!"

    Falsche Ermittlung des Verantwortlichen! Schuld an dem trüben Fleck auf der Bildwand war ich, war leicht känkelnd an diesem Tage.

    Aber es war wenigstens ein "analoger" Fingerabdruck, gelle? :lol:

     

    ... da der diensthabende vorfuehrer an besagtem tage blütenweiße baumwollhandschuhe trug (wirklich wahr ... sehr lobenswert), kommt er als täter nicht in frage. vermutlich ein gelunges störfeuer der digitalen volksfront von judäa, denen solche (auch noch ausverkauften) vorführungen von antiquitiertem und nicht zeitgemäßen chemischen material ein "dorn im auge" ist ....

  3. ...(längere mängelliste der frankfurter kinos) ... ausgenommen davon sind hier am Ort Vorführungen im Kommunalen Kino (Überblendbetrieb mit Vollzeit-Anwesenheit des Vorführpersonals)

    ... das aber auch vor kurzem bei einer (ausverkauften) SPARTACUS vorführung (in 70mm) bis zur pause auf einer maschine mit fettem, öligen daumenabruck auf dem objektiv projektionierte, was wiederum den netten effekt zur folge hatte, 20 minuten lang perfekt scharfes und dann 20 minuten diffuses super-technirama im unteren rechten bild zu beobachten. dies wurde dann nach gemeinsamer kriminalistischer ermittlungen und spurensuche im BWR von magentacine & dem autor dieser zeilen in der pause des meisterwerkes und unter einsatz eines fuselfreien läppchens wieder gerichtet. von dem daumen wurde ein abdruck genommen, der zur zeit kriminaltechnisch untersucht wird.

     

    "Nobody is perfect!"

  4. Nicht nur die.

    Tristar Columbia war ja auch mal "Warner- Columbia". Oder kennt noch jemand "Columbia- Metronome"?

    Und alle US Majors zusammen firmierten nach dem Krieg / Ende des Krieges gemeinsam als "MPEA- Amerikanischer Filmverleih". Als Gegenpol zum DFV - Deutschen Filmverleih der NS Endzeit...

    ... Namen ändern sich.

     

    Stefan

     

    richtig ... solange deutschland nach dem krieg von den alliierten besetzt war, gab es die MPEA (Motion Picture Export Association = legales Kartell der 7 grossen Hollywood studios zum weltweiten vertrieb ihrer produkte) als verleih, die auch Kurt Wolf und Wenzel Lüdecke als synchronisierer gross werden ließen.

     

    Filmplakate aus dieser zeit tragen alle das MPEA Logo sowie das jeweilige studio logo.

     

    Nach gründung der BRD bzw. DDR war dann jeder us verleih eigen tätig. später gab es dann zusammenschlüsse aller art bis zur heutigen (UIP).

     

    wer kennt noch Eagle-London Filmverleih und was steckte dahinter?

  5. Hat jemand mal Infos zu Simoton Film GmbH Berlin, der Name taucht bei etlichen Disneyklassikern der `50er als Synchronfirma auf, und ist mir völlig unbekannt.

    thx

     

    SIMOTON GmbH hatte jahrezehntelang exklusiv alle Disney-Titel (ob Film, Hörspiel auf Platte etc.) eingedeutscht. SIMOTON hatte auch nur für Disney exklusiv gearbeitet. Der kreative und kaufmännische Kopf hinter SIMOTON war Heinrich Riethmüller und seine Synchros (z.B. Dschungelbuch) waren handwerklich und künstlerisch hervorragend. Besonders Talent hatte er m.E. wenn es um die "Eindeutschung" von Liedern ging ("Probier's mal ... mit Gemütlichkeit") SIMOTON hatte keine eigenen Ateliers sondern mietete sich in Berlin bei nicht weniger bekannten Synchronfirmen (Wenzel Lüdecke etc.) ein.

  6. Und die Zeit zurückkurbeln oder vielleicht simulativ nach vorne kurbeln, und das heißt: Schließung von 80% aller Multiplexkinos und Beseitigung des Overscreenings. Dann gibt es auch wieder etwas Luft für analoge Qualitätskopien und hochwertige Projektionen. (Kein Witz!)

     

    overscreening - mein unwort des jahres ... immr wieder gerne in die diskussion geschmissen, selten bzw. nie belegt:

     

    z.B. als ich (once upon a time in the west) nach frankfurt kam gab es folgende kinos:

     

    AKI im Hauptbahnhof 2 kinos

    Exli 1 kino

    Lichtburg Kaiserstrasse 5 Kinos

    Hansa Kaiserstrasse 3 kinos

    Gloria 1 kino

    Olympia 4 kinos

    Metro 6 kinos

    Alemannia 2 kinos

    cinema 3 kinos

    europa 8 kinos

    zeil 6 kinos

    turm 7 kinos

    royal 1 kino

    eldorado 1 kino

    harmonie 2 kinos

    chapter 2 (heutiges Orfeos erben) 2 kinos

    kommunales kino 1 kino

     

    Total: 54 leinwände mit täglichen filmprogramm

     

    stadtteilkinos wie neu-isenburg etc. habe ich nicht eingerechnet, gab es aber auch noch, jetzt nicht mehr.

     

    Heute:

     

    Europa 8 Kinos

    Cinema 3 Kinos

    Harmonie 2 Kinos

    Turm 7 Kinos

    Metropolis 12 kinos

    cineplex 8 kinos

    orfeos erben 1 kino (früherers chapter 2)

    filmmuseum 1 kino

    mal seh'n 1 kino

     

    total: 43 Leinwände (oder habe ich etwas vergessen?)

     

    also in fact heute ein underscreening oder war das früher etwa ein super-over-mega-screening, von dem allerdings niemand etwas wusste?

     

    auch würde laut deiner forderung nach schließung von 80% aller kinos für frankfurt demnach nur noch 9 kinos überbleiben ...

     

    ... hurra, das wird aber ein abwechslungsreiches programm, das dem nischenfilm alle chancen bietet ....

     

    kopfschüttelnd, ob solcher forderung, die ja kein witz sein soll, wie in klammern betont wird, verlasse ich das forum, zünde eine kerze an und hoffe auf die göttliche eingebung, die mancherorts dringend benötigt wird ...

  7.  

    eigentlich wollt ich ja nix mehr schreiben, aber:

     

    großartige ignoranz oder probleme beim kopientausch, wenn ich reklamiere hatte ich eigentlich nie. natürlisch so ein zwei diskussionen, ob das denn wirklich an der kopie liegt oder nicht, und natürlich auch einiges anschreibkram - und vielleicht wartezeit bis neue kopie gezogen - aber gefunkt hat das eigentlich immer - man sollte nur RUHIG mit den leuten reden können......

     

     

    denista

     

    in der regel nehmen die verleiher reklamationen ernst und bemühen sich ...

     

    beispiel: POLAREXPRESS - Preview samstag vor start, in erster Vorstellung in einem akt durchgehenden laufstreifen in schicht festgestellt, verleiher am samstag auf mobil tel. erreicht, 2 stunden später war ersatzakt mit kurier da ... und das an einem samstag!

  8. Der Surround-Kanal (so unabdingbar er bei den Action-Filmen ist und eine beachtliche Bereicherung hier darstellt) ist kein "Muß" für einen Musikfilm, vermute ich. :wink:

     

    ... also ich möchte die "pfiffe" zu ende der overtüre von WESTSIDE STORY auf dem surround kanal nicht missen, leiten Sie doch ein musikalisches thema ein, dass sich durch den ganzen film zieht und immer noch bei mir die "gänsehaut" hervorruft .... :wink:

  9. .... Nach Schließung des Europa-Filmpalastes wurden die beiden Bauer U2-Projektoren an einen Sammler in oder bei Sulzbach verkauft.

     

    .... eine der beiden "Bremer" U 2's versah dann klag- und problemlos den dienst im rahmen einer 70mm reihe im CINEPLEX Frankfurt im jahre 2003.

     

    excellente maschinenbaukunst mit hervorragenden abbildungseigenschaften, bildstand auf 20 meter breite wie ein dia :D

     

    klicke hier ...

     

    http://gallery.filmvorfuehrer.de/gallery/view_album.php?set_albumName=CP-Frankfurt

  10. die USA release länge ist 100 minuten ....

     

    die oversea release länge beträgt 125 minuten, da der film für uns hier in good ol' europe einen anderen ausführlicheren anfang hat mit mehr exposition und erläuterung über den unabhängigkeitskampf der amerikaner ... schließlich thema des filmes

  11. Nur noch das hier: gehe ich wie Du ins aktuelle Internet und rufe mir die KODAK-Seite vom 20.11.04 auf, gibt es dort nachwievor kein Angebot für 65mm oder 70mm-Material:

    http://wwwde.kodak.com/DE/de/motion/pro...ukte.shtml

    http://wwwde.kodak.com/US/en/motion/pro...2393.shtml

    http://wwwde.kodak.com/US/en/motion/pro...2383.shtml

     

    Wer Freude daran hat, kann sich doch mal mit dem amerikanischen Mutterhaus auseinandersetzten, wir wär's, @preston sturges? :lol:

     

    also...klicke auf deinen letzten link (2383), scrolle (das ist computertechnisch und heißt soviel wie "blättere die seite nach unten"), also scrolle ganz nach unten und dann liest Du ...

     

    Standard Products Available

    KODAK VISION Color Print Film / 2383

    FORMAT LENGTH IN FEET (METERS) PERFORATION/PITCH

    35 mm SP779 4000 (1220) KS-1870

    35 mm SP789 6000 (1829) KS-1870

    70 mm SP542 2500 (762) KS-1870

    Note: For availability of non-standard products, contact Kodak in your country.

     

    Als nächstes gehen wir auf die "intermediates" seite:

     

    http://wwwde.kodak.com/US/en/motion/products/lab/tech5242.shtml/url]

     

    auch hier wieder...ganz langsam nach unten scrollen...und siehe da:

     

    Standard Products Available

    Format and Specification No. Length in Meters (Feet) Core Description Perforation/Pitch Metric (Imperial)

    Acetate Base

    35 mm SP239 610 (2000) Y BH-4740 (BH-1866)

    35 mm SP239 914 (3000) Y BH-4740 (BH-1866)

    35 mm SP241 610 (2000) Y DH-4750 (DH-1870)

    35 mm SP718 305 (1000) U BH-4740 (BH-1866)

    16 mm SP435 610 (2000) Z 2R-7620 (2R-3000)

    16 mm SP452 366 (1200) Z 2R-7605 (2R-2994)

    16 mm SP452 610 (2000) Z 2R-7605 (2R-2994)

    16 mm SP458 366 (1200) Z Winding B 1R-7605 (1R-2994)

    16 mm SP618 366 (1200) Z Winding A 1R-7605 (1R-2994)

    16 mm SP618 610 (2000) Z Winding A 1R-7605 (1R-2994)

    65 mm SP332 366 (1200) P Emulsion In KS-4740 (KS-1866)

    65 mm SP332 762 (2500) P Emulsion In KS-4740 (KS-1866)

    ESTAR Base

    35 mm SP239 533 (1750) Y BH-4740 (BH-1866)

    35 mm SP239 610 (2000) Y BH-4740 (BH-1866)

    35 mm SP239 914 (3000) Y BH-4740 (BH-1866)

    35 mm SP241 610 (2000) Y DH-4750 (DH-1870)

    35 mm SP668 610 (2000) Y KS-4740 (KS-1866)

    35 mm SP718 305 (1000) U BH-4740 (BH-1866)

    16 mm SP452 610 (2000) Z 2R-7605 (2R-2994)

    65 mm SP332 762 (2500) P Emulsion In KS-4740 (KS-1866)

     

    jetzt zu Kamera-Film:

     

    erst hier klicken:

     

    http://wwwde.kodak.com/US/en/motion/products/negative/tech5277.jhtml?id=0.1.4.4.4.18.4&lc=en

     

    dann wieder nach unten scrollen ...

     

    Standard Products Available

    KODAK VISION 320T Color Negative Film

    Identification No. Length in Feet (Metres) Description Perforation

    35 mm VXL417 100 (30) Camera Spool BH-1866

    35 mm VXL718 200 (61) On Core BH-1866

    35 mm VXL718 400 (122) On Core BH-1866

    35 mm VXL718 1000 (305) On Core BH-1866

    16 mm VXL449 100 (30) Camera Spool 2R-2994

    16 mm VXL450 200 (61) Camera Spool 2R-2994

    16 mm VXL451 400 (122) On Core 2R-2994

    16 mm VXL434 400 (122) Camera Spool, Special Order 2R-3000

    16 mm VXL578 400 (122) Camera Spool, Special Order 2R-2994

    16 mm VXL452 1200 (366) On Core 2R-2994

    16 mm VXL455 100 (30) Camera Spool, Winding B 1R-2994

    16 mm VXL457 400 (122) On Core, Winding B 1R-2994

    65 mm VXL334 500 (152) On Core KS-1866, 120KK

    65 mm VXL332 1000 (305) On Core KS-1866, 120KK

     

    jetzt muss ich aufhören...die pflicht ruft!

  12. ... mit Hansa kann ich absolut nichts anfangen, abgesehen vom Kartoffelschälen.

     

    sorry ... hatte mich vertippt ... meinte "Hausa", eine der drei hauptsprachen in afrika.

     

    Wobei hier, wie im Altgriechischem, die Hauchlautung schriftsprachlich nicht darstellbar ist, so denn eine Schriftsprache vorhanden ist; ebenso sind die Nasal- Klick- und Kehllaute, die gerade für die angeführten Sprachen enorm wichtig sind, meist nur nativ vorhanden, für uns nur nach jahrelangem Aufenthalt, wenn überhaupt, erlernbar.

     

     

    das ist korrekt ... könnte man mit dem einstellen eines mp3 files in die galerie lösen, würde dann aber doch den aufwand nicht rechtfertigen.

  13. schade, dass hardcore auf 35mm so gut wie tot ist, wäre offensichtlich genau das richtige material dafür!

     

    it harms that hard core on 35mm is so well dead, would be obviously exactly the correct material for it!

     

    es schädigt, daß harter Kern auf 35mm so wohle Tote ist, würde sein offensichtlich genau das korrekte Material für es!

    .

    .

    .usw.

    .

    .

    .

    er hat beschädigt, daß das schwierige Herz, dem er in diesen 35mm Wohlstand, vorbei offenbar, Sie deistvitel'no des Materials gestorben hat, zur rechten Seite ist geworden ist

     

    Beliebig fortsetzbar... :shock: :arrow: 8)

     

    ich war vor zwei jahren in bangui, central afrikanische republik, dort spricht man Sangho, Arabisch, Französisch, Hansa und Swahili. Da viele meiner dort gefundenen freunde regelmäßig dieses forum mitlesen, wäre ich Dir für eine übersetzung in diese sprachen dankbar ... auch wenn der zuspruch aus diesen ländern klein ist, darf man diese nische nicht vergessen und es wäre auch eine sehr nette geste der völkerverständigung.

  14. ... es gibt auch lediglich ein kopierwerk für das imax format und das ist DKP in santa monica. ( DAVID KEIGHLEY PRODUCTUIONS )..und ist m.w. eine tochterfrima von imax corp. ....

     

    denista

     

    ach wo ... IMAX format wird auch von Technicolor/CFI in USA und in europa von Gulliver, paris, kopiert. die kämpfen um jeden auftrag und vor kurzem bot Gulliver den IMAX produzenten den in allen branchen immer sehr beliebten "2 for 1" deal an. Zwei 65mm Internegative zum preis von einem, eins für die kopierung beim mitbewerber in den staaten für den us realease, eins für die kopierung "in-house" für die europa kopien.

  15. Kameramänner, die das neue Bewegung Abbildung Negativ geprüft haben, haben, daß es zutreffende Fleischtöne mit genauer Farbe Wiedergabe überträgt, eine ausgedehntere Strecke der Belichtung Breite und erhöht die Kapazität für Aufnahme nuanced Details in den Schatten und in den Höhepunkten berichtet.

     

    schade, dass hardcore auf 35mm so gut wie tot ist, wäre offensichtlich genau das richtige material dafür!

×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.