Jump to content

Valentino

Mitglieder
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Valentino

  1. Hi hab mal eine Frage zu "Vertigo", wie wird der Film mit einem 1.85:1 Bildverhältnis auf 70mm aussehen? Gibt es dann rechst und Links schwarze Balken oder wird für die Südkurve aufgezoomt ;-) Zum Thema Vistavison, war das schon immer nur ein Aufnahmeformat oder gab es auch Projektoren und Kopien in Vistavision? Ich werde mir aber ganz bestimmt "Vertigo" und "Über den Dächern von Nizza anschauen".
  2. Wie schon gesagt gibt es noch keine genauen Daten zu der Kamera und vieleicht gibt es eine kleine Überraschung und die Kamera kommt mit zwei Bildwandlern als so eine Art HDR-Kamera auf den Markt. Damit hätte sie von jetzt auf nacher ein Alleinstellungsmerkmal, das nichtmal RED hat. Also wenn du noch die ARRI Renrtal Gruppe dazu zählst sind das doch die größten Verleiher in Deutschland(Wenn man die ganzen Video Verleiher mal weg lässt) Zu den Käufern wird sich sehr wahrscheinlich auch noch ein Sender im Südwesten zählen, der im Jahr um die 12 Fernseh Spiele selber produziert. Zu der D
  3. Wie schon seit Anfang dieses Jahres vermutet, ist es jetzt Offiziel. Im aktuellen Kameramann kündigt Franz Kraus in einem Interview eine 2k Kamera an, die für den TV-Spielfilm Markt gedacht ist. Wie die Kamera aussehen wird, wie groß der Bildwandler ist und ob es sich um CCD oder CMOS Sensor handeln wird ist noch nicht bekannt. Dazu soll die Kamere einen Empfindlichkeit und eine Dynamikbereich haben, "den man sonst nur von Filmkameras kennt". Kosten soll die Kamera so viel wie eine neue 16mm Kamera. Es ist aber sehr stark an zunehmen, das es sich um eine Super16 großen Bildwandler hand
  4. Warum nicht? :?: Sorry war mein Fehler, meinte das die Verschlusszeit nicht länger als 1/60 Sekunde dauern kann. Kürzere Verlschlusszeiten wie eine 1/120 Sekunde sind durch das Verstellen des Hellsektors der Spiegelumlaufblende möglich. Nur ist durch die Mechanik einer Filmkamera, der 180 Grad Spiegelumlaufblende immer nur die die halbe Belichtungszeit der Bildfrequnez möglich, da die ander Zeit zum Filmtransport bebraucht wird. Dazu hier eine etwas genauere Beschreibung: http://www.movie-college.de/filmschule/...sucher.htm
  5. Das mit den 24 Bilder könnt ihr mir schon glauben auch wenn ich es nicht zu hundert Prozent beweisen kann. Ich bin großer Lost Fan und habe bei den Makingofs immer nur TC-Klappen mit einem 24 Frame TC gesehen. Ich arbeite als Materialassistent und habe des Öfterens mit solche Geräten zu tun und wenn die alle nur von "00" bis "23" zählen, dann wird mit 24 Bildern gedreht. Dazu sind 24 Bilder auch eine Look Frage, weil 30 Bilder doch sehr schnell nach Video aussehen können, weil bei einer 35mm Filmkamera die Verschlusszeit nicht kleiner als 60Hz sein kann. P.s: Auf der Blu Ray sind
  6. Das Rückeln liegt eindeutig an deinem Monitor, vieleicht sogar an fehlender Perfomance. Habe extra mal mein TV mit 72Hz an den PC angeschlossen und beim Urwald ruckeld garnichts. Zum Thema Verschlusszeit, die kann bei der RED im gegenteil zu Filmkameras auch der Bildarte entsprechen --> 25 Bilder 1/25 . Bei Filmkameras ist aus technischen Gründen immer nur die doppelte Verschlusszeit zur Bildrate(25 Bilder --> 1/50) möglich, weil in der anderen 1/25(es sind eigentlich sogar etwas weniger) der Film tranportiert werden muss. @jensg Jetzt hat das auch alles nichts mit Bequemlichkeit zu
  7. Habe selten so viel gelacht, ihr müsst euch den Film umbedingt anschauen, am Ende nehmen sich ein paar Hollywood Sternchen gegenseitig auf den Arm :lol: Justin Timberlake: "Hey ich kann alles, ich war mal in einer Boygroup" Scarlett Johanson: "Wollt ihr das ich meinen BH ausziehe, weil ich habe nämlich keine an" Zum Video: Also wer nicht den Blick dafür hat, der sieht wirklich nicht das es kein 35mm Film ist, sondern eine digitaler Kamera Man sieht in ein paar Bildern, das die RED One gerade in schwarzen Berreichen sehr schnell anfängt zu rauschen. Dieser kalte und digital Look könnt
  8. @Brillo Wie schon gesagt ein 3D Rig aus zwei Kameras kann schon sehr umständlich und groß sein. Gerade bei der Spiegel-Rig, sind die herkömlichen Kameras wie eine 35mm Kamera oder D-Cinema einfach nurnoch auf einer Dolly(Kamerbühne) zu gebrauchen. Es gibt aber auch kleinere Systeme die für eine Steadicam passen. Hier ein Bild von den Dreharbeiten zu "My Bloody Valentine 3D", Kameras sind SI2ks Dazu war vor ein paar Tagen zu lesen, das Panasonic einen 3D Handhelp Camcorder in Plannung hat. http://www.panasonic-broadcast.de/de/news/archiv.php?we_objectID=3675 Am Handling liegt es also
  9. Ja da sind uns die Amerikaner einiges Vorraus und produzieren eine Menge digital. Wobei man sieht es und das sogar auf einer 37cm alten TV-Röhre, so ist es mir bei der Serie "Reaper" aufgefallen das das Aufnahme Medium eine D-Cinema Kamera sein muss. Bei Lost hingegem aber wird nur ca. 1 Prozent auf der RED gedreht, nämlich halt alles von diesem einem Steadicam Operator, der Rest auf 35mm. So lange man es aber wie bei Battelstar nicht so bemerkt sieht es Produktionen wie z.B. dem "Public Enemies" von Michael Mann. Schaut euch mal den HD Trailer an, also gerade solche Historische Filme we
  10. Es gibt ein Steadicam Operator bei denen, der eine eigene RED hat und lieber mit der dreht, als mit der hammer schweren Panavision. Gibt da auch ein paar Bilder vom Set, auf denen man Ihn mit der RED sieht. http://i.iimmgg.com/images/gr/086b2b0d79eaa221f8813a4eca76972f.jpg Das Bild stammt aus der 10. Folge der 5. Staffel, die ich als sehr "Clean" im Kopf haben, wer die sich die selber anschauen will, auf ABC.com ist die Folge mit ein paar Tricks auch in HD abzurufen.
  11. Thema 16mm in der Praxis, gibt es verschiedene Ansichten, die ein lieben einfach das Korn und den Blendenumfang, der digital nicht zu erreichen ist. Beim Korn hat sich dazu noch eine menge getan die neuen Vision3 Materialien von Kodak sind einfach der Hammer, gerade das ganz neue 250D(7207, alte war glaub 7217) das fast besser als das 160D von Fuji kommt. Auch mein nächter Job wird auf 16mm gedreht, aber das liegt daran, das die Sendeanstallt "noch" alles von der Entwicklung bis zur Abtastung machen kann. Ich vermute auch, das diese Produktion eine der ersten HD-Ausstrahlungen im Öfentliche
  12. @Oceanic Vielen Dank mal für deine Tipps, werde sie bei der nächsten Produktion anwenden. Wegen den 8 Blenden, lag einfach daran, das wir nicht soviel Licht hatten und somit gerade draußen nicht mehr als ein Styro zur verfügung hatten. Sonst war auch einfach wegen der Steadicam und 360 Grad Schwenks sehr schwer zu leuchten. Mit HDCAM meine ich eine HDW730/750 die so hier in am gängisten sind und die kommen auf mehr als 8 Blenden? Klar mit Verlauffilter bestimmt aber sonst doch sehr schwer hin zu bekommen, mit einem P&S Adapter erst recht nicht. Das die HDACM SR Geräte wie F23 und F35 n
  13. @Glattwickler Da hast du schon etwas recht mit deiner Aussage, will hier aber noch klar stellen, das die komplete Crew auch Hauptberuflich in der Filmbranche tätig sind und sich um keine Filmhochschulproduktion gehandelt hat. Damit will ich verdeutlichen, das auf sehr hohem technischem wie auch gestallterischen Niveau gearbeitet wurde. Gerade bei der Steadicam, wäre ein Leihe als Operator unverzeihlich gewesen. Wir hätten den Film genauso gut mit einer ARRICam LT drehen können, nur war das Geld dazu nicht aufzutreiben. Das es aber wie du schon gesagst nur Leihen die RED ausleihen, bzw.
  14. Also wie versprochen der Berricht zum letzten RED One Dreh: Erst mal zum Film, es handelt sich um ein 10 Minuten Kurzfilm, der zu 80 Prozent mit Steadicam gedreht wurde. Buget lag so ungefähr bei 25.000 Euro. Am Anfang war die Überlegung auf HDCam oder ähnlichem zu drehen, aber der Kameramann(auch Steadi Op.) wollte ein 35mm Look ohne umständlich mit einem P&S Adapter arbeiten zu müssen. So hat man sich dann auf die Red geinigt. Weil die RED das Bildformat 2,35:1 nicht unterstütz wurde 4k 2:1 gewählt und somit hatten wir oben und untem vom Bild etwas spiel gehabt. Damit die Kam
  15. Habe mir am letzten Sonntag Baraka in der Schauburg angeschaut und gegen die Blu-Ray einfach der Absoluter Wahnsinn. Der Bildstand war absolut klasse, der Ton bis auf ein komisches Knakken hinten Rechts sehr klar und kräftig. Mich hat nur etwas das Flackern in den Hellen Bildberreichen gestört, aber sonst eines meiner schönsten Kinoerlebnisse. Wer den Film nicht in 70mm gesehen hat und die Zeit hat muss sich den Film umbedingt anschauen. Kleine Anekdote am Rande: Ein älteres Ehepaar, das zur gleiche Zeit in den neuen 3D Film "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" wollte, hat sich im
  16. @Pudding Ja da stimmt schon, das digitale Kameras jetzt endlich keine Seltenheit sind, aber trotzdem wird hier die Tatsache, das immernoch der größte Teil der Kinofilme auf 35mm gedreht werden einfach unter den Teppich gekehrt. Klar gewinnen solche Filme auch endlich Preise, aber gerade Knowing ist halt sehr schlechtes Ami Popcorn Kino, egal ob auf Red gerdeht oder nicht. Beim Slumdog, war die Kinoauswertung garnicht eingeplant, deswegen war der Schritt zu HD bzw. 2k aus Kostengründen ausgewählt. @Cartenk Ich kann euch gerne von meinem letzten RED One Dreh hier einen kleinen Berricht s
  17. Also das wird leider nicht funktionieren, weil diese D-Theater Kassetten nur in HD-Fähigen Geräten wie dem DH30000 von JVC abspielbar sind. Diese Geräte gab es soweit mir bekannt ist in den USA(alleine der TV-Tuner funktioniert hier in der EU nicht) und in Süd-Ost. Ich habe mal gehört das es auch in Australien solche Geräte in einer PAL Version gab, aber diese sehr schwer zu bekommen waren. Die D-VHS System die es hier in Europa zu kaufen gab, beherschten nur SD-TV und ist durch die Verbreitung von DVD-Rekordern vom Markt verdrängt worden. Das es in den USA auch HD-Fähige Geräte zu kaufe
  18. Soweit mir bekannt ist wurde mit der 435 in allen Szenen die mehr als 60 Bilder/sec verlangen gearbeitet, sprich für schöne Zeitlupen. Als MOS(Mit ohne Sound) Kamera mit 150 Bildern ist sie auch genau dafür gebaut. Wobei es auch sein kann das man für bestimmte Effektshots eine höhere Auflösung gebraucht hat als es die HD Kameras liefern, deswegen 35mm. Das man diese Bilder aber später so gut wie nicht mehr von dem digital erzeugten Bild unterscheiden kann liegt daran das in der Post das Filmkorn weggerechnet/weich gezeichnet wird oder man gleich auf feinem Material dreht.
  19. Valentino

    35mm

    Dem ist noch hinzu zu fügen, das damit nicht nur alte S/W Filme gemeint sein können, sondern es auch zwischen den 60er und 90er genug Klassiker auf 35mm gab die ich mir gerne mal anschauen würde. Klar im TV laufen die alle mindestens drei bis viermal im Jahr, aber genau deswegen würde ich die auch gerne im Kino anschauen. Leider laufen solche Retrospektiven im Kino um die Ecke seit ein paar Jahren nichtmehr und das Plakat große Kinoprogramm zum ausklappen gibt es auch nicht mehr :cry: Kennt jemand in Köln oder Umgebung ein Kulturkino das solche Filme noch zeigt?
  20. Na dann erkläre mir doch dann mal bitte warum mir in diesem Kino bei Werbung und Filmen mit einem Seitenverhältnis von 1:1.85 dieser Pixeleffekt in der gleichen Reihe noch nie aufgefallen ist, bei 1:2,35 aber schon? Laut Vorführer besitzt der dortige 2k Christi Projektor keinen Anamorphoten. Das mit der größeren Bildinformation bezog ich auf das 35mm Vorführmaterial gegenüber einer 2k Projektion von z.B. 1:2,35 Material. Ich kann mir durchaus vorstellen, das die Mitarbeiter von Bewegtebilder gerne Auskunft zu dem Film geben aber zum Thema Abtastung eher wenig sagen können, weil die mei
  21. Hmm sehr komisch das der Film so schlecht ausgesehen hat, weil gedreht wurde zu 99% mit ARRICAM ST/LT in 3perf mit Cooke(wahrscheinlich S4) und einem Angenieux Zoom gearbeitet wurd. Das steht so weit auf imdb und ich kann mich sogar sehr gut erinnern, das in einer "VisionARRI" oder "ARRInews" von 2008 ein Artikel über diese Produktion zu lesen war. Vieleicht findet da T-Chris etwas mehr dazu. Ich vermute eher, das da was beim Umwandeln vom DI aufs DC-Format was falsch gelaufen sein könnte. Ich könnte mir durchaus vorstellen, das die 35mm CS Kopie um einiges besser aussehen könnte, weil ein
  22. @Oceanic Sind Sie durch den hohen Kosum von Weihnachstessen, Alkohol und Weihrauch etwas benebelt? Ganz abgesehen davon, auf was beziehen sich die 2% Markanteil? Auf die Cinetechnick, ARRI Media oder ARRI Rental? Wahrscheinlich kennen Sie nichtmal den Unterschied und vergessen auch mal so ganz nebenbei das die ARRI Gruppe nicht nur Kameras sondern auch noch eine ganz Menge anderen Produkte und Dienstleistungen im Angebot hat. Was ich mir gut vorstellen kann das sich im Gegenteil zur RED die D20 nicht so durchgesetzt hat, weil die D20 erst garnicht zu kaufen war und zweiten ARRI Kameras doc
  23. Wie ich vor einer Woche von einem ARRI Technicker mitbekomme habe, sollen alle noch funktions fähigen 765er Kameras eine neue Videoauspiegelung bekommen. Damit will man das Videobild an die Qualität der ARRICAM Serie anpassen. Die letzten mir bekannten Produktionen mit der 765 dieses Jahr waren "The International" und der Film über das Leben von Reinhold Messner. Über beide Filme ist auch was in der neuen Ausgabe der "VISIONARRI" zu lesen.
  24. Hi an alle, habe gerade beim Karten bestellen auf der Hompage des Cinedom in Kön folgendes entdeckt: http://www.cinedom.de/saal.php?menu=saal Um was für 70mm Projektoren handelt es sich den hier in Saal 4 und 9, um "ausgediente" 15 Perf IMAX-Geräte oder um die gängigen 8 Perf Geräte? Die sind ja auch noch einer der großen Häuser in Deutschland, bei denen die digitale Technik noch keinen Einzug gefunden hat.
  25. Hammer das Video, ein Tip für die Digital Produktion Crew ein Kopflicht kann Wunder bewirken. So besonders finde ich das System jetzt auch nicht, halt die zwei kleinen HD-Kameras die je nach Entfernung vom Objekt etwas nach Innen oder Außen gedreht werden, dazu einfach zwei HD-Funkstrecken und fertig ist ganze. Interresanter fände ich die 3D Anzeige auf der Empfänder Seite.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.