Jump to content

Valentino

Mitglieder
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Everything posted by Valentino

  1. @cinefan Ihr habt vor ein paar Tagen eine Anzeige auf CrewUnited geschaltet oder? Die meisten Kinobesitzer werden ohne Trailer bzw. abgedrehten/fertigen Film eher weniger auf eure Anfrage reagieren. Irgendwie macht die Anzeige keinen professionellen Eindruck, den Werbung für etwas das es noch nicht gibt ist doch schon etwas fragwürdig. Das Ganze dann noch ohne Internetseite oder Namen einer Produktionsfirma :| Es hilft meisten auch den Film auf ein paar Festival zu zeigen und dann vielleicht sogar noch mal naträglich Förderung für Kopien/Verleih zu bekommen.
  2. Die Firma RED Digital Cinema Camera hat auch schon eine Laser Beamer in Planung. Die Firma werden die meisten von der Red One, ein der ersten 4k Raw D-Cinema Kameras kennen. Anscheienden gibt es auch schon einen Prototypen. Zitat von Jim Jannard: Groben Daten zum Projektor: -2k im 3d und 4k bei 24p -Für Bildiagonalen von 2 bis ca. 8 Meter -Preis unter 10k Dollar -erste öffentliche Vorführung auf der NAB2012 -Auslieferung frühestens 2013
  3. Tut mir echt leid, aber irgendwie werden hier Sachen kritisiert die vielleicht noch in einem Dokumentarfilm nervig wären. Bei diesem Film handelt es sich aber um eine fictionale Geschichte, die man durch verschiedene Stilmittel umsetzten kann. Dazu gehört auch der Aspekt, das die verschiedenen Charaktere in ihrer eigene Welt leben. Diese spezielle Atmosphäre kann man z.B, durch Hall verstärken, da Hall auch immer etwas von Isolation hat. Nur weil dir das nicht passt muss du hier nicht über den Sounddesigner her ziehen. Ganz davon abgesehen das der Kollege mit mehreren Dominik Graf Produkt
  4. Habe "Sommer in Orange" jetzt auch endlich zu gesicht bekommen. Der Film hat wirklich ein paar extreme Bilder. Als Kameraassistent sieht es für mich aber beim Volksfest so aus, als ob man zu wenig Zeit hatte und die letzte Einstellung des Tages noch während des Sonnenuntergangs gedreht hat und mit ordentlich Licht dagegen angeleuchtet hat. Wenn man merkt das man sein Tagespensum nicht schaft, dann kommen erst die Totalen und danach versucht man die Nahen noch auf Tag zu leuchten. Die Alternative wäre natürlich ein neuer Drehtag, aber bei der Anzahl von Komparsen und den damit verbunden G
  5. @TK-Chris Das ist schade das du der Meinung bist, das RED nur "Spielzeug" ist. Diese Meinung ist aber weit verbreitet und liegt an den doch anfänglichen Problemen die man mit einer RED One hatte. Diese Probleme sind aber spätestens seit Mitte 2009 mit dem 17. Firmwareupdate behoben worden. Seit 2010 gibt es dazu noch den besseren MX Sensor, der noch mal eine Blende mehr auflösen kann. Der Forums Beitrag handelt hier aber vom Nachfolgemodell der RED One, der EPIC-M. Diese ist nur ein drittel so groß und wurde mit ganz anderen Vorgaben entwickelt. Hier ein kleiner Überblick über die
  6. Boaaaa! Alter Schwede wie kann ein einziger Mensch so viel Müll schreiben. Da haben wir schon fast gedacht das die Oceanic Gruppe verstummt wäre. Mal ganz ehrlich seit dem ich von vielen Kollegen mehr über euch erfahren habe, kann man euch getrost als kleine Nummer im Deutschen TV Geschäft bezeichnen. Was die meisten dabei verwundert, das ihr nicht viel mit Spielfilmproduktionen zu tun habt, aber so viel Erfahrung in diesem Bereich habt. Der Klarheit halber ARRI hat so um die 2.500 Alexas verkauft und das bei dem dreifachen Preis einer R1 ist das echt ein Gewinn. @ULi Gut ges
  7. Das hat man am Anfang an der etwas herunter gespielten Werbung und an der nicht mehr so frischen Kopie doch sehr deutlich erkennen können. Waren so knapp 250 Meter von Gebäude zur Leinwand. Aber keine Angst vor Schwarzsehern, so schnell kommt nicht ins Gebäude ;-)
  8. War vor etwa drei Wochen in Düsseldorf wegen Dreharbeiten im gegenüber liegenden Gerichtsgebäude. Nach Drehschluss dufte ich dann auch mal von Nachbargebäude ein Blick auf die riesige Leinwand werfen. Sogar von dort konnte man noch ganz klar erkennen, das ihr analog spielt :-) Eure Leinwand hat leider den Nachteil, das 1,85 das breiteste Format ist und nicht CS. Damit müsste die bespielte Fläche in etwa genau so groß wie beim OpenAir in Karlsruhe(24x10 Meter) sein. Das mit der Anlieferung des Premierenfilms hätte auch schief gehen können ;-) @LaB Der BR hat keine eigene Mediathek
  9. Es tut mir schon fast in der Seele weh, wenn ich sehe das solche Filme nur in 2k vorgeführt werden. Mit dem Vision3 200T Material und den Arri/Zeiss MasterPrimes holt man alles aus 35mm heraus. Da kratzt man bestimmt schon sehr an der 6k Grenze. Ich hoffe das es ein 4k DCP von dem Film geben wird.
  10. Freu mich schon auch wenn neben der Eunique und dem 3D Beyond Festival wenig Zeit für Kino übrig bleiben wird. Habt ihr eigentlich schon den 4k installiert?
  11. Ach schade der ehemalige IMAX Saal, kann ich mich noch glücklich schätzen letzten Herbst dort noch Inception gesehen zu haben. Was ist den mit der ganzen analogen IMAX Technik passiert? Haben die wirklich alles raus gerissen, gerade das IMAX Tonsystem war immer eine Fahrt nach Berlin wert. Haben die einen oder zwei DLP Projektoren? Bei so einer Leinwand sind die maximal 7KW Kolben nicht wirklich viel.
  12. Telleranlage mit Eigenproduktion "Betty an the The`s" und "Helden 06".
  13. ...im Lampenhaus ist zur Zeit ein 1,6KW Kolben eingebaut und hat noch Luft bis 2KW.
  14. Das ist die Audioregie von der man jeden einzelnen Kanal der SR-Anlage pegeln und bei Bedarf nochmal mit einem Equalizer anpassen kann. Der CP56 ist aber natürlich von einem Kinotechniker ein gemessen worden und kann auch direkt über die Endstufen laufen.
  15. ...noch genug Platz für DTS und Co...
  16. ...hat der CP56 doch noch einen schönen Platz bekommen. Damit man flexibel ist, sind alle fünf Kanäle per XLR an die Endstufen angeschlossen.
  17. Vorschaltgerät und 64A Anschluss der extra nur für den Projektor gelegt worden ist, damit auch noch genug für eine D-Cinema Anlage vorhanden ist.
  18. Blick ins Kino/Audiomax mit etwa 400 Sitzplätzen.
  19. ...und der Tonkopf mit Laser für den Lichtton.
  20. ...ehemaligen Anzeigen für Spannung und Strom, die leider außer Betrieb sind ;-)
  21. Schaltzentrale für das ProTools Audiostudio und des Kino/Audimax.
  22. ...und hier die schönen Endstufen für Subwoofer und der restlichen Laustprecher bis 7.1 kompatibel.
  23. Steuerung des Leinwandchasch und die Endstufen
  24. Links vom 35mm stehen ein 4:3 Präsentationbeamer und ein WUXGA EPSON Videobeamer mit knappen 7000 Ansilumen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.